Erfahrungen mit Morel MDT 40??

+A -A
Autor
Beitrag
Shiraz
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2005, 17:10
Hatt sie schon jemand gehabt und kann mir was über diese Hochtöner sagen??Wenn ja in Was für ein System und mit welche anderen Speaker?
Danke!
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 22:20
Hallo Shiraz,
Den Hochtöner habe ich in der Morel Kompakt aus K+T 3/03 mit dem H 5.1 und in der Duplex ((K+T 2/02) zusammen mit MDT 55 und Swans 8 F verwendet.

Gruß Udo
Shiraz
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2005, 21:31
Danke für dein Antwort.Ja,und der Klang???
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2005, 22:04
Hallo Shiraz,
dies ist meine Klangbeschreibung aus K+T 3/03 zu der Morel Kompakt:
"Im Hörraum wurden die Morelboxen mit den kleinen SAC-Endstufen „La Forza“ und dem K+T-VV von Walter Fuchs sowie unserem modifizierten Teak-CD-Player verbunden und auf Ständern mit dem Hochtöner in Ohrhöhe wandnah platziert. Nach kurzer Aufwärmphase gaben wir ihnen mit Salif Keita`s „Madan“ vom Sampler „Verve today 2002“ schwere Kost. Mit viel Dynamik und Auflösung wurden Stimmen und uns Europäern meist unbekannte Instrumente gut sortiert in den Raum gestellt und, obwohl wir die Sprache nicht verstanden, wussten wir genau, wovon gesungen wurde. Auch in allen anderen Stücken dieses gelungenen Querschnitts durch die Produktion begeisterte uns die von den Boxen wunderbar vermittelte Spielfreude der Musikanten aus der Welt des Jazz mit kleiner Besetzung. Als uns Steve Harley und Cockney Rebel mit „Sebastian“ monumentalen Rock der besten Sorte vorspielten, fehlte allerdings schon die Souveränität des großen Basses, den ein 13er selbstverständlich auch mit einer Wand im Rücken nicht produzieren kann. In der Abteilung Klassik überzeugten die Kompaktboxen besonders durch ihre unverfärbte Wiedergabe von Stimmen, die sie vom Bassbariton bis zur Sopranistin immer in korrekter Größe darstellten. Freunde der gängigen „Bravo-Hits“ werden von unserem Morel-Paket allerdings weniger begeistert sein, dazu klingen sie einfach zu unspektakulär."

Gruß Udo
Petard
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jan 2005, 05:03
Hallo Udo,


Udo_Wohlgemuth schrieb:
In der Abteilung Klassik überzeugten die Kompaktboxen besonders durch ihre unverfärbte Wiedergabe von Stimmen, die sie vom Bassbariton bis zur Sopranistin immer in korrekter Größe darstellten.

Was muß geneigter Leser sich unter der korrekten Größe einer Stimme vorstellen? Und wie kann ein Lautsprecher das technisch umsetzen?

Gruß,
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wertschätzung Morel MDT 37
Eike16 am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  2 Beiträge
Fostex FT 207D oder MOREL MDT 30S ?
Purplecoupe am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  20 Beiträge
Morel mdt 29 und Monacor SPH 165 CP Carbon
Frank_2 am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  7 Beiträge
Morel EM 428 - Erfahrungen?
BolleY2K am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 03.04.2012  –  2 Beiträge
Morel Surpreme
Diplomator am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  3 Beiträge
morel york (1992)- alternative speaker für gehäuse?
mulor am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  5 Beiträge
Morel Kent
averett am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  18 Beiträge
Morel Gränna
kalamansi am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  7 Beiträge
Surr.Center mit 4 Morel Komponenten
dirk_t am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  2 Beiträge
Morel Supreme 110
BoxenSeppl am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedEnzo-1977
  • Gesamtzahl an Themen1.472.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.999.937

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen