Wie bestes Bild bei DBox 2 zum Plasma

+A -A
Autor
Beitrag
Schimy
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 21:04
Hallo,

wie bekomme ich das beste Bild/Auflösung von der DBox2 mit Neutrino zum Plasma.

Zur Zeit habe ich es mit Scartkabel(RGB fähig)an meinen Mediareceiver (Pioneer PDP 435XDE)
angeschlossen.

Signalausgabe/Einstellung Video Signalart wird von der DBox per Scart mit der Einstellung RGB + CVBS ausgegeben.


Am Plasma wird mir dann nur angezeigt RGB 625i


Geht es denn noch besser??? Oder ist 625i die beste Darstellung??

Was/Welche Kabel/Adapter brauche ich.


Wäre schön wenn mir einer helfen kann wie ich das beste Bild bekomme.



Gruß Mario
jue
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jan 2007, 13:58
Hallo Mario,
mehr geht nicht, ausser nicht HDTV.
Die DBox2 hat aber schon ein gutes Bild, nur kaum ein Sender überträgt mit der maximalen Datenrate.
Gruß Juergen
Schimy
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2007, 17:54
Bringt es denn was das ganze über ein YUV Kabel laufen zu lassen?

Es gibt doch Kabel von Scart auf YUV oder mit einem Adapter Scart/YUV.
Grumbler
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2007, 18:21
Bei meinem Setup (Nokia Dbox2 mit Neutrino an LG LCD) macht eine YUV-Verkabelung ein deutlich besseres Bild. Die Farbauflösung ist einfach besser.

Ich würde es an Deiner Stelle versuchen. Mit einer aktuelleren Linuxversion funktioniert jeder Scart auf 3xCinch RGB Adapter, es muss nicht (mehr) der teurer Oehlbach 4x Cinch Scart auf RGBS sein.

Grüße,
Grumbler
jue
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2007, 23:22
Hallo,
das YUV-Signal ist schlechter als RGB.
Bei RGB werden die Farben einzel übertragen.
Bei YUV werden alle Farben im Y-Signal (ähnlich wie bei FBAS) übertragen und später wieder aufgesplittet.
Also ein ordentliches Scart-Kabel und RGB-Signal.
Gruß Jürgen
Grumbler
Inventar
#6 erstellt: 07. Jan 2007, 23:36

jue schrieb:

das YUV-Signal ist schlechter als RGB.

Das ist so Quatsch.
YUV und RGB sind zwar verschieden, aber bezüglich der Qualität nimmt sich das nichts.
YUV entspricht dem Farbraum der auch auf bei Videokodierung benutzt wird. Dadurch muss die dbox keine Farbraumkonvertierung nach RGB durchführen, was zu helfen scheint.
Außerdem könnte man noch argumentieren, dass YUV-Eingänge heutzutage für HDTV ausgelegt sind und daher im Vergleich zu Scart die bessere Elektronik bereithalten.
Aber das ist vielleicht ein bißchen weit hergeholt

Grüße,
Grumbler
jue
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2007, 23:51
Hallo,
ich wusste das eine solche Reaktion kommt.
Das RGB kann jeder Fernsehen weiten verarbeiten, das YUV muss der Sat-Receiver erzeugt werden und im Fernseher wieder im RGB zurück wandelt werden. Das kann nicht besser sein. Hier noch was von der TUD zum Thema Videosignal.
Gruß Juergen
Grumbler
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2007, 00:05

jue schrieb:

Das YUV muss der Sat-Receiver erzeugt werden

Was läßt dich glauben, dass nach der Dekodierung RGB vorliegt? Das ist falsch.



noch was von der TUD zum Thema Videosignal.

Teils interssant, teils fragwürdig (wie sieht ein Bild aus wenn man es im falschen Farbraum öffnet ... würde bei uns nicht unter Wissenschaft laufen).
Was davon ist Deiner Meinung nach zum Thema?

Und mal abgesehen davon geht es hier ja nicht allgemein um das Thema "Ist YUV besser als RGB" sondern ganz speziell um die dbox2 unter Linux und da kann es auch gerne einen ganz unwissenschaftlichen Grund geben, dass das Bild per YUV besser ist.

Grüße,
Grumbler
Christian-p
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2007, 00:33
Also, ich spreche jetzt mal nicht von dBox und Plasma, sondern von Panasonic DVD und LCD.

Die Verbindung mit YUV sorgt hier bei mir für ein deutlich besseres Bild als via Scart.


[Beitrag von Christian-p am 08. Jan 2007, 00:33 bearbeitet]
jue
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jan 2007, 00:46
Hallo Grumbler,
mit guten Kabeln ist kein Unterschied festzustellen. Im Fernseher werden alle Signale in RGB umgewandelt, warum dann nicht gleich ein RGB-Signal nehmen? Aber jedes Signal ist besser als FBAS, ausser Antenne.
Gruß Juergen
Grumbler
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2007, 01:31

jue schrieb:

mit guten Kabeln ist kein Unterschied festzustellen.

Bei mir und Anderen ja anscheinend schon.



Im Fernseher werden alle Signale in RGB umgewandelt, warum dann nicht gleich ein RGB-Signal nehmen?

Vielleicht weil das eine Gerät es besser macht als das andere.
Für den RGB-Farbraum auf dem Kabel gibt es ja Standards. Das kann der TV ja auch nicht direkt "das Signal" anzeigen sondern muss es auch noch auf den RGB-Farbraum des jeweiligen Panels konvertieren.

Ich habe diese Diskussion irgendwann schonmal bis zum Erbrechen geführt.
Theoretisch hat YUV keinen Vorteil zu RGB, denn die Farbraumkonvertierungen könnten verlustfrei sein falls die Farbräume alle deckungsgleich sind und man keine Begrenzung der Rechengenauigkeit hat. Beides schonmal bedenkliche Annahmen.
Praktisch kenne ich aber genug Beispiele in denen YUV und RGB (auch als Farbraum auf HDMI) deutlich unteschiedlich Aussehen und bei keinem dieser Beispiele war YUV schlechter.

Mal ein anderes Kabel auszuprobieren kostet ja nicht die Welt.

Grüße,
Grumbler
redtuxi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Jan 2007, 15:00

Grumbler schrieb:
[YUV und RGB sind zwar verschieden, aber bezüglich der Qualität nimmt sich das nichts.

Nö! Aus der Praxis bei mir... das ist Humbug!

Schau dir mal ein TV-Bild über echtem YUV-Ausgang per Grobi-Box an und dann das mickrige Scart-RGB-Bild über die dbox oder andere Receiver. Hatte ich hier alles ausprobiert...

http://www.grobi.tv/opencms/produkte/produkt.html?id=672
sylvester78
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2007, 17:15

redtuxi schrieb:
... dann das mickrige Scart-RGB-Bild über die dbox oder andere Receiver.

alles klar.
Grumbler
Inventar
#14 erstellt: 08. Jan 2007, 22:23

redtuxi schrieb:

Grumbler schrieb:
[YUV und RGB sind zwar verschieden, aber bezüglich der Qualität nimmt sich das nichts.

Nö! Aus der Praxis bei mir... das ist Humbug!


Ja, habe ich doch auch geschrieben. Ließ doch bitte alles.

Grüße,
Grumbler
me_myself_and_i
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 08. Jan 2007, 22:39
Das Problem beim Vergleich Grobi/YUV vs. DBox/RGB ist nicht der Farbraum sondern die Signalqualität der Ausgabe des Quellgerätes und die Verarbeitung in der Signalkette (+ Kabel bei analogen Quellen). Außerdem ist anzumerken: Die Signale müssen für einen Ferseher oder Projektor im Endeffekt sowieso irgendwo in RGB gewandelt werden. Allerdings muss man zugeben: Die Signale kommen per Sat digital tatsächlich erstmal in YUV an.

Die Grobi-Box habe ich zwar noch nicht getestet, dafür aber diverse andere Geräte. Witziges Ergebnis: Ein Topfield per YUV ist schlechter als eine DBox über RGBS. Diese wiederum ist schlechter als ein "billiger" Technisat MF4-S über RGBS.

Alles an einem hochwertigen Videoscaler getestet, an dem man sich die Unterschiede wirklich prima anschauen kann... in die Wunde zoomen, sozusagen . Abgesehen von der unterschiedlichen "Behandlung" in diversen Geräten haben sich die beiden Farbräume nicht viel.

By the way: Habe gerade drüben im Scaler-Forum eine Anfrage nach der besten DVB-S Quelle laufen, weil ich nach diversen Tests immer noch nicht 100% zufrieden mit den Ergebnissen bin (da hat aber noch niemand geantwortet). Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen?

Viele Grüße,
Andreas
sternblink
Inventar
#16 erstellt: 10. Jan 2007, 18:28
Hallo Andreas,

ich sehe das ähnlich wie du: RGB und YUV sind in etwas gleichwertige Übertragungsformen. Was an Bild wirklich hinten rauskommt, entscheided der Receiver-Hersteller. Habe auch schon HDMI-Übertragungen gesehen, die deutlich schlechter waren als gute YUV Zulieferer. Digital ist nicht immer besser. Deshalb von mir keine generelles Pauschaulurteil. Muss man sich im Einzelfalls anschauen.

Ich habe bei mir am Beamer (2m Bildbreite) 3 verschiedener DVB-C Receiver parallel dranhängen. Kabel alle gleich. Wenn ich die hinsichtlich Bildqualität in eine Reihenfolge (beste nach oben) bringen müsste, sähe das so aus:

1. Grobi
2. dbox2
3. Topfield

alle über YUV. Wobei der Topfield wirklich sehr stark abfällt, vor allen hinsichtlich Schärfe. Echt schade, für das ansonsten sehr ordentliche Gerät. Mein Favorit bleibt immer noch die Grobi.
cu,
Volkmar
me_myself_and_i
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Jan 2007, 21:15
Hi,

erstmal Danke für den Tip mit der Grobi-Box. Hat die irgendjemand mit gutem Equipment schonmal gegen den Technisat MF4-S gecheckt? Ok, so langsam wirklich vollkommen OT... vielleicht mache ich mal einen neuen Thread draus...

@Volkmar:
Der Topfield über YUV ist wirklich übel weichgezeichnet. Der Sache mit HDMI bei DVB-S kann ich nur vollends zustimmen (zumindest bei den aktuellen Modellen mit HDMI). Aber das liegt nicht an HDMI, sondern an der Unart der Receiver-Hersteller, kein 576i über HDMI auszugeben. Und die Deinterlacer in den aktuellen Geräten sind grauenhaft. Wer schonmal 576i über HDMI von einem DVD-Player über einen guten Deinterlacer + Scaler gesehen hat, der ist sofort von den Socken. Wenn man dann nur das Deinterlacing umschaltet sieht man wieder "das Grauen"... solange es kein DVD-Player in Preisbereichen über einem guten Scaler mit entsprechendem Deinterlacer ist.

Meine Hoffnung ist deswegen der Topfield TF7700HSCI mit 576i über HDMI, viellecht ist das nicht so weichgezeichnet wie das analoge Topfield-Bild. Aber der funktioniert noch nicht zusammen mit meinem Scaler, Support arbeitet noch dran. Deswegen schaue ich mir auch mal die Grobi-Box näher an, die gibt ja 576i über YUV aus.

Viele Grüße
Andreas
redtuxi
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Jan 2007, 00:32

sternblink schrieb:
alle über YUV. Wobei der Topfield wirklich sehr stark abfällt, vor allen hinsichtlich Schärfe. Echt schade, für das ansonsten sehr ordentliche Gerät. Mein Favorit bleibt immer noch die Grobi.

Dem kann ich mich nur anschließen. Die Grobi liefert das beste SD-Bild, von dem was ich je hier gesehen und alles getestet habe. Die Farben und die Schärfe ist deutlich über SCART an dboxen und etlichen anderen Receivern... Da kommt kein Topfield oder auch Humax von der Bildqualität ran.

HDMI(-Receiver) legen noch einen dämlichen Weichzeichner drüber, damit das Bild nicht so übel digital aussieht. Dann hauen die Plasmas und LCDs auch noch ihren Filter drüber, die man auch nicht abschalten kann.

Mir ging es nur um den Komponenten-Ausgang (YUV) versa alten SCART. Die meisten SCART-Kabel sind auch eh nur komplett abgeschirmt und es fließen Störungen von den Audio-Pins ein. Auch die günstigen von dem Bach mit Oehl nicht...
Und nicht einzeln, wie bei einer top YUV-Verbindung 3x, mit jeweils einzeln geschirmten und für jeden Farbkanal gedachten Kabel. Die Grobi-Box ist super. Leider ohne DVB-S2-Tuner...
Grumbler
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2007, 00:35

redtuxi schrieb:

Und nicht einzeln, wie bei einer top YUV-Verbindung 3x, mit jeweils einzeln geschirmten und für jeden Farbkanal gedachten Kabel.

Da muss man aber nicht mitmachen. Ordentliche Kabel mit internen Koaxleitungen bekommt schon. Auch für schmales Geld, z.B. von Clicktronic.

Grüße,
Grumbler
sternblink
Inventar
#20 erstellt: 12. Jan 2007, 12:41
Hallo Andreas,

habe übrigens festgestellt, dass die dbox2 über RGB dranhing, nicht YUV. Sorry, bei 6 Zuspielern am Beamer über unterschiedliche Kabelwege kann man schonmal durcheinanderkommen. Über YUV macht meine dbox2 ein hell überstrahltes Bild mit verschobenen Farben. Das Problem wollt ich irgendwann mal angehen.


me_myself_and_i schrieb:
erstmal Danke für den Tip mit der Grobi-Box. Hat die irgendjemand mit gutem Equipment schonmal gegen den Technisat MF4-S gecheckt? Ok, so langsam wirklich vollkommen OT... vielleicht mache ich mal einen neuen Thread draus...


ich habe noch einen Technisat Digicorder T1 über RGB am Z3 hängen. Aber der ist nicht mit dem MF4-S zu vergleichen. Erstmal gilt das Gerät schon als "Weichzeichner" zudem ist die Bildqualität über DVB-T eher "durchwachsen".

Ich würde dir schon empfehlen, mal ne Grobi-Box zu testen. Gibt die auch ohne Platte. Ist aber ein eher "exotisches" Gerät und somit nicht ganz billig. Was die Bildqualität angeht, habe ich im SD-Bereich kaum was vergleichbares gesehen.

Wenn du über den Shop bestellst kannst du den ja wieder retouren. Oder ruf an und frag Chappie, wie er das einschätzen würde, ob sich ein Versuch lohnt. Bzw. wie er die HDTV-Receiver beurteilen würde. Als ich letzten Monat da war, meine ich dort einen Pace gesehen zu haben. Kann sich aber laufend änder. Ist bei Vorführung auch immer recht dunkel.


me_myself_and_i schrieb:
Aber das liegt nicht an HDMI, sondern an der Unart der Receiver-Hersteller, kein 576i über HDMI auszugeben. Und die Deinterlacer in den aktuellen Geräten sind grauenhaft. Wer schonmal 576i über HDMI von einem DVD-Player über einen guten Deinterlacer + Scaler gesehen hat, der ist sofort von den Socken.


Ja, vorgestern noch einen HD3000 bei einem anderen Händler gesehen. Ist schon Klasse was das Teil neben der Grundruhe an Plastizität ins Bild bringen kann, ohne dass es zu Überschärfen-Nebeneffekten kommt. So kann sich jeder das Bild nach Geschmack anpassen. Schade dass die Dinger so exotisch und damit teuer sind.
cu,
Volkmar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
D-Box2 Neutrino --> Medion MD30022 Plasma. Bestes Bild, wie ?
Weezle am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  4 Beiträge
DBox 2 Plasma-TV Samsung
the-tom am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  4 Beiträge
Wie bestes Bild auf den Schirm zaubern?
mike777 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  5 Beiträge
Bestes Antennenkabel
Antinous am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  4 Beiträge
DBox 2 Verkabelung
wishbone71 am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  16 Beiträge
DBOX 2- Wie verbindung durchschleifen-HILFE?
helle85 am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  4 Beiträge
Anschlussproblem DVD-REC, dbox, Plasma
Norton51 am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  3 Beiträge
Bestes Bild an guter alter Loewe Röhre ?
Fentanyl am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  3 Beiträge
Bestes HDMI Kabel
Flad am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  2 Beiträge
Anschluß BenQ MP610 für bestes Bild?
TSstereo am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedTommy_0283
  • Gesamtzahl an Themen1.418.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.496

Hersteller in diesem Thread Widget schließen