Spachtel, Hammerschlaglack etc.

+A -A
Autor
Beitrag
Caisa
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Dez 2004, 14:30
Hallo, hab jetzt bald meine ersten Gehäuse fertig. Nun die Große Frage, wie soll ich lackieren?
Granitlack gefällt mir nicht, ich wollte jetzt entweder schwarz seidenmatt oder schwarz in Hammerschlagoptik lackieren. (geht das mit der Rolle)
Macht es bei Hammerschlag optik sinn mehrere schichten zu lackieren? Hat evtl jemand ein Bild wie so ein Lack bei einem LS aussieht?
Welchen Spachtel (hier gibt es nur OBI) sollte ich nehmen, um kleinere Unebenheiten auszubessern?



Gruß Caisa


[Beitrag von Caisa am 09. Dez 2004, 14:34 bearbeitet]
Waschhausernst
Stammgast
#2 erstellt: 09. Dez 2004, 21:20
auf was willst du eigentlich lackieren?

weiß das bei mdf normaler acryllack ganz gut geht, allerdings musst du nach erstem lackieren abschmirgeln und noch mal rüberlackieren!

meinst spachtel um verspachtelung der schrauben zu machen?

hammerschlag optik sagt mir irgendwie nix....
lens2310
Inventar
#3 erstellt: 09. Dez 2004, 21:25
Ich habe gehört das Hammerschlaglack sehr schwierig zu lackieren ist.

Eckhard
Commeand
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Dez 2004, 22:03
Soweit ich weiß wir Hammerschlag gesprüht also mit Rolle wird das nix.
Wie wärs mit Klavierlack?

LG
Jörg
dupree
Stammgast
#5 erstellt: 10. Dez 2004, 00:10
Hammerschlaglack wird normalerweise mit dem Pinsel aufgetragen. Mit der Rolle habe ich noch nicht probiert.

Auf jeden Fall dürfte Hammerschlag einfacher und vor allen Dingen schneller zu verarbeiten sein als wenn Du die Gehäuse in seidenmatt haben möchtest. Da musst Du nämlich, um ein halbwegs anständiges Finish hinzubekommen mehrmals grundieren und noch öfter lackieren, alles natürlich jeweils mit Zwischenschliff.

Letztens habe ich, weiß leider nicht mehr genau wo, gesehen, wie jemand ein Gehäuse erst mit stinknormaler Abtönfarbe schwarz grundierte, dann den billigsten Granieffektlack auftrug und danach alles noch mal schwarz überrollte.
Das Ergebnis konnte sich durchaus sehen lassen; vor allen Dingen ging es schnell und günstig.


greetinx


dupree
ip02inst
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Dez 2004, 01:47
Hallo,

meine "Küchenboxen" habe ich mit Hammerschlag-Silber
besprüht (Sprühflasche), vorher waren sie lackiert;
hatte sie leicht angeschliffen und dann rauf das Zeug...




Ingo
Caisa
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Dez 2004, 10:30
Danke für's Bild, gefällt mir!

Gruß Caisa
Ultraschall
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2004, 11:22
Hammerschlaglack läßt sich auch sehr gut pinseln. Ist billiger als aus der Sprühflasche.

Spachtel: Entweder für kleinere Unebenheiten Lackspachtel aus der Tube oder aus der Autoabteilung für größere Löcher Epoxidharzspachtel (den ohne Glasfaser drin! ist wichtig). Schleift sich beides sehr gut. Wobei der Autospachtel sehr schnell zäh und hart wird (3 bzw 6 Min.). Meistens stehen nämlich längere(nicht stimmende) Zeiten drauf. Das beim Kalklieren deiner Arbeitszeit und beim Anrühren der Menge beachten, die man innerhalb von drei Minuten verarbeiten kann. Lieber weniger, als zuviel anrühren.
Caisa
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Dez 2004, 11:35
Hab jetzt schon gehört, dass man Hammerschlaglack auch rollen kann. Soll genau so gut gehen wie mit dem Pinsel und geht sogar schneller!

Hab mir jetzt MDF Spachtel gekauft. Mal sehen wie der ist. Sind ja eh nur kleine Unebenheiten die sich beim Verleimen und beim Zuschnitt nie ganz vermeiden lassen!

Das ergebnis wir wohl in ein paar Wochen im Lancetta-Threat zu sehen sein.

Vielen dank erstmal für eure Hlfe!

Gruß Caisa
Haesel
Stammgast
#10 erstellt: 10. Dez 2004, 16:19
Hammerschlaglack zum Rollen gibt es nicht, eigentlich wird der Lack mit dem Pinsel aufgetragen und zwar getupft. Dadurch kommt auch der eigentliche Effekt. Da das Zeug recht dick ist, brauchst du auch keine Grundierung. MDF-Spachtel geht, ist aber recht teuer (Molto), hätte besser zu KFZ-Spachtel gegriffen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Furnieren auf Unebenheiten und Spachtel
Chaoxdnb am 03.06.2018  –  Letzte Antwort am 22.06.2018  –  5 Beiträge
Gehrungen etc.
DubZ am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  78 Beiträge
Versatz im MDF spachteln?
HansWursT619 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  6 Beiträge
Polung Widerstand etc
Scratcher am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  11 Beiträge
HILFE-passende Frequenzweiche etc?
ELLINAS am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  19 Beiträge
Subwoofer System? Frequenzweiche, etc.
sammlergerrit am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecher Gehäuse etc.
mochico am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  9 Beiträge
Frequenzbereiche Zuordnung, Zischeln etc.
focal_93 am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  18 Beiträge
Mylar, Titan etc.
ax3 am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  11 Beiträge
Newbiefragen: Gehäuse etc.
puffyx am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJaguarR
  • Gesamtzahl an Themen1.472.252
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.979

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen