Dämmmaterial. Verschiedene Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Jogi42
Inventar
#1 erstellt: 24. Nov 2004, 19:47
1.Was bewirkt eigentlich das Dämmmaterial. Ich habe gelesen, die Schwingungen werden gedämpft und dadurch wird das theoretische Volumen größer.
2.Wie bringt man die Dämmmatten am besten im Gehäuse an. Werden die zerkleinert oder legt man die MAtte nur zusammen?
3. Wie verändert sich der Klang bei a) mehr und b) weniger Dämmmaterial.
4. Was hat unterschiedliches Dämmmaterial für Auswirkungen?
5. Mein Sub von CT 200 hat 2 kg Reiswolle und eine Dämmmatte drin. Ziemlich voll die Kammer. Ist das i.O.?
Kann mich diesbezüglich einer mal aufklären, oder gibt es da eine Seite im I-Net, die dieses Thema beschreibt.
Danke Jörg
tb-rg
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Nov 2004, 20:51
Ich kann Dir leider keine Antworten geben, weiss aber dass
mich dieses Thema auch interessiert. Es wäre sehr interessant
zu wissen, wie sich die Fülle und Beschaffenheit der Dämmung
auswirkt. Ich weiss vor allem immer nicht, ob es zuviel oder
zu wenig Dämmung ist.

Gut, einige werden jetzt sagen "ausprobieren!", das ist
aber schlecht möglich finde ich, denn wenn ich die Boxen
zugeleimt habe, dann sind die einfach mal dicht, habe vor
ein paar Tagen eine zugeklebte Rückwand mit Hammer und
Meisel wieder entfernt und danach 2 Stunden Rückstände
der Spanplatte mit einer Raspel entfernt.
DAS MACHE ICH DEFINITIV NICHT NOCHMAL, nur um zu gucken ob
es mit etwas weniger "Wolle" jetzt anders klingt..8)))

Also, vll kann der ein oder andere mal kurz posten, was
sich generell wie auswirkt. Wird sicher keine Allround-
Lösungsbeschreibung geben, aber vielleicht Richtwerte.

Bei meinem CT210 Bausatz, waren beispielsweise 2 Dämmmatten
dabei. So.. von den Quadratmetern her, hätte ich damit
nicht jede Innenwand auskleiden könnne, gerade mal die
Hälfte vielleicht. Also habe ich die ganze Matte
längst getrennt also praktisch habe ich jetzt 4 halb so
dicke Matten gehabt. Diese reichten dann gerade mal aus
um die Box an jeder innen/oben/unten/hinten/vorne-Wand
auszukleiden.

Nun auch hier die Frage, war das dumm ?! Ist überhaupt
nötig, jede Wand zu dämmen ?! Vll nur hinten und die
Seiten ?!

Naja und so weiter..8)
Danke schonmal im Voraus..8)

Gruß Rob.
Jogi42
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2004, 21:40
So viel ich weiß, werden nicht nur die Innenwände verkleidet, sondern der ganze Innenraum gleichmäßig gefüllt
foumaster
Stammgast
#4 erstellt: 24. Nov 2004, 23:08
Die Watte wird nur lose in die kammer gelegt, möglichst nicht vor die Bassreflex-öffnung...(steht normalerweise in der Bauanleitung) an die wand kann man zur dämpfung z.B. Bitumenmatten packen, ach, das mit der watte kann man auch prima mit zugeleimten Lautsprechern machen, wenn man durch die chassi-öffnungen geht (ausbauen, watte rein und wieder rein damit). Dann probiert man einfach wieviel, bis es sich gut anhört.

Gruß

Henrik
markusred
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2004, 23:44
Ultraschall
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2004, 00:52
Die Dämmwirkung ist dort am größten, wo di Geschwindigkeit der Luft am höchsten ist.
Und das ist nicht an der Wand! Dort "steht" die Luft. Eine Anbringung mitten in der Box dämpft deutlich besser, dort ist nämlich die Geschwindigkeit der Luft am höchsten.
Anbringungstipp : Material oben und unten - (mittig in der Box)mit einer Leiste (angeschraubt) befestigen.

Wieso macht das kaum ein HIFI-Hersteller ?

Es ist komplizerter und kostet mehr. An der Wand ankleben ist schnell und billig.



Teures muß nicht immer optimal sein.
tb-rg
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2004, 00:55
Danke Euch!..

Ich dachte immer, die Box mit Watte füllen, wäre
das Dümmste was man machen kann.. Naja, ich habe noch
nicht viel Erfahrung gemacht mit Lautsprechern, aber
die LS die ich selbst mal geöffnet habe um etwas ein-
oder auszubauen, die waren nie gefüllt mit Dämmung,
nur an den Wänden klebte meistens irgendetwas. Daher
habe ich es dann auch immer so gemacht. Aber das
gibt ja dann wieder neuen Spielraum zum Testen..8)

Ich habe letztens den CT210 Center 3 gebaut,
ich kann den also jetzt von vorne noch füllen.. jo ?!..8)

Wenn man die Watte eh nicht nur an den Seiten anklebt,
dann verstehe ich auch, wie man im Nachhinein eine
Abstimmung mit der Füllung macht. Wie gesagt wurde,
Chassis raus und rein mit der Watte.. hehe..

Was mich aber wundert ist, warum im Bausatz so wenig
Watte dann drin war. Damit bekomme ich doch niemals
das Volumen halbswegs ausgefüllt. Auch nicht zu mindestens
80% wie es in den Texten stand... ?!?!
Soll das nur als Goodie dienen und ich hätte eh noch
Watte besorgen müssen ?!

Ok, danke!..8)
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2004, 01:03
Es ist immer abhängig vom LS, wie man ihn befüllt! Speziell beim Selbstbau kann man viel Feintuning machen, unter anderem hört jeder individuell anders! Zuviel Dämmwolle kann unter Umständen sein... Beispiel meine Hörner: In einem Forum hatte ich gelesen: Alles bedämpfen, klingt sonst nicht! Da wurde ich schonmal mißtrauisch und habe erstmal ein wenig bedämpft... Nach einigen Wochen mal experimentiert und fast 70% der Wolle entnommen... Hab erstmal einen Schock bekommen! Klang imho viel besser!
Also, da Du eh in der Lage bist, es zu beeinflussen: Testen, mal viel, mal wenig, als Richtwert immer die vom Bausatzhersteller angegebene Menge verwenden und dann mal testen!

Murray
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dämmmaterial!
nic-enaik am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  20 Beiträge
Dämmmaterial?
fod_nicedevil am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  5 Beiträge
Bassreflex und Dämmmaterial
Jogi42 am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  13 Beiträge
Wozu Dämmmaterial
bassboomer am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  45 Beiträge
Dämmmaterial/Bitumenmatten
bananana am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  15 Beiträge
Mineralwolle als Dämmmaterial ?
Sn00py am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  17 Beiträge
Dämmmaterial Dynaudio Myrage
schunkelaugust1960 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  11 Beiträge
Welches Dämmmaterial soll ich verwenden?
Pommespanzer am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  2 Beiträge
Wohin mit dem Dämmmaterial?
Volc0m am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  6 Beiträge
Welches Dämmmaterial für Lautsprecher
echoplex am 28.03.2018  –  Letzte Antwort am 30.03.2018  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedADS86
  • Gesamtzahl an Themen1.473.209
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.011.271

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen