TV Signal / HDMI / DVB-C Bildqualität

+A -A
Autor
Beitrag
Caligari
Stammgast
#1 erstellt: 10. Sep 2006, 12:45
Da ich ständig Probleme mit der Empfangs- / Bildqualität von DVB-C habe, müsste ich hier mal ein paar Fragen loswerden.

1.) Bringt ein HDMI Ausgang am DVB-C Receiver eine Verbesserung (gegenüber RGB-Scart) oder ist dieser nur für HD-Programme von Nutzen.

2.) Mein TV-Signal geht folgenden Weg: Dose ==> Receiver ==> HDD/DVD-Recorder ==> TV. Wieso ist die Bildqualität des DVB-C Signals beim Betrachten (und auch Aufnahme) am HDD/DVD-Recorder so viel schlechter, als das durch den HDD/DVD-Recorder durchgeschleifte Signal des Receiver. Liegt das an einem schlechten Tuner im HDD/DVD-Recorder?
jospar
Stammgast
#2 erstellt: 10. Sep 2006, 17:56
moin moin
gönne dir mal ein paar vernünftige antennenkabel, dann wird auch dein durchgeschleiftes bild besser. (1.5 m ca 10.-)
die beipackstrippen sind häufig ungenügend.
frohes verkabeln

p.s. der unterschied bei hdmi ist hauptsächlich bei hd-sendungen zu sehen.
snickers
Stammgast
#3 erstellt: 10. Sep 2006, 18:20
High Caligari,


Caligari schrieb:
Da ich ständig Probleme mit der Empfangs- / Bildqualität von DVB-C habe, müsste ich hier mal ein paar Fragen loswerden.

1.) Bringt ein HDMI Ausgang am DVB-C Receiver eine Verbesserung (gegenüber RGB-Scart) oder ist dieser nur für HD-Programme von Nutzen.



beschreib doch mal die Bildprobleme etwas genauer. Falls es sich um "Haenger" oder Kloetzchen handelt, dann hast Du in der Tat ein Empfangsproblem.

Um HDMI wuerde ich mir bei digitalen SD-TV erstmal keine Sorgen machen. Ich sehe oefter mal ein bisschen TV ueber meinen Videoprojektor (ca. 2,5m Bilddiagonale), mein DVB-C Receiver ist ueber S-Video an den Projektor angeschlossen. Die Bildqualitaet ist sehr stark vom gesendeten Material und der dabei verwendeten Datenrate abhaengig. Sprich: selbst S-Video stoesst nur aeusserst selten an seine Grenzen.

HDMI duerfte erst bei HDTV interessant werden, fuer SD-TV ist es Overkill.

Viele Gruesse,
snickers.
Caligari
Stammgast
#4 erstellt: 10. Sep 2006, 20:04
DANKE für die schnellen Antworten.


jospar schrieb:
moin moin
gönne dir mal ein paar vernünftige antennenkabel, dann wird auch dein durchgeschleiftes bild besser. (1.5 m ca 10.-)
die beipackstrippen sind häufig ungenügend.
frohes verkabeln

p.s. der unterschied bei hdmi ist hauptsächlich bei hd-sendungen zu sehen.


Ohne die hier...

http://www.dcskabel....284cc50c6571878ffda8

war's vorher noch schlimmer. Ich habe alle Verbindungen mit dem Oehlbach AK 4000 HD Antennen Kabel hergestellt. Daran dürfte es jetzt eigentlich nicht mehr liegen. Das Verwunderliche ist eben die unterschiedliche Qualität zwischen Digi-Receiver direkt und Tuner HDD/DVD-Recorder. Besonders störend wirkt sich das natürlich bei Aufnahmen aus.



snickers schrieb:
High Caligari,


Caligari schrieb:
Da ich ständig Probleme mit der Empfangs- / Bildqualität von DVB-C habe, müsste ich hier mal ein paar Fragen loswerden.

1.) Bringt ein HDMI Ausgang am DVB-C Receiver eine Verbesserung (gegenüber RGB-Scart) oder ist dieser nur für HD-Programme von Nutzen.



beschreib doch mal die Bildprobleme etwas genauer. Falls es sich um "Haenger" oder Kloetzchen handelt, dann hast Du in der Tat ein Empfangsproblem.

Um HDMI wuerde ich mir bei digitalen SD-TV erstmal keine Sorgen machen. Ich sehe oefter mal ein bisschen TV ueber meinen Videoprojektor (ca. 2,5m Bilddiagonale), mein DVB-C Receiver ist ueber S-Video an den Projektor angeschlossen. Die Bildqualitaet ist sehr stark vom gesendeten Material und der dabei verwendeten Datenrate abhaengig. Sprich: selbst S-Video stoesst nur aeusserst selten an seine Grenzen.

HDMI duerfte erst bei HDTV interessant werden, fuer SD-TV ist es Overkill.

Viele Gruesse,
snickers.


Hallo Snickers,

der Mangel besteht einfach in einem grobkörnigeren Bild. Zudem gibt es "überlaufende" Farben, wenn man z.B. das Menü des Receivers aufruft (gelb auf grau bzw. schwarz). Das die Bildqualität generell schwankt kann man nicht nur an der Signalstärke und -qualität am Receiver, sondern auch mit bloßem Auge ausmachen. Das meine ich aber nicht.

Die Qualität des direkten Receiversignals ist bis auf sehr wenige Ausnahmen wirklich fast nicht zu beanstanden. Nur eben Aufnehmen mag ich eigentlich gar nix mehr, da das Signal im HDD/DVD-Recorder um ein bis zwei Klassen schlechter ist. Und dieser Umstand entzieht sich meinem technischen Verständnis bzw. möchte von mir abgeschafft werden.

Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht wie das Signal des Receivers, was aus dem HDD/DVD-Recorder kommt, in den TV eingespeist wird. Verbunden sind die beiden Komponenten lediglich mit einem HDMI und einem Antennenkabel. Kann es sein, dass es da irgendwelche skaling-Probleme mit dem TV-Signal über den HDMI-Anschluss gibt. *malsoblödfragdakeineahnungvorhanden*

PS: Bitte um Aufklärung. Was ist den SD? StandartDefinition?


[Beitrag von Caligari am 10. Sep 2006, 20:08 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#5 erstellt: 12. Sep 2006, 15:33

Caligari schrieb:
.....
2.) Mein TV-Signal geht folgenden Weg: Dose ==> Receiver ==> HDD/DVD-Recorder ==> TV. Wieso ist die Bildqualität des DVB-C Signals beim Betrachten (und auch Aufnahme) am HDD/DVD-Recorder so viel schlechter, als das durch den HDD/DVD-Recorder durchgeschleifte Signal des Receiver. Liegt das an einem schlechten Tuner im HDD/DVD-Recorder?

Hallo,

hmm ich denke Dein Problem ist etwas vielschichtiger:
IMHO empfängt nur Dein DVB-C Receiver auch DVB-C, also das DIGITALE Kabelsignal. Dieser gibt nun das recht gute Bild an den TV weiter, per gutem RGB-Scartkabel auch völlig ausreichend.

Der HDD/DVD hat höchstwahrscheinlich (welches Gerät ist es?) keinen Digitaltuner, mir fiele jetzt kein Gerät ein, welchen diesen hat. D.h. mit dem Recorder nimmst Du ANALOG auf. Dies muss per se keine Verschlechterung sein, ist es aber leider in dem meisten Fällen von Kabelanschluss. Hier kommen dann eben Rauschen, Streifen etc. hinzu. Im Recorder findet bei Aufnahme eine analog-digital-Wandlung incl. MPEG-Komprimierung statt, die besonders Probleme mit etwa Rauschen hat. Daher das schlechte Bild. Abhilfe wäre (derzeit) ein Receiver mit Festplatte für DIGITALE Aufnahmen.


ch weiß ehrlich gesagt auch gar nicht wie das Signal des Receivers, was aus dem HDD/DVD-Recorder kommt, in den TV eingespeist wird. Verbunden sind die beiden Komponenten lediglich mit einem HDMI und einem Antennenkabel. Kann es sein, dass es da irgendwelche skaling-Probleme mit dem TV-Signal über den HDMI-Anschluss gibt. *malsoblödfragdakeineahnungvorhanden*

PS: Bitte um Aufklärung. Was ist den SD? StandartDefinition?

SD = Standard Difinition, also hierzulande die Umschreibung für PAL 576i.
Im besten Fall Deiner Verkabelung empfängt der HDDDVD das Antennensignal (analog) eben über die Antennenleitung, und sendet seine Signale über HDMI an den TV.


[Beitrag von ROBOT am 12. Sep 2006, 15:37 bearbeitet]
Caligari
Stammgast
#6 erstellt: 12. Sep 2006, 18:06

ROBOT schrieb:

Hallo,

hmm ich denke Dein Problem ist etwas vielschichtiger:
IMHO empfängt nur Dein DVB-C Receiver auch DVB-C, also das DIGITALE Kabelsignal. Dieser gibt nun das recht gute Bild an den TV weiter, per gutem RGB-Scartkabel auch völlig ausreichend.

Der HDD/DVD hat höchstwahrscheinlich (welches Gerät ist es?) keinen Digitaltuner, mir fiele jetzt kein Gerät ein, welchen diesen hat. D.h. mit dem Recorder nimmst Du ANALOG auf. Dies muss per se keine Verschlechterung sein, ist es aber leider in dem meisten Fällen von Kabelanschluss. Hier kommen dann eben Rauschen, Streifen etc. hinzu. Im Recorder findet bei Aufnahme eine analog-digital-Wandlung incl. MPEG-Komprimierung statt, die besonders Probleme mit etwa Rauschen hat. Daher das schlechte Bild. Abhilfe wäre (derzeit) ein Receiver mit Festplatte für DIGITALE Aufnahmen.


Versteh ich ehrlich gesagt nicht so ganz. Es handelt sich um den Panasonic DMR-EH65. Wenn ich da die Programme 1, 2, 3,... ansehe, ist mir schon klar, dass die Bildqualität nicht so sehr gut ist. Dabei handelt es sich ja auch nur um die analogen TV Sender. Wenn ich jedoch AV2 für den Digi-Receiver wähle, dachte ich schon, dass dieses Signal ohne wesentliche Qualitätsabstriche über den HDD/DVD-Recorder anzuschauen ist.
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 12. Sep 2006, 18:12
Welche Signalart geht über AV2?
Vielleicht nur FBAS...?

http://dvd-tipps-tricks.de/main/info-bildanschluss.php

Gruss
Jochen
ROBOT
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2006, 21:29

Wenn ich jedoch AV2 für den Digi-Receiver wähle, dachte ich schon, dass dieses Signal ohne wesentliche Qualitätsabstriche über den HDD/DVD-Recorder anzuschauen ist.

Aha! Da ist ja noch eine Verbindung vom Receiver zum HDDDVD....das kann man(n) ja nicht wissen

Wie Master_J schon schreibt, die Signalart mal prüfen. IMHO alle HDTV-DVB-C Receiver (ich vermute einen solchen hast Du, BTW: bitte bei solchen Anfragen doch anfangs die Geräte mit angeben, das macht einiges leichter) über AV2 nur FBAS oder S-Video raus - eine Geschichte der hollywood Studios wieder


[Beitrag von ROBOT am 12. Sep 2006, 21:30 bearbeitet]
Caligari
Stammgast
#9 erstellt: 26. Sep 2006, 21:44

ROBOT schrieb:

Wenn ich jedoch AV2 für den Digi-Receiver wähle, dachte ich schon, dass dieses Signal ohne wesentliche Qualitätsabstriche über den HDD/DVD-Recorder anzuschauen ist.

Aha! Da ist ja noch eine Verbindung vom Receiver zum HDDDVD....das kann man(n) ja nicht wissen

Wie Master_J schon schreibt, die Signalart mal prüfen. IMHO alle HDTV-DVB-C Receiver (ich vermute einen solchen hast Du, BTW: bitte bei solchen Anfragen doch anfangs die Geräte mit angeben, das macht einiges leichter) über AV2 nur FBAS oder S-Video raus - eine Geschichte der hollywood Studios wieder :|



@Master_J und ROBOT:

Sorry für die späte Rückmeldung. War ein paar Tage weg.

Ihr habt natürlich beide Recht!

Es ist genau so wie ihr sagt. Komischerweise geht aber beim AV1 ein RGB-Signal aus dem DVB-C Receiver. Der AV2 kann jedoch nur FBAS ausgeben. Da ich natürlich das beste Bild auf meinem TV ansehen möchte, habe ich den AV1 direkt mit dem TV verbunden.

Die einzige Möglichkeit nun auch meinen HDD/DVD-Recorder mit einem RGB-Signal zu speisen, wäre wohl ein Scart-Verteiler. Habe hier im Forum und sonst noch wo nirgends Hinweise auf hochwertige Verteiler gefunden. Muss ja in meinem Fall gar kein schaltbarer oder gar fernbedienbarer sein. Lediglich von 1 auf 2. Kennt jemand qualitativ hochwertige Scart-Verteiler?

Bleibt aber immer noch die Frage warum auch das analoge TV-Signal (wird von der Dose über den Receiver, durch den HDD in den TV geschleift) bei der Betrachtung direkt am TV-Kanal (z.B. Kanal am TV: 1) wesentlich besser ist, als beim Betrachten des gleichen Senders über den HDD/DVD-Recorder (z.B. Eingang am TV: HDMI 2)? Dies ist ja eine Sache, die ohne den DVB-C-Receiver abläuft.

Hat das eventuell mit einem schlechten TV-Tuner im HDD/DVD-Recorder zu tun?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVB-C Signal wechseln
-JP1- am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 20.09.2017  –  6 Beiträge
DVB-C Störungen durch HDMI?
Larsen30 am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  3 Beiträge
TV mit DVB-C <-> Festplattenrecorder
ramirez666 am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  20 Beiträge
Verkabelung DVB-C>Recorder>TV
wolf47 am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  2 Beiträge
Bildproblem mit DVB-C
HSV-Andy am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  7 Beiträge
DVB-C und VCR
Fiete_Ulbricht am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  8 Beiträge
TV Festplattenrec.Videorc.+DVB-C verbinden
kallix am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  3 Beiträge
DVB-C Signal durch DVB-C Receiver auf Eye TV Stick schleifen?
smatty007 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  7 Beiträge
DVB-C am TV + DVB-C am Recorder = ?
crycorner am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  5 Beiträge
DVB-C und DVB-T bei TV ?
-Ingo_D. am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedSonja_T.
  • Gesamtzahl an Themen1.414.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.116

Hersteller in diesem Thread Widget schließen