Nubert vs. Mivoc

+A -A
Autor
Beitrag
kyote
Inventar
#1 erstellt: 26. Feb 2004, 16:15
Beide Hersteller sind bekannt für Ihr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Nubert bei fertigen, Mivoc als Chassis-Hersteller mit guten Bausätzen.
Jetz würde mich interessieren ob es da Vergleichsmöglichkeiten gibt.

Bei der Suche nach neuen Boxen bin ich nämlich auf eben diese beiden gestoßen.
SV650
Stammgast
#2 erstellt: 26. Feb 2004, 16:32
Was willst du denn vergleichen?


Ralph
kyote
Inventar
#3 erstellt: 26. Feb 2004, 16:57
Naja, mal überlegen Es sind Boxen, oder?
Dann schätze ich einfach mal:
KLANG!?!
SV650
Stammgast
#4 erstellt: 26. Feb 2004, 17:32
Das geht nur indem du Lautsprecher 1 und 2 nebeneinander stellst und an der gleichen Hardware direkt vergleichst.
Ne jetzt mal im ernst: Es gibt so viele Lautsprecher von Nubert und so viele Bausätze mit Mivoc Chassis, und jeder Lautsprecher hat ne eigene Klangcharakteristik.
Und alle habe ich auch noch nicht gehört.
Ausserdem kenn ich nichtmal die Räumlichkeiten, deine Kette, die bevorzugte Musikrichtung, geschweige denn deine Ansprüche an die LS.
Der einzige Tipp den ich geben kann ist: Probehören!!!

Ergänzung: Einen Tipp kann ich doch noch geben. Nubert Produkte kann man bei nichtgefallen einfach zurück schicken.

Ralph


[Beitrag von SV650 am 26. Feb 2004, 17:36 bearbeitet]
kyote
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2004, 18:49
Viele Dinge von denen du schreibst sind mir bekannt.
Ich hab den Fehler begangen zu allgemein zu fragen.
Aber in div. Zeitschriften ist immer von Klangcharakteristiken die Rede, und ich dachte einfach ich frag mal ganz allgemein.

Aber im spezielleren dachte ich an die Nubox 380 oder den Bausatz des Mivoc SB 180.(wobei der Cheap Trick 206 in der aktuellen Klang+Ton verlockend wirkt)

Hören tue ich vorwiegend Rock! Siehe Signatur!
Haben tue ich einen HK AVR 505 und einen Yamaha CD-Player.

Ich möchte die Boxen sowohl für ordentlichen Stereo als auch für Surround Frontboxen nutzen.

Meine Frage zielte auf Klangcharakteristik, Qualität und so weiter ab.

Ich weiss, das Probehören immer das beste ist und ich weiss, das man Nubert nach 4 Wochen problemlos zurückschicken kann (ein Grund warum ich sie in Erwägung ziehe), aber wo bitte kann ich die Mivoc probehören (in Schaumburg/Minden)?
kyote
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2004, 17:49
Bin ich jetzt etwa zu detailiert?
kyote
Inventar
#7 erstellt: 01. Mrz 2004, 21:21
...
wolfi
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2004, 11:21
Hallo kyote,
weil keiner mit Dir sprechen will, mache ich es eben. Wenn man kein begeisterter Selbstbauer ist, würde ich in Deinem Fall zu einer Nubert greifen und testen, ob sie gefällt. Gerade im unteren Preissegment sind die Sparmöglichkeiten beschränkt, vor allem wenn man noch den Aufwand für ein ansprechendes Gehäuse bedenkt. Ein Vorteil der Nuberts ist, dass sie bei Deinen Vorlieben für ein schon richtig " großes " Klangbild sorgen können. Du kannst sie leicht zurückgeben und auch später wegen des guten Rufes leichter weiterveräußern.
kyote
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2004, 14:45
Das ist doch mal eine Aussage!
Danke
kyote
Inventar
#10 erstellt: 02. Mrz 2004, 14:54
Aber hat den noch niemand die Gelegenheit gehabt die Nubox mit dem Mivoc Bausatz zu vergleichen?
kyote
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2004, 16:49
Boa ist jetzt schon das achte mal das mein Bild zu sehen ist!
Heissmann-Acoustics
Inventar
#12 erstellt: 07. Mai 2004, 02:32
Sorry auch hab keine Antwort. Wollte Dir nur mitteilen, dass Du mit der Frage nicht alleine dastehst. Bei mir ist das Problem nur, dass ich auf jeden Fall selber bauen will (aus Bock am Handwerk heraus) und gerne wissen würde ob ich Preis/Leistungsmäsig dabei ähnlich "gut" abschneiden würde wie bei Nubert. Bauen will ich mir wahrscheinlich die Mivoc SB Serie als Suroundsystem. Na ja, vielleicht stöst ja jetzt mal wieder jemand auf den Threat über "Neueste Beiträge"
Mohan123
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Mai 2004, 01:05
Dass keine Antworten kommen ist klar. Das liegt daran das die Selbstbauer auf die Vorteile des Selbstbaus aus sind, und sich deshalb nicht groß um die Fertigware kümmern. Außerdem fragst du recht allgemein, a la vergeicht mir bitte mal Audi und VW. Das geht nicht. Du kannst auch keine Kupo mit nem Z3 sinnvoll vergleichen (das was du willst) - das geht nämlich recht schnell, kann aber jeder der sich halbwegs mit der Materie befasst hat auch sehr gut selber beurteilen. Außerdem solltest du selber wissen dass Rockfans auch nicht alle gleich sind, der eine mag seinen Rock so, der andere den Rock so, der dritte nur den Rock seiner Freundin usw.

Selbst gestaltet ist immer besser, wenn es vernünftig gemacht ist (sofern gleich teuer). Aber gut überlegt muss die Sache schon sein, das hat man nicht in einer Woche mal schnell hingefetzt.

Mein Tip also: Selber bauen, wenn fertig und zufrieden gewünschtes Nubert-Produkt bestellen, eine Woche ausführlich testen, dann entweder Nubert zurückschicken, Geld wieder einsacken, oder das selber gebaute verkaufen und Nubert behalten. Nicht zufrieden mit der Antwort? Nubert kaufen, nicht länger drüber nachdenken. Wenn's denn Nubert sein muss für Rock (siehe meine Signatur)

Gruß


[Beitrag von Mohan123 am 08. Mai 2004, 01:08 bearbeitet]
Battlepriest
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mai 2004, 13:51

Aber hat den noch niemand die Gelegenheit gehabt die Nubox mit dem Mivoc Bausatz zu vergleichen?


Ich glaube nicht, dass es viele Leute gibt, die diese Lautsprecher bereits verglichen haben. Die Nuberts kann man zwar probeweise bestellen, einen Bausatz aber nicht.

Von den technischen Daten her, sind die Nuberts den Chassis von Mivoc etwas überlegen -> Peerless. Vor allem der Hochtöner von Mivoc macht auf den Messschrieben nicht den allerbesten Eindruck. Ich selbst habe den WPP150 in meinen PC Lautsprechern zusammen mit einer kleinen Kalotte von Monacor verbaut. Ich kann nichts negatives über dieses Chassis sagen. Es ist für das Geld hervorragend verarbeitet und klingt ordentlich. Genauere Aussagen im sinne eines Vergleichstestes wirst Du wohl nicht bekommen können.
Fuxster
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2004, 16:07

Boa ist jetzt schon das achte mal das mein Bild zu sehen ist!



Wenn du so weiter spamst, siehst Du dein Bild bald gar nicht mehr hier.

Unterlasse also bitte diese Mehrfach-Posts ohne Sinn...

Wenn jemand Dir gerne antworten möchte wird er das schon tun, Du hast aber keinen Anspruch darauf.
kyote
Inventar
#16 erstellt: 09. Mai 2004, 23:18


Boa ist jetzt schon das achte mal das mein Bild zu sehen ist!



Wenn du so weiter spamst, siehst Du dein Bild bald gar nicht mehr hier.

Unterlasse also bitte diese Mehrfach-Posts ohne Sinn...

Wenn jemand Dir gerne antworten möchte wird er das schon tun, Du hast aber keinen Anspruch darauf.

Ich weiss nicht ob es dir schon aufgefallen ist, aber diesen Thread habe ich vor ner ganzen Weile mal gestartet, das ich nicht spamme dürfte jawohl den meisten aufgefallen sein! Und das er jetzt wieder hier oben steht ist nicht mein Verdienst, also bitte keine voreiligen Schlüsse ohne sich vielleicht auch mal die Daten anzusehen.

P.S.: Dank der netten Leute hier (und gewisser Zeitschriften) bin ich inzwischen eh auf den Geschmack des selbstbauens gekommen, und die hier gestellte Ursprungsfrage hat für mich keine Relevanz mehr.
MFG, Der Kyote

Kyuss Rules!!!!!!
Heissmann-Acoustics
Inventar
#17 erstellt: 10. Mai 2004, 22:21
Warum hat Sie keine Relevanz mehr --- hast Du Die 180er gebaut, wenn ja --- Zufrieden ???
kyote
Inventar
#18 erstellt: 11. Mai 2004, 08:21
Die Frage ob man Nubert mit Mivoc vergleichen kann?
Die hat keine Relevanz mehr! Da ich ja inzwischen weiss, das in den Nuberts Peerless-Chassis verbaut werden!

Ob mich mich immer noch interessiert wie Mivoc oder Nubert klingen?
Ja, das interessiert mich noch immer.

Zumindest die Mivoc werd ich wahrscheinlich bald hören, entweder im CT 197 oder im CT 206.
Wenn es mich nicht überzeugt, werd ich dann wohl Nubert propieren.

Oder vielleicht auch die Flatline. Ist ja auch mit Peerless Bestückung und ich hab nur gutes von der Box gehört.
Mohan123
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Mai 2004, 01:25
kyote, dein Post schaut fast so aus als fändest du alle Peerless Chassis wären gleichwertig gut(/schlecht)? Ich hoffe du bewertest den Hersteller nicht nach einer Chassis, die in einem Projekt verbaut sind?
H-Line
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2004, 01:46
Hi Kyote,

ich verstehe den Vergleich Nubert / Mivoc nicht.
Du kannst auch schlecht einen BMW mit einem Fiat vergleichen .
Mivoc hat meines Wissens noch nie hochwertige Chassis, Frequenzweichen etc. gebaut, sind deren LS überhaupt gedämmt ?
Ich habe mal bei Conrad einen Mivoc LS gehört, grausam, nur gedröhne überhaupt kein präzises Klangbild usw.

Nubert spielt in einer ganz andere Liga !

Gruß H-Line
kyote
Inventar
#21 erstellt: 13. Mai 2004, 08:18
@Mohan: Ich wollte damit nur sagen, das ich jetzt mehr weiss als vorher und jetzt nicht mehr darüber nachdenke das mit jenem Vergleichen zu wollen.
Die Vorteile des Selbstbauens haben mich überzeugt, und ich werd halt mit nem Bausatz von Mivoc anfangen. Und dann mal sehen.
Vielleicht werd ich auch mal die Flatline bauen.

@H-Line: Ich vergleiche die Nubert nicht mit den Mivoc Fertigprodukten.
Wir sind hier im DIY-Forum und im Selbstbau sind Mivoc mit ein Paar Chassis vertreten die ein Super Preis/Leistungs-Verhältnis haben.

Mivoc scheint im Moment der Liebling der Selbstbau-Zeitschriften für die Cheap Tricks und Cleveren Concepte zu sein.
Und die sollen allem anschein nach hervorragend klingen. Z.B. die Transmissionline CT 206, oder die TML CT 197.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visaton vs. Mivoc
Dead-Rabbit am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  25 Beiträge
Nubert NuLine 32 vs. Selbstbau
frenkies am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  15 Beiträge
Nubert Nuvero 14 vs DIY
mat1991 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  33 Beiträge
MIVOC SB 238 vs Bausatz mivoc SB 25 JM (TL)
camcrypt am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  12 Beiträge
Mivoc SB 25 JM vs. StartAirKit vs. Spirit 5
d3rpate am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  9 Beiträge
Vergleich Mivoc XSB 250 vs. Tripple Play
Phil_Sauber am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  18 Beiträge
CT231 vs. Mivoc SB 25 JM
Cyverboy2 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  26 Beiträge
MTL 138 vs. Mivoc SB 25 JM
Hifihannes am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  20 Beiträge
BlueSmall Light vs. Mivoc K+T Sidekick
Paddy03162 am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  15 Beiträge
Mivoc
*,..,* am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedNikTar
  • Gesamtzahl an Themen1.472.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.006.196

Hersteller in diesem Thread Widget schließen