Brauche Hilfe - Welche Tieftöner???

+A -A
Autor
Beitrag
Fischmop
Neuling
#1 erstellt: 20. Okt 2005, 11:16
Hallo,
Ich habe ein Problem mit meinen Lautsprechern!
Vor 20 Jahren habe ich wunderschöne, rote Selbstbau-Pyramidenstümpfe erworben.
Bestückt sind die 3-Wege-Boxen mit Hochtonkalotten, Mitteltonkalotten und 20 cm (8'') Tieftönern von Peerless.
Leider hat der Zahn der Zeit und die kleinen, bösen Finger meiner Tochter die Sicken der Tieftöner zerbröselt.
Es müssen also Neue her, aber welche????????????
Die Boxen sind geschlossen und haben ein Innenvolumen von 28,5 ltr.
Wer kann mir passende und wenn möglich nicht so teure Tieftöner empfehlen???

Vielen Dank im voraus
Axel
detegg
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2005, 11:23
Hallo Axel,

willkommen im Forum

Irgendwelche Basslautsprecher als Ersatz einbauen ist wegen der veränderten Abstimmung nicht anzuraten.
Die Peerless lassen sich reparieren - ca. 40 EUR per Stück.
Bitte einmal ausbauen und den Typen mitteilen - steht meistens hinten auf dem Magnet. Dann kann man die Wertigkeit der Chassis und einer Reparatur beurteilen.

Gruß
Detlef
Fischmop
Neuling
#3 erstellt: 20. Okt 2005, 12:03
Hallo Detlef,
reparieren ist nicht möglich, die Tieftöner sind wirklich "zerfetzt".
Außerdem fand ich die Lautsprecher im Tieftonbereich schon immer ein bißchen schwach und erhoffe mir bei den neuen Tieftönern ein wenig mehr Bass!

Gruß
Axel
detegg
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2005, 13:32

... und erhoffe mir bei den neuen Tieftönern ein wenig mehr Bass!


Die Basswiedergabe ist von den elektr./mech. Parametern des Chassis UND vom verwendeten Gehäusetyp UND von der Aufstellung UND vom Raum abhängig.

Ein neuer Basslautsprecher erfordert ein passendes Gehäuse (Volumen, geschlossen, mit Helmholtzresonator, etc.). Für ein gegebenes Gehäuse einen LS zu finden und gleichzeitig die Basswiedergabe entscheidend verbessern zu wollen, ist ziemlich zwecklos.

Fragen:
welches Volumen hat das vorhandene Gehäuse?
hat das Gehäuse ein "Loch" (Bassreflexöffnung)?
welcher Peerless-Typ ist original eingebaut?

Gruß
Detlef
Fischmop
Neuling
#5 erstellt: 20. Okt 2005, 14:16
Hallo Detlef,
ich weiß sehr wohl das man nicht einfach die Lautsprecher austauschen kann, deshalb versuche ich ja hier ein wenig Hilfe zu bekommen.
Die Boxen sind geschlossen und haben ein Innenvolumen von 28,5 ltr.
Leider hab ich so gar keine Ahnung von den phys. Daten der Chassis und kann deshalb auch nicht einordnen welcher Tieftöner eher 100 ltr. Volumen braucht und welcher
bei 30 ltr. am besten klingt.
Sicherlich werde ich einen Kompromiss eingehen müssen,
aber wenn ich so ganz ohne Ahnung einfach Lautsprecher kaufe macht das doch gar keinen Sinn.

Gruß
Axel
detegg
Inventar
#6 erstellt: 20. Okt 2005, 14:25
Hallo Axel,

ich stelle mal noch ein paar Fragen:

ist Dämmmaterial im Gehäuse?
was für ein Mitteltöner wird verwendet?
existieren Infos zur verwendeten Frequenzweiche?

was dürfen Ersatz-Chassis kosten?

Vielleicht kannst Du auch ein paar Fotos machen, hilft manchmal ungemein

Gruß
Detlef

PS: mit meinen Fragen versuche ich die Eckdaten für einen "geeigneten" Ersatztypen zu eruieren
Fischmop
Neuling
#7 erstellt: 20. Okt 2005, 15:39
Hallo,
über die Frequenzweiche weiß ich leider nichts.
Ein Tieftöner darf maximal ca. € 80.- kosten.
Habe Fotos gemacht, wie kann ich sie Dir senden?

Grüße
Axel
detegg
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2005, 16:09
Foto´s hier einstellen ist hier ---> http://www.hifi-foru...ack=1&sort=lpost&z=1 erklärt.

Detlef
Fischmop
Neuling
#9 erstellt: 20. Okt 2005, 18:18
Hallo Klaus,

hier siehst Du das Dilemma......






















Gruß Axel
Granuba
Inventar
#10 erstellt: 20. Okt 2005, 18:24
Selbst bei diesem katastrophalem Zustand kann man die Sicken erneuern lassen, solange mechanisch beim Chassis noch allles in Ordnung ist! Die etwas blasse Membran kann man sicherlich auch noch dezent aufwerten, u.a. stellt Intertechnik was her zur Beschichtung.

Harry
funny1968
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Okt 2005, 18:33
Schaumsicken halten nicht ewig, wie man sieht.

Kann man aber reparieren (lassen).

Bitte mal die Suchfunktion benutzen.

Es gibt mehrere Anbieter.

Die Farbe kann man auch aufpäppeln, dann verändert sich aber evtl. der Klang. Für mehr Bass nimm doch mal bischen "Wolle" aus der Box....
lens2310
Inventar
#12 erstellt: 20. Okt 2005, 18:44
Solange die Membranen und die Schwingspulen noch in Ordnung sind kann man die Sicken erneuern lassen.
detegg
Inventar
#13 erstellt: 20. Okt 2005, 22:33
N´abend Axel,

jetzt kommt langsam Licht in die Sache!

Die Hochtöner sind Peerless KO10DT 25mm Textilkalotten, die Mitteltöner Peerless KA20DMR 50mm Textilkalotten. Die Identifikation der Bass-LS ist schwierig, Peerless hat in den 80ern viele ähnliche Chassis auf dem Selbstbaumarkt angeboten.
Allen gemeinsam war eine leichte Papiermembran ... Deine Chassis sind ob des "schwachen" Antriebs für geschlossene Gehäuse gedacht. Untere Grenzfrequenz ca. 50...60Hz, wandnahe Aufstellung vorausgesetzt. Der mögliche Gesamtpegel der Box sollte bei ca 90db/W/m liegen.
Allerdings war die Qualität der Bass-Chassis nicht übermässig, die Chassis kosteten ca. 80...120 DM. Die MT/HT-Chassis sind gut. Es lohnt IMHO nicht, die Bass-Chassis zu reparieren, obwohl das möglich wäre (siehe andere Post´s).

Wir suchen also ein 8"-Chassis, Preis bis ca. 80 EUR per Stück, gut für BR geeignet (Qts= 0,2...0,3) im 30 Liter-Gehäuse, sollte bis ca. 1000Hz laufen, dann folgt die 50mm-Kalotte, Schalldruck ca. 90dB mit fs= 30...40Hz, fb= 35...40Hz - da sollte sich was finden lassen!

Fragen:
wie ist das genaue Maß des Auschnittes für den Bass-LS?
hast Du ein einfaches Multimeter, um den Widerstand der Schwingspule zu messen (ca. 3 oder 7 Ohm)?

Allerdings wirst Du mit einer Lochsäge ein Loch (ca. 70mm) für ein Bassreflexrohr (Installationsbedarf HT-Rohr) sägen müssen - geht auch hinten!

Wäre das OK?

Gruß
Detlef

PS: ... wer ist Klaus?


[Beitrag von detegg am 20. Okt 2005, 22:35 bearbeitet]
UglyUdo
Inventar
#14 erstellt: 21. Okt 2005, 01:22
Hallo Klaus-Detlev,

saubere Analyse!
detegg
Inventar
#15 erstellt: 21. Okt 2005, 01:42
Hallo in den Süden!

saubere Analyse!

... eine Gnade der frühen Geburt!



Detlef
Fischmop
Neuling
#16 erstellt: 21. Okt 2005, 08:25
Hallo Detlef,
Sorry bin wohl mit den Namen ein wenig durcheinander geraten
Donnerwetter, bin ja sehr beeindruckt, was Du in ein paar Fotos so alles erkennen kannst.
Also Reparatur der Chassis würde pro Stück so ca. € 40.- kosten.
Da würd ich sehr gern ein bißchen mehr investieren mit der Hoffnung auf besseren Klang!!!
Das mit dem BS-Loch wäre überhaupt kein Problem.
Ich hab wohl auch ein Multimeter, aber außer der Voltzahl meiner Autobatterie hab ich damit noch nichts gemessen....
Ich werd's trotzdem mal probieren.....
Also, der Lochdurchmesser beträgt 18,9 cm.
Der Widerstand der Schwingspule beträgt 6,8 Ohm.
Hilft Dir das weiter?

mfG
Axel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe, brauche Rat für Tieftöner!
DerBachelor24V am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe zu Tieftöner-Austausch
xswooshx am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  32 Beiträge
Welche Standlautsprecher, brauche Hilfe.
Der_listige_Lurch am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  24 Beiträge
Brauche Hilfe bei Fehlerdiagnose
T05 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  3 Beiträge
Brauche neue Tieftöner Chassis
JulianK. am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  3 Beiträge
HILFE. Tieftöner defekt.
schnuffelmaus am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe beim Boxenbau !
Migreglo am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  9 Beiträge
Lautsprecherbox bauen, brauche Hilfe
iPo0n am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecherbau - Volumen, brauche hilfe
megavinny am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  27 Beiträge
Brauche hilfe für eigenbau
feyca am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedYorrikS
  • Gesamtzahl an Themen1.472.372
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.996.468

Hersteller in diesem Thread Widget schließen