Lautsprechergehäuse defekt

+A -A
Autor
Beitrag
Keffer
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2008, 22:51
Nach vielen jahren melde ich mich mal wieder zurück.
Seit ich die KEf Q7 NAD C350 Vincent CDS 2 besitze hab ich nur noch gehört :-)nix experimentiert oder sonst was.

Aber jetzt kommts.
Ich hab gedacht es wär ein traum. Unser kater hats geschafft eine box (KEF Q7) um zu werfen :-(
Ich saß auf der couch und hab nur noch das Ding wie in Zeitlupe kippen gesehen. Das Teil knallte wie sau, mit der Seite auf die Fliesen.
Ich habs mir angeschaut und wolltes es erst nicht glauben............ Gehäuse gesprungen!

Ich versuch mal ein bild hoch zu laden.

nun ein paar Fragen an die selbstbauer und andere die ahnung haben.

1. soll ich versuchen das ding zu reparieren?
2. versuchen irgendwo noch ein ausstellungstück oder eine box gebraucht zu bekommen und dann ahalt austauschen?

3. Versuchen zu verkaufen?


ich tendiere ja zum reparieren, hätte aber auch nix gegen neue boxen :-) aber das wär vielleicht etwas übertrieben im moment.

Also reparieren, aber wie und mit was?

Ok, irgendwie die risse kleben oder schrauebn, verspachteln und ...........lackieren?
Also kleben, spachteln krieg ich noch hin,aber lackieren? Was für ein Lack und was ist mit der übrigen Oberfläche der box in form von PVC folie im holzdesign? Ich würde beide Boxen dann halt komplett Weiß oder Schwarz lackieren.

Was ist mit der folie muß die runter ? Oder einfach drüber?
Dann könnte sich die folie allerdings ablösen oder Blasen bilden wenn ich mit lösemittelhaltigem Lack dran gehe ( wegen der spachtel dachte ich lösemittelhaltig).
Oder ab damit zum Schreiner?

Ich hoffe ich hab nicht zu chaotisch geschrieben ;-)


Ok genug gebabbelt, ich bin ich hoffe ich konnte mein Problem etwas darstellen. .....Meine schönen LS........


Also ich bin für jeden tip dankbar :-)
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Nov 2008, 22:55
Moin,

im Idealfall kann man in der Bucht ein Leergehäuse ergattern- aber du könntest auch einfach das defekte Gehäuse in eine Schreinerei bringen und fragen, was der Nachbau 1:1 kosten würde, wenn du dir's selbst nicht zutraust.
MBU
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2008, 22:59
Hallo Keffer,

ein Bild wäre nicht schlecht, dann könnte man Dir eher raten.
*displaced*
Stammgast
#4 erstellt: 03. Nov 2008, 23:05
Interessant wäre, ob die Weiche und die Chassis dasmitgemacht haben. Wenn so hohe Kräfte entstehen, dass ein Gehäuse springt, kann es auch gut sein, dass mal ein Hochtönermagnet aus der Plastikzentrierung "wandert" oder sich ein Korb verzieht etc... Das solltest du auf jeden Fall alles mal überprüfen!

Gruß Stephan
Keffer
Neuling
#5 erstellt: 03. Nov 2008, 23:30
http://img152.imageshack.us/my.php?image=img8068ci8.jpg






Das ist von oben betrachtet . Den kunstoffaufsatz habe ich entfernt


[Beitrag von Keffer am 03. Nov 2008, 23:34 bearbeitet]
Keffer
Neuling
#6 erstellt: 03. Nov 2008, 23:32

[IMG




[URL=http://imageshack.us]




Auf dem 2. bild ist ein feiner riss im rechten innenrand zu erkennen


[Beitrag von Keffer am 03. Nov 2008, 23:35 bearbeitet]
Keffer
Neuling
#7 erstellt: 03. Nov 2008, 23:41
so noch eins dann fertisch!


[img=http://img412.imageshack.us/img412/7850/img8075lf7.jpg]






ES hat die rechte Oberkante was erwischt und die untere seitliche in der mitte.
So wie die box hier steht ist sie nach rechts zur seite umgekippt.Die Rechte K<ante hats dann nach links gedrückt.


Gruß Keffer

....und Danke für die antworten


[Beitrag von Keffer am 03. Nov 2008, 23:48 bearbeitet]
MBU
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2008, 23:53
Zunächst mal eine wichtige Frage: Hast Du den Kater schon in die Abdeckerei gebracht?

Gehäuse in der Qualität bekommt man nicht so leicht mit Heimwerkermittel hin - eigentlich gar nicht. Wenn Dich die Furnier-"Fehler" nicht so arg stören kannst Du Risse (am besten von innen) mir ACRYL abdichten. Das Zeug bekommst Du im Baumarkt in den gleichen Kartuschen wie Silikon. Im Gegensatz zu Silikon löst Acryl aber keine Verklebungen an Sicken, etc. an.

An der Oberseite ist anscheinen etwas abgebrochen. Wenn das abgebrochene Teil ansonsten noch ganz ist könntest Du das mit Fugenleim (das Zeug zum Kleben von Laminat) anleimen und die Kanten mit Korrekturwachs reparieren. Möbelhäuser, Schreiner und Umzugsunternehmen (gerade die ) können so etwas gut und besonders teuer dürfte das auch nicht sein.
Keffer
Neuling
#9 erstellt: 04. Nov 2008, 20:44
Hi, ne den Kater hab ich nicht ...der ist sonst eigentlich brav.

Also, die risse werde ich wohl mit Holzleim versuchen zu kleben bzw. abzudichten.

Das was abgebrochen scheint ist nur das Furnier welches ich abgeknibbelt hab um zu sehen wies drunter aussieht. Den Riss und das fehlende furnier und das Ausgebrochene Stück unten an der box werde ich versuchen mit MDF-Spachtel auszubessern.
Dann hab ich eigentlich vor beide Gehäuse zu lakieren bzw. Lakieren zu lassen, denn es soll halt wieder top aussehen. Dann ist es zwar keine Serienkef mehr aber besser als die spachtel oder Wachs oder so.

Ich dachte vielleicht an schwarz oder weiß.
Ist das Vorgehn von eurer Seite her akzeptabel?
Aber vor allem werde ich einfach mal die Meinung vom Schreiner abholen, nur mal sehen was der so meint.


Gruß
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 05. Nov 2008, 13:30
Guten Tag

Durch den doch heftigen Sturz können die verleimten Fügestellen
gerissen sein.
Klopfe das Gehäuse mal ab ob es verstärkte Resonanzen hat.
Ich mache das mit einer Kugel aus der alten PC Maus.
Gruß
Wolfgang
Keffer
Neuling
#11 erstellt: 17. Dez 2008, 20:57
Hi,so die Kefs sind repariert und lakiert.
Habe den riss mit Leim ausgespritzt und zusammmen gedrückt.

Das Eck unten seitlich und oben vorne, hab ich mit holzspachtel ausgebessert und dann alles letzte woche zum Lackieren gegeben. RAL Hellelfenbein ists geworden.
Mit weiß oder schwarz war ich mir nicht mehr sicher.
Und der erste Eindruck vom Hellelfenbein war auch nicht so toll.Aber jetzt wo alles wieder zusammen gebaut ist gefällts mir immer besser

Keffer
Neuling
#12 erstellt: 17. Dez 2008, 21:04
noch eins


URL=http://imageshack.us][/URL]
MBU
Inventar
#13 erstellt: 18. Dez 2008, 03:07
Sieht gut aus. Was hat denn die Lackierung gekostet?

... und wie geht es dem Kater?
anymouse
Inventar
#14 erstellt: 18. Dez 2008, 05:31

Uibel schrieb:
... und wie geht es dem Kater?



Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Sonofil gespart?
Keffer
Neuling
#15 erstellt: 18. Dez 2008, 22:09
Hallo,

ich bin mir wegen der Lage der dämmwolle nicht sicher, habe die ja teilweise entfernt wegen dem lackieren.
Hat vieleicht einer ahnung wie die Bei der Q7 angeordnet war?

Wie ist das eigentlcih, welchen einfluß hat den der zusätzliche lack auf den Klang oder frequenzgang?

Gruß

Keffer
Keffer
Neuling
#16 erstellt: 19. Dez 2008, 11:45
.............übrigens hats 80euro/Stk gekostet..........
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q1 Gehaeuse - recyclen.
TheBigW am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  10 Beiträge
Bausatz KEF 105.2
p_w am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  8 Beiträge
Lautsprechergehäuse bauen
Velocity am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  42 Beiträge
Lautsprechergehäuse wie Berechnen ?
Darkmanfive am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  11 Beiträge
Lautsprechergehäuse für Uralt-Lautsprecher
srichter am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  5 Beiträge
Restauration alter Kef´s
Dr.Holleck am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  19 Beiträge
Lautsprechergehäuse ändern macht Probleme?
Stereoteufel am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  8 Beiträge
Magnat Hochtöner defekt. Was tun !
Örny am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  9 Beiträge
KEF Q150 Hochtonbereich Tunen
DJ-Spacelab am 13.05.2020  –  Letzte Antwort am 14.05.2020  –  24 Beiträge
Übersicht Lautsprechergehäuse
JulesVerne am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSash2134
  • Gesamtzahl an Themen1.475.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.291

Hersteller in diesem Thread Widget schließen