Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

K&T 5/2011 Klang und Ton

+A -A
Autor
Beitrag
Rotel_RA-980BX
Inventar
#1 erstellt: 18. Aug 2011, 10:12
Die neue Klang & Ton is da


Kaln & Ton 5/2011



Kaln & Ton 5/2011 Themen


Mein erster Eindruck, mal wieder lesenwert.


Sooo, Wer mehr wissen will,
sollte sich das Teil kaufen.



MfG

Rotel_RA-980BX
enoelle
Stammgast
#2 erstellt: 18. Aug 2011, 10:21
Hast Du die per Abo bekommen oder heute schon am Büdchen umme Ecke kaufen können?

Würde heute Abend glatt mal einen Abstecher zum Bahnhof machen, obwohl sie ja eigentlich erst morgen erscheinen soll

Gruß
Eric
fzeppelin
Stammgast
#3 erstellt: 18. Aug 2011, 11:09
grrrrr, und immer noch nicht der lange angekündigte Phono-Pre .... Menno! Holger mach endlich .... bitte ...
bilmes
Stammgast
#4 erstellt: 18. Aug 2011, 11:34

enoelle schrieb:
Hast Du die per Abo bekommen oder heute schon am Büdchen umme Ecke kaufen können?


Das würdsch och gern mal wissen!
DjDump
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2011, 11:40
Endlich mal wieder ne Zeitschrift die man verschlingen kann. Nicht so wie die letzten ausgaben, die ich eher etwas langweilig fand.
Besonders gut gefällt mir die Sidekick. An die 30Hz untere grenzfrequenz für eine Regalbox. Mein lieber Scholli - Nicht schlecht. Und dann auch nur für 240€ pro stück...
Die K&T bleibt auf jeden fall ganz oben im Stapel liegen

Leo
Rotel_RA-980BX
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2011, 12:28

Hast Du die per Abo bekommen
oder heute schon am Büdchen umme Ecke kaufen können?


ABO

Um sicher zu gehen,
würde ich erst Morgen los ziehen und kaufen.


Einzelchassis Test:

Beyma 15B100R-GH
BMS 12N 630
BMS 4528
Behringer Electric-Radiant 950PB-16
mit Truextent Be4016 an BLS-Horn


Wer noch mehr wissen will,
sollte sich das Teil kaufen.




MfG

Rotel_RA-980BX
lui551
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Aug 2011, 17:13
Der Beyma ist ein cooles Teil:

http://www.beyma.de/index.php?id=58&L=0

Hier schon das Testexemplar im Angebot

Grüsse Lutz
lui551
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Aug 2011, 20:14
Möchte gegen daß Sommerloch noch an diese denkwürdige Ausgabe erinnern:

http://www.hifi-foru...21163&postID=322#322


Grüsse Lutz
Mr.Postman
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Aug 2011, 20:29
Habe mir das Heft heute bei uns am Bahnhof geholt. Die müssten
es eigentlich schon seit Dienstag dort liegen haben. Ist bei
anderen Zeitschriften auch so, dass sie dort schon drei
Tage im Voraus verkauft werden.
Das mit Holgis Phono-Pre find ich auch etwas schade. Wie er
den auf seiner Website vorgestellt hat, hab ich mir gedacht,
den werd ich auch mal bauen. Inzwischen denk' ich schon gar
nicht mehr an das Teil . Das wird wohl so ne langwierige
Geschichte wie Timmis Messtechnikserie werden. Die Messwilligen
hatten aber zumindest schon mal die Möglichkeit, sich die
dafür benötigte Soundkarte zu kaufen .

Jürgen
joltec
Stammgast
#12 erstellt: 18. Aug 2011, 20:54
ich fange bei der Vorschau jedenfalls jetzt schon an zu sabbern und kann es garnicht mehr erwarten, meinem Zeitungshänder morgen das Heft aus der Hand zu reißen
Ob ich dann ein Paar Gehirnzellen gewinne oder verliere ist mir auch ziemlich schnurz
malchuth
Stammgast
#18 erstellt: 19. Aug 2011, 00:17
Moin,

ist das bei dem Wavecor-Teil das 2er oder das 5er Baendchen?

Gruss,
Dirk
tiefton
Inventar
#19 erstellt: 19. Aug 2011, 04:57
das 5er baendchen
malchuth
Stammgast
#27 erstellt: 19. Aug 2011, 10:48
Danke Thomas!

Dann liegt die TF wohl so um 3 Khz...

Gruss,
Dirk
DerHeldvomFeld
Stammgast
#28 erstellt: 19. Aug 2011, 10:52
Ihr alten...

Ich werd bald 24. Nun erschließt sich mir auch der sehr bescheidene optische Eindruck des Herrn auf dem Front Cover der aktuellen K+T. Der Herr wirkt zwar authentisch aber modisch absolut uninsperiert. Gehören Puma Schuhe und das T-Shirt nicht eher in meinen Altersbereich? (und ich trag son S... trotzdem nicht )

Bei offensichtlicher Zielgruppe, 49 Jahre, ohne Freundin/Geliebte, noch zu Hause wohnend, scheint mir das allerdings wieder einleuchtend...

Genug OT.

Ich hab' mir die K+T heute mal für wucherhafte 4.50Euro zugelegt und angesichts des Werbeanteils finde ich den Preis doch schon recht "mutig". Als Student und über das Nicht-Wissen anderer "Lifestyle" Magazinpreise bin ich da vllt. auch nicht obejektiv genug

Zum Heftchen: Ich finde die Chassistests immer ganz interessant. Warum man bei den Breitbändern allerdings unbedingt soviele bereits "alt" bekannte Chassis (Visaton B200, TB W8), oder Chassis mit Einzelpreisen mit UVP 600Taler+ nehmen muss, erschließt sich mir nicht ganz. Werden die so oft gekauft ?

Das Sonido und der Gradient finde ich interessant, auch wenn der Gradient kein Neuling mehr ist.

Bei den Bausätzen ist das Mivoc Abo wieder zu finden, das
Dipolkonstrukt scheint interessant aber grottenhässlich.

Der xte 6 Bretter Subwoofer ist absolut redundant.


Ganz pfiffig finde ich den Regalbrett Lautsprecher.Technisch hätte ich das aber eher aktiviert gemacht.
Den Händler Bausatz "Dexter" würd ich gern mal hören.


Generell gibts zuviel Werbung und zuwenig Zeitschrift im Heftchen.


[Beitrag von DerHeldvomFeld am 19. Aug 2011, 10:56 bearbeitet]
rogerjulien
Stammgast
#29 erstellt: 19. Aug 2011, 11:02
Jo, habe das Heft auch schon wegsortiert.
Wenig für mich drin.
THWO
Stammgast
#31 erstellt: 19. Aug 2011, 11:16
.
Ist das eigentlich (an die Betreiber des Forums bezahlte) gewerbliche Promotion, hier im Forum jede erscheinende Ausgabe als Thread getarnt zu posten und jubelnd für deren Kauf zu werben?

Wäre in meinen Augen aufrichtiger, dies als entsprechend gekennzeichnete Anzeige einzustellen, wie andere Produkt-Placements auch.

Vielleicht tue ich dem Themenersteller ja Unrecht, dann bitte ich ausdrücklich um Nachsicht (und vielleicht auch um ein wenig Verständnis?), aber mir fällt das schon länger auf und, ich räume es ein, finde es deplatziert.

Vielleicht läßt sich meine Stellungnahme ja als freie Meinungsäußerung tolerant ertragen...


Lieben Gruß und Freundschaft!
Till
georgy
Inventar
#32 erstellt: 19. Aug 2011, 11:28
Es gibt nur zwei Zeitschriften die sich mit dem Boxenbau beschäftigen, da ist es nur normal dass darüber geschrieben wird, Geld bekommt dafür niemand.
THWO
Stammgast
#33 erstellt: 19. Aug 2011, 11:34
OK, dann nehme ich sehr gerne alles zurück und entschuldige mich nochmals.
Keinesfalls möchte ich jemandem Unrecht tun und stehe dann auch dazu.

Bitte nichts für ungut und kein böses Blut...

Liebe Grüße,
Till
lui551
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 19. Aug 2011, 14:35

wucherhafte 4.50Euro


Wucherhaft ist das höchstens vor dem Hintergrund dessen, was die da immer wieder abliefern.

Während ich das hier schreibe, sehe ich schon wieder die unerschütterlichen Fans die Messer wetzen. Diese Fans sind es, lieber Till, die diese Art Spam produzieren.

Ich habe nichts dagegen, wenn hier über Heftinhalte berichtet und diskutiert wird. Ganz im Gegenteil, ich lege gesteigerten Wert darauf, diskutieren zu dürfen. Schwierig wirds immer nur, wenn es persöhnlich wird.

Aus irgenwelchen Gründen gibt es immer welche, die sich automatisch auf der "richtigen" Seite sehen. Mit diesem "richtig" tue ich mich schwer, bin unsicher ob es das richtige Adjektiv an der Stelle ist.

Aber warum sind manche aus diesem Lesezirkel so angepisst , wenn man nicht alles gleich so Geil findet, wie sie. Warum ist man ein blöder Spielverderber, wenn man Fragen oder auch Kritik anzubringen hat. "Unsymphatisch" Der beste und persönlichste Grund 4,50 anders einzusetzen. Da bin ich ich sicher

Grüsse Lutz
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#35 erstellt: 19. Aug 2011, 14:46
Hallo Stefan,
dein


Es gibt nur zwei Zeitschriften die sich mit dem Boxenbau beschäftigen


hätte ein "gedruckte" oder "käufliche" gebraucht, um wahr zu sein. Das Internet bietet ähnliche Inhalte halbkäuflich mit viel Service oder aber sogar kostenlos an

Gruß Udo
georgy
Inventar
#36 erstellt: 19. Aug 2011, 14:49
Hallo Uto
ich bin zwar nicht ganz so alt wie du, aber trotzdem so alt dass ich ohne Internet aufgewachsen bin, für mich sind Zeitschriften immer noch aus Papier.
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#37 erstellt: 19. Aug 2011, 15:12
Hallo Stephan,
trotz meines Alters habe ich mich sogar schon an die neue deutsche Rechtschreibung gewöhnt, die aus "ph" ein "f" gemacht hat

Gruß Udo
lui551
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Aug 2011, 15:15
Wie jetzt "Unsymfatisch"

Lutz
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#39 erstellt: 19. Aug 2011, 15:48
Hallo Lutz,
das geht jetzt aber mehr in die filosofische Richtung

Gruß Udo
georgy
Inventar
#40 erstellt: 19. Aug 2011, 15:49
Jetzt bitte nicht zu ophph topic werden.
DerHeldvomFeld
Stammgast
#41 erstellt: 19. Aug 2011, 16:08

Udo_Wohlgemuth schrieb:

Das Internet bietet ähnliche Inhalte halbkäuflich mit viel Service oder aber sogar kostenlos an
Gruß Udo


Das ist selbstredend ein Argument.

Ich habe ja auch geschildert, wie subjektiv dieses Empfinden, gerade als sog. "armer Student" ist.


lui551 schrieb:

wucherhafte 4.50Euro


Wucherhaft ist das höchstens vor dem Hintergrund dessen, was die da immer wieder abliefern.

[...]

Ich habe nichts dagegen, wenn hier über Heftinhalte berichtet und diskutiert wird. Ganz im Gegenteil, ich lege gesteigerten Wert darauf, diskutieren zu dürfen. Schwierig wirds immer nur, wenn es persöhnlich wird.



Konstruktivität sollte dabei Voraussetzung die, wie ich meine, auch an den Tag gelegt habe.


Ich würde mein Exemplar übrigens für 2.20Talerchen weitergeben, nur einmal gelesen, alle Buchstaben noch da

Lohnt nur nicht, mit Porto. Obwohl, vllt. hätte Harry/Murray Interesse, der wohnt ja seit neustem in Essen, meiner Heimatstadt


[Beitrag von DerHeldvomFeld am 19. Aug 2011, 16:08 bearbeitet]
THWO
Stammgast
#42 erstellt: 19. Aug 2011, 16:34
.

Wie jetzt "Unsymfatisch"


K-ö-s-t-l-i-c-h-!!!!


Euch allen ein schönes Wochenende!

Mit highfidelem Crescendo,
Till
lui551
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 19. Aug 2011, 16:41

THWO schrieb:
.

Wie jetzt "Unsymfatisch"


K-ö-s-t-l-i-c-h-!!!!


Euch allen ein schönes Wochenende!

Mit highfidelem Crescendo,
Till



Meines Zeichens "Filosofiestudent"
kboe
Inventar
#44 erstellt: 19. Aug 2011, 19:24
also ich bin schon froh, wenn hier bei erscheinen der inhalt bekannt gemacht wird! so kann ich mir zu hause überlegen, ob ich überhaupt zur trafik pilgern soll.

hatte heute einen termin mit wartezeit und hab mir deshalb das heft geholt, die themen haben interessant geklungen.
aber ganz ehrlich das hifi-voodoo-ich hör das gras wachsen geschwurbel hat mich echt abgeturnt.

gruß
kboe
malchuth
Stammgast
#45 erstellt: 19. Aug 2011, 21:34
Moin Udo,


das geht jetzt aber mehr in die filosofische Richtung


Dein Niederlaendisch ist in diesem Fall "voll korrekt".

tot zo,
Dirk
herr_der_ringe
Inventar
#46 erstellt: 20. Aug 2011, 05:57
um mal ein wenig ontopic zu werden

hab mir das heft gestern geholt und kurz überflogen. bei den BB fehlen leider die diagramme zu gehäusevolumen/f3 (aber wir simulieren ja eh alle brav unsere gehäuse )

den ct256 finde ich mal superspannend, vor allem fürs "therapiewasteln" mit meinen beiden 4"-bb. schade wärs nur, wenn die fortführung auf der webseite dünn würde oder nicht geschähe...



kboe schrieb:
so kann ich mir zu hause überlegen, ob ich überhaupt zur trafik pilgern soll.

da helfen lesegemeinschaften

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

und ich bräucht hier eh mal nen messknecht
sayrum
Inventar
#47 erstellt: 20. Aug 2011, 08:08
was halten die erfahrenen von dem ct256 -schreibtischhorn für kleine bb- ???

lohnt sich der bauaufwand zum geniessen + spielen oder sind schwierigkeiten bei dem design zu erwarten?

schönes wochenende,
daniel
Con-Hoolio
Inventar
#49 erstellt: 20. Aug 2011, 08:52
So ich gehe jetzt mal Unkraut roden und ein Bischen Straße putzen und danach hole ich mir die neue K&T..

Wenn ich die vorher kaufen gehe, komme ich hier wieder zu nix.
*used2use*
Stammgast
#50 erstellt: 20. Aug 2011, 08:58
Wird wohl ein "Horn"Reflex sein.
Ich vermute mal es gab einen deutlichen Überschwinger bei der Abstimmfrequenz - dieser wurde, zusammen mit den anderen Resonanzen des Kanals, mittels Dämmwatte am Mund behandelt. Das kann man dann als "Abstimmmöglichkeit" sehen, so wie man die Socke im Port als passiven parametrischen EQ sehen kann.

Letzendlich ist die Mundfläche für "Horn" zu klein, die Länge für TML zu gering. Mischformen dieser Art sind daher auch nicht zu erwarten.

Und ein BR bekäme man auch ohne den Überschwinger und Watte hin - nur ists dann halt wieder fad...

Ausser man verwendet z.B ein katenoidalen Trichter, also eine Art großen Trompetenport. Sieht zumindest wie ein Horn aus.
Das dumme bei derart großen Ports ist, daß die Portreso mitunter die BR-Resonanz überflügelt. Dämpfung würde beide Resos reduzieren, so wie jede Form von eingebrachten Verlusten. Da man zumindest in den engeren Stellen im Port eher von einer Strömung als von einer normalen Schallausbreitung sprechen kann hilft es die Wände mit Schaumstoff auszukleiden (so gesehen bei älteren Boxen, glaub aus den 70ern) - die Fläche muß dabei beibehalten werden (wenn der Schaumstoff den Port verengt sinkt die Abstimmung und der Wirkungsgrad, wird gerne mit Überdämpfung verwechselt - so denn jemand doch mal nachmisst). Die Grenzschicht bildet sich dann am Schaumstoff, die Strömung kann nicht in diesen eindringen. Höherfrequenter Schall erzielt geringere Verschiebevolumen, also Strömungsgeschwindigkeiten und kann so vom Schaumstoff gedämpft werden. Analog dazu wird auch empfohlen TMLs an den Wänden zu bedämpfen - das "gusch bua, is eh alles nur eine Mischform" Argument würde hier zu einer Verbesserung führen, aber man bevorzugt es, sich aussschließlich in seiner Bennenungsfreiheit bedroht zu sehen.
Also ja, man kann solche Gehäuse zum kooperieren bringen. Allerdings müsste man dazu erstmal anerkennen, daß man ein BR baut, die TML-Dreckeffekte konsequent reduzieren bis man wirklich ein BR baut und sich damit abfinden, daß sowas auch viel einfacher ginge wenn man nicht auf größe Münder fixiert ist.
Genau dieses Gehäuse würde ich allerdings nicht umsetzen wollen - Sonofil über die volle Fläche kann als Notlösung bei Raumakustikproblemen gesehen werden - wirklich brauchen tut mans nicht (ausser man ist auf große Mundflächen fixiert, kennt keine Alternativen und/oder braucht ein Alleinstellungsmerkmal)
Christoph_Gebhard
Inventar
#51 erstellt: 20. Aug 2011, 09:25
Ich finde das nachträgliche "Tunen" mit Sonofil auch grenzwertig. Meine Messungen haben gezeigt, dass das viel Nutzschall verloren geht, so dass die - gegenüber einer normalen BR-Konstruktion - gewachsenen Gehäuseabmessungen nicht in eine Wirkungsgradsteigerung umgemünzt werden können.

Entweder ich konstruiere das Gehäuse von Grund auf richtig oder ich finde mich mit den Dreckeffekten ab, berücksichtige sie bei der Gehäuseabstimmung oder benutze sie zum Sounding.

Erinnert mich irgenwie an einige Wohlgemuthsche TMLs, die so stark verstopft waren, dass sie schon fast ein geschlossenes Gehäuse darstellten.

Na ja, Hauptsache der Bastler hat etwas "Exotisches" und kann viele Bretter im Innern verbauen.
Das hat dann irgendwie etwas vom Legobauen für Erwachsene.
Kann ja auch ganz reizvoll sein. Von daher sollte man meinen Post auch gar nicht negativ sehen. Jedem das Seine. Mir sagt das nicht zu.

Die KT hat ja auch schon oft bewiesen, dass es anders geht.
Die aktuelle Ausgabe unterhält mich auch sehr gut. Von daher in der Summe "Daumen hoch"!

Gruß, Christoph


[Beitrag von Christoph_Gebhard am 20. Aug 2011, 09:28 bearbeitet]
Niwo!
Inventar
#52 erstellt: 20. Aug 2011, 10:46
Nachdem ich es in AJ-Horn nachsimuliert habe, muß ich meinen beiden Vorrednern zustimmen. Wenn man diese Riesendelle totbedämpft hat, bis man zu dieser glatten Messung kommt, bleibt wahrscheinlich wirklich nicht viel Nutzschall übrig.

Grüsse


@mike
"Flasche" schreibt man groß, du pflaume


[Beitrag von Niwo! am 20. Aug 2011, 11:35 bearbeitet]
georgy
Inventar
#53 erstellt: 20. Aug 2011, 10:56
Es gibt halt unterschiedliche Wege den Pegel abzusenken, BT mag Saug und Sperrkreise, K+T macht das eben durch seltsame Gehäuse/Bedämpfung.
*used2use*
Stammgast
#54 erstellt: 20. Aug 2011, 11:12
Einen Überschwinger mittels Filter abzuwürgen bringt zumindest theoretisch Vorteile.
Das Sonofil hingegen anulliert jede Wirkung des Resonators.

In der Praxis sind Gehäuse/Dämpfungen/Treiber selten so linear, daß der Filter in allen Betriebszuständen optimal wirken kann. Wie ein schmalbandiger Filter wirkt, der eine ebenso schmalbandige Reso verfehlt, kann man sich denken (für den Fall eines Volltreffers gilt zumindest, daß die GDL harmlos ausfällt - nur in der Praxis bestätigt sich das selten bis garnicht...).

Analog dazu kann man ein BR auf den FG eines CBs runterziehen und erhält so eine vergleichbare GDL bei dann doppelt entlastetem Treiber. Allerdings resonieren BRs üblicherweise breitbandiger als die Simus des "Tischhorns" nahelegen, das Risiko einer Fehlabstimmung über Pegel ist daher geringer (sollte aber auch nicht verachtet werden).

Am Ende könnte man bei der Tischhupe mit wenig Dämpfung die Güten etwas senken und den Rest mit Filtern behandeln. Nur wäre das mehr eine Bastelei denn ein elegant entwickeltes Gehäuse. Ich pers. hab für beides was übrig, bezeichne aber nur sparsame und effektive Lösungen als "gut".


[Beitrag von *used2use* am 20. Aug 2011, 12:07 bearbeitet]
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#55 erstellt: 20. Aug 2011, 11:54
Hallo christoph,
wahrscheinlich bin ich schon zu alt, mich an alles zu erinnern, was ich je gebaut haben. Aber


Erinnert mich irgenwie an einige Wohlgemuthsche TMLs, die so stark verstopft waren, dass sie schon fast ein geschlossenes Gehäuse darstellten.


musst du mir mal erklären. Mach das aber per PM, denn ich denke nicht, dass meine Bauweisen irgendetwas mit der K+T-Ausgabe zu tun haben.

Gruß Udo

PS: Eigentlich bewundere ich dich, wie du es immer wieder fertig bringst, mich in völlig anderen Themen einzubringen. Ist das immer noch deine nachtragende Art?
sayrum
Inventar
#56 erstellt: 20. Aug 2011, 14:23
merci für die detailierten erklärungen "usedtouse", christoph + niwo!

man gut, dass ich vorm bau der ct256 gefragt habe. Interessant sah der ja aus...

also weiter suchen nach pc-abhöre für den alp7.

gibt es meinungen zum vifa peerless bausatz dexter?
kleiner raum, in der schrankwand stehend ?


finde, dass die kt diesmal mehr bauvorschläge als sonst im program hat.
lui551
Hat sich gelöscht
#57 erstellt: 20. Aug 2011, 14:34

finde, dass die kt diesmal mehr bauvorschläge als sonst im program hat.


Findest du Kann man ja mal nachzählen

Grüsse Lutz
Blueskaese
Hat sich gelöscht
#58 erstellt: 20. Aug 2011, 14:49
Das Heftchen steigert sich. Die Rechtschreibfehler beginnen diesmal schon auf dem Titelblatt.8)
sayrum
Inventar
#59 erstellt: 20. Aug 2011, 15:39

Blueskaese schrieb:
Das Heftchen steigert sich. Die Rechtschreibfehler beginnen diesmal schon auf dem Titelblatt.8)


deshalb wird wohl auch ein technischer redakteur print/online gesucht...
*used2use*
Stammgast
#60 erstellt: 20. Aug 2011, 16:17
Hmm, ein Suchbild also

Btw. sind die Binde-Striche eigendlich von der aktuellen Rechtschreibreform gedeckt?

>>also weiter suchen nach pc-abhöre für den alp7

Wie gesagt, es ist nicht schwer einen look-a-like zu entwickeln. Vom Gedanken eines Tischhorns würd ich mich aus physikalischen Gründen verabschieden, ausser du meinst damit ein HT-Horn - und sogar die sind meist größer als die typischen Schreibtisch-BLs.
sayrum
Inventar
#61 erstellt: 20. Aug 2011, 16:54

*used2use* schrieb:
...
>>also weiter suchen nach pc-abhöre für den alp7

Wie gesagt, es ist nicht schwer einen look-a-like zu entwickeln. Vom Gedanken eines Tischhorns würd ich mich aus physikalischen Gründen verabschieden, ausser du meinst damit ein HT-Horn - und sogar die sind meist größer als die typischen Schreibtisch-BLs.

look-a-like will ich nicht.
Einen "kompakteren" bb ls für den pc such ich. Etwas tiefgang (f3=60hz?) wäre schön.
alp7 wollt ich mal probieren, finde nur keine bauvorsclag / weich zum bändigen des "schärferen" mt_ht...
Niwo!
Inventar
#62 erstellt: 20. Aug 2011, 19:29
Wie gesagt, ein "Schreibtischhorn" gibts halt nicht.
Wenns einigermaßen wie Horn funktionieren soll wie mein Sqirrel:
http://www.rahaso.de...allgemein&idx=23502&
gehts halt nur bis 100Hz runter.

Es ist ja auch nicht so, daß CT256 nicht funktioniert. Im Gegenteil: Daß der Buckel des Alpair bei 400Hz in das erste Loch des Kurzhorns fällt ist ja sehr geschickt gemacht. Pegel macht es aufgrund des Hubes auch genug. Ich hätte nur ein paar Details geändert:
1. Einen internen IHA mit 2 ltr. bei 270Hz von den 7 ltr. abgeteilt, dann brauch ich nicht soviel dämmen.
2. Den Hals etwas grösser (1cm breiter)
3. Den Mund etwas kleiner (4cm niedriger)
Dadurch wird das Gehäuse im ganzen sogar noch etwas kleiner, macht aber mehr Druck.

Grüsse
horr
Inventar
#63 erstellt: 20. Aug 2011, 22:37
Was ist denn von dem Tang Band W3-926SD zu halten, den es zu ABO gibt.

Und in welches Gehäuse passt der optimal?

MFG
Christoph
enoelle
Stammgast
#64 erstellt: 21. Aug 2011, 08:49
Auf der Seite mit dem Angebot zum Abo ist im Hintergrund wohl der passende Bauplan abgedruckt.

Ist zwar mit etwas Sucherei verbunden, aber alle relevanten Gehäusedaten kann man dort erkennen.

Gruß
Eric
horr
Inventar
#65 erstellt: 21. Aug 2011, 09:43
Das ist die Base 3.AL mit dem Omnes BB 3.AL?

Passt das?
herr_der_ringe
Inventar
#66 erstellt: 21. Aug 2011, 09:56
ob der passt kann ich dir nicht sagen. aber den W3-926SD gibts eh grad zum schnapp-preis

ander frage: der visaton bf32 aus der tabula rasa benötigt kein eigenes, abgeschlossenes volumen?
horr
Inventar
#67 erstellt: 21. Aug 2011, 10:01

ob der passt kann ich dir nicht sagen. aber den W3-926SD gibts eh grad zum schnapp-preis

Hab dort 10 € bezahlt.
Hab einen eigen Thread aufgemacht
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=22675
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
K&T 2/2011 Klang und Ton
Rotel_RA-980BX am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  96 Beiträge
klang & Ton 5/2010
zico54 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  109 Beiträge
K&T Klang und Ton 1/2013
ax3 am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  156 Beiträge
Grünanlage K&T
germanfritz am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  12 Beiträge
k & t 03 / 2010
99zion am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  52 Beiträge
k+t 5/2008
hreith am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  179 Beiträge
K&T 1/2011
xeper am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  373 Beiträge
K&T Eminence Legend ?
gixxer am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  47 Beiträge
K&T Spring hilfe
padi0-000 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  6 Beiträge
Internetafutritt der K&T
thomas150877 am 25.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSesamkringel
  • Gesamtzahl an Themen1.389.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.288