Frequenzweiche selber bauen?

+A -A
Autor
Beitrag
Rabarberkoenig
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2006, 20:21
Hi Leute,

ich steh vor folgendem Problem. Bei uns im Juze sind vor kurzem die Frequenzweichen in unserer PA durchgebrannt. Die PA besteht aus zwei Zweiwege boxen und einem Subwoofer.

Die PA ist sehr alt und es Existieren nicht mal mehr rechnungen davon. Also keine ahnung was für ein Typ oder von welchem Hersteller die sind. Die Frequenzweichen schauen so aus als ob die selber gebaut wären. Das problem is das niemand mehr in der nähe ist der das wüsste oder damals dabei war.

Ich hab leider nicht viel ahnung von elektronik drum die frage ob man die evtl nachbauen kann. besteht nur aus einem Kondensator nem Wiederstand und einer Spule.

Andere möglichkeit wäre ne Fertige frequenzweiche von Conrad wobei ich mir nicht sicher war ob ne Freuquenzweich boxenspeziefisch aufgebaut ist oder ob das nur was mit der leistung zu tun hat. Kann mann so ne frequenzweiche einbauen?

Hoffe mir kann jmd weiterhelfen sind mit dem Latein am Ende.

MFG

Johannes
BananaJoe
Stammgast
#2 erstellt: 03. Apr 2006, 21:08
Kannst du denn die Werte der Bauteile erkennen? Wenn ja, einfach nachbauen, die paar teile sollten nicht wirklich teuer sein (und ein wenig ahnung scheinst du ja zu haben, denn zumindest kannst du die 3 Bauteile auseinander halten). Fertigweichen sind Pfusch, denn wie schon von dir erkannt, sind diesen boxenspezifisch!

Grüße


[Beitrag von BananaJoe am 03. Apr 2006, 21:12 bearbeitet]
Rabarberkoenig
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Apr 2006, 21:16
Alles klar. Ich kuck mal ob ich irgendwelcher Werte finde falls nicht könnt ich morgen mal Fotos online stellen könntest du mir dann evtl Weiterhelfen?
Heissmann-Acoustics
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2006, 21:19
Und wenn Du die Werte nicht mehr erkennen kannst, leihe Dir irgentwo ein RCL-Meter bzw. geh in irgenteinen Laden, der Hifi-Geräte verkauft und repariert und lass dir dort die Teile durchmessen.

Und lass Dir dann keinen wucherpreis für die Bauteile andrehen (Hab mir mal für den Austausch eines Elkos (als ich noch von nix Ahnung hatte) von so nem Fernsehverkaufsfutzi 20€ abzocken lassen)

Die bauteile kannst Du dann z.B bei www.intertechnik.de bestellen
Rabarberkoenig
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Apr 2006, 21:22
Alles klar. Vielen Dank ihr zwei ihr seit die besten
BananaJoe
Stammgast
#6 erstellt: 03. Apr 2006, 21:45
Auf jedenfall sind wir das!8)

Ist aber echt kein Stress, die Bauteile kosten wohl keine 10 € zusammen!
Heissmann-Acoustics
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2006, 22:24
Gerne geschehen --- und wenn noch Fragen offen sind ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA-Boxen selber bauen!
Meisterproper am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  7 Beiträge
PA-Boxen-Gehause selber bauen?
the_animal am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  4 Beiträge
pa boxen selber bauen !
momo69 am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  10 Beiträge
Frequenzweichen Selber bauen?
fod_nicedevil am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  13 Beiträge
PA-Leergehäuse / PA Boxen
Ouzo01 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  6 Beiträge
Billige PA Boxen selber bauen!
TheWiXXer am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  18 Beiträge
frequenzweichen nachbildung oder ersatz?
ralleman74 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  3 Beiträge
PA Lautsprecher selber bauen (Preisvorteil?)
Oekel am 09.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  4 Beiträge
Frequenzweichen berechnen
doubelina am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  14 Beiträge
Hilfe bei selbstgebauten Pa-Boxen
davemiror am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.124 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.143

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen