Günstigen Treiber für geschlossenes Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
Square_1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Aug 2010, 16:22
Hallo liebe Leute,

ich suche einen geeigneten Treiber für den Einbau in ein geschlossenes Gehäuse. Da ich schon ein bisschen Fläche zur Verfügung haben will, dachte ich an zwei 30er oder einen 38er Bass. Die Treiber sollten nicht viel teurer als 70-80 Euro sein insgesamt.
Platz hab ich hier auch eigentlich. Also 150 bis 200 Liter für Alles zusammen sollten gehen.


Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich



Gruß Square 1


[Beitrag von Square_1 am 21. Aug 2010, 17:38 bearbeitet]
SRAM
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2010, 20:58
http://www.monacor.d...id=3547&spr=DE&typ=u

Ist recht unempfindlich gegen das Volumen. 150 Liter wäre o.k..

Gruß
Christoph_Gebhard
Inventar
#3 erstellt: 21. Aug 2010, 21:31
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2010, 21:37
Spar lieber noch etwas und hol dir nen AWX 184, der hat entsprechende Reserven um eigendlich jeden im absoluten Lowcostbereich zu beglücken.
Square_1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Aug 2010, 22:03
Hey danke für die Antworten

Also ich wollte schon einen geschlossenen Sub bauen, deswegen fällt der Mivoc für mich aus.

An Christoph_Gebhard: Vielen, vielen Dank für deinen Tipp! Perfekt, genau das hab ich gesucht!
Wen es interessiert, ich habe eine Messung des Chassis gefunden. Die Tsp´s stimmen aufs weitere




Gruß
Square_1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Aug 2010, 22:51
Hab nochmal eine Frage an euch!

Also durch den Tipp bin ich auch auf den großen Bruder des Treibers den Dayton DC380-8 aufmerksam geworden.

Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ob es besser wäre zwei 30er oder den einen 38er zu kaufen. Von der Fläche und vom simulierten Frequenzgang nehmen sich beide Lösungen nicht viel.

Ich tendiere eher zum 38er, da ich dann im Nachhinein noch einen zweiten Aufrüsten könnte (Impendanz). Meine Angst ist nur, dass der 15 zöller zu "langsam" ist auf Grund seiner recht hohen bewegten Masse (180g). Musik sollte nämlich der bevorzugte Einsatzbereich sein.

Wie schätzt ihr das ein?





Gruß
Unipol
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Aug 2010, 17:34
Was meinst du mit zu langsam?

Meinst du, dass die Membran den Bassimpulsen nicht folgen kann? Das Membrangewicht beeinflusst hauptsächlich den Wirkungsgrad (Lautstärke pro Watt) und senkt die obere Grenzfrequenz. Durch das große Membrangewicht sinkt die Eigenresonanz und fb im eingebauten Zustand, d.h. je größer das Membrangewicht, desto tiefreichender die Übertragung (bei gleichem Volumen). Jeder Tieftöner ist schnell genug, um den Frequenzen innerhalb seines Übertragungsbereich zu folgen. Eine andere Frage ist, ob die Q-Faktoren in Ordnung sind (Überschwinger, Ausschwingen).
Am besten man simuliert die geplante Box und schaut sich das Ergebnis an, dann sollte einer vernünftigen Musikwiedergabe nichts im Wege stehen.

Gruß Gerhard
sonicfurby
Stammgast
#8 erstellt: 25. Aug 2010, 09:59
Langsam- schnell... nur mal so zum denken:

Nehm ich nen "Kleines" Chassis was vermeintloch schneller ist (kleine Membran, wenig Membrangewicht...)... tolle Sache. Aber... öh.. dir ist schon klar das ein "kleine" Chassis viel Mehr Hiub machen muß, damit es die gleiche Menge Luft bewegt wie ein grosses Chassis... Auf dem langen Weg (Hub) den das kleine "schnelle" Chassis machen muss, gibt es viel Zeugs was passieren kann. Je mehr Hub, desto mehr kann man vom Weg abkommen (Nichtlinearitäten und Co).

Also selbst mit der verqueren High- End- Logik vom kleinen schnellen Chassis bzw großen und langsamen, selbst mit der verqueren HE_ Logik wird klar, das "schnell" und "langsam" so nicht stimmen kann, oder?

Gruss
Unipol
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Aug 2010, 13:46
@Square_1,

da ich dann im Nachhinein noch einen zweiten Aufrüsten könnte (Impendanz)

Diesen Satz möchte ich nicht so unkommentiert stehen lassen. Wenn du bei gleichbleibendem Volumen einfach einen zweiten Tieftöner dazu einbaust, dann erhöht sich die Einbauresonanz der beiden Treiber nicht unerheblich. Das bedeutet, dass du erheblich weniger Tiefbass haben wirst, zwar mehr Schalldruck im oberen Bassbereich und zusätzlich wird´s lauter, weil der Verstärker an 4Ohm doppelte Leistung hineinbrät (bei Parallelschaltung). Außerdem verschlechtert sich meist das Impulsverhalten.

Also, das Nachrüsten bei einer gut abgestimmten Box würde ich mir verkneifen.

Gruß Gerhard
Square_1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Aug 2010, 15:02
Hallo Leute :),

danke für eure Antworten, ich geh mal chronologisch vor.

An Unipol: Also ich habe geplant im nachhinein vielleicht noch einen zweiten zu verbauen, allerdings in einem neuen Gehäuse dann. Vielleicht war das falsch rübergekommen ;).


Du sagtest ja:

Eine andere Frage ist, ob die Q-Faktoren in Ordnung sind (Überschwinger, Ausschwingen).


Also habe mich etwas mit dem Thema befasst und ich sollte für eine gute Musikwiedergabe eine Güte zwischen 0,5 bis 0,7 erreichen. Dann sind wohl die Überschwinger am geringsten, wie du schon schriebst. Mit dem Ausschwingen las jedoch vom genauen Gegenteil! Und zwar soll die größere Federkraft der in einem kleinen Gehäuses den Treiber zum schnellen Ausschwingen bringen, somit soll der Bass präziser klingen. Wozu würdest du mir raten, eine hohe oder kleine Güte zu verwenden?


Zu Sonicforby:


Nehm ich nen "Kleines" Chassis was vermeintloch schneller ist (kleine Membran, wenig Membrangewicht...)... tolle Sache. Aber... öh.. dir ist schon klar das ein "kleine" Chassis viel Mehr Hiub machen muß, damit es die gleiche Menge Luft bewegt wie ein grosses Chassis... Auf dem langen Weg (Hub) den das kleine "schnelle" Chassis machen muss, gibt es viel Zeugs was passieren kann. Je mehr Hub, desto mehr kann man vom Weg abkommen (Nichtlinearitäten und Co).



Okay das habe ich wohl nicht beachtet. Hab aber nochmal eine Frage. Angenommen ich baue mir kleine Breitbänder (zB die Needle), sollte ja problemlos bis 100Hz kommen. Nun will ich ab hier einen Sub spielen lassen. Du würdest mir also für diesen Einsatz ebenfalls so große Chassis ans Herz legen? Ich habe irgendwie Bedenken, dass das harmoniert...




Gruß
Unipol
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Aug 2010, 20:46
@Square_1,

zum Qtc:

0,5 klingt sehr sauber, schlank, fast steril
1,1 holt die meiste Energie aus einem geschlossenen Gehäuse,
schlechteres Ausschwingen, aber immer noch besser als
Bassreflex, auffälliger ist schon eine Überhöhung im
oberen Bassbereich (2db), kann nerven und verdeckt den
Tiefbass.

Alles zwischen 0,5 und 1,1 kann für bestimmte Zwecke toleriert werden, 0,7 bis 0,8 sind unkritisch.

Gruß Gerhard
Square_1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Aug 2010, 19:07
An Unipol: Alles klar, genau das wollte ich wissen Danke!


[Beitrag von Square_1 am 26. Aug 2010, 19:09 bearbeitet]
Square_1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Sep 2010, 19:07
Wer interessiert ist, kann hier mein gerade entstehendes Projekt ansehen, welches aus diesem Thread resultiert.


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CPA PA-10 Treiber in geschlossenes Gehäuse
dominicdeto am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  5 Beiträge
geschlossenes Gehäuse
alexanderdergroße am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  6 Beiträge
Tieftöner für geschlossenes Gehäuse
milchiknilchi am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  8 Beiträge
Treiber für 100L Gehäuse
jonnyhifi am 15.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  8 Beiträge
Suche Tieftöner für geschlossenes Gehäuse für F.A.S.T Projekt
holiman am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  14 Beiträge
geschlossenes Gehäuse für 15" Eminence...
Andi78549* am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  16 Beiträge
Welchen Dichtstoff für geschlossenes Gehäuse?
MrBadbone am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2005  –  19 Beiträge
Breitbänder für 2,2l geschlossenes Gehäuse?
carnivore666 am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  10 Beiträge
BR / Geschlossenes Gehäuse
MAC07 am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  27 Beiträge
optimiertes geschlossenes Gehäuse
hermes am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSitethelp
  • Gesamtzahl an Themen1.476.003
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.065.777

Hersteller in diesem Thread Widget schließen