Rechner über längere Strecke mit TV, Boxen und Monitor verbinden

+A -A
Autor
Beitrag
derrobs
Neuling
#1 erstellt: 28. Jul 2006, 08:19
EDIT: Mir is grad aufgefallen, dass der Thread wohl besser in das PC-&-HiFi-Forum passen würde.
Ich bitte vielmals um Entschuldigung und bitte einen freundlichen Mod darum, dass Thema zu verschieben.

Hallo Leute,

ich hoffe die Anmeldung in diesem Forum hat sich gelohnt, und ich finde hier Leute, die mir weiterhelfen können.

Also folgendes:

Ich ziehe demnächst in eine neue Wohnung, 2-Raum-Wohnung um genau zu sein. Nun habe ich vor, meinen Schreibtisch und Rechner mit ins Schlafzimmer zu stellen. Soweit so gut. Da ich jedoch, fast ausschließlich über den Rechner Musik höre und wenn dann auch in der gesamten Wohnung, wollte ich Boxen ins Wohnzimmer hängen, die mit dem PC im Schlafzimmer verbunden sind. so, hier tauchen meine ersten Fragen schon auf:

1. Die Boxen, die ich dafür gerne benutzen würde, hängen zuzeit noch an meinem DVD Player. Es handelt sich dabei um ne kleine 5.1 Anlage. Das Foto vom Anschluss hinten am DVD Player ist hier zu sehen (http://img233.imageshack.us/img233/7048/dsc00319ed0.jpg). Nun würde ich gerne einerseits über diese Boxen Musik vom Rechner hören, andererseits die Boxen auch für den DVD-Player weiternutzen. Was gibt es da für Möglichkeiten? Welche zusätzlichen Geräte bräuchte ich da evtl?

2. Welche Audiokabel bräuchte ich da, um so wenig Verlust wie möglich zu haben, denn die Länge würde sich dann schon auf 10 - 15m belaufen (vom Rechner im Schlafzimmer bis zu den einzelnen Boxen im Wohnzimmer).

3. Wie kann ich die Boxen überhaupt an meinen Rechner anschließen? Hier mal ein Foto von der Rückseite meines Rechners, wo man die Soundkartenein- und ausgänge sehen kann (http://img142.imageshack.us/img142/3889/dsc00321jz8.jpg). Gibt es da Adapter, mit denen ich die Boxen nutzen kann?


Weiterhin habe ich vor, um nicht ständig zum Musik wechseln ins Schlafzimmer rennen zu müssen, mir ein "Musik-Terminal" einzurichten. Dazu habe ich vor, einen TFT an die Wand zu hängen, und dazu einfach nur Maus und Tastatur. Nun hab ich mich schonmal ein wenig informiert über Monitorkabel, denn das Kabel würde schon so 10m Länge haben müssen. Bei den normalen Billigkabeln sind die Verluste ja über eine solche Entfernung unerträglich. Beim stöbern im Netz bin ich dann auf sogenannte KVM-Kabel gestoßen, die ja genau meinem Verwendungszweck entsprechen und auch so gut abgeschirmt sind, dass sie 10m problemlos überbrücken können. Das hier z.b. das hier (http://www.leunig.de/_pro/kvm_kabel/index.htm). Alles schön und gut, jedoch kostet dieses 10m-Kabel satte 100 Euro. Mein Fragen:

4. Gibt es da noch billigere Alternativen, oder muss ich einfach in den sauren Apfel beißen und die 100 Euro für Qualität löhnen?

5. Wie sieht es aus, wenn ich 12m Kabel benötige, aber nur hochwertiges Kabel in der Länge von 10m kaufe und ein billiges 2m Kabel dranhänge. Wären da die Verluste noch erträglich?

6. Ich habe an meiner Grafikkarte einen VGA-Ausgang und einen DVD-I-Ausgang. Daran wollte ich dann die beiden Monitore hängen, also meinen normalen, der im Schlafzimmer steht und den Terminalmonitor im Wohnzimmer. Kann man die dann eigentlich parallel betreiben? Oder funktioniert dann immer nur einer von beiden?


Als letztes hatte ich dann noch vor, den Fernseher (im Wohnzimmer) mit dem Rechner per Scartkabel zu verbinden. Scartausgang ist am Rechner vorhanden.

7. Nun würde ich gerne noch wissen, ob ein normales (billiges) Scartkabel ausreicht? Wie gesagt, ca 10 - 15m müssten bis zum Fernseher wohl überbrückt werden. Oder gibt es auch hier so große Verluste, wie bei Monitorkabeln, und ich müsste mir teure, hochwertige Kabel kaufen.

8. Wie teuer wären die Kabel ungefähr?



So das wär's erstmal. Wie ihr seht habe ich von der ganzen Materie nur bedingt Ahnung und hoffe daher, dass mir der ein oder andere von euch hilfreich unter die Arme greifen kann.


Vielen, vielen Dank im vorraus, robs


[Beitrag von derrobs am 28. Jul 2006, 08:30 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 28. Jul 2006, 15:53

derrobs schrieb:
EDIT: Mir is grad aufgefallen, dass der Thread wohl besser in das PC-&-HiFi-Forum passen würde.
Ich bitte vielmals um Entschuldigung und bitte einen freundlichen Mod darum, dass Thema zu verschieben.

Das passt hier schon ganz gut.
Ich beantworte Dir die Audio-Fragen und verschiebe dann in den Video-Anschlussbereich, OK?


derrobs schrieb:
1. Die Boxen, die ich dafür gerne benutzen würde, hängen zuzeit noch an meinem DVD Player. Es handelt sich dabei um ne kleine 5.1 Anlage. Das Foto vom Anschluss hinten am DVD Player ist hier zu sehen (http://img233.imageshack.us/img233/7048/dsc00319ed0.jpg). Nun würde ich gerne einerseits über diese Boxen Musik vom Rechner hören, andererseits die Boxen auch für den DVD-Player weiternutzen. Was gibt es da für Möglichkeiten? Welche zusätzlichen Geräte bräuchte ich da evtl?

Was ist die orangene Buchse?
Digitaler Audio-Eingang oder -Ausgang?


derrobs schrieb:
2. Welche Audiokabel bräuchte ich da, um so wenig Verlust wie möglich zu haben, denn die Länge würde sich dann schon auf 10 - 15m belaufen (vom Rechner im Schlafzimmer bis zu den einzelnen Boxen im Wohnzimmer).

Das hängt von der Antwort auf 1. ab.


derrobs schrieb:
3. Wie kann ich die Boxen überhaupt an meinen Rechner anschließen? Hier mal ein Foto von der Rückseite meines Rechners, wo man die Soundkartenein- und ausgänge sehen kann (http://img142.imageshack.us/img142/3889/dsc00321jz8.jpg). Gibt es da Adapter, mit denen ich die Boxen nutzen kann?

Digitaler Ausgang dran?


derrobs schrieb:
4. Gibt es da noch billigere Alternativen, oder muss ich einfach in den sauren Apfel beißen und die 100 Euro für Qualität löhnen?

Audio lässt sich noch 2-stellig verkabeln.


derrobs schrieb:
5. Wie sieht es aus, wenn ich 12m Kabel benötige, aber nur hochwertiges Kabel in der Länge von 10m kaufe und ein billiges 2m Kabel dranhänge. Wären da die Verluste noch erträglich?

Wenn, dann mach's gleich richtig, d.h. durchgehend mit gutem Kabel.


derrobs schrieb:
6. Ich habe an meiner Grafikkarte einen VGA-Ausgang und einen DVD-I-Ausgang. Daran wollte ich dann die beiden Monitore hängen, also meinen normalen, der im Schlafzimmer steht und den Terminalmonitor im Wohnzimmer. Kann man die dann eigentlich parallel betreiben? Oder funktioniert dann immer nur einer von beiden?

Üblicherweise kann man bei Dual-Head Grafikkarten einstellen, ob Monitor 2 den Desktop erweitert oder ein Klon von Monitor 1 ist.


derrobs schrieb:
7. Nun würde ich gerne noch wissen, ob ein normales (billiges) Scartkabel ausreicht? Wie gesagt, ca 10 - 15m müssten bis zum Fernseher wohl überbrückt werden. Oder gibt es auch hier so große Verluste, wie bei Monitorkabeln, und ich müsste mir teure, hochwertige Kabel kaufen.

Bildkabel in der Länge sind nicht billig.


derrobs schrieb:
8. Wie teuer wären die Kabel ungefähr?

50 Euro aufwärts pro Bild-Kabel.

Gruss
Jochen
derrobs
Neuling
#3 erstellt: 30. Jul 2006, 18:09

Master_J schrieb:

Was ist die orangene Buchse?
Digitaler Audio-Eingang oder -Ausgang?


Also im Handbuch steht, die orangene Buchse ist zum Anschluss von Center oder Subwoofer. Ist ne normale Klinke Buchse.
Allerdings sind auf der Rückseite auch noch 2 orangene Cinch-Buchsen. Im Handbuch werden diese als "Digital Audio (SPDIF coax. in/out)" beschrieben. Daher nehme ich mal an, dass es sich dabei um den digitalen Audioein- und ausgang handelt.
Und dann gibts noch 2 Buchsen die als "Digital Audio (SPDIF opt. in/out)" beschrieben werden. Kann ich damit etwas anfangen hinsichtlich meines Vorhabens?
Wie kann ich nun die Boxen an den Rechner bekommen? und könntest du mir Links geben, wo ich die Kabel finde, die ich bei der Entfernung brauche.

Hier mal noch ein Bild, von den oben genannten Ein- und Ausgängen:
http://img235.imageshack.us/img235/6733/dsc00323qo5.jpg



Master_J schrieb:
Bildkabel in der Länge sind nicht billig.
50 Euro aufwärts pro Bild-Kabel.


Kannst du mir auch dafür evtl Links von Anbietern geben, die solche Kabel führen, bzw mir sagen, welche Kabel ich genau brauche.


Danke, robs
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 31. Jul 2006, 15:47

derrobs schrieb:

Master_J schrieb:

Was ist die orangene Buchse?
Digitaler Audio-Eingang oder -Ausgang?


Also im Handbuch steht, die orangene Buchse ist zum Anschluss von Center oder Subwoofer. Ist ne normale Klinke Buchse.

Ich meinte die orangene Buchse am DVD-Receiver.

Wenn das ein digitaler Eingang ist, kannst Du den PC als digitales Quellgerät daran anschliessen und tontechnisch ist es schon fertig.

Kabel:
http://www.reichelt.de (nicht unbedingt die Billigware)
http://al-kabelshop.de (Chef ist auch hier im Forum aktiv)

Gruss
Jochen
derrobs
Neuling
#5 erstellt: 31. Jul 2006, 16:04
Die orangene Buchse am DVD-Player ist laut Handbuch der digitale Tonausgang.

Das Problem ist, dass der Player kaputt ist. Was genau weiß ich nich, hab ihn noch nicht reparieren lassen, weil ich eigentlich den DVD-Player aussondern wollte, da ich die DVDs ja vom PC aus schauen kann.

Benötige ich dann einen Verstärker um die Boxen vom PC aus ansprechen zu können? Welchen bräuchte ich da? Die Daten der Lautsprecher laut Handbuch:
- Front Sinus: 15 Watt x 2 (6 Ohhm/ 1 kHz)
- Center Sinus: 15 Watt (6 Ohhm/ 1 kHz)
- Rear Sinus: 15 Watt x 2 (6 Ohhm/ 1 kHz)
- Subwoofer Sinus: 30 Watt (8 Ohhm/ 100 Hz)
- Entspricht: 5 x 90 Watt Maximalleistung
- Plus: 1 x 180 Watt Maximalleistung


robs
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 31. Jul 2006, 16:09
Dann wird ein AV-Receiver benötigt.
So einer funktioniert allerdings nur vernünftig, wenn der Subwoofer aktiv ist (mit eigenem Stromanschluss).
Damit geht's dann für den Übergang.
Ist der Subwoofer passiv (ohne eigenen Stromanschluss), kannst Du gleich einen neuen anschaffen (am Besten alle Boxen tauschen).

Gruss
Jochen
derrobs
Neuling
#7 erstellt: 31. Jul 2006, 16:28
Also der Subwoofer ist nur passiv. Heißt also neue Boxen.

Gibt es (preiswerte) Systeme, bei denen der AV Receiver schon im Subwoofer integriert ist? Könntest du mir was empfehlen. Möchte nicht allzu viel Geld dafür ausgeben. Also eigentlich such ich was im niedrigsten Preissegment. Die Boxen, die ich jetzt hab, sind ja auch nicht der Hammer, haben mir aber immer vollkommen ausgereicht. Könntest du mir da was empfehlen?


robs
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVI Signal über längere Strecke
Injected am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  3 Beiträge
Besser Antennen Kabel oder HDMI auf längere Strecke?
tsch4kk4 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  4 Beiträge
Rechner per HDMI mit LCD TV verbinden
hunterv8 am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
HILFE! PC mit Monitor verbinden.
Griver am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  8 Beiträge
dvb-c receiver mit monitor verbinden
razor311 am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  2 Beiträge
Monitor out (Receiver) mit LCD TV verbinden
borland1 am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  8 Beiträge
Externe Boxen mit Samsung TV verbinden
XXLSeher am 02.11.2018  –  Letzte Antwort am 03.11.2018  –  7 Beiträge
Plasma mit Anlage Verbinden (Sound über Boxen)
Neptunes86 am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  2 Beiträge
Monitor&Receiver mit GC verbinden
Holodream am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  5 Beiträge
Notebook mit TV verbinden!
fila4 am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedfm5000
  • Gesamtzahl an Themen1.425.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.141.286

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen