Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

HDMI Splitter

+A -A
Autor
Beitrag
RulingTex
Stammgast
#1 erstellt: 31. Jan 2006, 13:42
Moin Allerseits,

ich habe noch ein kleiner Verkabelungsproblem bei meiner Anlage. Ich habe mehrere Quellgeräte (DVD, dBox2, Xbox) an meinen Denon 4306 angeschlossen, der somit als AV-Schaltzentrale bei mir dient. Ich habe 2 Wiedergabegeräte (Beamer und LCD), die beide über digitale Eingänge verfügen. Da mein 4306 aber leider nur einen HDMI-Ausgang hat, ist im Moment nur der Beamer über HDMI angeschlossen. Der LCD hängt an einer YUV-Verbindung. Da ich aber auch den Scaler des 4306 auch gerne für meinen LCD nutzen möchte, bin ich also auf der Suche nach einem HDMI Splitter.

Bisher war mir nur der Splitter von Gefen (http://hifi-regler.de/shop/gefen/gefen_hdmi_splitter_1_2_a.php) bekannt. Knapp € 330,- finde ich aber dann doch sehr übertrieben.

Ich bin nun auch einen deutlich kostengünstigeren Splitter bei einem amerikanischen Anbieter gestoßen:
http://www.monoprice...format=2#description
Die rund $ 15,- finde ich dann schon eher angemessen.

Meine Fragen an Euch:
- Hat jemand von Euch vielleicht schon mal Erfahrungen mit diesem oder ähnlichem Produkt gemacht?
- Gibt es irgendwelche technischen Einwände, die gegen diesen Splitter sprechen?
- Kann sich der Splitter negativ auf die Qualität des Signals auswirken? Da ja eigentlich nur 0en und 1en über diesen Signalweg übertragen werden, dürfte es doch nicht der Fall sein, oder?

Über Eure Meinungen hierzu würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

RulingTex
fehlermeldung_2000
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2006, 16:37
probiers einfach aus und poste das Ergebnis, dann lernen wir alle davon. Bitte sei so nett und ergänze dann auch den Parallelthread danke.
RulingTex
Stammgast
#3 erstellt: 31. Jan 2006, 17:05
Hatte eigentlich gehofft, mir erst noch ein paar Meinungen einzuholen, ob so ein Splitter überhaupt etwas taugt. Irgendwelche technischen Unterschiede zu dem Gefen muß es ja wohl schon geben, die die € 300,- Preisunterschied rechtfertigen.
Der Anbieter versendet leider nicht weltweit und akzeptiert auch keine ausländischen Kreditkarten bzw. PayPal, so dass ich eine Bestellung nur irgendwie über Freunde in den USA abwickeln kann. Sonst hätte ich das Ding auf jeden Fall schon bestellt.

Wollte also nur mal antesten, ob sich dieser Aufwand Eurer Meinung nach lohnt.

PS: Wegen Parallelfred, war vielleicht nicht ganz glücklich. Zugegeben. Fand aber, dass meine Frage dort nicht 100% passte. Bitte nicht hauen...
RulingTex
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2006, 01:31
Kurzes Update:

Die Leute von www.monoprice.com sind super freundlich und unkompliziert. Auf Anfrage ist auch internationaler Versand möglich. Bezahlung kann über PayPal abgewickelt werden.

Habe mir dementsprechend eben einen Splitter 1x HDMI auf 1x HDMI und 1X DVI gekauft (http://www.monoprice...eq=1&format=2&style=). Hat inklusive Versand nicht ganz 15 Euro gekostet.
Ich werde hier auf jeden Fall von meinen Erfahrungen berichten, sobald der Splitter eingetroffen ist.
Fudoh
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2006, 06:14
Über einen Bericht würde ich mich nach Eintreffen sehr freuen. Der Y Adapter dürfte eigentlich den HDCP Handshake nicht mitmachen, aber ich lass mich gerne eines Besseren belehren.

Grüße
Tobias
das6Mio$ohr
Stammgast
#6 erstellt: 03. Feb 2006, 02:37
Schade - hätte den Splitter gebraucht um 2 DVD Player an meinem Plasma am gleichen HDMI Port anzuschließen.
Geht aber nicht.


You can only connect one input device (i.e. DVD player,cable box or satellite receiver) to two output device(i.e. TV or projector).You can't connect two input device (i.e. DVD player,cable box or satellite receiver) to one output device(i.e. TV or projector)
RulingTex
Stammgast
#7 erstellt: 21. Feb 2006, 14:40
Heute habe ich den Adapter endlich in der Post gehabt. Voller Vorfreude und Erwartung also ausgepackt. Erster Eindurck: solide Verarbeitung, vergoldete Anschlüsse.

Soweit so gut. Den Adapter an meinen AVR gesteckt und Beamer per HDMI an den Adapter. Alles funktioniert. Xbox (S-VHS), dBox2 (YUV) und DVD (HDMI) alles ohne Probleme.

Dann also den TV per DVI ebenfalls an den Adapter. Ergebnis: Xbox und dBox2 ohne Probleme. Beim DVD bleibt das Bild allerdings schwarz, auch wenn entweder TV oder Beamer im StandBy sind.

Den Beamer vom Adapter abgezogen, und schon funktionierte alles auf dem TV.

Also funktioniert der HDCP Handshake nicht Fudoh hat leider Recht gehabt.

Schade, hätte klappen können...

Für alle, die keine HDCP-geschützten Inhalte über den Adapter laufen lassen wollen, kann ich ihn empfehlen. Nur sobald ein DVD-Player oder HDTV-Receiver mit ins Spiel kommt, ist er nicht mehr zu gebrauchen.

Also bleiben wohl weiterhin nur die teuren Alternativen von Gefen etc. Oder hat jemand noch eine andere Idee, die nicht gleich € 300,- kostet??

Gruß, RulingTex
darkdevil11
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Nov 2006, 00:01
hi
ich möchte mir auch so ein y hdmi adapter kaufen
jetzt hast du aber geschrieben das er kein hdcp unterstützt aber ein normaler dvd player hat doch nix mit hdcp zu tun oder ich dachte hdcp ist nur bei hdtv player vorhanden
also muß es doch funktionieren ein dvd player einmal zum tv und einmal zum beamer zu machen
Stress
Inventar
#9 erstellt: 14. Nov 2006, 11:43
Servus,


darkdevil11 schrieb:
...
jetzt hast du aber geschrieben das er kein hdcp unterstützt aber ein normaler dvd player hat doch nix mit hdcp zu tun oder ...

über DVI und HDMI gibt der DVD das Signal mit HDCP auch bei SD Material aus (es gibt jedoch Player mit HDCP off).
darkdevil11
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Nov 2006, 20:56
hi was heist SD Material.
welcher player kann hdcp off wollte mir den denon 1930 holen kann der es?
ich glaube ich habe das mit dem hdcp nicht richtig verstanden ich dachte die ganze zeit das es ein kopier schutz ist der mit auf der dvd drauf ist aber wie funktioniert das den genau?
wenn ich das richtig verstehe sende der dvdplayer irgend etwas und was macht dann der tv damit?
oder wie kann ich das verstehen das der dvdplayer bei hdmi mit hdcp das siginal ausgibt


[Beitrag von darkdevil11 am 14. Nov 2006, 20:59 bearbeitet]
darkdevil11
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Nov 2006, 01:37
hi
was were wenn man den beamer oder den lcd komplett vom strom trennen würde wer das bild dann immernoch schwarz
wenn das gehen würde würde ich einfach an den tv und an den beamer eine funksteckdose machen
Stress
Inventar
#12 erstellt: 15. Nov 2006, 13:18
Servus,


darkdevil11 schrieb:
hi was heist SD Material.

normales PAL bzw. NTSC.


darkdevil11 schrieb:

welcher player kann hdcp off wollte mir den denon 1930 holen kann der es?

Am besten mal die Suche bemühen, ich kann es dir nicht genau sagen.


darkdevil11 schrieb:

ich glaube ich habe das mit dem hdcp nicht richtig verstanden ich dachte die ganze zeit das es ein kopier schutz ist der mit auf der dvd drauf ist aber wie funktioniert das den genau?

Sehr einfach erklärt:
Wenn ein Film über den digitalen Anschluss wie HDMI/DVI ausgegeben werden soll, fragt das Wiedergabegerät den TV ob er HDCP beherrscht. Wenn ja, dann wird verschlüsselt ausgegeben -- wenn nein gibt es kein Bild.
Lange und ausführliche Erklärung dazu findest Du auch hier im Forum.


darkdevil11 schrieb:
was were wenn man den beamer oder den lcd komplett vom strom trennen würde wer das bild dann immernoch schwarz
wenn das gehen würde würde ich einfach an den tv und an den beamer eine funksteckdose machen

Diese Frage verstehe ich leider nicht trotz mehrfachem Lesen
carrera
Stammgast
#13 erstellt: 15. Nov 2006, 23:30
Hi,

@Ruling Tex. ich glaube, dass Dein Problem mittels eines HDMI Switch zu lösen ist. Diese gibt es auch für kleines Geld, wenn man auf Fernbedienung und son Zeug verzichtet. Aber wie der Name Switch schon sagt, geht halt nicht beides gleichzeitig, sondern Du kannst halt ohne Umzustecken wechseön.

@Stress: wenn ich nun einen Beamer sowohl mit DVD Player (=HDCP) als auch mit meinem PC (der hat einen DVI Ausgang) wechselseitig betreiben möchte, dann müsste das doch mit dem Splitter funktionieren???

Viele Grüsse
Carrera
darkdevil11
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Nov 2006, 01:57
Hi
die frage die du nicht verstanden hast
habe ich vieleicht bischen blöd geschrieben also hoffentlich noch mal zum verstehen
ich möchte das der dvd player das bild an meinem lcd und einmal an meinem beamer ausgibt gleichzeitig muß nicht sein weil eh die lw vor dem tv ist.´
also brauch ich einen splitter mit dem kabel geht es ja nicht weil das kabel kein hdcp unterstützt.
meine frage war jetzt erkennt der dvd player das zwei geräte angeschlossen sind auch wenn ich von einen der zwei geräte den netz stecker ziehe.
RulingTex hat ja geschrieben " Den Adapter an meinen AVR gesteckt und Beamer per HDMI an den Adapter. Alles funktioniert. Xbox (S-VHS), dBox2 (YUV) und DVD (HDMI) alles ohne Probleme.

Dann also den TV per DVI ebenfalls an den Adapter. Ergebnis: Xbox und dBox2 ohne Probleme. Beim DVD bleibt das Bild allerdings schwarz, auch wenn entweder TV oder Beamer im StandBy sind."

im standby geht es nicht aber vieleicht wenn der stromstecker gezogen ist
wenn das so ist könnte ich einfach eine funksteckdose an beide geräte machen und bräuchte dann nur immer das gerät das ich nicht brauche vom strom trennen.
dann bräuchte ich nicht immer umstecken.

sorry ich weiss bischen kompliziert bin aber in meinem wohnzimmer bischen verwöhnt habe alles über funk (rolladen, leinwand licht usw).
were blöd wenn ich dann wegen einem kabel immer umstecken müsste
JeanLuc_7
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Nov 2006, 14:55
Salut,

ich hatte das gleiche Problem: Beamer und TV beide mit HDMI-Eingang, dazu mehrere HDMI-Geräte (DVD, HDTV-Receiver). Von Gefen gibts dazu nen Matrix-Switcher 4 auf 2 für schlappe 600 Euro.

Meine Lösung: Als Umschalter verwende ich meinen Philips-Receiver mit 2 HDMI-Eingängen. Als Switch verwende ich eine Billigbox mit mechanischem Umschalter, die ich hinter mein AV-Regal geschraubt habe. Die bekommt man ja überall. Wenn ich nun den Beamer ansteuern will, drücke ich da auf ein Knöpfchen und beim TV umgekehrt. Was ist nun der Trick? Ganz einfach: die Billigbox wird als Switch (2 vEingänge, ein Ausgang) verkauft, nicht als Splitter (2 Ausgänge, ein Eingang). Da sie rein mechanisch ist, funktioniert sie andersrum aber genauso. Problem gelöst.

Wahrscheinlich hält er wegen der Mechanik nicht ewig, dafür gibts aber keine Probleme mit HDCP, da ja keine elektronischen Verzögerungen auftreten.

Grüße, JL
RulingTex
Stammgast
#16 erstellt: 23. Nov 2006, 15:11
Moin Allerseits,

mein letzter Post in diesem Fred liegt ja schon ein Weilchen zurück, und ich habe mir gedacht, ich kann Euch mal meine Erfahrungen seitdem schildern.

Nachdem der günstige Splitter nicht funktioniert hat, habe ich mir einen manuellen HDMI-Switch für knapp über 30 Euro zugelegt und diesen "rückwärts" betrieben. Also mein Quellgerät an den Ausgang des Switches und die Beamer und TV jeweils an die Eingänge. Da der Switch keine Dioden o.ä. verbaut hat, funktioniert das auch ohne Probleme.

Nach ca. 2 Monaten hat der Switch dann jedoch einen Wackelkontakt bekommen. Plötzlich war das Bild weg und man musste mehrmals auf den Wahlknopf drücken, damit die Verbindung wieder hergestellt wurde. Die Verarbeitungsqualität dieses Switches ließ also zu wünschen übrig - auf der anderen Seite, was kann man für 30 Euro schon erwarten?

Also habe ich dann relativ generft doch das Geld in einen vernünftigen HDMI-Splitter von Gefen investiert. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Kein Umschalten, kein Wackelkontakt, sondern einfach nur das betreffende Gerät einschalten und schon ist das Bild da. Die Bildausgabe funktioniert übrigens auch parallel auf beiden Geräten - auch bei HDCP-geschütztem Material.

Fazit: Auch wenn es eine Menge Kohle ist, die man für den Gefen Splitter hinlegen muss, aus meiner Sicht ist er die Investition wert.

Gruß, RulingTex
Michael_KR
Stammgast
#17 erstellt: 24. Nov 2006, 20:39
Hallo,

bin auch auf der Suche nach so einem Splitter-/Verteilerzeugs, da die Einfach-Lösung HDMI-Splitter nur teilweise funzt: Das lästige Umstecken von 2 HDMI-Steckern (einer zum Beamer und einer zum LCD-TV) entfällt zwar, aber: Beid Geräte gleichzeitig zu betreiben, ist NICHT möglich!

Das 2. Gerät muss sogar komplett ausgeschaltet sein - Standby reicht NICHT!

Dafür kann ich nun endlich Picture-in-picture am LCD-TV machen weil mein LCD-TV (Samsung LE 32 R 41 B 32-Zoll) zwar die Funktion PIP = picture in picture hat, diese aber NUR via HDMI funzt. Mein einziger HDMI-Ausgang vom AV-Receiver (der hat zwar 5 Millionen Ein- und Ausgänge ABER nur einen für HDMI !!!!) auf den Beamer geht. Das war der Hauptgrund für den Kauf des einfachen HDMI-Splitters (für knapp 30 Euro).

Falls es jemanden interessiert: Außer dem hier schon erwähnten Gefen-Splitter/Verteiler für rund 350 Euros gibt es nun einen von Spatz (www.spatz-tech.de) für "nur" 250 Euros.

Hat ev. jemand den Spatz schon getestet? Ist der besser als die Taube auf´m Dach (Gefgen)?

Danke für ne Info!

Gruss Michael
maecdt
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Mrz 2007, 15:56
Hi,

habe mir den Spatz HDMI-Splitter zugelegt.Receiver Pace DS 810 KP verbunden mit Samsung LE37S71S und Sanyo Z3. Bildausgabe auf beiden Geräten funktioniert (HDCP wird auch unterstützt). Nur muß ich manchmal Störungen im Bild feststellen. Kommt zwar selten vor, aber sie kommen immer wieder. Versuche jetzt mal die Fehlerquelle zu anaysieren:
Lasse beide Geräte mit dem Splitter verbunden, aber ich schalte den Sanyo über den Netzstecker aus ( kein Standby ).
Mal sehen, ob die Bildstörungen verschwinden.
Halte euch auf dem Laufenden.

Mfg.
maecdt
delgrand
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 22. Feb 2008, 20:12
schaut euch mal bei cypress um:

http://www.cypress.c...ucts%20-%202007&SR=0
big_bad_mama
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Mai 2008, 09:01
Hallo,

der am anfang des Threads angesprochene Shop hat auch was interessantes jetzt:

4X2 True Matrix HDMI 1.3a Powered Switch w/ Remote Controller (Rev. 2.0) für 89 $


leider momentan nicht lieferbar aber ich werde benachrichtigt wenns so weit ist

kennt jemand ne alternative um den Preis.

Oder jemand interesse an ner Sammelbestellung?

Gruss
Erdal
Fleg
Stammgast
#21 erstellt: 29. Mai 2008, 17:36
Hy,

habe mir nen 3x2 HDMI Splitter gekauft...bei Firma TrendTop

Laut Beschreibung heist es, 3 HDMI Geräte bei HDMI-IN anschließen und auf 2 Quellen glechzeitig wiedergeben...(HDMI-Out 1, HDMI-Out 2)
HDCP-Kompatibel laut Beschreibung!!!

Haut nicht hin... Habe meine Blu-ray Player Sony BDP-S300 in den HDMI-In gesteckt und wollte dann auf meinem Plasma und auf meinem Beamer vezweigen...

Fazit: Auf dem Beamer habe ich ein Bild, auf meinem Plasma nicht....

Kann mir jemand sagen, an was das liegt....

Kann das mit dem HDCP zusammenhängen....

Dachte , jetzt hört endlich die nervige Umsteckerei auf und es funzt nicht!!!

Wäre für Ratschläge dankbar!!!!

Gruß

Fleg


[Beitrag von Fleg am 29. Mai 2008, 17:37 bearbeitet]
Robert76
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Sep 2008, 14:50
tut sich hier noch was ?

möchte mir auch einen splitter zulegen. welcher wäre den zuempfehlen ?
Holti
Stammgast
#23 erstellt: 12. Sep 2008, 22:13
Hallo,
ich habe hier einen von China und den Gefen, deide bereiten mir Kopfschmerzen.
Sie sind beide HDCP fähig, ich frage mich blos was sie einen damit sagen wollen.
Gibt es nicht sowas wie einen HDCP-Killer ?

MfG, Jens
Bollundus
Stammgast
#24 erstellt: 21. Sep 2008, 17:46
Gestern kam der HDMI Switch 3in 2out von TrendTop an. Verpackung war schon mal geöffnet und das Gerät gab "Out of the Box" keinen Mucks von sich. Ein noch zusätzlich bestelltes Kabel lag erst gar nicht bei. Fazit:
Nie wieder TrendTop.
Kann noch irgend jemand einen bezahlbaren Switch mit zwei HDMI-Ausgängen empfehlen?
Holti
Stammgast
#25 erstellt: 21. Sep 2008, 18:32
Hallo,
ich kann die den anbieten oder einen Gefen 4x2, ich hatte mit der HDCP Geschichte Probleme und habe es jetzt anders gelöst.

http://cgi.ebay.de/w...IT&item=110280074617

MfG, Jens
Robert76
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Sep 2008, 19:22

Holti schrieb:
Hallo,
ich kann die den anbieten oder einen Gefen 4x2, ich hatte mit der HDCP Geschichte Probleme und habe es jetzt anders gelöst.

http://cgi.ebay.de/w...IT&item=110280074617

MfG, Jens



ist der im link in Ordnung ? Verkäufer seriös ?

Mfg
Holti
Stammgast
#27 erstellt: 21. Sep 2008, 22:45
Hallo,
ich kann leider nur sagen dass er nach 14 Tagen bei mir angekommen ist und ein Zettel vom Zoll das sie die Rechnung brauchten und sie in Kopie beiliegt. Packet war aufgeschnitten und es war keine Kopie bei.
Es ist der auf dem Foto mit dem Display, mit der PS3 und den Humax HD1000 läuft er einwandfrei.
Es gibt blos mal Probleme mit HDCP geschützten Material.
Es wird denke ich aber direkt an den HDCP liegen weil der Gefen da auch Probleme bereitet.
Ich hatte hier im Forum gelesen es darf wohl beim einschalten nur ein Anzeigegerät am Netz sein. Es gelten ja beide Splitter als HD-Ready, ist vieleicht ja eine Bedingung.
Mir war es bei meinen Zweck zu problematisch und habe mir etwas anderes einfallen lassen.

MfG, Jens

Der Beitrag wo ich sie anbiete, wollen den ja nicht mißbrauchen:
http://www.hifi-foru...m_id=173&thread=4104
tombman
Stammgast
#28 erstellt: 15. Apr 2009, 07:54
Es muß ja zwangsläufig Probleme geben, denn der handshake kann ja immer nur zwischen 2 Geräten stattfinden, und nicht zwischen 3.
Wenn Ausgabe 1 sagt "kann ich" aber Ausgabe 2 "kann ich nicht", was soll dann der splitter dem Eingabegerät melden?
Eben, geht nicht. Nur wenn zufällig beide Ausgabegeräte das selbe melden kann es funken.

Ich würde einfach einen simplen HDMI Umschalter nehmen.

Ich werde das Problem übrigens auch bald haben, also 2 Ausgabegeräte, TV+ Beamer und einen Haufen Eingabegeräte (2 Konsolen+ PC)
roedert
Stammgast
#29 erstellt: 16. Apr 2009, 18:01
...ich hatte erst einen einfachen Splitter von ebay - der machte aber teilweise Probleme dass ich das Signal am Beamer nicht mehr ankam wenn dieser zum Zeitpunkt des Switch-Einschaltens nicht eingeschaltet war.
Dann habe ich mir diesen gekauft und der läuft ohne Probleme am Ausgang des Denon 4306 - angeschlossen sind ein Plasma und ein Beamer.

Gruß Tilo


[Beitrag von roedert am 16. Apr 2009, 18:06 bearbeitet]
tombman
Stammgast
#30 erstellt: 18. Apr 2009, 06:33
Gibts keine rein mechanischen Schalter?
roedert
Stammgast
#31 erstellt: 18. Apr 2009, 08:34

tombman schrieb:
Gibts keine rein mechanischen Schalter?



lies dazu mal hier

Gruß Tilo
DjNorad
Neuling
#32 erstellt: 18. Sep 2009, 13:53
Der ATEN VS182 Splitter soll ja recht gut und inzwischen sogar auch bezahlbar sein ....

Hab ich jetzt beim Amazon Marketplace bestellt ... ma gucken wie er sich so macht...

Ich werde berichten.
j-a-g!
Neuling
#33 erstellt: 05. Nov 2009, 14:06
hallo zusammen!

ich möchte an meinen lcd-tv gerne via hdmi einen digitalen kabelreceiver sowie zukünftig auch einen dvd-festplattenrecorder anschließen.

meiner laien-ansicht nach muss ich aber auch den dvd-recorder via hdmi an den receiver (und nicht an den tv) anschließen, damit der dvd-recorder das digitale signal empfangen und aufnehmen kann. jetzt haben die gängigen receiver auf dem markt aber nur einen hdmi-port, so dass ich noch einen hdmi-splitter benötige.

nun meine fragen:
ist es denn möglich, den hdmi-splitter auch an den receiver (und nicht an den tv) anzuschließen, so dass ich über den splitter dann den dvd-recorder anschließen kann?
oder lässt sich ein splitter technisch gesehen nur am tv anschließen?
oder empfängt der dvd-recorder auch das digitale signal des receivers, wenn ich ihn direkt via hdmi an den tv anschließe?
benötige ich für den receiver (z.b. Kjaerulff1 Maximum C-80) noch einen bestimmten adapter bzw. ein modul, damit das digital-tv mit der smartcard (kabel deutschland digital) funktioniert?

vielen dank für eure hilfe!!! :-)

j-a-g!


[Beitrag von j-a-g! am 05. Nov 2009, 14:33 bearbeitet]
timilila
Inventar
#34 erstellt: 05. Nov 2009, 14:52
Habe für alle die noch einen Splitter suchen, hier berichtet, daß es eine Lösung für ca. 30 Euro gibt. Funktioniert perfekt.
Das Signal wird von einer Quelle aufgetrennt für a) den Amp und b) den TV.
annonym
Stammgast
#35 erstellt: 09. Dez 2009, 20:45
Will es mal wieder aufleben lassen :-)

Ich möchte ein Hdmi Signal auf zwei Stecker verteilen !

"Gleichzeitig"

Um einmal direkt in den TV und einmal in den AV.

Problem ist das der Klangunterschied bei den Yamaha Geräten so gross sind, das ich mich nicht damit abfinden will das er im Puredirekt Modus das Bild nicht durchschleift !
dolf
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Dez 2009, 15:17
Ich würd auch sowas benötigen.

Ein Mediaplayer via HDMI an Beamer und LCD angeschlossen. MUSS aber nicht auf beiden gleichzeitig darstellen können. Entweder oder, schau ja nicht gleichzeitig auf beiden.
Ist sicherlich einfacher wegem dem HDCP wenn entweder das eine oder das andere Gerät eingeschaltet ist.

Aber natürlich solls keine teure Box um hunderte Euros sein sondern maximal bis 30-50 Euro wenn überhaupt, falls es technisch möglich ist.
annonym
Stammgast
#37 erstellt: 10. Dez 2009, 15:29
Ja wenn es ein Umschalter sein soll dann gibt es da viele.

is auch für 50 Euro kein Problem.

Aber wenn es Gleichzeitig gehen soll dann ist des bei vielen Geräten nur eingeschränkt oder garnicht möglich.

mfg
dolf
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Dez 2009, 18:23
Hab jetzt doch noch was gefunden, laut den Bewertungen soll das Ding ganz gut sein, ich hoff ich darf das hier posten:

http://www.amazon.de...id=1260458539&sr=8-1
annonym
Stammgast
#39 erstellt: 11. Dez 2009, 03:19
Ja das Sieht sehr gut aus.

Ich werde Ihn bestellen und dann mal sehen.

Laut den Berichten müsste es ja ohne Pobs gehen :-)


Danke das hat sehr geholfen.

mfg
dolf
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Dez 2009, 09:24
Das Ding ist natürlich aktiv und hat auch eine Signalverstärkung.
Miru
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 25. Dez 2009, 23:52
Hats schon einer?
Wie hoch ist der Stromverbrauch? Das Teil hat doch ein eigenes Netzteil,oder?

Gibts sowas auch für 2 Quellen und 2 Ausgänge?
Oder muß ich dann eben 2 Geräte kaufen?

Danke
Michael
annonym
Stammgast
#42 erstellt: 26. Dez 2009, 01:13
in paar tagen weis ich mehr ;-)
Loewensturm
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Dez 2009, 14:23
ich möchte das Ausgangsignal des Technisat und der PS3 jeweils mit einem HDMI-Y-Adapter aufteilen, damit eine gleichzeitige Ansteuerung des Sammy und des Onkyo erfolgen kann, geht das ???
annonym
Stammgast
#44 erstellt: 31. Dez 2009, 18:44
ich hätte schon längst schreiben können was geht und was nicht wenn des ding heute gekommen wäre :-/

Leider hat es bei der Lieferung gefehlt und jetzt muss ich mich mit dem Händler rumärgern weil er behauptet laut Gewicht wäre es dabei gewesen.

Wenn ich Ihn hab werd ich genau schreiben ;-/
Miru
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 27. Jan 2010, 20:00
Hallo,

wie siehts aus?
Schon was angekommen und getestet?

Gruß
Michael
annonym
Stammgast
#46 erstellt: 28. Jan 2010, 21:51
Ja hab ich :-) tut mir Leid.
Ich habe in verschiedenen Foren geschrieben und es erst jetzt gemerkt das ich hier noch nicht geantwortet habe.

Der Splitter funktioniert TADELLOS !

Der macht wie er soll.

Ich betreibe Ihn mit einem C-200 (Mediastreamer) dem Samsung 6000" und dem AVR YamahaRX1800.

Kann jetzt endlich im Pure direkt Modus auch Bild auf dem TV haben.

Wiedergabe vom C-200.

Is echt Perfekt.

Habe jetzt ein neues Problem ;-)

Will mir einen HD Sat Resciver holen um diesen dann auch mit dem AVR zu nutzen und da ebenfalls so einen Splitter verbauen.

Werd mir da aber was mit dem Netzteil bauen. Will nicht noch ein zusätzliches Steckernetzteil. (1,3 Watt Standby)

Ist nicht Zeitgemäss. Habe wirklich viele HiFI und Media Komponenten getestet. Die meistet haben einen kaum Messbaren Standb Verbrauch.

Was mir auch Negativ auffällt ist der Nubert SUB aus der Nu Line Serie.

1,8 Watt hab ich da gemessen !
Gerade bei diesem Gerät wo sich auf der Vorderseite keine Möglichkeit bietet Ihn direkt auszuschalten :-(

Und der Sub ist bei mir eine Komponente die immer AN is.
Miru
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Jan 2010, 22:03
Hallo,

danke für die Info.
Gibst sowas eigentlich auch ohne Netzteil?

Gruß
Michael
annonym
Stammgast
#48 erstellt: 29. Jan 2010, 00:49
nicht das ich wüsste :-(

denke nicht ds es gehen würde.

Is wohl bedenklich die Power für die Signalverarbeitung vom Hdmi Signal weg zu nehmen ?
freuers
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 24. Feb 2010, 13:25
doch geht auch ohne Netzteil

guckste hier: HDMI - Y-Verteiler mit 30cm Kabel ( Amazon )
oder : HDMI-Kabeladapter 2x19-pol.HDMI-Buchse>19-pol.HDMI-Stecker ( Amazon )
Klick

Funktionierte bei mir mit Beamer /LCD TV gleichzeitig, allerdings habe ich meinen Beamer nach bereits 2 Wochen mit einem HDMI Port ( beide Ports) defekt weggeben müssen. Ich kann mir aber nicht vorstellen das es an dem Splitter lag, dennoch bleibt ein übler Nachgeschmack. Das HDMI Ports/ Eingänge durch Splitter oder evtl. sogar durch Billig HDMI Geräte zerstört werden, habe ich jedenfalls noch nirgends gelesen, bzw. ergoogelt.


[Beitrag von freuers am 24. Feb 2010, 13:33 bearbeitet]
kaernesto
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 27. Feb 2010, 19:33
Hi,

ich habe bei mehreren Anbietern die HDMI-Splitter von Digitus gesehen, die es mit zwei, vier und acht Ports gibt. Das Gerät mit zwei Ports (DS-41301) ist teilw. unter 40,- Euro erhältlich und unterstützt laut Datenblatt HDMI 1.3b, 1080p und ist HDCP-kompatibel. Hat noch niemand Erfahrung mit diesem Teil? Klingt ja so, als ob dieser Splitter alle Anforderungen erfüllen würde, um HDMI-Signale ohne umzuschalten am TV und am Beamer wiederzugeben....

Herstellerinfo
kaernesto
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 19. Mrz 2010, 14:09
Nachtrag zum HDMI-Splitter von Digitus

Ich habe mir den Digitus-Splitter zugelegt und kann sagen, er funktioniert völlig problemlos. Ich habe ihn am HDMI-Ausgang meines AV-Receivers angeschlossen und habe jetzt - ohne umzuschalten oder umzustecken - FullHD-Videos sowohl am Flatscreen, als auch am Beamer. Als Zuspielquellen dienen Mediaplayer (DuneHD), BluRay-Player (Sony BDP-S370) und Sat-Receiver (Kathrein UFS-922). Mit keinem Gerät gab es irgendwelche Probleme bei der Wiedergabe.

Gruss k.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic Viera an Denon 4306
von_Bödefeld am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  10 Beiträge
SVHS Probleme beim Denon AVR 4306
Akira666 am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  3 Beiträge
nokia dbox2 auf hdmi beamer
baronrittl am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  5 Beiträge
Dreambox an Denon 4306 per YUV oder S-VHS?
holck am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  2 Beiträge
HDMI an alten Beamer
artaxx am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  4 Beiträge
Anschluss AV-Reciever an TV und Beamer
mschuldes am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  6 Beiträge
HDMI Verkabelungsproblem
odb9 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  6 Beiträge
HDMI switch als splitter ?
biffix am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  3 Beiträge
Ausgabe mit HDMI / YUV Componenten - YUV funktioniert nicht
FRANK_DA_TANK am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  5 Beiträge
Anschlussproblem YUV, DVI, HDMI XBOX 360
SchäbigerVogel am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.328 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedcalamzdd
  • Gesamtzahl an Themen1.414.987
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.688

Hersteller in diesem Thread Widget schließen