Heimkinobau

+A -A
Autor
Beitrag
Atomix
Stammgast
#1 erstellt: 02. Nov 2004, 15:47
hallo

Ich habe mir einmal den DDTS-100 gekauft aber leider ohne boxen

dann kam mir die Idee die Boxen selber zu bauen.

Beim DDTS-100 hat jedes Kabel 2 Kanäle bsp( rear + Front )

Wenn ich den Subwoofer baue muss ich einen Subwoofer nehmen oder geht auch eine normale Box mit einer Frequenzweiche???

Ich hätte vor mir ein 7.1 System aufzubauen.

danke, Atomix
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 02. Nov 2004, 17:07
Du brauchst noch Endverstärker zwischen Decoder und jeder Box.

Gruss
Jochen
Atomix
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2004, 17:18
hi danke für die schnelle antwort!

ich habe schon endverstärker.

Meine Frage:

Kann ich auch eine normale Box ( Lautsprecher )
nehmen mir einer Frequenzweiche als Subwoofer?

oder muss es ein Subwoofer sein?

die Surround boxen haben so 40 - 60 Watt

bitte um schnelle antwort, danke

Atomix
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 02. Nov 2004, 17:37

Atomix schrieb:
Kann ich auch eine normale Box ( Lautsprecher )
nehmen mir einer Frequenzweiche als Subwoofer?

Technisch kein Problem - brauchst nichtmal eine Weiche - ist im Decoder eingebaut.

Nur verstehe ich den Sinn nicht.

Gruss
Jochen
Atomix
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2004, 18:18
hi

kann ich da einfach boxen nehmen?
oder muss man das irgendwie ausrechnen?

für den Subwoofer habe ich mir den Rockford lautsprecher
(von dem habe ich zur zeit keine genaue angaben aber werde mich nich informieren)

oder mussen es Boxen ( heimkinos vom markt sein? )

mein Zimmer ist ca 25 m² groß aber davon sind 1/4 mit Möbel verdeckt.

Ich möchte eingentlich nur mein Doppelbett beschallen.
Ich dachte da an ein 7.1 System

das ich mit dem ddts-100 antreibe.

Am Subwoofer ( gehäuse )

mache ich auch noch verstärker für alle Boxen rein.

bitte gibt mir ein paar Tips.

danke
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 03. Nov 2004, 18:50

Atomix schrieb:
kann ich da einfach boxen nehmen?
oder muss man das irgendwie ausrechnen?

Letzteres: http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=53

Lass' den Selbstbau bitte sein, wenn Dir schon dieser Punkt unklar ist.


Atomix schrieb:
Ich möchte eingentlich nur mein Doppelbett beschallen.
Ich dachte da an ein 7.1 System

Aha.

Gruss
Jochen
Atomix
Stammgast
#8 erstellt: 03. Nov 2004, 22:44
hallo

ne ich bin nicht neu auf dem Gebiet.

ich baue schon seit fast 2 Jahren Boxen.

Ich habe mir den ddts-100 als neue Herausforderung gekauft.
Ich bin mir im klaren das es auch schei*e klingen kann.
aber ich will mein bestes geben.

ich brauche einen Rat von euch.

Ich habe ein Rockford Lautsprecher 100 Watt
VAS: 68 Liter
Qts: 0,36
Qes: 0,4
FS: 36 Hz

Ich habe mir ein Gehäuse aus Holz (1.5 cm dick)
mit ca 50 Liter gebaut, es ist ein Würfel
(alle Seiten sind gleich lang) gebaut.

Oben habe ich mir ein Loch mit 7cm durchmesser rausgebort.

Meine Frage:

Wie würdet ihr den Woofer einsetzen?
nach unten?

den es sollte zum Heimkino passen.
Sollte ich eine Frequenzweiche einbauen???

mfg. Atomix
pink-man
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2004, 22:58
Was meinst du mit woofer einsetzen nach unten?
Also ich hätte das Gehäuse ein kleines bisschen größer gemacht. Du brauchst eun Bassreflexrohr! Nicht einfach nur ein loch.
Atomix
Stammgast
#10 erstellt: 03. Nov 2004, 23:03
hallo

wie lange sollte das Rohr sein?

Ich meine in Welche richtung sollte der Lautsprecher sehen

mit nach unten meine ich in richtung Boden.


Wie würdet ihr es machen?

a) Box kann man auf der unterseitesehen
b) Bix ist eingeschlossen und nur mit einem Bassreflexrohr
c) Beides

mfg. Atomix

ps die genaue Literanzahl: 42,875 dm³ (Liter)
Atomix
Stammgast
#11 erstellt: 04. Nov 2004, 21:00
hallo

bitte tut mir ein gefallen und antwortet bitte es ist sehr wichtig ich bin für jede antwort dankbar

danke

Atomix
das_n
Inventar
#13 erstellt: 05. Nov 2004, 17:35
40l gehäuse
10 durchmesser br-rohr bei 20cm länge dürfte hinhauen.

f3 bei ca 42Hz


behalte dein 50l-gehäuse und mach nen br-rohr wie oben von mir vorgeschlagen rein. dürfte auch hinhauen.


onlinerechner: www.mhsoft.nl/spk_calc.asp

und dann für bassreflex zB auf ported enclosure


[Beitrag von das_n am 05. Nov 2004, 17:38 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 05. Nov 2004, 17:36
Lies' erstmal den genannten Link.
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=53
Danach musst Du nicht mehr nach der Länge des Bassreflex-Rohrs usw. fragen.

Gruss
Jochen
Atomix
Stammgast
#15 erstellt: 05. Nov 2004, 17:40
hallo gibt es hier auch ein chat?

Ich würde mich mal gerne mit euch unterhalten
und Informationen austauschen.

ich muss jetzt leider Arbeiten gehen

ich komme am Abend nochmal vorbei

mfg Atomix
das_n
Inventar
#17 erstellt: 05. Nov 2004, 22:45
ich hab dir doch schon nen gehäusevorschlag und nen berechnungslink hingeschrieben......
Atomix
Stammgast
#18 erstellt: 05. Nov 2004, 23:31
hallo

@ das n

wie würdest du den Lautsprecher ( Woofer )
plazieren?

nach unten oder zur seite???

und wo sollte das BR-Rohr hinzeigen???

danke.

Atomix
Atomix
Stammgast
#19 erstellt: 06. Nov 2004, 10:35
hallo Leute

Ich habemgestern Im Bereich Elektro
eine Frage gestellt Link:

http://www.hifi-foru...um_id=71&thread=1739

ist das schon der richtige Platz?

Könntet ihr mir bitte eventuell Antworten bitte?

ich erkläre es nochmal:

Ich habe einen ddts-100 bei mir zuhause stehen

aber ich habe nicht damit gerechnet dass bei diesem Produkt
keine Boxen dabei sind

Das wäre ein produkt ( Boxen ) http://www.composter.ru/composter_img/composter_articles/multimedia/pict/acoustic/t7700/t7700_13.jpg]
http://www.co...c/t7700/t7700_13.jpg

Das ist im Subwoofer untergebracht.
ich möchte mir das nachbeuen.
Leider konnte ich im Internet nicht finden was dachinter steckt.

a) Beim ddts-100 (Audio Outputs)
sind 3 3,5 kopfhörer stecker
Auf einem stecker sind mehrere kanäle
Ich würde gerne im Subwoofer, das auf eigene kanäle verteilen.

b) was ist da für eine electrinic drinen?

mfg atomix
Atomix
Stammgast
#20 erstellt: 06. Nov 2004, 12:28
hallo

Zucker hat jetzt alle Themen die ich geschrieben habe
in dieses Thema weitergeleitet.
Gute Idee habe leider geschlafen

Also dann machen wir es eben in diesem Posting weiter unser Kaffekränzchen

Also wir sind jetzt beim heimkino
ich brauchte einige Tipps wenn ihr ein paar kennt.
denn ich würde gerne Fehler vermeiden.
Ich habe jetzt den Absatz
durchgelesen (TSP)

der ist lang

mfg

Atomix
Atomix
Stammgast
#21 erstellt: 07. Nov 2004, 20:11
kennt keiner Tipps?

mfg Atomix

ps. wenn die Heimkino anlage endlich fertig ist stelle ich auch Bilder rein


[Beitrag von Atomix am 07. Nov 2004, 20:12 bearbeitet]
Atomix
Stammgast
#22 erstellt: 07. Nov 2004, 22:17
hallo

ich denke das Thema kann geschlossen werden.

Es Interessiert sich niemand dafür

aber Danke für die Antworten

mfg Atomix
kyote
Inventar
#23 erstellt: 08. Nov 2004, 10:40
Wenn du mal lesen würdest, was in diesem Thread schon steht, würdest du vielleicht bemerken, das einige deiner Fragen schon beantwortet sind.
Und wenn du schon seit zwei Jahren Boxen baust, hätten diese Fragen eigentlich gar nicht erst gestellt werden brauchen.

Wie hast du denn bisher Boxen gebaut?
Kiste nach gutdünken zusammeneschustert und ein Lautsprecherdings eingebaut?

Wenn du irgendwann ein bisschen mehr von der Materie verstehst, kannst du sicherlich konkretere Fragen stelle, die dir bestimmt gern beantwortet werden.
W.F.
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Nov 2004, 17:14
Sag mal Atomix - wieso steht denn bei Dir "gewerblicher Teilnehmer" ?



Du hast doch offensichtlich gar nichts mit gewerblichem Lautsprecherbau zu tun!



Mit highfidelem Gruß
W.F.
Apalone
Inventar
#25 erstellt: 09. Nov 2004, 15:30

Atomix schrieb:
hallo

ich denke das Thema kann geschlossen werden.

Es Interessiert sich niemand dafür

aber Danke für die Antworten

mfg Atomix


Na ja, das liegt vielleicht daran, dass du inhaltlich wild durcheinander postest und entgegen deiner Aussage Null-Ahnung zu haben scheinst:
-der DDTS 100 ist ein Decoder, d.h. er decodiert aus einem ankommenden Digitalsignal sechs oder sieben Analogkanäle;
-diese müssen separat analog verstärkt werden, d.h. den entsprechenden Endverstärkern zugeführt werden;
- an diese Endverstärker kommen Lautsprecher;
-diese Lautsprecher bestehen aus einzelnen Lautsprecherchassis,
-diese Lautsprecherchassis werden entweder passiv durch Frequenzweichenbauteile (Spulen, Kondensatoren, Widerstände) oder aktiv durch aktive Frequenzweichen (d.h. mit eigener Stromversorgung in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen aufgeteilt ("getrennt");
-einen einzelnen Basslautsprecher kann man nicht in irgendein Gehäuse mit irgendeiner Weiche zusammenstoppeln, sondern je nach Bauart in einer bestimmten Konfiguration.

Ich schlage vor, dass du dringend Grundlagenliteratur studierst! (Hausdorf, Stark, Dickason, Tenbusch, Schwamkrug).

Viele Grüße
Marko


[Beitrag von Apalone am 09. Nov 2004, 15:32 bearbeitet]
das-x
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Nov 2004, 18:26
hy

könnt ihr mir sagen ob der ddts-100
auch stereosignale auf 5.1 oder 6.1 oder 7.1
upmixt?

das wäre sehr hilfreich

mfg das-x
Master_J
Moderator
#27 erstellt: 09. Nov 2004, 18:29

das-x schrieb:
könnt ihr mir sagen ob der ddts-100
auch stereosignale auf 5.1 oder 6.1 oder 7.1
upmixt?

Ja, kann er mittels PL2 und NEO:6.
Der Music-Mode von PL2 ist nicht konfigurierbar (Center-Width...).

Gruss
Jochen
Mas_Teringo
Inventar
#28 erstellt: 09. Nov 2004, 18:37
@WF die gleich Frage interessiert mich auch schon die ganze Zeit, wollte sie nur nicht stellen...
das-x
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Nov 2004, 18:40
hallo

habe meine Daten

stimmt das:
(wollte nur mal nachfragen)

Bassreflexrohr 100 mm durchmesser
200 mm länge

mfg. das-n


[Beitrag von das-x am 10. Nov 2004, 15:46 bearbeitet]
das-x
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Nov 2004, 21:14
hallo

hat sich erledigt

werde bald Bilder von meinem Subwoofer posten
bitte noch nicht schließen!!!

es kommen noch Bilder

mfg das-x
Apalone
Inventar
#31 erstellt: 10. Nov 2004, 10:53

das-x schrieb:
hy

könnt ihr mir sagen ob der ddts-100
auch stereosignale auf 5.1 oder 6.1 oder 7.1
upmixt?

das wäre sehr hilfreich

mfg das-x


Hallo!
Tut er; er hat auch 2-Kanal-Analog Eingänge.

Viele Grüße
Marko
Lotion
Inventar
#32 erstellt: 10. Nov 2004, 11:34
Moin,

taugt der DDTS-100 etwas? Kann man ihn qualitativ mit dem Decoderteil eines bekannten AV-Receivers vergleichen? (d.h. z.B. so gut wie 400 Euro Klasse oder 800 Euro Klasse ...)

Gruß,

Lotion
Master_J
Moderator
#33 erstellt: 10. Nov 2004, 11:50
Threads werden hier nicht einfach geschlossen, nur weil das Thema beendet ist.


Lotion schrieb:
taugt der DDTS-100 etwas? Kann man ihn qualitativ mit dem Decoderteil eines bekannten AV-Receivers vergleichen? (d.h. z.B. so gut wie 400 Euro Klasse oder 800 Euro Klasse ...)

Schlägt sich erstaunlich gut, kann mit den DD und DTS-Decodern meines Surround-Verstärkers aber nicht mithalten.

Gruss
Jochen
Apalone
Inventar
#34 erstellt: 10. Nov 2004, 11:59

Lotion schrieb:
Moin,

taugt der DDTS-100 etwas? Kann man ihn qualitativ mit dem Decoderteil eines bekannten AV-Receivers vergleichen? (d.h. z.B. so gut wie 400 Euro Klasse oder 800 Euro Klasse ...)

Gruß,

Lotion


Hallo!
Also die Qualität der 400er Klasse erreicht er allemal. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Der DDTS ist ein Nischenprodukt, das nur für bestimmte Anwendungsfälle interessant ist. Man braucht schließlich noch die entsprechenden Endstufen, um ihn einsetzen zu können.
Also nur für Leute, die einen DVD-PLayer OHNE Decoder besitzen, aber zB noch alte Dolby-Surroundreceiver und/oder Stereo-verstärker haben. Außerdem hat er keinerlei Bassmanagement, also müssen alle Speaker basstauglich sein.

Ich benutze ihn zB, um mir selbst einen DTS-Mix für den Kopfhörer zu "basteln"; ich bin Kopfhörerfan und mein AKG Audiospehre kann nur DD 5.1.

Ich gehe mit dem Denon A 11 on den DDTS, dann per 5.1 Analog-out in ein Tascam M 08 Mischpult, das gemischte Main-Out-Signal dann in eine Parasound P/LD 1500 Vorstufe, SPL Grapevine Kopfhörerendstufe, Sennheiser HD 600 Kopfhörer.
Im Frontsignalzweig hängt noch ein Behringer 2200 Dualfex, der das Signal auf "Wide" aufpeppt, in den Inserts der Rears arbeitet ein Behringer Virtualizer 2024 Akustikprozessor - mit all den Möglichkeiten, die ein moderner Akustikprozessor bietet (100 interne Presets, 100 durch den user überschreibbare Presets mit Hunderten von veränderbaren Parametern).

Ergebnis: ein bombiger DTS-Sound in einer hochwertigen Kopfhörerkette...

Wenn man aber eh alles neu anschaffen muss, ist ein DD-Receiver wahrscheinlich die bessere Wahl.

Viele Grüße
Marko
Master_J
Moderator
#35 erstellt: 10. Nov 2004, 12:24
Da hat Marko wie immer recht.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 16. Mrz 2009, 11:32 bearbeitet]
das-x
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Nov 2004, 15:58
freut mich das das Thema doch noch interessant geworden ist.

Apalone wie hast du es mit den Ausgängen geräglet?
hinten bein decoder sind 3 audio ausgänge

auf fast jedem Audio Ausgang sind 3 Kanäle
(z.B. der Orange: Center/Subwoofer/Rear Center)

hast du einen 3 Pologen stecker genommen und dann in dein
Mischpult gesteckt?

Oder hast du deine switchbox verwendet?

Ich habe auch ein Mischpult, aber schon ein altes
Ibanez RM 80

http://www.gearexplorer.com/rc/gearx/IbanezRM80.jpg


Und einen 2 Kanal verstärker (250 Watt pro kanal)
"MCGee Lampfifier"

ich habe mir gedacht mir diesem Verstärker den Subwoofer und das Center zu verstärken.

Vieleicht könnte ich dieses Mischpult RM80 Sinnfol einsetzen was meint ihr?

mfg. das-x


[Beitrag von das-x am 10. Nov 2004, 16:02 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#37 erstellt: 10. Nov 2004, 18:10

das-x schrieb:
freut mich das das Thema doch noch interessant geworden ist.

Apalone wie hast du es mit den Ausgängen geräglet?
hinten bein decoder sind 3 audio ausgänge

auf fast jedem Audio Ausgang sind 3 Kanäle
(z.B. der Orange: Center/Subwoofer/Rear Center)

hast du einen 3 Pologen stecker genommen und dann in dein
Mischpult gesteckt?

Oder hast du deine switchbox verwendet?

Ich habe auch ein Mischpult, aber schon ein altes
Ibanez RM 80

http://www.gearexplorer.com/rc/gearx/IbanezRM80.jpg


Und einen 2 Kanal verstärker (250 Watt pro kanal)
"MCGee Lampfifier"

ich habe mir gedacht mir diesem Verstärker den Subwoofer und das Center zu verstärken.

Vieleicht könnte ich dieses Mischpult RM80 Sinnfol einsetzen was meint ihr?

mfg. das-x


Hallo!
Was ein "3-Pologen-Stecker" ist, weiss ich nicht (konnte mir auch keine Tippfehlerkonstellation ausdenken, die Sinn gemacht hätte...); ich hab einfach Adapter Miniklinke Stereo auf zwei Cinch bzw. alternativ 2 Klinke genommen und bin dann ins Mischpult. Front und Rear in je einen Stereoeingang, Center und Sub in Monoeingänge.

Achtung: Pegelverhältnisse müssen genau beobachtet werden/berücksichtigt werden, da zwischen Studiopegel und Heimpegel idR 14 dB liegen (-10 dB Heim, +4 dB Studio).
Ggf. müssen Adapter selbst gelötet werden, nämlich von nichtsymmetrisch auf symmetrisch (Pin 1 und 3 der symmetrischen Stecker müssen gebrückt werden.)

Switchbox habe ich nicht benutzt.

Grundlagen zum PA-Bereich habe ich aus den CC-Carstensen Büchern "Das Tonstudiohandbuch" und "Das Homerecordinghandbuch".

Viele Grüße
Marko
Master_J
Moderator
#38 erstellt: 10. Nov 2004, 18:17
Wenn man die 6.1/7.1 Fähigkeiten des Decoders nutzen will, verwendet man 3-polige, statt der 2-poligen Klinkenstecker.
Die Buchsen sind ~dualaufnahmefähig~ ausgeführt.

Erkennbar am Beipackzettel der Switchbox.

Gruss
Jochen
das-x
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 10. Nov 2004, 18:26
hallo

danke

mfg das-x
das-x
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Nov 2004, 18:59
hallo

ich habe mal alles angeschlossen
inzwischen ist mein subwoofer fertig.

wenn ich ihn an den Decoder ddts-100
kommt kein saund zum Subwoofer.

die box ist richtig an den decoder angeschlossen
beim sound test surrt der Subwoofer auch wie alle anderen Boxen (Test beim ddts-100)

ich habe PL2 und neo6 ausprobiert aber da kommt kein saund zum woofer

mfg. das-x
Master_J
Moderator
#41 erstellt: 12. Nov 2004, 12:02
Wie oben geschrieben, besitzt das Teil keinerlei Bassmanagement.
Der Sub kriegt nur aus digitalen Mehrkanalquellen (DD und DTS) Signal.

Beim Test surrt er bei mir nicht.
Vielleicht hast Du Sub und Center-Anschluss vertauscht.

Gruss
Jochen
das-x
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Nov 2004, 17:27
hallo

doch er surrt beim Test schon.
aber wenn ich was anschaue kommt nix aus dem Subwoofer.

schade.

eine kommische idee die klappen könnte.

Ich habe ein Mischpult an dem ich den Bass einstellen kann
vieleicht könnte ich einen Kanal doppelt nehmen únd beim Mischpult den Bass verstärken.

Welcher kanal wäre da sinnfoll?
(center) ?

mfg. das-x
ps. wenn im TV eine Sendung mit (DD) läuft
dann müsste doch der Sub gehen oder?
habe alles analog angeschlossen
Master_J
Moderator
#43 erstellt: 12. Nov 2004, 17:30

das-x schrieb:
Ich habe ein Mischpult an dem ich den Bass einstellen kann
vieleicht könnte ich einen Kanal doppelt nehmen únd beim Mischpult den Bass verstärken.

Und so kriegst Du ihn auf den Subwoofer?


das-x schrieb:
Welcher kanal wäre da sinnfoll?
(center) ?

Alle zugleich.


das-x schrieb:
ps. wenn im TV eine Sendung mit (DD) läuft
dann müsste doch der Sub gehen oder?
habe alles analog angeschlossen

Wenn Du digitales Fernsehen empfangen kannst, geht das.
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=39

Gruss
Jochen
das-x
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Nov 2004, 17:39
hallo

Und so kriegst Du ihn auf den Subwoofer?

wie meinst du das?
das gbt mir keinen sinn?

Aber wenn du das so meinst:

Vom decoder in das Mischpult und von da aus in den Verstärker und dann in den Subwoofer.

mfg. das-x
Master_J
Moderator
#45 erstellt: 12. Nov 2004, 17:46

das-x schrieb:
Vom decoder in das Mischpult und von da aus in den Verstärker und dann in den Subwoofer.

Das geht natürlich.

Gruss
Jochen
das-x
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 12. Nov 2004, 17:57
hallo

tritt da das surround feeling auch ein
wenn ich jetzt den Woofer mit einem anderen kanal zusammenschließe?

welcher kanal würdest du nehmen?

links Center rechts
h links h rechts

denn ich habe schon öffters gelesen dass aus den Center
viele Effekte kommen

ist das auch bei Dolbi PL II und bei Neo6?
es geht jetzt auch nicht mehr lange dann kann ich endlich
eichter DD sound erleben, kaufe mir demnächst einen DVD player

mfg. das-x
Master_J
Moderator
#47 erstellt: 12. Nov 2004, 18:02
Wenn Du Dir ein Bassmanagement nachbauen willst, musst Du die Bassanteile aller Ausgangskanäle des Decoders verwenden.

Gruss
Jochen
das-x
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Nov 2004, 18:08
hallo

ich habe nicht vor ein Bassmanagement zu bauen.
noch nicht vileicht später.

Ich habe zur Zeit alle Kanäle auser die hinteren zwei
(rear left- rear right)
über mein Mischpult laufen.

das mischpult hat einen eingebauten verstärker und
man kann für jeden kanal (6 bei mir) die lautstärke und den Bassanteil steuern.

da könnte ich ja bei Subwoofer etwas mehr Bass reinstecken.
nur weiß ich nicht wo ich den Subwoofer dranhängen könnte.
ich meine bei welchem kanal.

was meinst du?

mfg. das-x

ps. der Subwoofer geht über einen anderen Verstärker
es ist aber auch mit dem Mischpult verbunden.


[Beitrag von das-x am 12. Nov 2004, 18:26 bearbeitet]
das-x
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 12. Nov 2004, 23:52
hallo

hat einer eine Lösung wegen dem Subwoofer?

denn ich höre stereo bald Dolby per DVD player
bei neo 6 und bei Dolby PL II kommt kein Subwoofer zum einsatz. dahher muss ich ihn auf einen anderen kanal verlegen (z.b.center)

auf welchen kanal würdet ihr ihn legen?

mfg das-x
Master_J
Moderator
#50 erstellt: 13. Nov 2004, 16:59

das-x schrieb:
auf welchen kanal würdet ihr ihn legen?



Ich schrieb:
...musst Du die Bassanteile aller Ausgangskanäle des Decoders verwenden.


Gruss
Jochen
das-x
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 13. Nov 2004, 20:41
hy

Jetzt habe ich endlich nach langem nachfragen und nach langen probieren, endlich das Surroundystem fertig gebracht.

der Sub macht einen schönen sauberen Bass.

Ich muss mir noch eine Digicam auftreiben dann stelle ich die bilder sofort ins internet.

mfg. das-x
das_n
Inventar
#52 erstellt: 14. Nov 2004, 10:46
jau super, mach mal fotos! was für ein gehäuse hast du dem sub jetzt spendiert?
das-x
Ist häufiger hier
#53 erstellt: 14. Nov 2004, 13:06
hallo

ich habe einen Downfire Subwoofer gamacht.
41 Liter
10cm duchmesser Rohr
20cm lang

mfg. das-x
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik Box selber bauen
sn0000py am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 11.09.2017  –  21 Beiträge
7.1 selber bauen?
NeoPhyte11031991 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  18 Beiträge
Subwoofer System? Frequenzweiche, etc.
sammlergerrit am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  4 Beiträge
Frequenzweiche bauen
harmin4000 am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  12 Beiträge
subwoofer frequenzweiche sub 100 - 4 ohm impendanz?
headbang0r am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  4 Beiträge
Box selber bauen
lachef am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.06.2007  –  10 Beiträge
Hilfffffffffe (Boxen selber bauen)
Basti1490 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  6 Beiträge
pa boxen selber bauen !
momo69 am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  10 Beiträge
Boxen selber bauen
johannes944 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  16 Beiträge
Boxen selber bauen
Dyna am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedAndilope313
  • Gesamtzahl an Themen1.472.112
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.991.394

Hersteller in diesem Thread Widget schließen