Anschluss eines DVD/HDD Recoders

+A -A
Autor
Beitrag
Toni78
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Mrz 2007, 11:31
So nachdem ich gestern über ne Stunde gegrübelt habe, wie ich meinen gestern erworbenen Sharp DV-HR 450S anschliesse, habe ich mich entschlossen alles über den AVR zu machen.

Nun ist meine Frage:

Der Fernseher hat ausser Cinch AV ausschlisslich Scart-Anschlüsse. Insges. 3 Stück, wobei nur einer von denen voll beschaltet (RBG, SVHS IN/OUT) ist.

Zunächst: SVHS entspricht S-Video? Ich könnte also den S-Video Ausgang am AVR mit dem SVHS Eingang des Fernsehers verbinden (Kabel: S-Video<->Scart)??

2. Frage: Wenn ich den DVD Recoder per S-Video-Ausgang an den AVR anschliesse, dann gibt er an der Scart Buchse kein Signal mehr aus?
Zumindest mal steht in der BDA des DVDR, dass bei S-Video Anschluss und gleichzeitiger Verbindung per Audio-Video Kabel, das Bild an S-Video ausgegeben wird. Wollte nämlich noch die Möglichkeit haben das Bild des DVDR direkt an den Fernseher auszugeben (Für die Freundin, die nicht jedesmal den AVR mit einschalten möchte).

Ich hoffe Ihr könnt mir was dazu sagen. Falls meine Fragen undeutlich formuliert sind, bitte nachhaken! Danke!

edit: Huch, habe grad gemerkt das hier hauptsächlich TON-Anschlüsse besprochen werden. Bitte um Verzeihung, evtl. Thread verschieben.

Noch eine Frage ist mir eingefallen:

Wenn ich eine DVD auf die Harddisk kopiere, welches Tonformat wird dann gespeichert? Nur Stereo oder auch DD5.1/DTS?


[Beitrag von Toni78 am 15. Mrz 2007, 12:29 bearbeitet]
Iceman_SVW
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mrz 2007, 18:11
Hmm...hat der Sharp zwei Scart-Buchsen (also 1x Ein- und 1x Ausgang)!? Und möchtest du zusätzlich eine dbox o.ä. anschließen!? Dann solltest du diese durch den HDD-Recorder schleifen (macht ja auch Sinn, schließlich will man ja manchmal was aufnehmen...), denn sie bietet ja auch RGB. Das DIGITALE Tonsignal (DD 5.1) der dbox geht dann per optischem Digitalausgang an den AVR ("Normal"-Ton natürlich per Scart). Den HDD-Recorder schließt du per RGB-Scart an die Buchse am TV (Ton geht ebenfalls digital an den AVR) an.

S-Video würde ich nur im alleräußersten Notfall benutzen - die Bildquali ist mit RGB nicht zu vergleichen. Außerdem bekommst du über das S-Video-Kabel keinen Ton an den TV (und warum zwei Leitungen legen (S-Video UND Scart), wenn eine reicht...?).

Ich kenne leider nicht die Anschlussfeatures deines AVR bzw. des Sharp, aber i. d. R. funzt es so.
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:08

Toni78 schrieb:
Zunächst: SVHS entspricht S-Video?

S-VHS ist die Kassette.
Der Begriff wird aber grundsätzlich falsch für die Signalart verwendet.


Toni78 schrieb:
2. Frage: Wenn ich den DVD Recoder per S-Video-Ausgang an den AVR anschliesse, dann gibt er an der Scart Buchse kein Signal mehr aus?
Zumindest mal steht in der BDA des DVDR, dass bei S-Video Anschluss und gleichzeitiger Verbindung per Audio-Video Kabel, das Bild an S-Video ausgegeben wird.

Wenn es in der Anleitung steht, wird es schon so sein.


Toni78 schrieb:
Wollte nämlich noch die Möglichkeit haben das Bild des DVDR direkt an den Fernseher auszugeben (Für die Freundin, die nicht jedesmal den AVR mit einschalten möchte).

Warum verbindest Du Quelle(n) und Fernseher nicht direkt per Scart?
Damit geht das gute RGB (inkl. Stereoton) - und Scaler (im AVR) braucht eine Röhre eh nicht.

Gruss
Jochen
Toni78
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Mrz 2007, 23:11
Danke Euch beiden schonmal!

Also zunächst: Wenn der Eingang am Fernseher "S-VHS" heisst ist es in Wahrheit ein "S-Video" Eingang, richtig?

Tja warum verbinde ich die Quellen nicht direkt mit dem Fernseher:

Weil nur EINE Scartbuchse des Fernsehers RGB bzw S-VHS (bzw. S-Video ?) tauglich ist.

Da ich sowohl meinen DVDP, Settop Box, als auch meinen DVD/HDD bestmöglichst anschliessen möchte, bleibt mir nur der Weg über den AVR, der widerrum keine RGB Signale, sondern nur YUV, S-Video oder Composite ausgeben bzw. konvertieren kann. YUV fällt aus, da der Fernseher das nicht nimmt. RGB wäre schön, kann der AVR aber nicht. Also bleibt nur noch alles in S-Video auszugeben, was qualitätiv zumindest mal noch besser ist als Composite.

X-Box habe ich keine, nur eine PS2, die schliesse ich aber direkt an den AVR-Fronteingang an.

Zudem finde ich es praktisch mit dem AVR immer das Bild und den passenden Ton umzuschalten ohne auch noch den Fernseher umschalten zu müssen.
Iceman_SVW
Stammgast
#5 erstellt: 16. Mrz 2007, 11:09
O.k., wenn die "Bequemlichkeit" Vorrang hat, ist das natürlich der einzige Weg... Ich würde aber zumindest für den DVD-Player die RGB-Scart-Verbindung wählen und den Ton digital über den AVR ausgeben. Eine teure DTS-DVD mit Mörder-Ton - ABER S-Video - abzuspielen ist irgendwie so, als ob man Chateau Mouton Rothschild mit Eiswürfeln aus Wassergläsern (oder ausm Eimer) schlürft...
Toni78
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Mrz 2007, 11:36

Iceman_SVW schrieb:
O.k., wenn die "Bequemlichkeit" Vorrang hat, ist das natürlich der einzige Weg... Ich würde aber zumindest für den DVD-Player die RGB-Scart-Verbindung wählen und den Ton digital über den AVR ausgeben. Eine teure DTS-DVD mit Mörder-Ton - ABER S-Video - abzuspielen ist irgendwie so, als ob man Chateau Mouton Rothschild mit Eiswürfeln aus Wassergläsern (oder ausm Eimer) schlürft... ;)


Naja, ich habe ja nur einen alten 70er Röhren TV, da kommts dann auf den Unterschied RGB <-> S-Video auch nicht mehr an. Der Ton geht ja sowieso über den AVR.

Die Bequemlichkeit hat einen Grund: Meine Freundin soll ja auch noch mit der Technik zurechtkommen und nicht an 3 verschiedenen Geräten umschalten müssen. Das ich das auch praktischer finde sei natürlich nur am Rande erwähnt

Wie gesagt, mein TV hat nur für ein Gerät RGB o. S-VHS Anschlüsse. Nun will ich aber nicht bei 2 Geräten Abstriche machen. Somit: lieber bei allen ein WENIG schlechter, dafür aber nie die schlechteste Qualität. So verwöhnt bin ich ja auch nicht. Habe ja keinen LCD oder Plasma oder Beamer.
Iceman_SVW
Stammgast
#7 erstellt: 16. Mrz 2007, 11:50

Toni78 schrieb:
Meine Freundin soll ja auch noch mit der Technik zurechtkommen und nicht an 3 verschiedenen Geräten umschalten müssen.


So, so.... das lass sie mal lieber nicht hören - wo kommen wir denn hin, wenn wir den Frauen wieder unterstellen, sie hätten für Technik keinerlei Gespür...
Toni78
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Mrz 2007, 12:02

Iceman_SVW schrieb:

Toni78 schrieb:
Meine Freundin soll ja auch noch mit der Technik zurechtkommen und nicht an 3 verschiedenen Geräten umschalten müssen.


So, so.... das lass sie mal lieber nicht hören - wo kommen wir denn hin, wenn wir den Frauen wieder unterstellen, sie hätten für Technik keinerlei Gespür... :angel


Ne die liesst hier nicht mit

Ich unterstelle ja nicht das sie das nicht könnte. Aber ich muss es ja nicht noch unnötig kompliziert machen

tztz Frauen und Technik...
Hr.Wagner
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2007, 05:50
Hi Toni!

Kannst doch alles durch den AVR schleifen und die Freundin muss dann nur noch die Quelle am AVR wählen, welche sie sehen will. Habe ich auch so gemacht und ich konnte keinen Unterschied feststellen bei direktem Eingang in den TV via Scart. Die Yamaha´s "schleifen" imho ohne Bildverluste durch und es ist noch bequem.

Für das, was du vorhast, gibt es bei Oehlbach ein sehr gutes Kabel. Benutze ich selbst.

Nämlich das hier!
toto_el_bosse
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mrz 2007, 10:38

Toni78 schrieb:
[Die Bequemlichkeit hat einen Grund: Meine Freundin soll ja auch noch mit der Technik zurechtkommen und nicht an 3 verschiedenen Geräten umschalten müssen.

Diesbezüglich kann ich dir nur wärmstens eine Systemfernbedienung à la Logitech Harmony (schon ab 50,- zu haben) empfehlen, zumal neben dem Bedienkomfort auch die Ordnung auf dem Couchtisch enorm steigt (nur noch eine einzige Fernbedienung!).
Meistens kann die Fernbedienung auch die Eingänge am TV richtig schalten, so dass du wenigstens eine deiner Komponenten in RGB genießen könntest, zumal die Bildqualität nicht besser wird, wenn du erst alles durch den AVR schleifst.

Grüßle, Toto.
Toni78
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Mrz 2007, 13:14
Hi!

Zunächst einmal ein dickes Dankeschön für die Antworten. Leider kam ich gestern nicht mehr ins I-net, somit habe ich mich "auf gut Glück" in den nächsten Elektromarkt begeben und noch ein paar Kabel gekauft. Sind alle von Vivanco, aber aus der hochwertigen Serie.

Nun habe ich es nach 2 Stunden raumbauen, Strippenziehen und Anschliessen endlich geschafft

Der DVD-Player ist nun der Einzige der zwingend den Weg über den AVR gehen muss - per S-Video (übrigens ist ein S-VHS Eingang am Fernseher tatsächlich S-Video konform). Den AVR habe ich mit einem Scart-SVideo Kabel an den Eingang gehangen. Den DVD/HDDR und die Settopbox habe ich mittels Scart (FBAS) direkt mit dem Fernseher verbunden und zusätzlich auch per S-Video über den AVR. Somit kann man komplett ohne AVR auskommen, die beste Bildqualität bekomme ich aber bei durchschleifung durch den AVR über S-Video. Das Bild ist hervorragend. Ist ja schliesslich kein hochauflösendes Display, sondern nur ne altmodische Röhre.

Jetzt warte ich nur noch bis das Guide+ vollständig geladen ist und dann werde ich bestimmt viel Spass mit dem Sharp HDD/DVDR haben

Der AVR hat eine komplett lernfähige FB, wenn ich mal Lust und Zeit habe werde ich sie entsprechend programmieren. Eine Logitech ersetzt sie bestimmt nicht, aber jetzt ist mal schluss mit Kaufen.

Nochmals besten Dank und schönes Wochenende!


[Beitrag von Toni78 am 17. Mrz 2007, 13:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schlechtes Bild nach Anschluss eines DVD-Recorders
waldfee3 am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  2 Beiträge
Hilfe - Anschluss DigiReceiver & HDD Recorder
*DonkeyKong* am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  5 Beiträge
Anschluss Kombi Plasma - DVD/HDD Rekorder - Dig.Receiver
PhilHHer am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  6 Beiträge
Anschluss Philips TV/DVD-HDD/Sat-Receiver ?
StephanvS am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  2 Beiträge
Anschluss eines Sony RDR AT-105 an Sony Bravia Fernseher
Carragen am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  2 Beiträge
Anschluss eines Sony RDR-HX1080 HDD Recorder möglich?
dudel23 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  12 Beiträge
Anschluss Kabel Digital & HDD Recorder
BenniOL am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  2 Beiträge
brauche Hilfe zum Anschluss Receiver - HDD Recorder
Mikki am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  5 Beiträge
Anschluss CI+, HDD-Recorder und LCD-Fernseher
Flo1896 am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  4 Beiträge
Anschluss eines Beamers
Kosakenzipfel am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.387 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglieddessertstorm
  • Gesamtzahl an Themen1.410.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.822

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen