Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Erfahrungsbericht Teufel Theater 1

+A -A
Autor
Beitrag
Hyper73
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2005, 17:20
Hallo Experten

Hier mein Erfahrungsbericht zum Teufel Theater 1 (mit SW 3100/6 - aber an Receiver). Übrigens streng subjektiv!

Ich gebe zu ich habe vorher nicht (akustisch) verglichen. Meine alten Lautsprecher waren A.R.E.S. alpha 4 also ziemlich lowlevel. Mein neuangeschaffter Denon 2105 war für sie ein bisschen zu stark. Das heißt die Teufel konnten also nur verbessern. Trotzdem fuhr ich noch zum Hörstudio, um zu schauen, ob sie meine Musik-CDs (hauptsächlich elektronische Musik - Depeche Mode, Kraftwerk, Front 242, Ewumpscut (für die Insider)) auch in bester Qualität wiedergeben konnten. Sie konnten.

Musikbereich: Ich will hier gar keinen Vergleich mit highendigen Standboxen machen. Das wäre zuviel verlangt. Aber die Theaterfronts schaffen es wirklich die einzelnen Töne sehr exakt wiederzugeben das es ein Genuss ist. Wenn auch der Mitteltonbereich durchaus mehr Dynamik gebrauchen könnte. Der Sub unterstützt bei jeglicher Musik schön dezent. Wer es gerne dröhnend mag, darf gern am Volumeregler drehen - das macht der ebenfalls ohne Murren.
Fazit: Im Stereobereich für mich eine Bereicherung -selbst bei lesen Pegeln ProLogic II benutze ich im Musikbereich nur sehr selten. Aber Jarre und Kraftwerk mögen das

Heimkinoton: Wie nicht anders zu erwarten spielen die Teufel hier ihre Stärken aus. Der Bass ist genau dann da, wenn man ihn braucht. Mehr braucht man(n) nicht. Dialoge kommen ebenfalls klar und deutlich aus den Lautsprechern - und wenn es zu ruhig bleibt, dann ist da ja noch immer der Denon 2105, der jeden Kanal seine Lautstärke gibt. Sehr zu überzeugen wissen übrigens die Dipole des Systems (drei sind dabei - ich nutze jedoch nur zwei). Sie erzeugen ein angenehmes diffuses Klangbild (Anspieltipp: The Day After Tomorrow). Das Gute und in dieser Preisklasse selten, sie lassen sich zu Direktstrahlern umschalten. Einer der Beweggründe mich für das Theater 1 und nicht für 2 zu entscheiden. So habe ich noch Reserven, um beizeiten auf DVD-Audio und SACD umzusatteln.

Design: Klein aber fein. Sehr schön kompakt, was der Frau halbwegs gefällt und mir den Kauf ermöglichte

Hoffe es hat interessiert
Gruß Hyper
Berlinbasti
Neuling
#2 erstellt: 30. Jan 2005, 15:55
Habe ebenfalls dieses System von Teufel gekauft und muss Dir absolut zustimmen.

Das gesamte System ist dermaßen perfekt aufeinander abgestimmt, dass man sich wirklich wie im siebten Himmel fühlt.
Der Verkäufer von Teufel hat mir dieses System empfohlen, weil das Zimmer in dem es benutzt wir nur 20 Quadratmeter groß ist und dafür dieses System völlig ausreichend ist. Und ich muss sagen er hat völlig recht.

Nachdem ich so begeitert darüber war, habe ich mir für mein Laptop das System Concept Magnum gekauft und das läuft ebenfalls spitzenmäßig.

Muss jetzt nur noch rausbekommen, wie ich die DVD-Bild-Übertragung von meinem Laptop auf den Beamer ( Sany Z2) hinbekomme.
Mit dem Monitorkabel mit DVI-Adapter funktioniert die allgemeine Übertragung zwar, aber sobald der Film über den Windows-Mediaplayer losgeht, bleibt der Bildschirm im Mediaplayer auf der Leinwand schwarz. Im auf dem Laptopbildschirm läuft er aber ohne Probleme.

Tschüssi

Basti...
Musterschüler
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Feb 2005, 17:05
@berlinbasti
dann würde ich es mal mit einem anderen player versuchen, zB. 'vlc' oder k-light codec pack (das hat den media player classic noch drinne, und kann alle formate abspielen)oder so. bin mir nicht sicher, aber ich glaub das ist ein Schutz vom WMplayer. wenn möglich würde ich mal dem beamer mit einem vga kabel (monitorkabel)anschließen, dann sollte es auch mit dem WMplayer gehen.

will mir auch ein Theater kaufen, weis aber nicht ob Theater 1 oder 2. hat das mal einer von euch direkt verglichen? weil ich wohn in BW und da habe ich nicht die möglichkeit bei Teufel probezuhören
mich würde interessieren ob das theater 2 die 185euro mehr ,als das Theater 1 ,wert ist.


[Beitrag von Musterschüler am 03. Feb 2005, 17:06 bearbeitet]
nrwskat1
Stammgast
#4 erstellt: 03. Feb 2005, 21:33
Das kommt auf die eingebaute Grafikkarte an. Du mußt in den Einstellungen der Graka den Theater-Modus aktivieren.

Hab nee ATI und da gehts so

Eigenschaften>Einstellungen>Erweitert>Überlagerung>Theatermodus

Aber bei vielen Laptops ist der Theatermodus nicht verfügbar, da es ja ein Prob ist (Platz) nee hochwertige Graka einzubauen. Also werden oft abgespeckte Versionen eingebaut, die einige Futures nicht unterstützen.

Gruß
Bastler2003
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2005, 22:19

Berlinbasti schrieb:
Habe ebenfalls dieses System von Teufel gekauft und muss Dir absolut zustimmen.

Das gesamte System ist dermaßen perfekt aufeinander abgestimmt, dass man sich wirklich wie im siebten Himmel fühlt.
Der Verkäufer von Teufel hat mir dieses System empfohlen, weil das Zimmer in dem es benutzt wir nur 20 Quadratmeter groß ist und dafür dieses System völlig ausreichend ist. Und ich muss sagen er hat völlig recht.

Nachdem ich so begeitert darüber war, habe ich mir für mein Laptop das System Concept Magnum gekauft und das läuft ebenfalls spitzenmäßig.

Muss jetzt nur noch rausbekommen, wie ich die DVD-Bild-Übertragung von meinem Laptop auf den Beamer ( Sany Z2) hinbekomme.
Mit dem Monitorkabel mit DVI-Adapter funktioniert die allgemeine Übertragung zwar, aber sobald der Film über den Windows-Mediaplayer losgeht, bleibt der Bildschirm im Mediaplayer auf der Leinwand schwarz. Im auf dem Laptopbildschirm läuft er aber ohne Probleme.

Tschüssi

Basti...


Du musst als primären Bildschirm den Beamer einstellen und als sekundären den Laptop Bildschirm. dann gehts!
anon123
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2005, 14:02
Hallo,

es geht hier um Erfahrungen mit dem Teufel-Set, nicht darum, wie man das Bild von Laptop zum Beamer bekommt. Bitte diskutiert das doch im entsprechenden Bereich dieses Forums.

Vielen Dank und beste Grüße von der freundlichen Moderation.
natrilix
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2005, 21:14
Ich halte gerade das Theater 1+2 für das Geld nicht wert. Für Musik nicht zu gebrauchen!
Und jeder der meint er schaut ja eh nur Filme damit, soll sich mal fragen ob nicht gerade beim Film auch Musik eine große Rolle spielt!!

hier die genauen Gründe:

http://www.hifi-foru...ad=4342&postID=11#11
nrwskat1
Stammgast
#8 erstellt: 06. Feb 2005, 20:26
Na ja jetzt kann man die Meinung doppelt lesen.

Die eine Firma liefert inerhalb von ein bis zwei Tagen. Hat also die Ware am Lager.
Die andere Firma liefert in 3 Monaten! Entweder habe die nen Grund Steuern zu sparen und den Gewinn zu minimieren oder einfach zu viel Nachfrage.

Bilidix
Stammgast
#9 erstellt: 29. Jan 2006, 03:35
Inzwischen gibts ja ein neues Theater 1 von Teufel. Hat das vielleicht schon jemand und kann seine Erfahrungen zum besten geben?
ronald101
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Feb 2006, 07:51
Hallo Hyper,

erstmal ganz großes Lob für Deinen Musikgeschmack
Aber Ewumpscut sagt mir (als Insider) goar nüschts

Ja okay, war nur´n Scherz

Bei mir wird in den nächsten Tagen ebenfalls nen Theater1 System einfliegen. Parallel hab ich noch ein Paar Nubox 380 für vorn bestellt. Mal schauen welche LS mich mehr überzeugen. Betrieben werden sie dann von ner rx-v 657 Maschine.
Machen sich die Dipole wirklich soo bemerktbar wie man bei teufel lesen kann?
Wie hast Du die Rear´s aufgestellt. Wirst Du direkt bestrahlt oda indirekt durch Wandabstrahlung?

Genau wie nrwskat1 schon meinte:
Hast Du das alte Modell von theater oda schon das Neue?



Grüße, Ronald
DZ_the_best
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2006, 17:09


Machen sich die Dipole wirklich soo bemerktbar wie man bei teufel lesen kann?


Was meinst du mit bemerkbar?

MFG DZ
ronald101
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Feb 2006, 17:33
Ich kann mir das noch net so vorstellen. Durch das Rückstrahlen der 2. LS in der Box den Raumklang noch zu verbessern.
Wenn ich das richtig verstanden habe


DZ_the_best
Inventar
#13 erstellt: 16. Feb 2006, 18:08
"Besser" muss es auch nicht werden, da es Geschmackssache ist.
Mit Dipolen ist das Klangbild räumlicher als mit Direktstrahlern.
Dafür geht die Ortbarkeit verloren.
Man muss also einen Kompromiss eingehen.

MFG DZ
ronald101
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Feb 2006, 08:29
Hmmmm so hab ich das noch gar nicht betrachtet.
Stimmt dann ist das gewollte Orten des Tones bei Filmen stark eingeschränkt. Und ich will schon hören woher der Ton kommt.
Na da bin ich jetzt schon mal skeptischer gegenüber den Dipolen.
Aber nen richtiges Bild kann ich mir eh erst machen wenn das Theater1 bei mir angekommen und aufgebaut ist.
Man lernt jeden Tag hier was dazu

DZ_the_best
Inventar
#15 erstellt: 17. Feb 2006, 18:04


Aber nen richtiges Bild kann ich mir eh erst machen wenn das Theater1 bei mir angekommen und aufgebaut ist.


Eben.
Also testen und selber entscheiden.

MFG DZ
stereotom
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2006, 02:05
Hallo Ronald!

Der rückwärts abstrahlende Hochtöner kann beim Theater 1 meines Wissens aber auch ausgeschaltet werden.
Soweit also Entwarnung was die vielleicht gewollte Ortbarkeit betrifft.
Mir persönlich gefällt die Art der Wiedergabe mit Dipolen sehr gut.
Eine zu direkte Beschallung durch die rückwärtigen Lautsprecher kann ja durchaus auch irritierend wirken.

Grüße
Tom
ronald101
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Feb 2006, 07:29

stereotom schrieb:
Der rückwärts abstrahlende Hochtöner kann beim Theater 1 meines Wissens aber auch ausgeschaltet werden.


Jupp die sind abschaltbar.
Ich denke mal es kommt imma drauf an was man gerade hört. Bei nem guten DTS-Film ist dann wohl das Direktbetrahlen von Vorteil. Und bei z.B. nem Live-Konzert könnten die Dipole evtl. auftrumpfen.

Wie schon DZ schrieb: Also testen und selber entscheiden.

Ich bin da echt gespannt, nur das warten macht einen noch verrückt

Micha_321
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Feb 2006, 10:31

ronald101 schrieb:
Jupp die sind abschaltbar.
Ich denke mal es kommt imma drauf an was man gerade hört. Bei nem guten DTS-Film ist dann wohl das Direktbetrahlen von Vorteil. Und bei z.B. nem Live-Konzert könnten die Dipole evtl. auftrumpfen.


hallo!

ich hatte den direkten vergleich zwischen den M410D und meinen damaligen direktstrahlern.
bei mehrkanalmusik sind die direktstrahler mit ihrer präzisen ortbarkeit klar im vorteil, bei live-konzerten (mit dem publikum auf den rears) trumpften die dipole mächtig auf. man fühlt sich fast inmitten der menge.

im filmbetrieb schlägt dann endgültig die stunde der M410D. da kommt echte kino-atmosphäre auf, egal ob bei einer verfolgungsjagd, schusswechseln oder hubschraubergekreisel.

zur ortbarkeit: man kann den LS als schallquelle nicht eindeutig ausmachen, da man eigentlich nur schallreflexionen hört (richtige aufstellung/-hängung vorausgesetzt) und so vom klang in gewisser weise umhüllt wird.

aber wie bereits geschrieben wurde: nichts geht übers ausprobieren.
dem einen gefällts, dem anderen wiederum nicht.

Micha
Hyper73
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Feb 2006, 21:31

ronald101 schrieb:
Hallo Hyper,

erstmal ganz großes Lob für Deinen Musikgeschmack
Aber Ewumpscut sagt mir (als Insider) goar nüschts

Ja okay, war nur´n Scherz


zurück
War natürlich nur ein Tippfehler (die Insider sollten noch bisschen mehr rätseln )


ronald101 schrieb:

Machen sich die Dipole wirklich soo bemerktbar wie man bei teufel lesen kann? Wie hast Du die Rear´s aufgestellt. Wirst Du direkt bestrahlt oda indirekt durch Wandabstrahlung?


Also bemerkbar machen die sich schon bei Filmen, bei denen ein schöner surround-Effekt auf die Kanäle gelegt wird. HdR etwa oder der von mir bereits erwähnte Day After tomorrow. An sich schaue ich aber eher centerlastige Filme.

Musik höre ich ausschließlich Stereo, da kann ich also nichts zu sagen. Kraftwerk-DVD und Jarre in China lasse ich auch mit Dipolen abspielen und muss sagen: es gefällt - ich habe es noch nicht mit Direktstrahl probiert. Ich nutze Wandabstrahlung (jedoch nicht wissenschaftlich sondern knapp 10 cm vonner Wand weg auf gut 2 Meter Höhe). Heimkino-Puristen schütteln jetzt sicher den Kopf, aber sie stehen halt oben auf meinen DVD-Regalen und sind schwer ortbar (was ich bevorzuge). Ich poste mal gleich noch Pics von meinem Heimkino, dann kannst du dir ein Bild davon machen - ach ja, ist übrigens noch das "alte" T 1

Gruß Hyper
Hyper73
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Feb 2006, 21:42
Hier der versprochene Link zu den Pics

http://www.hifi-foru...ead=1288&postID=1096

Gruß
Hyper
Micha_321
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 24. Feb 2006, 10:00
hallo!

netter "serienmäßiger" T1-subwoofer (ist das der M3100 mit den integrierten endstufen?).

ich hoffe, du betreibst die surrounds als direktstrahler, sonst geht dir aufgrund der SEHR wandnahen aufstellung doch arg klangkulisse verloren (jedenfalls nach meinen erfahrungen).

Micha
Hyper73
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Feb 2006, 19:33

Micha_321 schrieb:
hallo!

netter "serienmäßiger" T1-subwoofer (ist das der M3100 mit den integrierten endstufen?).

ich hoffe, du betreibst die surrounds als direktstrahler, sonst geht dir aufgrund der SEHR wandnahen aufstellung doch arg klangkulisse verloren (jedenfalls nach meinen erfahrungen).

Micha



@Micha 321

Ja ist der M3100 genauer - siehe Eingangspost - die vollaktive Ausführung M 3100/6. Den hat man mir angeboten, weil ich damals (Jan. 2005) solange auf mein T1 warten musste. Der Vorgänger des M 1200 war grade nicht lieferbar, hieß es. Wie ich schon geschrieben habe, hängt der 3100/6 am Receiver, sprich ich nutze quasi de Power aller Endstufen (wenn ich das als Laie so richtig verstanden habe). Und zufrieden bin ich sehr damit, hat sogar ne Fernbedienung.

Zur zweiten Frage: Nein, ich nutze die Rears als Dipole. Über die suboptimale Aufstellung bin ich mir völlig im Klaren. Es war der Kompromiss zwischen Aufstellhöhe und Klang. Ich denke Direktstrahler in der Höhe würden das Hörerlebnis vllt. doch noch anders wirken lassen. Ist aber ein subjektives (!) Gefühl. Ich bin - wie im Eingangspost erwähnt -mit dem Klangerlebnis der Dipole sehr zufrieden. Trotzdem will ich zu bedenken geben, dass es sich schließlich "nur" um den 2,5 cm Hochtöner handelt, der nach hinten abstrahlt. Hinten wie vorn identisch bestückte Dipole dürften meines Laienwissen nach noch mehr Abstand zur Wand benötigen.
Jedoch gehöre ich zu den Leuten - das jetzt völlig wertfrei - die ihre Lautsprecher-Aufstellung den vorhandenen Gegebenheiten anpassen. Sprich, ich bin (noch)nicht soweit, mir ein Heimkino rund um meine Lautsprecheraufstellung zu kreieren.

Gruß
Hyper
enslaved
Stammgast
#23 erstellt: 24. Feb 2006, 19:42
ich hatte auch mal zwei theater systeme und war mit den dipolen sehr zufrieden
bei den neuen nubert dipolen habe ich festgestellt, dass sie präziser spielen. es ist eine mischung aus dipolen und direktstrahlern. schwer zu beschreiben. bei regen oder einem hubschrauber ist der klang sehr räumlich, wie bei den teufeln aber bei den RS-5 kann man einzelne spezielle effekte aber auch orten. die aufstellung ist die gleiche, wie bei den teufeln.

da man die dipole beim T1 umstellbar sind, kann ja nix schief gehen
hifsagunto
Stammgast
#24 erstellt: 20. Mrz 2006, 19:23
Leider ist mein Lautsprecherkauf durch Größenveto meiner Gattin eingeschränkt!
Teufel Theater 1 ist die Maximalgröße!

Klang ist ja prima- verglichen mit der Minianlge die ich bisher hatte!

Da ich die Teufel noch zurückschicken kann-sollte ich vorher andere Kleinanlagen Z.B. MONITOR AUDIO RADIUS testen oder kann ich mir die Mühe und zusätzlich 1000 Euro sparen?
XPC
Stammgast
#25 erstellt: 21. Mrz 2006, 16:52
Hallo!

Habe mir jetzt auch das Teufel Theater 1 bestellt. Was ist beim Theater 1 beim Lieferumfang an Kabel mit dabei, speziell für den Sub? Hat der Sub eigentlich 2Line-In Eingänge, sprich braucht man ein Y-Kabel also kein Mono-Cinchkabel?
Ich frage da ich mir vorher alle Kabel besorgen möchte die ich brauche, damit ich dann gleich mit probehören anfangen kann
ronald101
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Mrz 2006, 18:57

Was ist beim Theater 1 beim Lieferumfang an Kabel mit dabei, speziell für den Sub?

Es wird ein Mono-Cinch, neben dem 30m langem 1,5mm LS-Kabel, mitgeschickt.


Hat der Sub eigentlich 2Line-In Eingänge

jupp

Ich kann nur empfehlen Dir nen ordentliches Y-Kabel zuzulegen da das mitgelieferte Teufel-Cinch nett wirklich überzeugt. Und mein Y-Kabel hat sich sofort bewährt

XPC
Stammgast
#27 erstellt: 21. Mrz 2006, 19:25
Danke dann werd ich gleich mal dieses Y-Kabel bestellen:
Y-Kabel für aktive Subwoofer
Von welcher Marke ist dein Kabel?


[Beitrag von XPC am 21. Mrz 2006, 19:25 bearbeitet]
ronald101
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Mrz 2006, 20:29
Ich hab mir eins von Monitor gekauft. Glaub aber nicht das sich die Firmen da großartig unterscheiden.
Uups jetzt hab ich bestimmt jede Menge böse Blicke von Kabelfanatiker gewonnen

XPC
Stammgast
#29 erstellt: 23. Mrz 2006, 00:57
Bin mal gespannt wie sich das Theater 1 im Stereobetrieb anhört. Bis jetzt steht zum Stereo hören bei mir eine Microanlage von Panasonic, hat Bi-Wiring und Bi-Amping, die Lautsprecher sind minimal größer als die vom T1.
Ob das T1 einen besseren Klang haben wird? Im 5.1 Betrieb wirds wohl auf jedenfall besser sein als meine jetzigen 40€ Brüllwürfel von Aldi.
hifsagunto
Stammgast
#30 erstellt: 31. Mrz 2006, 07:18
[

Ja okay, war nur´n Scherz

Bei mir wird in den nächsten Tagen ebenfalls nen Theater1 System einfliegen. Parallel hab ich noch ein Paar Nubox 380 für vorn bestellt. Mal schauen welche LS mich mehr überzeugen. Betrieben werden sie dann von ner rx-v 657 Maschine.

Grüße, Ronald[/quote]


Gibt es schon Resultate?

Nubox gegen Teufel 1?
ronald101
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:57
@hifsagunto

jepp: Die Nuberts haben zwar nen leicht voluminöseren Klang (was zu erwarten war) aber konnten mich irgendwie trotzdem net so überzeugen. Und 360€ waren der nächste Faktor nicht bei den Nuberts zu bleiben. Da eine Mischbeschallung von Teufel und Nuberts schon garnicht überzeugte hätte ich für hinten nachlegen müssen. Also das T1 überzeugte mich da, nach anfänglichen Klangproblemen, bei Weiten mehr. Was die Berliner da auf die Beine gestellt haben ist einfach hochkarätig.

UND AUCH HIER GILT: NUR MEINE EIGENE MEINUNG

bodymax
Neuling
#32 erstellt: 01. Apr 2006, 11:18
Hallo erstmal ich bin neu und beobachte jetzt schon ein paar Tage diesen Thread hier im Forum!

Ich habe das Theater 1 auch erst seit den 27.Februar und muss sagen bin voll auf zufrieden! Selbst wie einige hier schreiben ist es im Musik(Stereo) Bereich nicht ganz so TOP wie jeglicher Standlautsprecher, aber ich muss sagen wenn sich einer bei mir die Musikwiedergabe mal anhören würde, würde er wahrscheinlich sogar seine Standlautsprecher sofort abgeben wollen! Mir ist immer wieder aufgefallen in den letzten Jahren, das ein vernünftiges Kabel an einer Box gehört, was auch zusammen perfekt harmoniert! Ich benutze z.B. das Kimber TC4 mit meinem Sony STR-DB1080QS und der Klang ist sowas wie rein,Voluminös und Stimmen Spezifisch das ich meiner alten ELac Standbox überhaupt nicht hinter her trauer! Und wenn wir zum Filmgenuss noch übergehen dann ist auch dieses Theater 1 eine perfekte Wahl für Leute die auch nicht das Platz Angebot Zuhause haben!

Fazit: Perfekt ausgearbeitetes System mit sehr guten Klang in beiden Kategorien(Stereo+Surround 5.1)! Preis Sensationell, Verarbeitung sehr ordentlich!

Bei Fragen zu dem System stehe ich euch gerne zur Verfügung!

XPC
Stammgast
#33 erstellt: 01. Apr 2006, 14:58
hast du das neue T1? Wie hast du den Sub aufgestellt, bzw. was steht bei dir unter dem Sub?
bodymax
Neuling
#34 erstellt: 02. Apr 2006, 18:12
Ja es ist das neue T1! Und bin wirklich sehr zufrieden! Habe mir gerade zufällig noch mal ein paar Szenen von `Fluch der Karibik´ rein getan und war mal wieder hell auf Begeistert!

Also den SUB habe ich über das Mono Chinch Kabel von Oehlbach(NF-214) direkt angeschlossen! Und stehen tut er bei mir auf Spikes von Monitor habe ich aus dem Pro Markt für 30 Euro! Der SUB steht direkt neben dem Fernseher also im Front Bereich von den Front Satelliten stehen, wie er eigentlich am besten aufgestellt werden sollte, sofern es natürlich geht! Also vom Hörgenuss finde ich sehr sauber wird sehr gut entkoppelt! Die Druckwellen vom Sub werden direkt in den Raum getragen!
Und bei dem Anschluss über das Mono Chinch von Oehlbach(sehr begehrtes SUB Kabel) Spielt er wirklich einwandfrei! Kann ich dir wärmstens Empfehlen!

Hast Du denn auch das neue T1? Und wie hast Du deine Anschlusse mit SUB und Satelliten? Nehme gerne neue Erfahrung entgegen!

Mfg
bodymax


[Beitrag von bodymax am 02. Apr 2006, 18:22 bearbeitet]
XPC
Stammgast
#35 erstellt: 04. Apr 2006, 21:10
Ich gebe meine Erfahrungen natürlich gerne weiter, allerdings muss ich erstmal noch 4Wochen warten bis ich das T1 bekomme.

Für das T1 werde ich mir noch den Pana Reciever SA-XR55 kaufen, der Sub wird mit Spikes von Oelbach entkoppelt. Mal schauen ob man den Sub in eine Schrankwand stellen kann oder ob dann alles vibriert,etc.
bodymax
Neuling
#36 erstellt: 07. Apr 2006, 19:24
Ach so ja hatte ich gerade noch mal nach gelesen! Aber ich kann dir garantieren das warten lohnt sich wirklich 100%tig!!!! Kriege jeden Tag aufs neue eine Gänsehaut wenn ich mir Musik oder auch mal eine DVD rein ziehe! Mit dem Sub musst Du einfach mal schauen! Wenn Du ihn vernünftig entkoppelst, wie Du schon sagtes oehlbach Spikes denke ich mal eine gute Wahl dürfte sich alles ohne Vibration hervor heben! Ich hatte gelesen das Du dir ein Y-Kabel für den Anschluss des Sub holen wolltest?! Meine Frage: Hast Du dir jetzt schon eins geholt? Und wenn ja was für eins?

Und wie kommst Du eigentlich auf einen Pana-Receiver? Was bewegte Dich dazu den zu kaufen?

Mfg
bodymax
XPC
Stammgast
#37 erstellt: 08. Apr 2006, 20:38
Das hört sich ja sehr gut an dann warte ich mal gespannt auf das T1 *freu*

Ich werde mir folgendes Y-Kabel für den Sub bestellen: http://www.dcskabel....d076447e0a65420c2997 ,ist preiswert und sieht "stabil" aus da ja auch Oelbach Stecker verarbeitet sind.

Bin auf den Pana gekommen da er überall wegen seiner Stereoqulität hochgelobt wird natürlich auch preislich gesehen. Der Pana hat in allen Zeitschriften sehr gute Bewertungen bekommen und alle die diesen Reciever besitzen sind sehr zufrieden damit.
Außerdem würde ein Slimline-Reciever sehr gut unter meinen TV passen, einen "normalen" müsste ich wo ganz anderst plazieren.

Meine jetzige Stereoanlage und mein TV ist auch von Panasonic und mit diesen Geräten bin ich super zufrieden (kleiner Panafan:?:Y)

Gruß XPC


[Beitrag von XPC am 08. Apr 2006, 20:40 bearbeitet]
bodymax
Neuling
#38 erstellt: 09. Apr 2006, 09:46
Ach so...naja habe noch nicht sehr viel über den Pana Receiver gelesen aber hört sich ja auch ganz gut an!

Aber mit dem Y-Kabel bin ichmir ein bisschen stutzig...

Kaufst Du dir das nur weil es Günstig und stabil aussieht? Oder weist Du eigentlich den Unterschied zwischen einem Mono-Cinch Kabel und ein Y-Kabel?

Ich finde es eigentlich nicht sehr wichtig(für mich jetzt gesehen) das ein Kabel nur Billig ist und nur stabil aussieht!!

Bei einem Y-Kabel ist lediglich der Eingangspegel etwas höher als bei einem Mono-Cinch Kabel! Aber die Verarbeitung gerade mal zu dem Oehlbach NF-214 ist da extrem hochwertiger! Und von der Leitfähigkeit sprich die Ansteuerung zum Sub ist da ganz entscheidend!

Such dir mal ein paar Testberichte raus von dem NF-214, dann wirst Du noch deine Meinung schnell ändern!

Da es auch ein extra konzipiertes Kabel für Subs ist bewehrt es sich schon lange auf dem Hifi Markt in der Preiskategorie bis ca. 100 Euro!

Ich möchte dich allerdings nicht davon abringen jetzt dir das Y-Kabel zu kaufen, aber ich lege sehr viel Wert auf 1A Verbindungen im Hifi Bereich und das hat sich am Klang und der Qualität bei mir immer bezahlt gemacht!
DZ_the_best
Inventar
#39 erstellt: 09. Apr 2006, 21:30


Da es auch ein extra konzipiertes Kabel für Subs ist


Was macht es denn anders als andere Kabel?

MFG DZ
BigMischa
Stammgast
#40 erstellt: 10. Apr 2006, 18:15

bodymax schrieb:
...aber ich lege sehr viel Wert auf 1A Verbindungen im Hifi Bereich und das hat sich am Klang und der Qualität bei mir immer bezahlt gemacht! ;)


mit der behauptung biste ja prädestiniert für den nächsten kabelklang blindtest.
enslaved
Stammgast
#41 erstellt: 10. Apr 2006, 23:17
vielleicht hat er ja eine 0,75mm² strippe mit einem 2,5mm² kabel, bei 10 meter länge verglichen...
BigMischa
Stammgast
#42 erstellt: 11. Apr 2006, 08:28

enslaved schrieb:
vielleicht hat er ja eine 0,75mm² strippe mit einem 2,5mm² kabel, bei 10 meter länge verglichen... ;)


bei nicht übermäßiger belastung dürfte auch das keinen unterschied machen.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 11. Apr 2006, 11:15
hallo!

dieser link dürfte ganz informativ sein:

http://www.hifiaktiv...verbindungskabel.htm

Micha
Mephisto
Stammgast
#44 erstellt: 11. Apr 2006, 21:57
Hallo,

hat denn hier auch mal jemand Erfahrung mit dem neuem Teufel Theater 2 gemacht? Das werde ich mir wohl demnächst mal holen. Ich finde man bekommt da für grad mal bummelig 150 € mehr doch noch ne Menge mehr geboten oder? Beim 1er erscheinen mir die Boxen doch etwas zu....lütt^^

Gruß
Thomas
snk
Stammgast
#45 erstellt: 12. Apr 2006, 14:13
hi ich besitzt das neue theater 2
find es sehr nett bis auf das, das der subwoofer kaputt war, ein neuer soll in diesem monat bei mir eintreffen

ohne sub ist das system schon recht nett mal sehen was geht wenn der sub da ist


[Beitrag von snk am 12. Apr 2006, 14:14 bearbeitet]
Micha_321
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 12. Apr 2006, 14:22

snk schrieb:
hi ich besitzt das neue theater 2
find es sehr nett bis auf das, das der subwoofer kaputt war, ein neuer soll in diesem monat bei mir eintreffen

ohne sub ist das system schon recht nett mal sehen was geht wenn der sub da ist


hallo!

mit dem sub steht und fällt solch ein sub-sat-system. dir fehlt momentan der unterste freqenzbereich komplett. wirst bestimmt nicht enttäuscht sein

Micha
XPC
Stammgast
#47 erstellt: 12. Apr 2006, 20:55
Hallo!

Habe heute Abend von Teufel eine email bekommen.
Die Lieferzeit war auf 6Wochen veranschlagt, sollte Ende April Anfang Mai kommen.
Nun teilte mir die Firma Teufel mit, das sich die Lieferzeit hinauszögert und ich das System frühestens Ende Mai, Anfang Juni bekommen könnte.
Das heißt, dass sich die Lieferzeit um weitere 4Wochen verschiebt!!!

Ich hatte mich schon sooo gefreut das T1 in 3-4Wochen mein Eigen nennen zukönnen.


[Beitrag von XPC am 12. Apr 2006, 20:56 bearbeitet]
affe
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Apr 2006, 21:59
Hehe, die gleiche Mail habe ich auch bekommen :-)

Überlege mir jetzt, ein anderes System zu holen. Gibt es denn für das Geld was vergleichbar Gutes?

Beispiel?
XPC
Stammgast
#49 erstellt: 12. Apr 2006, 22:28
gute Frage. Wenn du etwas vergleichbares zu dem Preis findest lass es mich hören, dann spring ich vielleicht mit auf den Zug auf und bestelle bei Teufel ab.

Die Lieferzeit meines Ferarri dauerte auch nicht viel länger wenn es so weiter geht.
Toddi1848
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 12. Apr 2006, 22:30
Es scheint ja so, das Teufel mit den Bestellungen nicht nachkommt , auch mir wurde die Wartezeit von 6 auf 12 Wochen verlängert, ärgerlich, aber gut Ding will Weile haben...
BigMischa
Stammgast
#51 erstellt: 13. Apr 2006, 08:23
mal ne frage an die wartenden, bei denen die lieferzeit nach hinten verschoben wurde:

habt ihr das set in schwarz oder kirsch bestellt?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Teufel Theater 2
TheZepter am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  66 Beiträge
Erfahrungsbericht Teufel Theater 100
Giftzw3rg am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  5 Beiträge
Erfahrungsbericht Teufel Theater 4 hybrid
mfriend am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  67 Beiträge
Teufel Theater 4 Hybrid - Erfahrungsbericht
Kampfhamster am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  20 Beiträge
Erfahrungsbericht Teufel Theater 3 mit Denon 1907
Kyli am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  8 Beiträge
Teufel Theater 3 Hybrid <> Erfahrungsbericht + Fotostrecke!
Pueblo86 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  24 Beiträge
Erfahrungsbericht teufel theater 1 und 2 bitte posten
cybergoood am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  4 Beiträge
Teufel Theater 10
Pioneer81pdp42 am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  14 Beiträge
Erfahrungsberricht zum Teufel Theater 1
cucun am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  56 Beiträge
Erfahrungsbericht Theater 2 zu System 5
Roemle am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  64 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.561 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedSerienLover
  • Gesamtzahl an Themen1.443.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.468.611