MDF beizen?

+A -A
Autor
Beitrag
Son-Goku
Inventar
#1 erstellt: 23. Mai 2010, 23:15
Hallo

ich möchte gerne die Frontplatte meiner Lautsprecher beizen

und zwar dachte ich mir schwarz beizen.danach mit einer sehr sehr feinen körnung schleifen und mit klarlack lackieren

würde das funktionieren?bekomm ich durch den klarlack eine art klänzende oberfläche?

oder die Front doch schwarz lackieren und dann klarlack drauf?

gruss
mario
moby_dick
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mai 2010, 08:55
Mit dem Beizen haben einige negative Erfahrungen gemacht. Lieber grundieren und mit schwarzem Kunstharzlack in seidenglanz beschichten. Hochglanz wird nichts ohne Profigerät.

Was prima geht, ist schwarzes Plexiglas. Das hat Klavierlackoptik. Mit Mut und Oberfräse geht das.
Son-Goku
Inventar
#3 erstellt: 24. Mai 2010, 09:57
hi

also holzgrundierung drauf.dann schleifen und wie den kunstharzlack drauf?

gruss
mario
moby_dick
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Mai 2010, 10:07
Rollen mit spezieller Lackwalze. Mehrmals dünn mit Zwischenschliff. Es darf beim schleifen keine Krümel geben. Beim letzten Rollen am Ende gaaanz leicht über die Fläche gehen mit fast "leerer" Rolle, das zerstört die Bläschen.
Guten Lack nehmen. Keinen wasserverdünnbaren.

Alternative: Auto-Sprühlack nehmen von Nigrin oder Auto-K.
Used2Use
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mai 2010, 10:21
>Hochglanz wird nichts ohne Profigerät.

Schon mal an polieren gedacht?

Wozu genau schleift man eigendlich immer Zwischen, nur bei der letzten Schicht lässt mans wies kommt...
moby_dick
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Mai 2010, 10:40
Wer sehr viel Abeit investieren will, kann auch poliern.
Used2Use
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Mai 2010, 10:48
Viel Arbeit ist relativ, ich mach sie mir in dem Punkt eigendlich selbst - andere schleifen bis 2000 naß mit der Maschiene und kaufen sich gescheite Schleifpaste, das ist nicht mehr arbeit als es die Vorbereitung zum Lackieren war. Wenn man dann noch die eig. unnötigen Zwischenschliffe weglässt gehts sogar richtig flott.

Wers nicht eilig hat kann die Teile auch mit einer dicken Schicht Farblack quasi übergießen, 2 Wochen warten, und dann von den 3mm Farbe die 1mm Dreck runterschleifen, dann muß man sich nichtmal was wegen Reinraum antun. Füllern fällt da auch weg, die Frage ist nur ob mans dann auch plan bekommt.
moby_dick
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Mai 2010, 11:09
Super-Anleitung, jetzt kann es jeder ganz leicht nachvollziehen.
Used2Use
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Mai 2010, 11:44
Ka, polieren ist nicht gerade Raketenwissenschaft.

Die gerollerte Orangenhaut glättet man mit einem gebrauchen 480er, da darf man noch etwas Tempo machen. Wenn die Dellen fast verschwunden sind schleift mit 600-min. 1000 weiter.

Ohne Druck und immer in Bahnen schleifen (wie beim Rasenmähen, erst Längs dann Querbahnen - dann nachschauen wie weit man ist)

Am Anfang schleift man gern mal durch, man sollte zumindest versuchen nicht das MDF freizulegen, das quillt sonst von der Nässe.

Der Rest ist IMHO Übung, so wie meistens beim Handwerk.
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2010, 11:47

Son-Goku schrieb:
Hallo

ich möchte gerne die Frontplatte meiner Lautsprecher beizen

und zwar dachte ich mir schwarz beizen.danach mit einer sehr sehr feinen körnung schleifen und mit klarlack lackieren

würde das funktionieren?bekomm ich durch den klarlack eine art klänzende oberfläche?

oder die Front doch schwarz lackieren und dann klarlack drauf?

gruss
mario


Moin Mario , erst einmal ergibt sich ein grundsätzliches Problem .

MDF hat auf der Fläche ein unterschiedliches Verhalten der Farbaufnahme .
Du kannst dies mal auf einem Probe Stück am besten mit billigen schwarzen Sprühlack für dich sichtbar machen .
Nach dem ersten lackieren wirst du sehen, an einigen Stellen wird der Lack matt, an anderen glänzt er leicht .

Mit Beize ist so etwas sehr schwer zu sehen beim arbeiten, besser klappt es mit schwarz matt als Sprühdose .
Was mehrere Lackschichten bedeutet, jeweils mit gut einem Tag Trocknungszeit dazwischen , auch hier wirst du beim trocknen sehen, das dieser Vorgang unterschiedlich abläuft, es muss also immer wieder geschliffen werden zwischen durch .

Okay ist es dann , wenn du eine glatte mattschwarze Oberfläche erhältst, was durchaus bis zu 5 oder noch mehr Lackschichten bedeutet .

Dann kannst du mit Klarlack beginnen, auch hier kann man Sprühlack aus der Dose benutzen , wobei jede Lackschicht mit 2000er Papier nass zu schleifen ist und anschließend poliert werden muss .

Diese Arbeit gleicht der, wenn du auf gebeizten Vollholzflächen eine Hochglanz Oberfläche erzielen willst , einziger Unterschied sind die unterschiedlichen Aufnahmeeigenschaften verschiedener Hölzer .

Ich hab mit so etwas auch schon mal angetan, allerdings bei einer Plattenspieler Zarge .
Dauer rund 3 Wochen mit 5 Beize Schichten, wobei ich einen Beizlack genutzt habe, so etwas gibt es auch und rund 10 Klarlack Schichten .

Das Ergebnis war nicht übel, aber eine Gefahr besteht da immer wenn du mit so vielen Schichten arbeitest.
Ist auch nur eine Schicht nicht genau so gut ausgehärtet wie die anderen kann es passieren, das das ganze vor allem an den Nähten der Gehäuse Risse bekommt und die ganze Arbeit umsonst war .

So etwas passiert zwar eher, wenn du mit Naturhölzern arbeitest, kann aber auch bei MDF passieren, vor allem dann, wenn du Luftfeuchte und Temperatur beim aushärten der Lackschichten nicht absolut konstant halten kannst .

Als Fazit für mich kam dabei heraus , das ich mir so etwas wirklich nur dann antue , wenn ich eine bestimmte Holzoberfläche mit Hochglanz Oberfläche haben möchte .

Wenn es um einfaches lackieren geht, ist die normale Methode mit füllern, sprich Versiegelung der Oberfläche und anschließender Lackierung auf einer Fläche mit gleichen Eigenschaften die eindeutig bessere Methode .

Gruß Haiopai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klarlack != Klarlack
bm815 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  55 Beiträge
NF Monitor - Farbe verpassen (Beizen? Lackieren?)
Nadelstripe am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  8 Beiträge
Klarlack ein MUSS?
StefanBag am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  12 Beiträge
Nach Lackierung nochmal klarlack?
Xeron02 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  13 Beiträge
Multiplex schleifen und lackieren
Gerald5 am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  9 Beiträge
MDF Beizen?
CASA am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  9 Beiträge
Klarlack oder ... ? Fertig...
Perla am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  36 Beiträge
Mehrere Schichten Klarlack?
n0ri am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  10 Beiträge
Lacklasur und Klarlack ??
Pandoku am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2005  –  5 Beiträge
MDF lackieren Grundierungsfrage
Marcool am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.124 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.148

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen