Qualitätsprobleme bei DVB-T / DVB-T mit DVI-HDMI

+A -A
Autor
Beitrag
rainer76
Neuling
#1 erstellt: 02. Dez 2005, 18:07
Hallo Leute,

ich habe ein großes Problem mit meinem Plasma und dem DVB-T Receiver. Es handelt sich dabei um einen Hitachi 5200 (u.a.DVi Eingang) und einem DigiPal2, die über Scart verbunden wurden.
Eine Verbindung über den normalen Kabelanschluss produziert eine mäßige Qualität. Bei Freunden ist das Bild wesentlich besser ( kann aber glaube ich an der Signalstärke des KF liegen, oder ?)
Bei Verwendung des DVB-T R. in Verbidnugn mit einer aktiven Zimmerantenne bekomme ich allerdings selbst bei hervorragender Signalstärke nurein schlechtes Bild, das gegenüber der hervorragenden Qualität bei DVD's extrem abfällt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kennt eine Lösung. Habe ich u.U. falsche Einstellungen beim Plasma gewählt?
Gibt es eine bessere Kabelverbindung ? Z.B. Scart-DVI ??? Würde ich mit einem DVB-C Receiver einen bessere Qualität als mit dem normalen Kabelfernsehen erzielen ?
Gibt es schon einen DVB-T oder C Receiver mit DVI oder HDMI Schnittstelle ?

Sorry für die vielen Fragen. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Ein schönes Wochenende wünscht Euch
Rainer
Der_Ohne_Box_ist
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Dez 2005, 15:40
Hallo Rainer,

ich leide mit Dir. Ich habe einen Andersson-Plasma, den ich über einen Yamakawa-DVD-Player per DVI ansteuere. Das sieht supergeil aus.
TV empfing ich bisher über Kabel, das war soweit OK. Da ich die letzte Preiserhöhung nicht mitmachen wollte, habe ich auf DVB-T umgestellt (Technisat2) ich probiere jetzt schon mit der zweiten Aktivantenne herum aber das Bild sieht einfach sch** aus (Soliffekte in Hauttönen, bei Dämmerung oder Nebel). Den TechniSat-Receiver kann man leider nur über Scart anschließen und hier liegt das Problem. Am Anfang hatte ich auch eine Scart-Verbindung (hochwertiges Kabel mit Gold-Anschlüssen) zwischen Plasma und DVD, da hatte ich die gleichen Solis.
Daher bin ich dringend auf der Suche nach einem DVB-T Receiver mit DVI-Ausgang. Das Internet habe ich schon stundenlang gescannt, da ist nichts zu finden. Von der Sache her wäre es das einzig Sinnvolle, es macht ja wirlich keinen Sinn, ein digitale Signal zu empfangen und es dann analog in ein digitales Gerät zu senden.

Also, wer weiß was??? Bitte dringend antworten!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI stört DVB-T !
Gamma0815 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  2 Beiträge
TFT mit DVB-T
Bambusmofa am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  5 Beiträge
DVB-T
maria29111 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  6 Beiträge
dvb t oder dvb c?
rotkohl am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  6 Beiträge
DVB-T - DVD Rekorder
*Alex01* am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  6 Beiträge
DVB-C und DVB-T bei TV ?
-Ingo_D. am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  4 Beiträge
DVB-T und Video
Horsty70 am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  4 Beiträge
Minibeamer und DVB-T
paraHD am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  27 Beiträge
TV mit DVB-T + DVD-Recorder ohne DVB-T
eddy26133 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  2 Beiträge
Antennenkabel & DVB-T
maria29111 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.959 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedsex4all
  • Gesamtzahl an Themen1.414.462
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.928.524

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen