Hilfe, Tieftöner hinüber, gibt´s nicht mehr.

+A -A
Autor
Beitrag
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Sep 2009, 18:33
Hallo Forum,
ich hab mir vor langer Zeit wunderschöne 4-Wege Bass-reflexlautsprecher in Pyramidenform und rotem klavierlack gefertigt. Nun sind die Tieftöner seit einiger Zeit hinüber, Warum weiß ich eigentlich auch nicht, bin kein Fachmann.
Auf jeden Fall hört sich einer besch.... an. Das möchte ich ändern.
Lautsprechertyp: Seas CA33RE4Y / DC H433 8 Ohm.

Gibt es da Ersatz für?
Kann die jemand reparierren?.

Bin für jede Hilfe dankbar, sonst muss ich mich von meinen geliebten Lautsprechern leider trennen.

Gruß Philipp.
vogeldrums
Stammgast
#2 erstellt: 15. Sep 2009, 20:15
Hallo Phillip,
ich würde beim "Seas Vertrieb Deutschland" mal anfragen, ob die Chassis repariert werden können - einfach mal googlen wer Seas importiert (Intertechnik? Lautsprechershop?). GGf. einschicken und reparieren lassen.

Es gibt auch Firmen, neben dem üblichen Fachhandel,welche sich auf die Instandsetzung von Chassis spezialisiert haben - entweder googlen oder die Suchfunktion im Forum benutzen, da bestimmt schonmal über entsprechende Firmen gepostet wurde.
Viel Erfolg
Gruß
Frank
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Sep 2009, 07:44
Hallo Frank,

danke für den Tip.
Doch Intertechnik kann (oder will) mir nicht helfen. Hab ich schon im Vorfeld versucht. "Ich solle mich doch direkt an Seas wenden (Norwegen, ha,ha,ha)

Werde mal die Suchfunktion hier verwenden. Mal sehen.

Oder gleich alles neu machen, was ja eigentlich sehr schade wäre, weil viel Herzblut reingefolssen ist.

Dank für Deine Hilfe
Gruß Philipp
detegg
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2009, 10:45

gattin schrieb:
Nun sind die Tieftöner seit einiger Zeit hinüber, ... Lautsprechertyp: Seas CA33RE4Y / DC H433 8 Ohm.

.. was genau ist den defekt? Bechreibe mal ...

Gruß
Detlef
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Sep 2009, 11:06
Hallo Detlef,


tia, wie soll ich das beschreiben.

Optisch kann ich keinen Defekt feststellen, es ist alles ganz und sieht aus wie neu.
Die Verlötung der Kabel ist auch ok, (hab ich selbst gemacht)

Bei höherer Lautstärke klingt ein Bass nicht richtig, hat etwas von "schlagen" oder "klappern".

Kann der Verstärker ne Macke haben?
Ich steck mal die Lautsprecher andersrum ein (recht-links),
bzw. stecke sie mal direkt an, z.B. an TV und hör mir mal Musikvideos an.

Melde mich wieder.

Gruß Philipp
detegg
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2009, 11:23

gattin schrieb:
Ich steck mal die Lautsprecher andersrum ein (recht-links),
bzw. stecke sie mal direkt an, z.B. an TV und hör mir mal Musikvideos an.

... mmh, sei am TV vorsichtig! Wenn mich meine Datensammlung nicht trügt, ist de SEAS ein Doppelschwingspuler mit extrem niedriger Impedanz (<3 Ohm). Kenne aber Deine Weichenschaltung nicht.

Hast Du die Anschlusslitzen Terminal/Schwingspule kontrolliert?
Welchen Verstärker nutzt Du?

Gruß
Detlef
moby_dick
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Sep 2009, 12:59
Oder eine Klebestelle (Sicke oder Staubschutzkalotte) hat sich gelöst. Laufen lassen, bis es klappert, dann mit Schaumstoff auf die verdächtigen Stellen leicht drücken.
detegg
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2009, 13:05
... oder die Zentrierung hat im Laufe der Jahre schlapp gemacht - dann hilft manchmal schon, das Chassis um 180° gedreht einzubauen
moby_dick
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Sep 2009, 13:51
Genau, Magnet nach vorne.

Ich weiß schon, was du gemeint hast.
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Sep 2009, 13:55
[quote="detegg"]... oder die Zentrierung hat im Laufe der Jahre schlapp gemacht - dann hilft manchmal schon, das Chassis um 180° gedreht einzubauen [/quote]


Das hab ich schon vor einiger zeit gemacht, ohne Erfolg.

[quote="moby_dick"]Oder eine Klebestelle (Sicke oder Staubschutzkalotte) hat sich gelöst. Laufen lassen, bis es klappert, dann mit Schaumstoff auf die verdächtigen Stellen leicht drücken.[/quote]
???
Also wenn ich von Vorne "reindrücke" fühlt sich alles ok an. Ich kann da klappern nicht simulieren. Sieht alles dicht aus.

[quote="detegg"][quote="gattin"]Ich steck mal die Lautsprecher andersrum ein (recht-links),
bzw. stecke sie mal direkt an, z.B. an TV und hör mir mal Musikvideos an.[/quote]
... mmh, sei am TV vorsichtig! Wenn mich meine Datensammlung nicht trügt, ist de SEAS ein Doppelschwingspuler mit extrem niedriger Impedanz (<3 Ohm). Kenne aber Deine Weichenschaltung nicht.

Hast Du die Anschlusslitzen Terminal/Schwingspule kontrolliert?
Welchen Verstärker nutzt Du?

Sony TA-FE370

Das mit dem Tauschen (rechts-links) hat nicht gebracht. Am Verstärker kanns nicht liegen. Immer der eine (rechts) ist defect. Kanns an der Frequenzweiche liegen?
Soll ich mir wirklich die Mühe machen, die Lautsprecher zu tauschen

Kanns an den Lötstellen am Lautsprecher selbst liegen?


Danke für Eure tips.

Gruß Philipp
detegg
Inventar
#11 erstellt: 16. Sep 2009, 14:02

Kanns an der Frequenzweiche liegen?
Soll ich mir wirklich die Mühe machen, die Lautsprecher zu tauschen
Kanns an den Lötstellen am Lautsprecher selbst liegen?

... 3x Ja - alleine das TT-Chassis lohnt es !
Was steckt sonst noch in der Box?
Hast Du mal Foto´s?

Gruß
Detlef
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Sep 2009, 14:34
hier ein Fodo.
Weitere Folgen.

Gruß Philipp
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 16. Sep 2009, 14:36
ähhh.


wo ist das Bild?
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Sep 2009, 15:17
detegg
Inventar
#15 erstellt: 16. Sep 2009, 15:19

detegg schrieb:
- alleine das TT-Chassis lohnt es ! ;)

... Philipp - mach´ die bloß wieder fertig!!

War das ein Bausatz?

Detlef
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 16. Sep 2009, 15:20
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 16. Sep 2009, 15:22




sodele, noch Fragen?

Gruß Philipp
Nick11
Inventar
#18 erstellt: 16. Sep 2009, 15:40

gattin schrieb:
Doch Intertechnik kann (oder will) mir nicht helfen. Hab ich schon im Vorfeld versucht. "Ich solle mich doch direkt an Seas wenden (Norwegen, ha,ha,ha)

Die Antwort klingt ein bisschen schnippisch. Gemeint war aber vielleicht auch nur, dass sie keine Restbestände haben und die Wahrscheinlichkeit solcher Restbestände beim Hersteller größer ist.

Frag doch mal nett dort an (Englisch, nicht Norwegisch, das hätte IT allerdings auch mal für dich machen können).
Eventuell gibt es auch einen späteren Ersatztyp, der elektrisch und akustisch passt, so was kommt ja vor.
das_n
Inventar
#19 erstellt: 16. Sep 2009, 16:29
Allein der Parametersatz könnte helfen, ein relativ gut passendes Ersatzchassis eines anderen Herstellers zu verwenden. Da gibts viele!
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 16. Sep 2009, 16:35

das_n schrieb:
Allein der Parametersatz könnte helfen, ein relativ gut passendes Ersatzchassis eines anderen Herstellers zu verwenden. Da gibts viele!


Para-was?
Was´ndas?

Gruß Philipp
detegg
Inventar
#21 erstellt: 16. Sep 2009, 16:42
Moin zusammen,



.. dann sucht mal schön!

Gruß
Detlef
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 16. Sep 2009, 16:53

detegg schrieb:

detegg schrieb:
- alleine das TT-Chassis lohnt es ! ;)

... Philipp - mach´ die bloß wieder fertig!!

War das ein Bausatz?

Detlef




ja, das war ein bausatz.
Gehäuse hab ich selbst entworfen und gefertigt.
Sehrlauthörer
Stammgast
#23 erstellt: 16. Sep 2009, 17:06

detegg schrieb:


.. dann sucht mal schön!


MDS12DVC

Gruß.

Michael
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 16. Sep 2009, 17:32
[quote="Sehrlauthörer"][quote="detegg"]



[url=http://www.intertechnik.de/Lautsprecher-Shop/Lautsprecher/Nova-by-Intertechnik/Subwoofer-Lautsprecher/_MDS12DVC_1768,de,43,4435.html]MDS12DVC[/url]

Gruß.

Michael[/quote]


Hallo Michael,

das sieht ganz gut aus. (Was die Maße angeht)
Meinst Du, der ist vergleichbar mit meinem jetzigen?
Wie ist das mit dem "Zusammenpassen" mit dem Rest?
Habe in der Sache 0 (Null) Ahnung und muss mich auf Fachleute verlassen können.
moby_dick
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 16. Sep 2009, 17:34
Kein Vergleich! Zu leise unter anderem, da versagt auch der TIW 300 von Visaton, der sonst ein würdiger Ersatz wäre. Nein, man sollte den reparieren lassen oder austauschen, geht bestimmt.
detegg
Inventar
#26 erstellt: 16. Sep 2009, 18:25

gattin schrieb:
Wie ist das mit dem "Zusammenpassen" mit dem Rest?


moby_dick schrieb:
Kein Vergleich!

... weiß auch nicht, was Michael sich beim Gradient gedacht hat - vlt. klärt er uns noch auf

moby_dick schrieb:
Nein, man sollte den reparieren (lassen)

... genau

@Philipp
... vergleichbare Boxen bekommst Du heute nicht für <1000€/Stk.

Gruß
Detlef


[Beitrag von detegg am 16. Sep 2009, 18:25 bearbeitet]
gattin
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 17. Sep 2009, 14:46
soooodele,

gestern abend noch die Tieftöner gewechselt, von links nach rechts.
neu verlötet,
und siehe da, es ist doch alles ok, weiß gar nicht was ich habe?


Hats wohl doch an den Verlötungen gelegen?

Wie dem auch sei, ich bedanke mich bei allen, die mich zum Ziel begleitet haben!

Falls Ihr mal Hilfe braucht was Gehäusebau, Gehäusematerialien und-oder Lackierungen angeht, so kann ich Euch sicher Hilfestellung geben.

Happy Grüße
Philipp
(www.schnizer.de)
Nick11
Inventar
#28 erstellt: 17. Sep 2009, 16:12
Ok, für meine Hilfe hätte ich gerne 2 Fertiggehäuse.
Nee, dann wieder viel Spaß mit den Dingern.

detegg schrieb:
.. vergleichbare Boxen bekommst Du heute nicht für <1000€/Stk.

Wenn du das allein auf den Klang münzt, halte ich diese Aussage (zumindest so pauschal) für recht gewagt. Wenn er wirklich neugierig ist, könnte er ja mal ein Paar namhafte Aktivmonitore bis 2.500 € das Paar gegen die Boxen und den kleinen Sony antreten lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe zu Tieftöner-Austausch
xswooshx am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  32 Beiträge
Gehäuseberechnung für Tieftöner
18Freddy18 am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  2 Beiträge
HILFE. Tieftöner defekt.
schnuffelmaus am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe - Welche Tieftöner???
Fischmop am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  16 Beiträge
Tieftöner
Don_el_Grande am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  34 Beiträge
Tieftöner
svenson777 am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  23 Beiträge
Hilfe, brauche Rat für Tieftöner!
DerBachelor24V am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  3 Beiträge
Hilfe! - suche 8" 4 Ohm Tieftöner
LiLa am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  7 Beiträge
EX4 - Bitte um Hilfe! Tieftöner will nicht
norm_al am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  8 Beiträge
Besserer Tieftöner = mehr Bass?
mafiosi am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSiggi3
  • Gesamtzahl an Themen1.475.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.063.214

Hersteller in diesem Thread Widget schließen