neue boxen

+A -A
Autor
Beitrag
sirhc1337
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2004, 19:28
hi
ich bin in dem bereich sound/lautsprecher/verstärker
ganz neu und habe daher ind diesem bereich relativ wenig wissen.
deswegen hätte ich mal einige fragen, um mir beim dem bau zweier neuer lautsprecher zu helfen. der plan ist folgender:
ich habe einen uralten sony verstärker (ca. 15 jahre)
und dazu ein passendes lautsprecher paar, das defekt ist.
deswegen würde ich mir gerne neue lautsprecher kaufen, die ich in die alten boxen einsetzen kann.
pro box sind mehrere tonnen dämmwolle und 4 specher vorhanden (2 sehen ganz normal aus [4 ohm] und die anderen beiden sehen ähnlich wie hochtöner aus.
ich wollte mi ausserdem noch einen günstigen subwoofer kaufen (und cabinet bauen). und diese wenn möglich an meinem amp anschließen oder wenn nötig auch einen autoverstärker kaufen.
meine fragen dazu:
BOXEN:
-welche boxen benötige ich?
-wie werden die boxen angeschlossen, so dass wie jetzt nur ein kabel zum anschluss and meinen verstärker nötig ist?

SUBWOOFER:
-vorschlag billiger/anständiger sub?
-anschluss an amp (obwohl dieser kein subwoofer out hat - verfügt aber über speaker outputs [a u. b je ein speakerpaar]
-was benötige ich noch?

AMP:
-kann ich den alten amp behalten ?
-wenn nein autoverstärker und welchen?
-falls ja muss ich sonst noch etwas beachten?

ich bedanke mich im voraus für antworten!

mfG
Chris
sirhc1337
Neuling
#2 erstellt: 13. Dez 2004, 23:02
naja ich fidne es schade das es wirklich niemanden hier gibt, der auf einen halbwegs sauberen post eine antwort geben kann.
ich habe ja mit der suchfunktion einige antworten auf meine fragen gesucht, mir threads durtchgelesen und versucht ein kleines grundwissen aufzubauen, jedoch auf meine fragen keine konkreten antworten gefunden!

mfg
sirhc

ich bitte doch um einige antworten, die mir vielleicht
ein bisschen weiterhelfen könnten!
CASA
Stammgast
#3 erstellt: 13. Dez 2004, 23:13
Hallo,
was ich bis jetzt so gelesen habe sind solche Versuche zum scheitern prädestiniert.Ich würde an deiner Stelle einfach
eine komplett neue Box bauen.Es gibt Bauvorschläge in allen
Preisklassen und für jeden Hörgeschmack.Das Holz bekommst du im Baumarkt zugesägt und der restliche Bau ist auch zu
schaffen.
Wenn es günstig sein soll bieten sich Breitbänder in einem
Horn an.
Im Forum sind viele Informationen zu dem Thema(Suchwort: Buschhorn,Fostex).

Was ist denn dein Budget und dein Musik/Hörgeschmack?

Gruss CASA
Waschhausernst
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2004, 23:21
gruß

schließe mich da casa an! ist nicht ratsam irgendwelche chassis in fertiges gehäuse reinzulegen! muss abgestimmt sein!

wichtigste frage, wie schon vor mir gestellt, ist die finanz-frage!

AUTOVERSTÄRKER?!?! da brauchste aber zusätzlich noch ein 12V netzteil mit (vom sub abhängig) wenigstens 15 bis 20 Ampere! abgesehen davon, ist das doch ne bissl russische lösung oder?

gib mal paar daten zu altem amp! wenigsten dauerhaft verfügbare leistun!
sirhc1337
Neuling
#5 erstellt: 13. Dez 2004, 23:40
daten zum alten amp hab ich leider nich mehr wie schon gesagt der amp ist sehr alt!
von der soundqualität des amps ist bisher von mir nur positives zu berichten.
ich werde mal nachgucken ob zu dem modell des amps noch irgendwo daten zu finden sind.

zum material/budget:
das holz habe ich schon hier und kann es auch selbst zurechtsägen.
und preis sollte doch für "ertragbare" musikqualität gering sein. anspruchsvoll bin ich was tonqualität angeht nicht, solang kein verzerrter sound und ein saubere hohe und bass töne zu hören sind.

musik höre ich grundsätzlich metal und auch man drum n bass und hardcore. also bass muss da sein!

mit was für preisen müsste ich für einen anständigen sound denn rechnen?

mfg
Chris

ps der amp ist ein "integrated stereo amplifier" von sony modell TA-2650!
CASA
Stammgast
#6 erstellt: 14. Dez 2004, 00:27
Für Metal ist ein Horn sicher nicht schlecht.Die Kosten halten sich in Grenzen da ja nur ein Chassis pro Box benötigt wird(ab ca. 40/Chassis).

Ansonsten würde ich mich mal bei www.klingtgut-lsv.de umschauen.
Gruss
Herbert
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2004, 01:08
Hallo Chris,

meine Empfehlung geht auch dahin, etwas komplett Neues zu bauen. Wenn ich Dich richtig interpretiere, soll das Ganze möglichst preiswert sein und einen tiefreichenden Bass haben. Die empfohlenen kleinen Hörnchen dürften Dir nicht genügend Tiefgang (und Maximalpegel) bieten.

Wie wär's mit einer derartigen Box:

Ausreichend Tiefgang, durch 250er Bass recht pegelfest und das Tollste: unschlagbare 39 Euro für die Chassis. Zudem ganz "trendy" schlank und hoch.
Nähere Infos: http://www.ilmag.de/html/body_st325.html
Bezugsquelle: http://www.speakertr...ime=1102975074&last=

Gruss
Herbert

PS: Gerade lese ich "zur Zeit nicht lieferbar" - Vielleicht mal Lieferfristen erfragen


[Beitrag von Herbert am 14. Dez 2004, 01:11 bearbeitet]
sirhc1337
Neuling
#8 erstellt: 14. Dez 2004, 20:44
hi,
die sehen ganz schön aus aber ich wäre eher an einem kompletten selbstbau interessiert!
deswegen wäre eine liste mit elektronischen komponenten,
die ich für den bau nötig habe, sehr hilfreich.
ich bastle sehr gerne und ich glaube auch nicht das ich mit dem bau probleme haben werde, ich weiss nur nicht
was ich benötige und wie diese benötigten komponenten verkabelt werden.
ausserdem ein subwoofer ist mir ziemlich wichtig und ich würde auch gerne wissen wie ich den an meinen amp anschliessen könnte!

gruss
sirhc

*ist das tiefton system, das in dem srt enthalten ist mit einenem subwoofer vergleichbar?


[Beitrag von sirhc1337 am 14. Dez 2004, 20:48 bearbeitet]
sirhc1337
Neuling
#9 erstellt: 14. Dez 2004, 21:42
also ich habe mich nochmal etwas schlaugemcht!
nach meinem verstand benötige ich chassis, die gehäuse selber (selbstbau), zwei 3-weg weichen (ich setze die tieftöner doch in die gleiche box!).
ich hätte gerne pro box ca. einen hochtöner, zwei mitteltöner und einen tieftöner.
-ist sowas möglich was den amp angeht, bis jetzt hatte ich nur einen mitteltöner pro box?
-worauf muss ich beim kauf dieser elektrischen komponente achten?
-welche preiswerten bauteile könnte ihr mir vorschlagen?
-weiteres was zu beachten ist?

mfg
chris


[Beitrag von sirhc1337 am 14. Dez 2004, 21:56 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Dez 2004, 22:09
http://www.speaker-online.de/tips/newbie.htm

.. obige Tipps beachten und dann als Einsteiger einen Bausatz auswählen, es gibt genügend Gute !

Zur Übersicht bei...http://www.intertechnik.de .. das Lautsprecherhandbuch 2004/05 kostenlos bestellen.



Mit highfidelem Gruß
W.F
sirhc1337
Neuling
#11 erstellt: 14. Dez 2004, 23:41

Herbert schrieb:
Hallo Chris,

meine Empfehlung geht auch dahin, etwas komplett Neues zu bauen. Wenn ich Dich richtig interpretiere, soll das Ganze möglichst preiswert sein und einen tiefreichenden Bass haben. Die empfohlenen kleinen Hörnchen dürften Dir nicht genügend Tiefgang (und Maximalpegel) bieten.

Wie wär's mit einer derartigen Box:

Ausreichend Tiefgang, durch 250er Bass recht pegelfest und das Tollste: unschlagbare 39 Euro für die Chassis. Zudem ganz "trendy" schlank und hoch.
Nähere Infos: http://www.ilmag.de/html/body_st325.html
Bezugsquelle: http://www.speakertr...ime=1102975074&last=

Gruss
Herbert

PS: Gerade lese ich "zur Zeit nicht lieferbar" - Vielleicht mal Lieferfristen erfragen


hi,
ich habe mir das set dochnochmal genauer angesehen und mir sagt es zu ich hätte allerdings eine frage bzgl. der weiche!
es steht bei den spezifikationen, dass beim lieferumfang keine weichevorhanden ist und ich glaube nicht, dass ich mit meinem geringen hifi grundwissen eine weiche bauen kann.
hat irgendjemand vorschläge?
ausserdem wäre ein vorschlag für billiges dämmaterial auch sehr hilfreich :).
pink-man
Stammgast
#12 erstellt: 15. Dez 2004, 00:00
Den schaltplan und die genauen angaben zu den Frequenzweichenbauteilen findest du hier:

http://www.ilmag.de/html/body_st325weiche.html

Du solltest dir wirklich mal den Intertechnik Katalog anfordern, da findest du eigentlich auch alles an Zubehör was du brauchst.
W.F.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Dez 2004, 10:06

...da findest du eigentlich auch alles an Zubehör was du brauchst.


...absolut !

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher
Sound-dog am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  12 Beiträge
Lautsprecher in Box austauschen
SlAsHXD am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  7 Beiträge
DIY Bluetooth Lautsprecher
_Daniel# am 14.05.2018  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  6 Beiträge
Neue Lautsprecher Kaufberatung
Nagazi am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  26 Beiträge
lautsprecher bau
dirdub am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2013  –  4 Beiträge
Fundstücke. Boxen aus Stein!
netzteil am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  17 Beiträge
Neue Lautsprecher fürs Wohnzimmer
hartmannl am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  3 Beiträge
Neue Lautsprecher Chassis für Boxen
MrFlexon am 04.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  24 Beiträge
Bau von Lautsprecher
GhostLaxr am 12.05.2018  –  Letzte Antwort am 17.05.2018  –  13 Beiträge
Ohmzahl pro Box oder Lautsprecher?
spoonemann am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMatzematastisch
  • Gesamtzahl an Themen1.473.207
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.011.229

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen