Frequenzweiche bauen

+A -A
Autor
Beitrag
harmin4000
Inventar
#1 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:35
Hallo.....

möchte mir ein paar Lautsprecher bauen.....von hier

und da muss ich mir auch die Frequenzweiche selber bauen....sollte ich da normale LS-Kabel nehmen oder doch Oehlbach 2,5mm² ????


Danke im voraus,

Gruß Michael
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:37

sollte ich da normale LS-Kabel nehmen oder doch Oehlbach 2,5mm² ????


Ist das Oehlbach kein normales Kabel?

Harry
harmin4000
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:43
ja das schon... ^^


ein LS-Kabel das bei manchen Lautsprechern mitgeliefert wird oder doch ein "Marken" LS-Kabel. z.B.: Oehlbach o.a.

Gruß Michi
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:44
Ich nehme immer das, was gerade rumfliegt... Aus meiner Sicht ausreichend.

Harry
harmin4000
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:47
OK ich nimm das als "is sch*** egal welches Kabel du nimmst" auf....

besten dank....

Michael
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:48

harmin4000 schrieb:
OK ich nimm das als "is sch*** egal welches Kabel du nimmst" auf....

besten dank....

Michael


2,5mm² in Baumarktqualität sind ausreichend, für Hochtöner nehme ich auch 1,5mm², lötet sich einfach besser.

Harry
harmin4000
Inventar
#7 erstellt: 10. Mrz 2007, 00:56
OK danke...


Michael
King2300
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Mrz 2007, 12:13
Bei der Menge die du benötigst musst du doch net die Welt ausgeben um irgend gutes kabel zu haben brauchst ja für die gesammte innenverkabelung mit Verschnitt ggf 3m....
rollermichi
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mrz 2007, 19:59
moin

wo es hier grade um kabel geht :

gabs nicht wo ne tabelle/liste wo drinstand welcher querschnitt bei ner bestimmten leistung und länge sinnvoll wär ?

bis denne

michael
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2007, 20:17
Hallo Jungs,
auch wenn es jetzt wieder Prügel gibt: in meinen Boxen verwende ich ausschließlich H 07 VK in der Stärke 1,5 mm. Es ist dafür gedacht, Strom nahezu verlustfrei im ganzen Haus zu verteilen und ist mit 16 A belastbar. Als Zuleitung kann man auch je drei Litzen für Plus und Minus flechten, dann hat man für sehr wenig Geld ein hervorragendes Kabel. Für das gesparte Geld lohnt es dagegen durchaus, eine ansehnliche Zahl an guten Tonträgern zu kaufen.

Gruß Udo
spartafux
Stammgast
#11 erstellt: 10. Mrz 2007, 21:17
Ich nehme lieber dünne gute Kabel. Eine schnelle und gute Lötung am Chassis und an den Bauteilen ist bestimmt wichtiger als 2,5 oder 4qmm Kabel. In vielen Highend Boxen ist nur 1qmm verbaut.
Ex_tangere_Frank
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2007, 01:11

Udo_Wohlgemuth schrieb:
Hallo Jungs,
auch wenn es jetzt wieder Prügel gibt: in meinen Boxen verwende ich ausschließlich H 07 VK in der Stärke 1,5 mm. Es ist dafür gedacht, Strom nahezu verlustfrei im ganzen Haus zu verteilen und ist mit 16 A belastbar. Als Zuleitung kann man auch je drei Litzen für Plus und Minus flechten, dann hat man für sehr wenig Geld ein hervorragendes Kabel. Für das gesparte Geld lohnt es dagegen durchaus, eine ansehnliche Zahl an guten Tonträgern zu kaufen.

Gruß Udo



Aus der Seele du mir sprichst.

Möge der Saft mit dir sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche bauen
Hotdog am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  16 Beiträge
frequenzweiche selber bauen welche teile?
8ig-8en am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  2 Beiträge
Frequenzweiche selber bauen?
mike-sl12 am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  10 Beiträge
frequenzweiche bauen
univerSe am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  2 Beiträge
Frequenzweiche selber bauen, Ausgangsleistung Verstärker
simonkoenig am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 27.07.2016  –  4 Beiträge
Frequenzweiche für Zusatzhochtöner bauen?
kandydandy am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  15 Beiträge
Frequenzweiche selber bauen?
Rabarberkoenig am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  7 Beiträge
Frequenzweiche bauen
Magnum_PI am 04.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  35 Beiträge
Frequenzweiche bauen
de_ko am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  41 Beiträge
Qualitäts Lautsprecher selber bauen!
#MACINTOSH# am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedSchnabule
  • Gesamtzahl an Themen1.475.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.818

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen