Needles Deluxe oder Spectrumaudio "Tuby"

+A -A
Autor
Beitrag
JazzJack
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2010, 02:12
Hallo liebe Forenuser,
ich bin schon vor einiger Zeit auf den Treiber CHR - 70 von MarkAudio gestoßen. Mich interessieren Breitbandlautsprecher, doch habe ich bisher nur die "Tenöre" gebaut, die trotz ihres guten Preis/Leistungsverhältnis nicht wirklich überzeugt haben. Deswegen möchte ich gerne etwas mit den CHR70 machen.

Meine Fragen:
1. Welchen Unterschied, glaubt ihr, gibt es zwischen der Needle Deluxe und der Spectrumaudio Tuby
2. Hat Jemand vielleicht auch bessere Gehäusevorschläge? (Am Besten TML oder TQWT, jedenfalls soll sie so tief wie möglich spielen können)

Damit würdet ihr mir schon sehr helfen, Dank im voraus.

MfG

Jazz


[Beitrag von JazzJack am 10. Jan 2010, 02:17 bearbeitet]
joltec
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jan 2010, 11:57
Hallo, Beides sind TQWT-Gehäuse. Die Tuby wird wahrscheinlich, aufgrund ihrer größeren Gehäuseabmaße, etwas tiefer spielen, und die Needle de Luxe etwas druckvoller.
Anscheinend kommt die Tuby ohne Sperrkreis aus.
Hier findest du eine ganze Menge über den CHR-70:
http://www.diyaudio.com/
Da auch mich ein Projekt mit diesem Chassis sehr interessiert, wäre auch ich für weitere Anregungen dankbar.

Gruß Jörg
JazzJack
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jan 2010, 16:39
Deine Meinung würde mich am meisten interessieren, Nick alias Blue Planet. Schließlich würde ich den Bausatz bei dir kaufen, falls ich mich für die Needles entscheiden sollte.
georgy
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2010, 16:46

JazzJack schrieb:
Deine Meinung würde mich am meisten interessieren, Nick alias Blue Planet. Schließlich würde ich den Bausatz bei dir kaufen, falls ich mich für die Needles entscheiden sollte.


Na, dann schick ihm doch ne PM.
Er wird wohl beide Boxen kennen.
blue_planet
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2010, 23:35
Hallo,
leider kenne ich nur die Needle deLuxe...

Aber ich kenne Wolfgang Vollstädt. Die Konstruktionen sind alle durchdacht...
Das hilft Euch auch nicht weiter...

Hier jedoch meine Meinung zum Sperrkreis: absolut erforderlich...

Wenn einer die Tuby baut, messen wir diese durch und schreiben einen kleinen Bericht.

Cheers,
Nick
JazzJack
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jan 2010, 04:18
Ich bin vor kurzem auf das hier gestoßen: Lotus
Dieses Gehäuse finde ich sehr interessant. Allerdings habe ich noch keine Informationen über einen Sperrkreis oder über Dämmungsvorschläge gefunden. Hat da Jemand schon Ahnung?
JazzJack
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jan 2010, 03:17
Könnte ich bei der Lotus den gleichen Sperrkreis verwenden wie bei der Needle Deluxe? Oder kann mir Jemand einen Sperrkreis dafür berechnen? Danke im voraus.
JazzJack
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jan 2010, 10:18
Ist ein Sperrkreis eigentlich vom Gehäuse abhängig? So viele Fragen und keine Antworten, schade.
PeHaJoPe
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2010, 11:15
Moin,

@JazzJack, bei aller Euphorie, die ich verstehen kann versuche dich doch mal auf ein Projekt festzulegen. Das letzte Projektist schon wieder ein ganz anderes Kaliber.

Habe auch etwas gegooglt und noch ein paar andere Projekte von diesem Macher gefunden, die alle ohne Sperrkreis oder Weiche auskommen sollen.

Ich würde mich erst mal für ein Projekt entscheiden und dieses dann verwirklichen.Bedenke aber das die Lotus nicht gerade zielich ist mit ihren ca.130cm höhe.
habe noch etwas was dich dann evtl interessiern könnte.

link

viel Glück
JazzJack
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jan 2010, 13:17
Ich glaube, ich werde mir mal 2 von den Treibern bestellen und sie in billige CB - Kompaktgehäuse bauen und einspielen. Wenn ich danach zufrieden mit dem Hochtonbereich bin (was mir immer die größten sorgen bereitet), werde ich wohl etwas richtung Lotus bauen, da mich das Design schon sehr fasziniert hat. Lotus Hier hab ich noch weitere Lotusartige Pläne für den CHR-70 gefunden.


[Beitrag von JazzJack am 15. Jan 2010, 14:11 bearbeitet]
PeHaJoPe
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2010, 13:56
@JazzJack,
klappt nicht mit deinem Link. Ich finde aber solange du nur Probleme befürchtest mit dem Hochton, kann man dich beruhigen. Ich höre seit ein paar Jährchen fast ausschlieslich nur mit BB´s und in mit dem Hochton zufrieden.

Versuche mal einen ton von ca18000hz zu hören. Gebe Dir aber recht wenn es um das Empfinden geht. Habe meinen letzten und zur Zeit noch spielenden Hörnern auch einen Superhochtöner verpasst. Wirkte es homogener? (Woodoo?) ei einem Blindtest lag ich daneben, also laufen meine FE168ez wieder Solo.

Der Bass wird wohl evtl mehr das Problem werden. Lass es einfach draufankommen.
JazzJack
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jan 2010, 14:16
Jetzt müsste der Link funktionieren. Welches Problem ich bei der Lotus sehe, ist, dass der Treiber für eine optimale Hörposition einfach zu tief sitzt. Das Gehäuse zu unterbauen würde die Höhe wieder um ca 20-30cm erhöhen.
PeHaJoPe
Inventar
#13 erstellt: 15. Jan 2010, 14:30
Ich muss gestehen,

ich habe in der Needleklasse nur die mit TB´s allerdings an einer Röhre (nein auch an einem NAD304)gehört. Da machten sie allerdings wirklich gute Musik (Raumgr.ca.28qm)in gemäßgter Lautstärke.

Ich würde einfach mal die Needle Deluxe bauen, Sind vom Aufwand und den Kosten doch gut überschaubar.
vossi-g60
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Jan 2010, 14:45
Hallo,

ich baue gerade die Tuby EL. Ich werde umgehend berichten, wenn ich die ersten Höreindrücke gesammelt habe.

VG
Vossi
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 16. Jan 2010, 21:35
Ich kenne weder die Tuby noch die Needle Deluxe, muss aber sagen aufgrund der zischelnden S-Laute kann man auf einen Sperrkreis oder sonstiges aktives EQ beim CHR70 nicht verzichten.

Die S-Laute sind unabhängig vom Gehäuse. Von daher Needle Deluxe kaufen.(und hoffen, dass die Entwickler diese Problem gelöst haben)

Gruß
Sky
Joern_Carstens
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jan 2010, 22:59

skyunlimited schrieb:
Ich kenne weder die Tuby noch die Needle Deluxe, muss aber sagen aufgrund der zischelnden S-Laute kann man auf einen Sperrkreis oder sonstiges aktives EQ beim CHR70 nicht verzichten.

Die S-Laute sind unabhängig vom Gehäuse. Von daher Needle Deluxe kaufen.(und hoffen, dass die Entwickler diese Problem gelöst haben)

Gruß
Sky

hi

meinst Du, dass der Sperrkreis der needles die S-Zischel-Laute unterdrückt ??

in welchem Frequenzbereich werden die denn "gemacht" und welchen deckt der Sperrkreis ab ?

Der CHR70 braucht etwas Spielzeit, um "rund" zu laufen... der wird schon runder und "glatter" mit der Zeit.

Und der ist "ehrlich"... wenn das Zischeln schon aus der Quelle, Verstärker, Draht etc. kommt, dann gibt er es auch gnadenlos wieder...

An einem LINN Classik (stereo) als Vorstufe mit LINN Klout als Endstufe war kein Zischeln zu hören... ohne Sperrkreis.


Es gibt übrigens noch eine dritte TQWT: die "Torretta" findest sich im DIY-Audio-Forum. Die läuft auch ohne Sperrkreis. "Noch kleiner" als die bisher genannten (allerdings auch nicht wesentlich). http://www.diyaudio....l70.html#post2018415


[Beitrag von Joern_Carstens am 16. Jan 2010, 23:08 bearbeitet]
JazzJack
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Jan 2010, 00:10
Vielleicht kann Jemand was dazu sagen, der diesen Treiber schon mit und ohne Sperrkreis getestet hat? Vielleicht eine kleine Beschreibung?
Granuba
Inventar
#18 erstellt: 18. Jan 2010, 00:13
Hi,

quasi JEDER Breitbänder braucht einen Sperrkreis. Sei es bedingt durch die Schallwand oder aber Eigenarten des Chassis. Sprich: Der MA braucht auch einen Sperrkreis. Ohne hört es sich bei wetem nicht so gut an.

Harry
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Jan 2010, 00:54
*Hust*,

da wollte ja mal jemand die Needle Deluxe testen und beschreiben. Fotos (die sind schon älter, weil seit 4 Wochen liegt Schnee in Ostfriesland ) und eine Gliederung sind auch schon da.
Gruß
Sky
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Jan 2010, 11:26
Ich hab gestern mal ein "Schätzeisen" vor meine Konstruktion mit dem CHR-70 gehalten.
Dabei hab ich festgestellt, dass ich einen häßlichen Peak bei 10 khz habe. (Von 8300 bis ca 12500hz mit einem Peak bei 10khz ca.6 db)
Leider kann ich derzeit keine Bilder einstellen, da mein Windows-PC zickt.

Auf die schnelle aktiv entzerrt und die zischelnden S-LAute sind weg.

Also ohne Sperrkreis geht das mit dem CHR70 m.E. nicht.

Gruß
Sky
JazzJack
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jan 2010, 02:22
Auch würde mich interessieren ob die CHR70 mit dem Tangband W5-1611 mithalten kann. Also im direkten Vergleich: Ob die Needle Deluxe mit der Flat-5 oder der Sarah Standbox mithalten kann.


[Beitrag von JazzJack am 21. Jan 2010, 02:23 bearbeitet]
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 21. Jan 2010, 21:34
Da wirst du wohl nach Frankfurt zu bpa fahren müssen um den Vergleich zu haben.

Aber ehrlich bei ca . 102€ ist der Sprit evtl. ein erheblicher Kostenfaktor.

Der CHR 70 ist ein TReiber mit erheblichem Spassfaktor, ich bin drauf und dran mir noch ein Paar zu kaufen...

Gruß
Sky
JazzJack
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Jan 2010, 22:00
Naja, ich will ja auch Erfahrungen sammeln. Außerdem ist Kaiserslautern nicht so weit weg von Frankfurth. Ich werd nächsten Freitag mal dort vorbeischauen und dann ausgiebig berichten, was ich dort so gehört habe.
Loki2010
Inventar
#24 erstellt: 21. Jan 2010, 22:54

JazzJack schrieb:
Auch würde mich interessieren ob die CHR70 mit dem Tangband W5-1611 mithalten kann. Also im direkten Vergleich: Ob die Needle Deluxe mit der Flat-5 oder der Sarah Standbox mithalten kann.


Bitte Unbedingt Deine Eindrücke posten .
Ist auch einer der Vergleiche welcher mich interessiert.

Rein vom Gefühl her müsste der TB im Bass deutlich besser gehen, weil er doch ein ganzes Zoll mehr hat.

Da ich aber sowieso auf ein Teilaktives FAST schiele, wäre mir die Auflösung und der Mittenbereich wichtiger.

Wenn Du also was weisst - schreiben macht Frei .

PA-1S
ClemensM
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Jan 2010, 00:55
Ahoi,

ich habe die Tuby von Spectrumaudio mit den Alpair 7 von MA gebaut. Beim Sperrkreis bin ich noch am tüffteln, da die Alpair 7 sehr lange brauchen um sich einzuspielen. Im Vergleich zum CHR 70 (in 7-10L BR) ist da deutlich mehr an Auflösung, Dynamik und eine unglaubliche Räumlichkeit.
Needles habe ich auch, die günstige Peerless Version und muss sagen, dass sie für den Preis taugen, aber mehr auch nicht. Wenn du den Platz hast, rate ich dir zur Tuby. Klingt erwachsener. Der CHR 70 ist, entzerrt, ein klasse Treiber. Oder halt der Alpair 7, von dem ich später mehr berichten kann.
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 22. Jan 2010, 10:40
Wie hast du denn den CHR70 entzerrt?

Ich mach das aktiv derzeit(die Treiber spielen erst seit einer Woche)entzerre ich an drei Stellen, im Hochton sogar recht heftig.

Hier mal mein Entzerr-File: (die Punkte werden mit Geraden verbunden, ich bastel damit ein FIR-Filter)

0 0.0

630 0.0

735 -3.0

1323 -3.0

1416 0.0

1722 0.0

1892 -2.0

2500 -2.0

2900 0.0

8260 0.0

10000 -7.0

12645 0.0

22050 0.0

Den Bereich von 630-2900 hab ich erst als einen Bereich um 2 dB abgesenkt, klingt aber so besser.

Den von mir gemessenen Peak von 6db bei 10 kHz muß ich um 7db absenken damit die S-Laute (auch bei höhere Pegel) nicht nervig sind.

Gruß
Sky


[Beitrag von skyunlimited am 22. Jan 2010, 10:42 bearbeitet]
Joern_Carstens
Stammgast
#27 erstellt: 23. Jan 2010, 00:12
Hi

mich würde mal das Ergebnis Deiner Messung interessiern. Auch wen es nur quick & dirty war, Tendenzen sollten dennoch ablesbar sein.

Und mir fehlen Informationen, wie Du Dein gehäuse bedämpft hast. Wäre in diesem Zusammenhang auch interessant.
Danke.
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 23. Jan 2010, 14:36
Die Tendenzen: Drei Überhöhungen: 2 im "Mitteltonbereich" (3 db bzw. 2db)
Eine extreme(stark wahrnehmbar an zischelnden S-Lauten) bei 10 khz gemessen +6db klanglich für mich akzeptabel, wenn ich um 7 db absenke.

Die Überhöhungen im Mittelton müssen m. E. nicht unbedigt ausgelichen werden, ich habe mit Sonofill gedämpft bis Radiosprecher nicht mehr verfärbt sind. Die S-Laute bekommt man mit Sono nicht in den Griff.

Henkjan hat den Chr /0 auch einmal gemessen (die Bilder sind leider nicht mehr hier) und ebenfalls eine Überhöhung im Hochton festgestellt, was er allerdings auf ein unkallibriertes Mikro zurückgeführt hat.

Mich interressiert daher was Murray an der Needle Deluxe gemssen hat. Auf der Webseite sind aber bisher nur Bilder.
Gruß
Sky
F-M-W
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Jan 2010, 14:42
Das Zischeln der S-Laute hat sich bei meinen Chr-70 nach einer gewissen Spielzeit etwas abgemildert. Wie lange hattest du deine Chassis denn schon in Betrieb?
Joern_Carstens
Stammgast
#30 erstellt: 23. Jan 2010, 14:50

skyunlimited schrieb:
Die Überhöhungen im Mittelton müssen m. E. nicht unbedigt ausgelichen werden, ich habe mit Sonofill gedämpft bis Radiosprecher nicht mehr verfärbt sind.

... Die S-Laute bekommt man mit Sono nicht in den Griff.

Hi

den Mittelton kann man gut wegdämpfen, allerdings reicht da nur sonofill nicht. Da geht es besser, auch die Wände "dick" zu belegen, entweder mit Noppe oder Bondum800 etc.
Die Bekannten "ohne LCR-Vorschläge" für dieses Chassis haben alle ein komplexe bedämpfung, schau mal in die Pläne...

Ne, stimmt, die S-Laute sind "anders".
ich kann mit vorstellen, dass es mit Abrundung des Chassis-Ausschnittes UND Bedämpfung z.B. durch dünnes Filz schon viel besser geht (nein, nicht vorstellen, ist ausprobiert), auch Deine BR-Rohre reichen "eckig" und ohne Bedämpfung sehr nahe an das Chassis ran und werden das beeinflußen.

Fullranger sind der "empfindlicher" zu bedämpfen als einfache TMT oder reine Bass-Lsp.

Insgesamt hat der CHR70 eine Überhöhung um 10kHz, die man auch im Herstellerdatenblatt gut sehen kann. Auf Achse. Unter Winkel ist die (ziemlich) weg... also auf ein Anwinkel auf Achse verzichten (oder zumindest reduzieren).

der Treiber neigt durchaus etwas zum "zischeln", ich finde allerdings, dass man ihm das durch etwas Umsicht im Betrieb durchaus auf ein sehr erträgliches Maß reduzieren kann.
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 23. Jan 2010, 17:16

Die Bekannten "ohne LCR-Vorschläge" für dieses Chassis haben alle ein komplexe bedämpfung, schau mal in die Pläne...


Die Vorschläge die ich aus dem DIY-Audio Forum und aus den von mir hier geposteten Quellen kenne und von MA selbst sind alle nahezu unbedämpft. Da werden nur die Gehäusewände "belegt".
Bei MA selbst wird ein einfacher Filter empfohlen.

Zischeln ist exakt die richtige Beschreibung für das was mich ohne Filterung stört.

Gruß
Sky
skyunlimited
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 24. Jan 2010, 22:24
HAb gerade die Messungen von Murray auf Nordic-Audio gesehen.

So schlecht war meine Quick&Dirty ja nicht. Die Spitze im Hochton ist auch hier deutlich zu sehen (Wenn auch etwas höher als10khz)

Gruß
Sky
Joern_Carstens
Stammgast
#33 erstellt: 29. Jan 2010, 15:08

skyunlimited schrieb:
... Die Spitze im Hochton ist auch hier deutlich zu sehen (Wenn auch etwas höher als10khz)


Hi

die Spitze bei 12kHz soll ja in der 2.Serie deutlich entschärft worden sein
http://www.diyaudio.com/forums/markaudio/153091-new-chr-70-a.html

Ich finde, dass man mit diesem peak leben kann (schließlich sprechen wir über ein 35€-Chassis), wenn man die "Höhen" nicht weiter füttert, geht das ganz gut.

die 2. Serie werde ich demnächst mal antesten, wieviel anders die sich anhört...
JazzJack
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 10. Feb 2010, 01:39
So, ich hab die Needles-Deluxe mittlerweile mal probegehört. Ich fand sie klanglich nicht schlecht (vor allem für den Preis), aber ich muss sagen, dass Breitbänder nix für mich sind. Die gute "Räumlichkeit" hat den Nachteil ein schlechtes Rundstrahlverhalten im Hochton zu haben. Ich werde mich mal nach einem 2-Wege-Konzept umsehen.
Vinylkram
Neuling
#35 erstellt: 04. Mrz 2010, 20:19
Hallo miteinander,
ich höre auch mit der Needle deLuxe – mit neuem Treiber – und zwar recht gerne. Das S-Laut-Gezischel nervt aber wirklich.
Hätte denn jemand eine Idee, wie man die Überhöhung der 10-12 kHz passiv entzerren kann?

Abrundung des Ausschnitts wurde ja schon genannt. Was sollte man denn mit Filz abkleben?
Ach ja, kann es daran liegen, daß die Treiber nicht bündig in die Schallwand eingelassen sind?

Bin leider kein Elektroniker, sondern nur Hörer und auf Anleitung angewiesen.

Die BSC nutze ich übrigens nicht: ich habe die Wände um den bzw. hinter dem Treiber mit Bondum(?) 800 verkleidet – da ist eine weitere Korrektur für meinen Geschmack nicht mehr sinnvoll.

Beste Grüße
Christian
rpnfan
Inventar
#36 erstellt: 10. Sep 2010, 21:20

JazzJack schrieb:
Auch würde mich interessieren ob die CHR70 mit dem Tangband W5-1611 mithalten kann. Also im direkten Vergleich: Ob die Needle Deluxe mit der Flat-5 oder der Sarah Standbox mithalten kann.


Meiner Meinung nach nein. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass jemand anderes das anders sieht / hört, aber man weiß ja nie

Der Vergleich Alpair 7 Tuby zu Flat 5 würde mich selbst interessieren. Wobei ich auf Grund der Chasisgröße vermute, dass die AP7-Tuby den "feineren" Klang haben könnte, aber die Flat5 vielleicht etwas mehr "Volumen" haben bzw. weicher / runder klingen könnten?


[Beitrag von rpnfan am 11. Sep 2010, 21:21 bearbeitet]
Raal2k
Stammgast
#37 erstellt: 28. Jul 2013, 20:19
Gibt es hier inzwischen mehr Erfahrungen zwischen der Tuby und der Needle Deluxe?
blue_planet
Inventar
#38 erstellt: 30. Jul 2013, 14:47
Hi....
Die Needle DeLuxe mit den Markaudio CHR oder CHP Typen gibt es mittlerweile nicht mehr.
Wir haben die Needle DeLuxe überarbeitet und alle mit Tang Band Modellen ausgestattet....

Möglicherweise im Herbst in der Klang und Ton...

Cheers,
Nick
Raal2k
Stammgast
#39 erstellt: 30. Jul 2013, 22:09
Hallo Nick,

das einzige was ich optisch etwas unschön finde, ist das die Seiten unten nicht ganz nach vorne gehen. Was müsste geändert werden wenn ich den Kanal um 19mm verlängere, so damit es ausschaut wie bei der Cyburgs Needle.

Grüße
Andy
blue_planet
Inventar
#40 erstellt: 31. Jul 2013, 09:21
Hi Andy,
die Needle DeLuxe bei uns im Showroom ist so aufgebaut wie Du es möchtest...

Die Zeichnung im Netz ist nicht ganz so wie die Zeichnung die Du beim Kauf erhält.
Ich werde die Zeichnungen mal austauschen. Danke für den Hinweis...

Cheers,
Nick
Raal2k
Stammgast
#41 erstellt: 31. Jul 2013, 10:43
Hallo Nick,

hast du evtl. Bilder.

Hab gestern bereits das Paket von euch erhalten. Am Mo Nachmittag bestellt und am Di Abend bereits da. Das nenne ich mal eine schnelle Lieferung.

Die Zeichnungen die dabei waren, haben genau diesen Versatz.

Grüße
Andy
blue_planet
Inventar
#42 erstellt: 01. Aug 2013, 09:16
Hi Andy,
nach genauer Prüfung: Du hast Recht...
Aber: mit der Bodenplatte ist wieder ein Abschluss nach unten.
Und: Es ist einfacher zu bauen.
Sehen tust Du es nicht. Deshalb war ich der Meinung dass unsere Needle DeLuxe den Versatz nicht hat.
Nur auf dem Plan sieht es etwas komisch aus...

Akustisch ist es egal wie Du es baust...

Wir haben demnächst auch die detaillierten Pläne online, aber ohne Treiber Ausschnitt...

Cheers,
Nick
Raal2k
Stammgast
#43 erstellt: 02. Aug 2013, 08:22
Hallo Nick,

darfst aber trotzdem gerne eine Bild einstellen. Da ich das ganze eh auf Gehrung machen will, bietet es sich wahrscheinlich so an.

_mg_51184pzbb

Grüße
Andy
Raal2k
Stammgast
#44 erstellt: 23. Nov 2013, 19:14
Hab nun sowohl die Needle Deluxe und überlege nun auf die Royal zu gehen. Hat die jemand vielleicht im direkten Vergleich gehört? Die Tuby mit AP 7.3 sagte mir klanglich gar nicht zu.

Wäre schön wenn es von BPA vielleicht in Zukunft mal eine Needle mit dem Tangband W5-1880 gibt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuby
mat1991 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  11 Beiträge
Needle deluxe Royal oder Tuby?
Chemdozer am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 08.03.2017  –  9 Beiträge
W5-2106 Tuby
Stefan_F am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  53 Beiträge
Sperrkreis Tuby Alpair 7
janralf am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  11 Beiträge
Needle oder Tuby
kanalie am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  16 Beiträge
Tuby, Needle oder Stick
/hallesaale/ am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  32 Beiträge
Beeper, Spectrumaudio
exgrambker am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
Needles
Neutz am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2019  –  1315 Beiträge
Needles
hilko am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  10 Beiträge
HorniCon 165 ? .oder doch TUBY ?
plutperaucht am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  18 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedOrlando_Nelson_Lacerda
  • Gesamtzahl an Themen1.475.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.051.411

Hersteller in diesem Thread Widget schließen