Erfahrungsbericht Dali Zensor 1 AX

+A -A
Autor
Beitrag
Fuchs#14
Inventar
#1 erstellt: 10. Okt 2015, 16:57
Test / Erfahrungsbericht der aktiven Dali Zensor 1 AX (freundliche Leihgabe von Dali Deutschland)

Zum Lieferumfang gehört:

1 x Dali Zensor 1 AX aktiv
1 x Dali Zensor 1 AX passiv
1 x LS Kabel (länge ca 4m)
1 x Netzkabel
1 x Fernbedienung
1 x Bedienungsanleitung
8 x Gummifüsse
4 x Abstandshalter Wand

zensor00 zensor01

Die Verpackung ist gut gepolstert, die einzelnen Lautsprecher zusätzlich in Flies eingehüllt.

Haptik:
Die Lautsprecher sind in gewohnter (dem Preis entsprechender) Verarbeitung, und geben keinen Grund zur Klage. Die Optik ist Geschmackssache, aber mir gefällt die Zensor Serie gut. Allerdings ist mir hier beim Auspacken sofort etwas aufgefallen: Die Rückwand der passiven Box ist weiss, die der aktiven schwarz. Das ist eigentlich kein Problem, da die LS im Normalfall nicht frei im Raum stehen, aber es wäre doch schöner wenn beide LS gleich aussehen. Die Abdeckungen sitzen passgenau und lassen sich leicht entfernen. Die Chassis sind perfekt in die Schallwand eingepasst und sehen hochwertig aus.

zensor02 zensor03 zensor05 zensor06

Die Verstärkereinheit der aktiven Box ist ebenfalls gut eingepasst und hat alle Bedienungsmöglichkeiten auch direkt an der Box. Bei wandnaher Aufstellung ist eine Bedienung dann allerdings nicht möglich. Die Lautsprecherklemmen für die passive Box sind sehr hochwertig und nehmen Kabel mit 4mm² ohne Probleme auf.


zensor07

Anschlüsse:
Neben der obligatorischen Stromversorgung und Sicherung verfügt der Verstärker über folgende Anschlussmöglichkeiten für die Zuspielung:

1 x Toslink SPDIF (optischer Eingang)
1 x Analog 3.5 mm Klinke
1 x Bluetooth

An Ausgängen bietet die Verstärkereinheit:
1 x LS passiv (für die zweiten LS)
1 x Subwoofer Pre-Out Cinch



Bedienelemente:
Ein/Aus Schalter
Quellenwahl
Laut / Leiser / BT-Pairing


Die Fernbedienung bietet folgende Funktionen:
Standby
Lauter / Leiser
Stumm
direkte Quellenwahl (BT/Optical/AUX)
BT-Pairing



Wiedergabe:
Da die Abstimmung zu 100% der passiven Zensor 1 entspricht gibt es hier weder positive noch negative Abweichungen. Die Box sollte wandnah und nicht auf den Höhrplatz eingewinkelt aufgestellt werden.

1. Aufbau:
Hierzu dient das Gästezimmer mit ca 15qm², hier läuft normalerweise ein Samsung HT-H4200 Bluray System. Als Zuspieler wurde der TV per Toslinkkabel angeschlossen und Musik über Deluxe Music wiedergegeben. Auch eine Xbox One (per HDMI an TV) wurde getestet. Es gab keinen merklichen Delay bei der Wiedergabe von TV Programm, von daher ist diese Variante zu 100% alltagstauglich.

zensor08

Die Zensoren kommen locker mit der gestellten Aufgabe zurecht und spielen die TV Lautsprecher (wen wundert es?) an die Wand. Zusätzlich wurde dann später noch ein Subwoofer (Jamo J10) angeschlossen, der bei Spielen von der Xbox jede Explosion zum Erdbeben machen kann.

zensor09

2. Aufbau:
Hierzu dient das ca 32qm² grosse Wohnzimmer, hier spielt normal ein Pioneer AVR mit einem Jamo HCS Set. Hier wurde als Quelle Spotify vom Tablet über Bluetooth wiedergegeben.

zensor10 zensor11

Auch hier wurde der Jamo Sub zur Unterstützung angeschlossen, eine wandnahe Aufstellung der LS erfolgte hier nicht. Die Lautsprecher wurden eingewinkelt und gerade gehört, mir persönlich gefällt der Sound eingewinkelt etwas besser, es macht aber keinen grossen Unterschied.

zensor12 zensor13

Die LS haben auch hier einen sehr guten Job abgeliefert und haben den kompletten Raum gut beschallt, bei zugeschaltetem Sub natürlich noch ein gutes Stück imposanter.

zensor14


Fazit:
Wer auf der Suche nach einer simplen Lösung für guten Stereoklang (speziell für Musik) ist, der sollte sich die Zensor 1 AX genauer ansehen. Gerade weil hierfür keine weitere Technik (Verstärker) notwendig ist und der Klang einer Soundbar weit überlegen ist bietet sich ein solches Szenario an. Wenn der TV (mit Blurayplayer) eingebunden werden sollte, würde ich zu einer Universalfernbedienung raten, um das ganze System über eine FB regeln zu können.

Der grosse Vorteil ist allerdings auch der grosse Nachteil dieser Variante. Für die Aktivtechnik der AX zahlt man einen Aufpreis von 320€.

Zensor 1 passiv UVP 278€
Zensor 1 AX UVP 598€

Dafür bekommt man auch die passive Variante inkl. einem guten Einsteiger AVR, der wesentlich flexibler bei den Anschlüssen ist, über eine Raumkorrektur verfügt und das Sytem jederzeit auf Mehrkanalton erweitern kann. Klanglich sehe ich diese Variante (aufgrund der Raumkorrekturmöglichkeiten) im Vorteil, aber der Gerätepark steigt und die Bedienung ist komplexer.

Letztendlich sollte sich der Anwender gut überlegen wie das System in Zukunft eingesetzt werden soll. Ist nur ein Stereosystem geplant kann die AX mit jedem Stereoverstärker mithalten. Soll das System mitwachsen ist man mit der AX in einer Sackgasse.

Nochmals herzlichen Dank für die Bereitstellung der LS von Dali Deutschland und den netten persönlichen Kontakt bei der Rückgabe auf den Westdeutschen Hifitagen in Bonn.


[Beitrag von Fuchs#14 am 10. Okt 2015, 22:59 bearbeitet]
wummew
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2015, 15:25
Vielen Dank für den Bericht inkl. der vielen Bilder!


(Zeitweise fühlte ich mich in dieser Rubrik fast schon als Alleinunterhalter... )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Dali Zensor 5.1 mit Denon AVR 1612
Andre__88__ am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  11 Beiträge
Erfahrungsbericht DALI Zensor 5 vs. Bowers & Wilkins 684 S2
cmoebitz am 03.01.2017  –  Letzte Antwort am 16.01.2017  –  16 Beiträge
Yamaha RX-A1010 + Dali Zensor 7 5.1
DerNetteMann am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  18 Beiträge
Erfahrungsbericht Pioneer VSX-AX 5Ai-S Receiver
uherby am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  15 Beiträge
Erfahrungsbericht: DALI AXS 3000
klaus2002 am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Teufel Theater 1
Hyper73 am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  1122 Beiträge
Toshiba DR-1 DVD-Recorder -> mein Erfahrungsbericht !
Zidane am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht: Dodocus Verstärkerumschalter
Perfect_Draft am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  3 Beiträge
Marantz BD7004: Kleiner Erfahrungsbericht
Ice_75 am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  9 Beiträge
Erfahrungsbericht Pioneer VSX 916
ThaDamien am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  100 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedandrezaube
  • Gesamtzahl an Themen1.382.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.012

Hersteller in diesem Thread Widget schließen