Onkyo T 4670 vs. Nachfolger T 4970

+A -A
Autor
Beitrag
-marvin-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jul 2013, 15:53
Hallo,
da ich mich zwischen den beiden Onkyo-Serien nicht entscheiden konnte, habe ich mir erstmal beide zugelegt . Dieser Bericht soll zuerst einmal den Vergleich zwischen den T 4670 und T 4970 darstellen.

Optik/Haptik:
Beide sind hervorragend verarbeitet. Die Tasten lassen sich bei beiden angenehm tippen. Der T 4970 wirkt durch seine Seitenteile jedoch etwas edler und ist auch ein wenig schwerer. Das Display des T 4970 wirkt wesentlich ansehlicher als das vom T 4670, dafür hat der T 4670 eine schöne orange Leucht unterm Netzschalter.

Ausstattung:
Hier hat der T 4970 deutlich die Nase vorn. Dank RDS und der Möglichkeit, Sender nach Programmtyp und eine Alternativfrequenz zu suchen, hebt er sich deutlich vom T 4670, der sich nur einen Sendernamen mit 5 Ziffern merken kann, ab. Außerdem kann die Frequenz direkt mit den Tasten an der Front eingegeben werden. Dafür hat der T 4670 wiederum einen regelbaren Ausgang.

Bedienung:
In dieser Hinsicht finde ich den T 4670 wiederum deutlich besser. Der Sender kann auf einen beliebigen Speicherplatz abgelegt werden und kann wahlweise in eine der 6 Klassen eingeteilt werden. Beim T 4970 dagegen muss man sich für eine der 6 Klassen entscheiden, der Sender wird dort dann unter der nächstfolgenden und nicht unter einer beliebigen Nummer abgespeichert. Außerdem blinkt die Anzeige des Tuners bei der Wahl eines Speicherplatzes erstmal 2 Sekunden, bevor er umschaltet. Das passiert beim T 4670 schneller und ohne Blinken.
- Bedienung per Fernbedienung:
Die FB haben beide fast die gleichen Funktionen, bis auf das man beim T 4970 zusätzlich noch die Frequenz direkt eingeben kann und beim T 4670 die Senderspeicher hoch-/runterschalten kann. Außerdem lässt sich bei der FB des T 4970 auf die Betriebsart Cable umschalten.

Empfang:
Als Antenne diente ein einfacher, selbstgebauter Dipol. Als Sender liefen von Infokanälen über Klassikprogramme bis hin zu Popsendern alles mögliche. Generell ist der Empfang des T 4970 besser. Er rauscht allgemein weniger und empfängt auch sehr schwache Sender rauscharm. Die Dynas-Funktion für hohe Trennschärfe jedoch veränderte das ganze zum Gegenteil: Das Rauschen erhöhte sich im Vergleich zu Super Narrow deutlich, nur das Zwitschern des anderen Senders im Hintergrund nahm etwas ab.
Die High-Blend-Funktion dagegen unterdrückt Rauschen sehr effektiv und ohne Klangeinbußen, während sie beim T 4670 das Rauschen weniger unterdrückt, sich durch die APR praktisch nie selbst zuschaltet und die Mitten und Höhen undurchsichtig und mulmig macht. Die Feldstärkeanzeige des T 4970 ist wiederum verwundernd, sie zeigt nie vollen Ausschlag an während selbst schwache Sender beim T 4670 3/4 der Balken ausfüllen. Außerdem schaltet die APR des T 4970 ausnahmslos auf DX und nie auf Local.


Klang (wer nicht der Meinung ist, dass ein Tuner ,,klingt", kann das gerne überspringen ):
Zunächst zum Aufbau des ganzen: Beide Tuner habe ich an einen Onkyo A 8780 angeschlossen und die Lautstärke des T 4670 mit seinem regelbaren Ausgang nach Gehör an die des T 4970 angepasst. Danach durften sich beide erstmal eine Stunde ,,warm laufen". Nun habe ich mich mit verbundenen Augen auf die Couch gesetzt und jemanden die beiden Tuner umschalten lassen (natürlich wusste ich nicht, welcher Tuner welcher war).
Ergebnis: Die Mitten beim T 4670 sind im Vergleich zum T 4970 etwas übertont und machen teilweise einen scharfen/spitzen/verzerrten Eindruck. Ansonsten keine auffälligen Unterschiede.

Fazit: Der T 4970 hat eine bessere Ausstattung und empfängt besser als der T 4670. Dafür ist seine Bedienung jedoch auch deutlich komplizierter. Der Gebrauchtpreis ist ebenfalls etwas höher als der des T 4670. Wer auf RDS verzichten kann und stattdessen den Namen selber eintippt, nicht zu schwache Sender empfängt und auf einfache Bedienung steht, ist dagegen mit dem T 4670 besser beraten.
Hier noch ein paar Bilder der beiden:
Onkyo T 4670+T 4970
Onkyo T 4670+T 4970 (2)
Onkyo T 4670+ T 4970 (3)
Onkyo T 4670+ T 4970
Onkyo T 4670+ T 4970 Fernbedienungen
Danke fürs Lesen ! Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen !
Gruß Marvin
Blink-2702
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2013, 09:35
Sehr schöner Bericht, zweier wirklich sehr tollen Geräten, erignelich könnte ich auch soetwas mal mit den Verstärkern A-8670 und A-8470 machen.

Zu den Tunern, der T-4670 spricht mich aber mehr an, als der T-4970

Aber allgemein, gefällt mir der T-4270 am vesten, bevor es mit den T-9xxx los geht.
surfer111
Neuling
#3 erstellt: 15. Aug 2013, 17:58
Hallo,
schöner Bericht, danke!

Bin auch am überlegen mir einen T 4970 zuzulegen denn die Empfindlichkeit der neuen Geräte läßt oft sehr zu wünschen übrig.

Zu Deinem Bericht:
- zur Signalstärkenanzeige: beide Tuner haben doch auch eine db-Anzeige wo Du die tatsächliche Signalstärke ablesen kannst?
- zu Dynas: bist Du mit der Funktion nicht zufrieden, bzw kann man es von Hand besser einstellen und merkt sich der Tuner die Einstellung beim umschalten?
-marvin-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Aug 2013, 18:40
Hallo,
nein, die Feldstärkeanzeige hat nur eine Skala von 0-100 und orientiert sich an keiner Messgröße.
Nun ja, Dynas fand ich persönlich nicht so toll. Wie gesagt, es rauscht dann stark und der Klang wird schlechter. Wahrscheinlich macht das auch nur Sinn bzw. lohnt sich, wenn zwei Sender extrem dicht beieinander liegen.
Die Dynas-Funktion muss man manuell zuschalten und wird nicht automatisch von der APR ausgewählt. Sobald man einmal Dynas gewählt hat, bleibt es auch weiterhin beim Sendersuchen eingeschaltet und wird auch beim Speichern berücksichtigt, bis man es ausschaltet oder einen Sender ohne Dynas aus dem Speicher abruft.
Cheoch_K_
Stammgast
#5 erstellt: 15. Feb 2016, 13:47

-marvin- (Beitrag #1) schrieb:
Empfang:
Als Antenne diente ein einfacher, selbstgebauter Dipol. Als Sender liefen von Infokanälen über Klassikprogramme bis hin zu Popsendern alles mögliche. Generell ist der Empfang des T 4970 besser. Er rauscht allgemein weniger und empfängt auch sehr schwache Sender rauscharm. Die Dynas-Funktion für hohe Trennschärfe jedoch veränderte das ganze zum Gegenteil: Das Rauschen erhöhte sich im Vergleich zu Super Narrow deutlich, nur das Zwitschern des anderen Senders im Hintergrund nahm etwas ab.
Die High-Blend-Funktion dagegen unterdrückt Rauschen sehr effektiv und ohne Klangeinbußen, während sie beim T 4670 das Rauschen weniger unterdrückt, sich durch die APR praktisch nie selbst zuschaltet und die Mitten und Höhen undurchsichtig und mulmig macht. Die Feldstärkeanzeige des T 4970 ist wiederum verwundernd, sie zeigt nie vollen Ausschlag an während selbst schwache Sender beim T 4670 3/4 der Balken ausfüllen. Außerdem schaltet die APR des T 4970 ausnahmslos auf DX und nie auf Local.


Fernempfang ist beim T-4970 nur über die irreführende Funktion -CABLE- möglich,
da ansonsten alle schwachen Sendersignale -stumm- geschaltet werden.
Aber ohne -CABLE- ist dagegen ein Suchlauf bis zur nächsten guten Frequenz
"durch Anstubsen" per Tastendruck möglich.

Ja, es stimmt, die Bedienung des T-4970 ist kompliziert - ein echtes Arbeitsgerät.

@Radiowaves - danke für den Querverweis zu diesem Thema.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T&A T 1210 R
nowenten am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  2 Beiträge
Alte Kombi vs. neuer Vollverstärker - T&A, Rotel vs. NAD
Glen_S. am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  10 Beiträge
Musical Fidelity A5 vs. Onkyo TX-NR807
Psycho238 am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  9 Beiträge
HLLY T-Amp 90
Sehrlauthörer am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  30 Beiträge
Erfahrung mit Vincent SP-T 100 & SA-T 1
funny001 am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  43 Beiträge
T+A TS200 vs. TCI3R bzwl TAL X1.1
MarcMarc am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  51 Beiträge
Lautspr.-Hörbericht T+A Crit. 200 vs. Phonar Veritas P7 vs. Vienna Accoustics Beethoven Grand
Michael_KR am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  4 Beiträge
Piega vs Vienna vs Sonus Faber
incitatus am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  10 Beiträge
Erfahrung: T+A 25 Jubilee und T+A TAL X Serie
pratter am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  17 Beiträge
NAD C 372 und NAD T 524
klaus_moers am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  112 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.959 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHanslans
  • Gesamtzahl an Themen1.414.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.927.003

Hersteller in diesem Thread Widget schließen