MDF grundieren

+A -A
Autor
Beitrag
ProfessorEC
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2009, 14:37
Hallo Zusammen

Hab mir zwei Boxen gebaut und wollte diese lackieren.
Bin dazu erstmal zu einem Fachhandel hier um die Ecke gelatscht und dem "Experten" mein Vorhaben geschildert. Der Typ hat mir Spachtelmasse, Grundierer, Klarlack mitgegeben und meinte nur "Viel Spass".

Bin wie folgt vorgegangen:
Erstmal alles verleimt und verspachtelt. Dann die ganze Geschichte mit 180er und dann mit 240 geschliffen.
Die ganze Geschichte sah wirklich gerade aus und man konnte auch keine Spalte, Kanten, etc. fühlen.
Als zweiten Schritt Grundierung drauf und da fing das Problem an. Zwischenschliff wurde eine Katastrophe. Selbst nach 72 Std. Trockenzeit verklebte das Zeug das Schleifpapier.
Sprich ein Zwischenschliff war nicht wirklich möglich.
Der Experte vom Fachhandel meinte, dass ich bei der ersten Grundierschicht den Grundierer 10% verdünnen soll.
Schob das Problem also auf die Verdünnung und grundierte nochmal unverdünnt. Hab die Geschichte wieder trocknen lassen, diesmal 96 Std (Auf der Dose stand 24 Std trockenen lassen).
Wollte wieder mit Zwischenschliff ran, hatte aber wieder das Problem, Schleifpapier total verklebt.
Hab die Boxen kurz auf Zeitungspapier gestellt, als das Telefon läutete, als ich zurückkam, klebte das Zeitungspapier an der Grundierung fest. Bin fast wahnsinnig geworden!
Hab den Experten aus dem Fachhandel angerufen und ihm mein Problem geschildert, der A*** meinte nur, dass man
sowas von einem Experten machen lassen sollte, ala Schuster bleib bei deinen Leisten...
Das hilft mir nun auch nicht weiter...
Woran kann das liegen? Warum klappt das mit dem Zwischenschliff nicht? Da ich am Montag mit den "großen" Boxen anfangen wollte und die 100% nicht versauen möchte, könnt ihr mir evtl. weiterhelfen?

Hoffe das irgendjemand eine Idee hat, da ich sonst wirklich zu einem Lackierer gehen muss und da würde mri immo das Geld fehlen.

Danke

Grüße
Professeor
mcbastel03
Stammgast
#2 erstellt: 22. Feb 2009, 15:05
Moin.

Was hat der Dir denn da für eine Grundierung mitgegeben?
Also wenn Du eine MDF lackieren willst kenne ich nur das da Füller drauf muß oder Du besorgst Dir eine Grundfolierte MDF. Die kannst Du gleich lackieren, ohne Füller oder Grundierung oder sowas.

Gruß Olli...
MBU
Inventar
#3 erstellt: 22. Feb 2009, 16:30
Hallo ProfessorEC,

dem "Farbenhändler" würde ich in den A**** treten!

MDF kannst Du z.B. mit ACRYL-Lack (z.B. Brillux Lacryl Seidenmattlack 270) walzen. Das Zeug ist in zwei Stunden trocken. Ich habe sogar schon einmal MDF gebeizt und klarlackiert.



Das geht aber nur, wenn man zuvor nicht gespachtelt hat. Ich würde die Pampe wieder herunterschleifen und einen gescheiten Lack verwenden.

Ab Post #34 gibt LANDOS hier einige Tips zu Lacken: http://www.hifi-foru..._id=104&thread=14683
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2009, 17:29
Bei meinem nächsten Projekt mache ich es, wie es mir ein befreundeter Lackierer geraten hat. Ich nehme einfach Spachtelmasse für die Kanten und dann Zweikomponentenlack. Bisher habe ich das Zeug nur zum Klarlackieren von Airbrush Arbeiten genommen und da lies es sich sehr gut schleifen und ist auch unempfindlicher gegen Kratzer als Acryllack. Der Nachteil ist aber, dass man einen sehr gut belüfteten raum Braucht und dass das Zeug nicht unbedingt billig ist.
Manni_L.
Stammgast
#5 erstellt: 22. Feb 2009, 17:34
Ich habe mein MDF noch nie mit Grundierfarbe gepinselt. Ich nehme immer Clou Schnellschleifgrundierung (gibts bei OBI und nein, das ist keine Farbe) und einen Pinsel oder Schwamm. Schnittkanten mache ich damit 2 mal mit zwischenschleifen, Flächen 1 mal. Das Zeug stinkt zwar grausig, ist aber in 1-2 Stunden problemlos Schleifbar. Dann spachteln wenn nötig,Acryllack drauf und fertig.

Du wirst warscheinlich irgend ein Kunstharzzeug bekommen haben und das wird gerade bei etwas kühleren Temperaturen ohne entprechend beigemischten Härter ewig nicht trocken.


[Beitrag von Manni_L. am 22. Feb 2009, 17:36 bearbeitet]
maische2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Feb 2009, 18:34

mcbastel03 schrieb:
Moin.

Was hat der Dir denn da für eine Grundierung mitgegeben?
Also wenn Du eine MDF lackieren willst kenne ich nur das da Füller drauf muß oder Du besorgst Dir eine Grundfolierte MDF. Die kannst Du gleich lackieren, ohne Füller oder Grundierung oder sowas.

Gruß Olli...


Jip.

Habe meine Schätzchen auch mit grundierfoliertem MDF gebaut.
Habe den kompletten Korpus auf Gehrung gesägt, und dementsprechend nur die Fasen seitlich an der Schallwand bearbeiten müssen.

Der einfachste Weg ist, man nimmt KFZ Spachtel (In meinem Falle Glasurit Feinspachtel) und zieht auf die rohe Fläche ganz sachte und mit einem Zug eine Schicht davon drauf.

Nach 20 Minuten bei Raumtemperatur hab ich die Spachtel vorsichtig mit 500ér Papier geschliffen. Bis halt alles glatt ist!

Nicht durchschleifen.

Dann die Grundierfolie ebenfalls nochmal angeschliffen, und dann halt den Lack drauf in mehreren Spritzgängen.

Man braucht für die Vorarbeiten nur ca 30 Minuten, und kann dann schon sogesagt den Finish-Lack draufpusten.



Am besten nachher mit 2K Klarlack versiegeln. Gibts auch in Matt und Extra-Matt. Dann sind sie nicht mehr so empfindlich!
ProfessorEC
Neuling
#7 erstellt: 22. Feb 2009, 21:30
Danke für die vielen Antworten.

Der Typ hat mir All Grund von Suedwest (http://www.suedwest.de/sw/25967_DE-Produkte-Bautenlacke-loesemittelhaltig.72660CDC05c483f9fa9b7059bb4fef6a4f9f0a7d1?prodid=30&katid=2) und den Acryllack in Schwarz mitgegeben. Was ich überhaupt nicht versteh, auf der Internet Seite von Suedwest steht bei der Grundierung "Schnell Trocknend", verdammt irgendwas mach ich falsch.
Hab mir gerade das Ergebniss angeschaut. Durch den schwarzen Lack sieht man jetzt wirklich das da kein Zwischenschliff dabei war. Ist total ungleichmäßig geworden... Kann ich da noch was retten?

Grüße
ProfessorEC
mcbastel03
Stammgast
#8 erstellt: 22. Feb 2009, 21:42
Kannst Du. Schleifen bis der Arzt kommt.
Ich würde es vielleicht mal mit nem Drahtbürsten Ausatz für die Bohrmaschine versuchen und dann mit nem Exenter hinterher.
Oder Du willst mal für nen paar Tage fliegen und wäscht alles mit Verdünnung runter
Tom05
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Feb 2009, 22:01
Hi,

diese Alcyd-Grundierungen lassen sich allgemein schlecht schleifen (Plackenbildung auf dem Schleifpapier).

Es könnten aber auch die Verarbeitungsumstände eine Rolle spielen.

Im Keller z.B. ist die Luftfeuchtigkeit oft sehr hoch (und die Temperatur nierdrig), was die Trocknung sehr verlangsamt, bzw. verunmöglicht.

Abhilfe wären 2-3 Tage Nachtrocknung in einem warmen Raum.

Was auch vorkommt zu dieser Jahreszeit ist, daß die Lackdosen beim Transport Frost bekommen haben. Z.B. nach dem Abladen noch ein paar Stunden vor dem Baumarkt etc. gestanden haben.

Wenn es echt nicht durchtrocknet bleibt nur dünnermachen der Schicht mittels viel viel neuem Schleifpapier. Oder notfalls eben runterwaschen mit Nitroverdünnung.

Grüße
Tom05
ProfessorEC
Neuling
#10 erstellt: 22. Feb 2009, 22:27
Na das sind ja tolle Nachrichten
Aber gut, ich versuchs einfach mit viel schleifen...

Danke für eure schnelle Hilfe, auch wenns keine guten Nachrichten waren....

Grüße
ProfessorEC
LANDOS
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Feb 2009, 23:22
Hallo

bei Kunstharzen ist aber auch klar, das bei Temperaturen unter 20 Grad lange Trocknungszeiten und die Aushärtung (und damit Schleifbarkeit) schlecht wird.

Also bevor irgednwas geschliffen wird, stell die Boxen direkt an die Heizung oder andere Wärmequelle, damit die Oberflächen mindestens über 30 Grad bekommen.

Es gibt dazu ein paar Faustregeln:

10 Grad Temperaturerhöhung beschleunigt die Aushärtung um das Doppelte

Verdoppelung der Schichtdicke (wird unter anderem durch das Weglassen der Verdünnung begünstigt) bedeutet Vervierfachung der Aushärtungszeit.

Das Suedwest Produkt ist gut, aber halt schon was für Profis...

Also deswegen jetzt mehr Wärme (bis 50 Grad) und abwarten...und dann erst schleifen -->sonst gibt das eine riesen Sauerei


Gruß ausm Ruhrpott


[Beitrag von LANDOS am 22. Feb 2009, 23:30 bearbeitet]
LANDOS
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Feb 2009, 13:15
Hiho,

Hoffen wir mal, das er das hier vorher noch liest.

Sonst wird er mit seiner Schleiferei eine riesen Sauerei erleben. Da wäre es schon eleganter zum entfernen, mit einem Abbeizer alles abzuwaschen.

Aber wie so oft schon erwähnt, gut ding will Weile haben.

Gruß ausm Ruhrpott
ProfessorEC
Neuling
#13 erstellt: 23. Feb 2009, 13:35
@Landos:

Habs gerade noch gelesen... Danke für deine Hilfe!
Hab gerade mit nem Kumpel telefoniert. Darf in seine Werkstatt (Schreinerei). Sprich die nächsten drei Boxen werden auf Gärung geschnitten. Nehme dafür weisses MDF, so dass ich das mit dem Grundieren auslassen kann. Denke dass ist für die Zukunft die bessere Idee...

Für die jetzigen Boxen werde ich wie du geschrieben hast die Temperatur in dem Raum sauber erhöhen und dann nochmal schleifen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MDF lackieren Grundierungsfrage
Marcool am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  10 Beiträge
MDF Lackieren
Mc_N00b am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  21 Beiträge
mdf spachteln und lackieren
andi888 am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  3 Beiträge
Wie MDF Klebefugen unsichtbar machen?
_Stephan_ am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  33 Beiträge
Multiplex schleifen und lackieren
Gerald5 am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  9 Beiträge
mdf lackieren wie?
poly123 am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  34 Beiträge
MDF lackieren - glanzeffekt
paboxer am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  4 Beiträge
MDF Lautsprechergehäuse lackieren
Mr.High-End am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  9 Beiträge
Grundieren und Versenken????
CaptnKnuspa am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  8 Beiträge
MDF lackieren, wie vorbehandeln?
schlusenbach am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedroku1
  • Gesamtzahl an Themen1.475.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.327

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen