RGB oder YUV Components ?

+A -A
Autor
Beitrag
hsattegel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jan 2007, 14:31
Hallo miteinander,

gibt es einen qualitativen Unterschied zwischen den beiden Signalarten ? Da YUV-Kabel einfacher zu verlegen sind, würde ich diese (ca. 3 m) zwischen DVD-Player und TV bevorzugen. Allerdings müsste dann mein SAT-Receiver mittels Scart (RGB) mit dem TV verbunden werden.

Gruß und Danke
Helmi
player495
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2007, 22:44
Hallo,

theoretisch soll die YUV-Übertragung etwas besser sein, fällt aber praktisch nicht ins Gewicht. Aber bei YUV muß für den Ton ein Extrakabel gelegt werden.

Gruß player
Z
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Jan 2007, 10:40
Hi

Wenn es um interlaced-Video geht sind YUV und RGB gleichwertig. Die beiden Signalarten können auch verlustfrei ineinander überführt werden.

Interessant an YUV ist, das neben interlaced-Video auch progressive Bilder sowie höhere Auflösungen gesendet werden können, z. B. 720p.

Sollte Dein DVD-Player progressive Bilder machen können wäre YUV die bessere der beiden Lösungen. Für den Fall, dass der DVD-Player das Deinterlacing besser macht als das TV hast Du an Bildqualität gewonnen und wenn das TV es besser macht hast Du gegenüber der RGB-Variante nichts verloren.

Die Sat-Box kann wahrscheinlich nur interlaced-Video ausgeben und bietet als Bildsignal FBAS, S-Video und RGB an. Da ist dann RGB via SCART die bestmögliche Verkabelung.

Gruß,
Z
Bufobufo
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2007, 22:28
Jo,

gut erklärt Z

Gruß Jan
hsattegel
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Jan 2007, 22:48
Vielen Dank für die sehr verständliche Antwort.

Gruß
Helmi
diba
Inventar
#6 erstellt: 03. Jan 2007, 12:25

Z schrieb:
Sollte Dein DVD-Player progressive Bilder machen können wäre YUV die bessere der beiden Lösungen. Für den Fall, dass der DVD-Player das Deinterlacing besser macht als das TV hast Du an Bildqualität gewonnen und wenn das TV es besser macht hast Du gegenüber der RGB-Variante nichts verloren.

Im zweiten Fall aber dann den DVD-Player YUV-Ausgang auf 576i einstellen
Norderstädter
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jan 2007, 23:10
Hi!
jetzt schalte ich mich hier auch mal ein!
mein dvd player (harman/kardon dvd22) ist per scart/rgb an meinen panasonic th-42pv60e angeschlossen! in der anleitung vom dvd player ist nur von einem komponenten video-ausgang die rede! ist das der selbe anschluss, wie yuv? ja oder?

an meinem tv gibt es genau die selben anschlüsse! als video in!
edit: in der anleitung von dem dvd player steht unter dem anschluss komponeten auch, dass dieser ausschließlich für hochauflösende fernseher ist! also dürfte der anschluss doch eine deutlich höhere bildqualität bieten oder?

vielen dank!


[Beitrag von Norderstädter am 04. Jan 2007, 23:32 bearbeitet]
Z
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2007, 01:23
Hi


ist das der selbe anschluss, wie yuv? ja oder?


Das stimmt, Component Video ist nur eine andere Bezeichnung für YUV.


in der anleitung von dem dvd player steht unter dem anschluss komponeten auch, dass dieser ausschließlich für hochauflösende fernseher ist! also dürfte der anschluss doch eine deutlich höhere bildqualität bieten oder?


Nun ja, das mit der Qualität kann man pauschal so nicht sagen. Es hängt davon ab, welche Signalart ausgegeben wird und ob der DVD-Player besser skalieren oder deinterlacen kann als das Anzeigegerät. Die Möglichkeit besteht selbstverständlich, aber Garantien gibt es leider nicht.

Gruß,
Z
Norderstädter
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jan 2007, 01:33
ok, danker erstmal
jetzt weiss ich schon dass composite video = yuv ist!

der dvd player kann auf jedenfall die bilder interlaced, sowie progressiv ausgeben!

aber wenn so bilder hochauflösend übertragen werden dürfte die bildqualität "eigentlich" besser sein oder?
was läuft falsch, wenn das bild schlechter ist als scart/rgb?

vielen dank für die antworten!
Z
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jan 2007, 02:00
Hi


jetzt weiss ich schon dass composite video = yuv ist!



Das kann man vom Begriff her relativ schnell verwechseln. COMPONENT-Video ist eine andere Bezeichnung für YUV während COMPOSITE das einfache FBAS-Signal meint (die einfache Chinchleitung).


aber wenn so bilder hochauflösend übertragen werden dürfte die bildqualität "eigentlich" besser sein oder?


Jedes digitale Anzeigerät hat eine native Auflösung. Es können zwar eine Menge zusätzlicher Auflösungen verarbeitet werden, aber die werden immer auf die tatsächliche Auflösung des Flachbildschirms etc. umgerechnet. Die beste Bildqualität bekommt man, wenn nur ein einziges mal möglichst gut skaliert wird. Das kann je nach Güte entweder der Abspieler sein oder aber der Flachbildschirm. Da ist ausprobieren angesagt.


was läuft falsch, wenn das bild schlechter ist als scart/rgb?


Gute Frage. Über RGB gibt es bei Pal nur 576i. Stellt man die YUV-Ausgabe auch auf 576i sollte die beiden Varianten eigentlich gleich aussehen. Läuft über YUV ein progressives und möglicherweise noch skaliertes Bild kommt es wieder darauf an, ob der Abspieler die beiden Aufgaben besser erledigt als das Anzeigegerät. Macht es der Flachbildschirm besser gibt es über RGB/ 576i ein besseres Bild als z. B. bei der Variante YUV/720p. Da hilft wieder nur: mit den Einstellungen experimentieren und vergleichen.

Gruß,
Z


[Beitrag von Z am 05. Jan 2007, 02:03 bearbeitet]
Norderstädter
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jan 2007, 02:07
Hi,
sry das mit composite und component ist wirklcih leicht zu verwechseln

Also kommt es im endeffekt darauf an ob der DVD player mir das bild auf den flachmann skaliert oder ob ich das dort ändere!?
bisher sendet immer der dvd player ein signal und der panasonic streckt es mir dann optimal ins bild! (so das keine schwarzen balken zu sehen sind)
naja das heisst dann wohl ausprobieren!

vielen vielen dank,
lohnt sich hier ein teures yuv kabel oder langt da auch so ein einsteigerteil für 30euro?
Z
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Jan 2007, 02:14
Hi


lohnt sich hier ein teures yuv kabel oder langt da auch so ein einsteigerteil für 30euro?


Wir lang soll das Kabel denn sein?

Gruß,
Z
Norderstädter
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jan 2007, 02:26
Also,
moment ich schaue mal,
also optimal wären so 2,50meter
das ist jetzt gerundet, vll würden auch 2meter gehen, aber 2,50meter ist schon besser!

wie ist das mit dem ton das überträgt das kabel nicht oder?
aber ist ja egal, weil der ton ja ehh über den avr wiedergegeben wird und nciht über den tv!
Z
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Jan 2007, 02:38
Hi

Bei diesen kurzen Kabellängen reicht ein einfaches Kabel völlig aus.

Über YUV wird nur das Bild übertragen, kein Ton.

Gruß,
Z
Norderstädter
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jan 2007, 02:46
OK,
vielen dank für die hilfe!

nacht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RGB --> YUV
and59 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  5 Beiträge
XBOX RGB oder YUV
petertx36 am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  5 Beiträge
RGB oder YUV???
DirkDiggler88 am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  13 Beiträge
YUV - RGB gleiches Kabel?
donnamatteo am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Unterschied YUV und RGB
Mikesun am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  8 Beiträge
YUV, RGB & Komponentenkabel
Horimoto am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  20 Beiträge
rgb, yuv, svideo etc..
Nephilim1271 am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  21 Beiträge
Grundlagenfrage YUV / Scart(RGB)
wolle76 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  6 Beiträge
YUV/RGB Anschluss Beamer
digital_bug am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  5 Beiträge
SCART -- RGB/YUV Kabel
POZOFLO am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedUgdalf
  • Gesamtzahl an Themen1.417.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.632

Hersteller in diesem Thread Widget schließen