Frequenzweiche auswählen! was beachten?!?!

+A -A
Autor
Beitrag
findelkind
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2005, 23:09
HI

bin ein totaler Newbie auf diesem sektor. ich hab von nem bekannten ein souroundlautsprecherset geschenkt bekommen. geht hier aber eigentlich nur um die 2 Standlautsprecher. soweit ich es beurteilen kann sin es relativ billige 700x200x200mm Standlautsprecher (8 ohm impendaz; 3 wege). ich hab keine ahnung welche lautsprechertypen oder -marken da verbaut sind. auf der rückseite steht nur die nennbelastbarkeit von 75 Watt und der übertragungsbereich von 30- 22.000 Hz. Ich will die dinger nur fürs meine billigstereoanalge verwenden.

In den lautsprechern sind zwar frequenzweichen verbaut, die aber irgendwie sehr marode erscheinen bzw. irgendwie nicht richtig funktionieren, denn wenn ich die boxen über die stereoanlage an den pc schließe und etwas mit dem bass spiele, fangen die hochtöner ann zu kratzen zu flackern oder sogar auszusetzen. im allgemeinen sind bei den boxen die höhen auch fast zu stark bzw. der bass zu gering. mit einer frequenzweiche (funktionierende) müsste das doch um einiges beser werden!???! Ich will mir auch keine neuen boxen kaufen oder irgendwelche teuren frequenzweichen, aber welche könnt ihr mir empfehlen bzw. was kann ich generell machen um die höhen zu dämpfen oder den bass zu verstärken ohne den hochtöner zu überlasten!?!?

Ich dachte da an weichen in der preisklasse dieser:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...item=3865030774
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...item=3867158421


Ich hoffe ihr könnt und wollt mir auch helfen! bin im moment gerade übelst ratlos.
Danke im vorraus
MFG euer findelkind
tiger007
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jan 2005, 06:13
hallo!

es ist leider nicht ratsam irgend eine andere frequenzweiche zu verwenden, da die originale genau auf die eingebauten chassis abgestimmt ist.

wenn ein ls schlecht klingt dann hauptsächlich wegen billiger chassis , da kann auch keine andere weiche was verbessern, eher verschlechtern.

wenn du mit dem bass spielst, dann reduzier auch mal ein bissl die höhen,wenn sie zu stark sind.
ginge das nicht?
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2005, 09:36

tiger007 schrieb:
hallo!

es ist leider nicht ratsam irgend eine andere frequenzweiche zu verwenden, da die originale genau auf die eingebauten chassis abgestimmt ist.

wenn ein ls schlecht klingt dann hauptsächlich wegen billiger chassis , da kann auch keine andere weiche was verbessern, eher verschlechtern.

wenn du mit dem bass spielst, dann reduzier auch mal ein bissl die höhen,wenn sie zu stark sind.
ginge das nicht?


So ist das. Es gibt keine Fertigweichen, die richtig funktionieren.

Marko
findelkind
Neuling
#4 erstellt: 14. Jan 2005, 16:23
Hi

ich kann schon die höhen reduzieren, wenn ich den bass hochstell, bring aber nicht wirklich ne verbesserung.
beides auf mittel is grauenhaft und bass voll
ich hab grad nomal getestet, welche komponente das stpinnen beginnt. es is net wie ich erst angenommen hab der hochtöner, sondern der tieftöner.

1. würdet ihr ne neue weiche einbaun?
soll ichs mal probiern?
2. würde es evtl was bringen einen qualitativ hochwertigeren tieftöner einzubauen?

die frequenzweichen die drin sin können ja net so ultra auf die anderen komponenten abgestimmt sein, da ja die höhen viel zu stark raus kommen.
tiger007
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jan 2005, 19:52
ach findelkind, du bist mir villeicht ein sorgenkind

tatsache ist sobald man ein originalbauteil,sei es weiche ,hoch , mittel,oder tieftonchassis gegen ein anderes austauscht verändert das möglicherweise das gesamte klangbild zum negativen, weil u.a auch das gehäusevolumen auf die treiber angepasst ist.

wenn du unbedingt was austauschen willst dann probiert´s halt mal,aber ob du dadurch für dich eine klangverbesserung erzielen kannst ist nicht abzuschätzen.

kann auch passieren dass du viel geld umsonst rauswirfst.

da würde ich lieber neue andere boxen kaufen. auch selbstbau mit einem kompletten bausatz wäre denkbar und die günstigere möglichkeit,allerdings erfordert es handwerkliches geschick,um eine vernünftige box bauen zu können.

chassis,bausätze findest du bei www.conrad.de
findelkind
Neuling
#6 erstellt: 15. Jan 2005, 14:00
also an handwerklichem geschick fehlt es sicher nicht.
hab dazu auch noch ne halbe schreinerei daheim.
von daher, wenn ich das material wüsste was ich brauche bzw. verwenden kann
wäre dass normal kein problem

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche aufbauen - Was ist zu beachten ?
Schoschi am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  14 Beiträge
Frequenzweiche bauen - welche Werte
Taek07 am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  6 Beiträge
Frequenzweiche
highQ am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  22 Beiträge
Frequenzweiche
Vadi am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  19 Beiträge
Frequenzweiche?
Oggy512 am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  9 Beiträge
Frequenzweiche
peter_m16 am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  14 Beiträge
Frequenzweiche
Daniel1981* am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  15 Beiträge
Frequenzweiche - Anordnung der Bauteile
boarder am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  2 Beiträge
Boxenständer bauen, was beachten?
Samyk am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  3 Beiträge
runde Schallwand - was beachten?
floorcable am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.434 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitglieddgroyals1
  • Gesamtzahl an Themen1.472.891
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.005.555

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen