DVD-Player -> Fernseher, ca. 8 Meter.HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
peach7up
Stammgast
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 10:38
Hallo!

Ich habe eine Piano Craft mit einem DVD-Player. Nun möchte ich die Anlage von der einen Seite meines ca. 4,5 Meter langen Zimmers mit meinem Fernseher auf der anderen Seite verbinden. Dazu habe ich mir ein 10 Meter langes Skart-Kabel gekauft.

Eigentlich möchte ich sogar den DVD-Player über den zweiten Skart-Anschluss meines Videorekorders mit dem Videorekorder und dem Fernseher verbinden, damit ich alles in einem habe und auch Fernsehsendungen über meinen Piano Craft- Verstärker in Stereo-Qualität hören kann.

Zunächst schien auch alles zu klappen. Ich hatte vorher das mir vorschwebende "Prinzip" des Zusammenspiels von Video und DVD über die 2 Skart-Anschlüsse mit dem alten DVD-Player (der direkt am Fernseher steht!) getestet und es klappte wie ich es wollte. Also habe ich mir ein günstiges 10 Meter langes Skartkabel bestellt.

Naja, dann habe ich gestern nacht damit verbracht die ganze scheiß Verkabelung (hinter den Schränken lang) zu bewerkstelligen, um dann letztendlich tief enttäuscht feststellen zu müssen, dass das Intro-Bild des DVD-Players von Artefakten überlagert war. Es handelt sich dabei um Geist-Schlieren, die irgend ein scheiß Fernsehprogramm erahnen lassen. Naja, ich mal wieder sauer auf Yamaha (denn ich dachte, es liegt nur an dem "neuen" DVD-Player) und bin verbittert um 1.00 Uhr schlafen gegangen.

Heute morgen habe ich dann das DVD-Modul mal aus der Anlagenkonfiguration entfernt und es mit einem kurzen Skart-Kabel (das ich noch hatte) sowohl über den Videorekorder als auch direkt an den Fernseher angeschlossen- und siehe da: das Bild war in Ordnung und ich hatte auch kein tiefes Surren mehr, was bei der Verkabelung mit dem viel längeren Kabel auftrat (komischerweise nur im Intro-Bild, während des Films war es nicht zu hören, gleichwohl die Geist-Effekte auch im Film blieben).

Nun habe ich mich wegen des Kabels erstmal beschwert. Aber nun möchte ich mal wissen- wisst ihr, was da schief läuft. Ist es vielleicht prinzipiell unmöglich via Skart 10 Meter zu überbrücken, ohne sich dabei Artefakte einzuhandeln oder liegt es nur an dem (vielleicht schlechten billigen) Kabel.

Ich bin ziemlich enttäuscht. Kann nur hoffen, dass ich es noch irgendwie hinbekomme.

Über gute Ratschläge würde ich mich echt sehr freuen!!!!
Maui74
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 10:58
Hallo!

Ich halte mich immer an die Regel "lieber ein langes Audiokabel als ein langes Videokabel". Angesichts der Datenmengen, die über ein Videokabel geschickt werden müssen, sind Störungen bei extremen Längen (und Scart über zehn Meter ist extrem!) kein Wunder. Das Kabel agiert dann als Antenne, wie Du ja selber feststellen musstest.

Sicherlich, Du kannst Dir für eine Monsterkohle ein Super-Duper-Scart-Kabel kaufen, aber für das Geld bekommt man auch gleich einen neuen Player. Und die bauartbedingten Nachteile von Scart-Kabeln lassen sich damit auch nicht umgehen.

Mir sagt "Piano Craft" leider nichts, aber wenn ein Umstellen der Anlage bzw. des Players nicht möglich ist, hast Du vielleicht die Chance, eine Verkabelung über YUV vorzunehmen? Diese Kabel sind auch bei größeren Distanzen in der Lage, das Signal frei von Störungen zu übertragen. Qualitativ günstige, aber nichtsdestotrotz gute Kabel gibt es in dem Bereich von Sommer.

Aber, wie gesagt, halte Dich an meine Ausgangsregel und besser verkürze die Entfernung zwischen DVDP und TV!

Gruß,
Maui.
peach7up
Stammgast
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 11:06
Hallo!

Ja, das hatte ich ursprünglich auch vorgehabt, ich meine: mit einem YUV-Kabel. Aber bei Saturn- wo ich meine ersten Erkundigungen eingezogen hatte- wurde mir zu der Skart-Lösung geraten, "weil das Signal über Skart qualitativ besser übertragen" würde.

Naja....wo bekomme ich denn so ein langes YUV-Kabel?

Hmmm...und Du glaubst wirklich dass das Skart-Kabel dann wie eine Antenne wirkt? Das wäre natürlich eine gute Erklärung für das Phänomen, aber so richtig vorstellen kann ich mir das eigentlich auch nicht.

Viele Grüße
Maui74
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2006, 11:41

peach7up schrieb:
Aber bei Saturn- wo ich meine ersten Erkundigungen eingezogen hatte- wurde mir zu der Skart-Lösung geraten, "weil das Signal über Skart qualitativ besser übertragen" würde.

Da sieht man mal, was in den "Geiz ist blöd-ich bin doch nicht geil"-Märkten für einen Schwachsinn verzapft wird. Genau das Gegenteil ist richtig.
Der einzige Vorteil von Scart ist, dass Bild und Ton (auf analoger Basis) mit einem Kabel übertragen werden können. Die Bildqualität von Scart (wenn es vollbeschaltet ist und demzufolge RGB übertragen kann) ist praktisch identisch mit der Bildausgabe über die Komponentenbuchsen. Identisch heißt also= nicht besser, aber auch nicht schlechter. (Von RGB auf YUV kann man einfach umrechnen; siehe mal unter www.dvd-tipps-tricks.de nach bei Interesse)

Naja....wo bekomme ich denn so ein langes YUV-Kabel?

Hier!

Hmmm...und Du glaubst wirklich dass das Skart-Kabel dann wie eine Antenne wirkt? Das wäre natürlich eine gute Erklärung für das Phänomen, aber so richtig vorstellen kann ich mir das eigentlich auch nicht.

Schau Dir nur mal an, wie ein Scart-Kabel aufgebaut ist. Es besteht aus 21 Kontakten, jeder Kontakt hat ein eigenes Kabel, die dann gebündelt werden. Soll heißen: in einem Scart-Kabel verlaufen eigentlich 21 winzig dünne Käbelchen. Und die können sich gerne auch mal untereinander stören. Und wenn dann noch eine billige Isolierung hinzukommt, wird aus dem Kabelsalat eine prima Antenne. Schon mal eine "Wurfantenne" gesehen? Das ist nichts anders als ein langer Draht, der an den Receiver angeschlossen wird, und für den Radioempfang sorgt.

Scart auf kurze Strecken (TV steht direkt oberhalb vom DVDP) ist ok, oder wenn Bild und Ton übertragen werden sollen (vom Sat-Receiver, oder auch vom Videorekorder zum TV), aber in einem Heimkino mit Verstärker etc. hat Scart nichts verloren.

Gruß,
Maui.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD Player an LCD Fernseher
alex980 am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  7 Beiträge
Anschluss Dvd Player an Fernseher
baumangi am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  6 Beiträge
Anschluß Fernseher- DVD Player-VCR
langermei am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  3 Beiträge
Anschluß Sat-DVD-Player-Fernseher
Peter_Thiele am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  11 Beiträge
DVD Player mit DVD Recorder/Fernseher Verbinden
Vectra1820 am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  3 Beiträge
Anschluss DVD-Player
clara am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  3 Beiträge
Video Anschluss DVD-Player
Stefan_B. am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  3 Beiträge
DVD Player anschliessen?
chrispee am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  3 Beiträge
Einen DVD Player an zwei Fernseher anschließen?
Freddybobic am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
Fernseher mit DVD Player über HDMI->DVI
m4o am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglieddessertstorm
  • Gesamtzahl an Themen1.410.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen