Frequenzweiche und Doppelschwingspule?

+A -A
Autor
Beitrag
maveriz
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2004, 18:18
Hallo! Ich bin gerade dabei mir meinen Subwoofer selber zu bauen. Frage:
Ich habe einen Lautsprecher mit Doppelschwingspule. Kann ich den mit nur einer Frequenzweiche betreiben, also an den Input R+-und L+- meines Hifi-Verstärkers anschließen oder benötige ich zwei identische Frequenzweichen (1x L+- und 1x R+-)????
Vielen Dank für die Antworten, falls welche kommen!
Gruß
S
georgy
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2004, 18:27
Wenn du den Subwoofer passiv betreibst brauchst du für jede Schwingspule eine Weiche.
Die Frequenzweiche muß genau auf die Kombination von Tieftöner und Gehäuse abgestimmt werden.
Wenn der Tieftöner 2*4 Ohm hat und du Subwoofer und Satelliten am selben Verstärker betreibst, wird wahrscheinlich die Impedanz zu niedrig und der Verstärker kaputt gehen.

georgy
maveriz
Neuling
#3 erstellt: 04. Nov 2004, 20:50
Was kann man dann machen damit es der Verstärker überlebt??? Funktioniert das mit 8 Ohm Frequenzweiche und 4 Ohm Woofer oder funktioniert das erst recht net??? Oder kann man da nix machen, weil das muss doch irgendwie gehen weil das habe ich ja schon gesehen...
*dahod*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Nov 2004, 02:07
schalt doch einfach die zwei schwingspulen in Reihe, dann haste auch 8 Ohm
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Nov 2004, 13:02
Für einen passiven Subwoofer benötigst Du 2 Weichen, weil Du ja die beiden Kanäle nicht parallel schalten darfst.
Was bei der ganzen Kombination zu beachten ist: Du kannst die Lautstärke des Sub nicht unabhängig einstellen, also sollte er den gleichen Schalldruck (dB) haben wie die anderen Lautsprecher. Weiter sollte die Trennfrequenz so liegen, dass die Hauptlautsprecher noch mitmachen. Kleine Breitbänder machen meist nur bis 150Hz, der Sub setzt aber meist erst bei 80Hz ein.
Die Weiche soll nicht nur den Sub von den hohen Frequenzen befreien, sondern den Hauptlautsprechern auch die Frequenzen abschneiden, die vom Sub übertragen werden. Damit ist das Problem der zu tiefen Impedanz aus der Welt geschafft.
http://www.monacor.c...id=2207&spr=DE&typ=u
Vorschlag einer Weiche, auch in 8 Ohm erhältlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche - welche benötige ich?
kinglizzard am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  14 Beiträge
JBL Ti oder L Center selber bauen / Frequenzweiche optimieren
jopvo am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  5 Beiträge
frequenzweiche selber bauen welche teile?
8ig-8en am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  2 Beiträge
Frequenzweiche selber bauen?
Rabarberkoenig am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  7 Beiträge
Frequenzweiche Selber löten ?!
netteronkel86 am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  4 Beiträge
Tieftöner mit Doppelschwingspule
stella-luca am 09.10.2018  –  Letzte Antwort am 10.10.2018  –  7 Beiträge
Frequenzweiche selber bauen?
mike-sl12 am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  10 Beiträge
L-Glied in Frequenzweiche
neuland am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  11 Beiträge
Welche Frequenzweiche
Easy999 am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  12 Beiträge
Frequenzweiche 2.1
tausler am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedzipperpetra009
  • Gesamtzahl an Themen1.472.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.999

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen