DVI - HDMI Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
Pendecho2
Neuling
#1 erstellt: 20. Mai 2007, 18:13
Hi Leute,

ich kenne mich überhaupt nicht mit Kabeln aus und möchte meinen LCD(HDMI) an meinen PC(DVI) anschließen. (Ton spielt keine Rolle, der kommt aus den PC Lautsprecher)Dafür suche ich ein 10m DVI-HDMI Kabel. Das Kabel sollte 1080p übertragen können. Worauf ist hierbei zu achten (HDMI Version, DVI 18+1 pol./24+1 pol.).
Was könnt ihr da für Hersteller empfehlen.

Danke
Pendecho2
sanyoz5besitzer
Neuling
#2 erstellt: 01. Jul 2007, 12:15
hallo

möchtest du dein lcd an den pc anschliesen oder den pc an den lcd ?
weist du in welche richtung das dvi->hdmi kabel geht oder geht es nach hdmi->dvi ?!
Bufobufo
Inventar
#3 erstellt: 01. Jul 2007, 15:21
Hi,

schau mal hier.


Bei HDMI 1.1/1.2 sind zwei Steckertypen (Typ A und Typ B, ca. 4,5 x 13/21 mm Querschnitt) definiert und für HDMI 1.3 wurde ein kleiner Stecker (Typ C, ca. 2,5 x 10,5 mm Querschnitt) für platzsensitive Komponenten mit aufgenommen. Typ A und C basiert auf einer single-link- Verbindung, bei der drei TMDS-Leitungen zur Verfügung stehen, und Typ B erlaubt durch die Verdoppelung von drei auf sechs TMDS-Leitungen die doppelte Datenrate.


Also HDMI Ver1.1 (18+1) würde bei dir grundsätzlich reichen.

Die Länge von 10m ist schon kritisch, wenn du Pech hast, dann schleichen sich Bildfehler bei ganz billigen Kabeln ein.

Gruß Jan
Stress
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2007, 17:44

sanyoz5besitzer schrieb:
weist du in welche richtung das dvi->hdmi kabel geht oder geht es nach hdmi->dvi ?!

Es gibt hier keine Richtungsgebunden Kabel.
Wenn jemand HDMI-DVI schreibt funzt das genauso wie DVI-HDMI
Hody
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jul 2007, 22:54
Ok, die Frage ist, hat der LCD kein VGA Eingang, ginge es theoretisch nicht auch mit einem normalen VGA Kabel bzw. einem DVI-VGA Adapter. Ich sinniere auch gerade über eine ähnliche Problemmatik, neben den PC ca. 5-10m vom LCD und ich will dennoch auf dem LCD zocken können - der LCD hat VGA in und natürlich HDMI!
_Draven_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jul 2007, 20:08
Da ich jetz nicht extra ein neues Thema eröffnen wollte, und das meine Frage ähnlich wie diese hier ist...

Was ist denn besser, ein stink normales VGA Kabel?
Oder DVI->HDMI.

Das Digital besser ist, ist mir schon klar. Aber es würde mir ja nichts bringen wenn das Bild schlechter bzw. nicht in der passenden 'Form' übertragen wird, sprich die Hälfte abgeschnitten ist. (Oder ist das bei VGA auch so?)
Hody
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jul 2007, 20:39

_Draven_ schrieb:
Da ich jetz nicht extra ein neues Thema eröffnen wollte, und das meine Frage ähnlich wie diese hier ist...

Was ist denn besser, ein stink normales VGA Kabel?
Oder DVI->HDMI.

Das Digital besser ist, ist mir schon klar. Aber es würde mir ja nichts bringen wenn das Bild schlechter bzw. nicht in der passenden 'Form' übertragen wird, sprich die Hälfte abgeschnitten ist. (Oder ist das bei VGA auch so?)


Super Frage, das würde mich auch interessieren...
Bufobufo
Inventar
#8 erstellt: 02. Jul 2007, 22:19

_Draven_ schrieb:
Was ist denn besser, ein stink normales VGA Kabel?
Oder DVI->HDMI.

Das Digital besser ist, ist mir schon klar. Aber es würde mir ja nichts bringen wenn das Bild schlechter bzw. nicht in der passenden 'Form' übertragen wird, sprich die Hälfte abgeschnitten ist. (Oder ist das bei VGA auch so?)


Ob die digitale Übertragung immer das bessere Bild ergibt, ist eine Frage die man nur selbst beantworten kann (eigener Bildtest). Link: "Bild über HDMI/YUV schlechter als über Scart"

Bedenken sollte man grundsätzlich:
Über HDMI oder DVI werden meist nur die Videomodes unterstützt (720p, 1080i/p) manchmal auch 800x640 bzw. andere PC-Formate.
Dabei hat man fast immer einen nicht unerheblichen Overscan.
Die Bildqualität ist bis ca. 10m Kabelänge immer gleich gut (digital), danach können Bildfehler auftreten oder Bildaussetzer.
Die Signale können auch verschlüsselt übertragen werden.

Bei analoger Übertragung (VGA) ist die Anzahl der Auflösungseinstellungen viel größer. Hier kommt als Bildquelle sowieso nur der PC (Grafikkarte) in Betracht.
Je länger das Kabel ist, desto weichgezeichneter (matschiger) wird das Bild. Hier spielt auch die Leitungsqualität eine große Rolle.
Overscan gibt es hier in der Regel nicht (bei richtiger Scalierung).

Je nach Gerät werden diverse Pixelauflösungen, Synchronisationsarten und Bildwiederholfrequenzen unterstützt.
Die Auflösung von 1366x768 ist keine Windowskonforme-Auflösung, denn die horizontale Pixelanzahl muß durch 4 teilbar sein (1360).
Wer hier eine Pixelgenaue-Ansteuerung wünscht, der sollte nach dem Tool "Powerstrip" suchen.

Mein Tipp:
Für ca. 10 Euro bekommt man brauchbare VGA und auch DVI/HDMI Kabel ( unter 2m Länge), die reichen zum Ausprobieren erstmal aus.
Wunder werden teurere Kabel dann auch nicht mehr bringen, aber man weiß was für ein Bild welche Auflösung bringt.

Gruß Jan
_Draven_
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Jul 2007, 08:56
Danke für deine Antwort Jan.

Ich hatte gestern noch eine E-Mail an den Sharp Support gesendet was die Zuspielung eines Computers durch HDMI betrifft.
Als Antwort bekam ich folgendes...

Alles Weitere ist für Anschluss von PC-Zuspielungen nicht spezifiziert. Insbesondere nicht die Zuspielung über den HDMI Eingang. Wir sind insofern nicht aussagefähig.


Dann werd ich wohl ein bisschen mehr Geld bei Seite legen und Testkabel kaufen - ein hoch auf das 14 tägige Rückgaberecht. Dennoch schade das nichtmal der Hersteller informationen dazu herausgeben möchte.
Hody
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jul 2007, 09:25

_Draven_ schrieb:
Dann werd ich wohl ein bisschen mehr Geld bei Seite legen und Testkabel kaufen - ein hoch auf das 14 tägige Rückgaberecht. Dennoch schade das nichtmal der Hersteller informationen dazu herausgeben möchte.


Das wird er nicht machen, da es da zuviele Unbekannte gibt, wie Deine Grafikkarte oder das Kabel das benutzt wird oder auch nicht...
_Draven_
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jul 2007, 10:06
Man könnte aber eine generelle Aussage geben.
Wirklich VIEL Unterschiede gibt es bei den Grafikkarten auch nicht.

Und wo sind die Unterschiede bei den Kabeln?
Ich kann deine Aussage nicht ganz nachvollziehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI -> DVI = DVI -> HDMI?
Rotfuxx am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  3 Beiträge
DVI-HDMI Kabel: DVI Stecker?
xck3001 am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 17.08.2005  –  2 Beiträge
Unterschied HDMI-DVI und DVI-HDMI-Kabel ?
moby3 am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  2 Beiträge
HDMI > DVI Kabel
apa51 am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  3 Beiträge
HDMI-DVI Kabel
apa51 am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  2 Beiträge
HDMI-DVI Kabel
mmoripek am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
!!!!! welches dvi-hdmi kabel ? !!!!!
fzzz am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  2 Beiträge
DVI oder HDMI Kabel?
Kelte am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  7 Beiträge
HDMI-DVI..welches Kabel?
Entzicker am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  4 Beiträge
DVI - HDMI Kabel okay
Pumping-Iron_ am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedNorwish
  • Gesamtzahl an Themen1.409.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.710

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen