Frage zu WinISD

+A -A
Autor
Beitrag
HulleBulle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2005, 21:14
Hallo alle zusammen,

ich hab mir mal WinISD runtergeladen und spiel gerade ein bischen damit rum. - Ach ja - ich bin noch nicht sonderlich bewandert in Bezug auf die Simuliererei/Berechnerei!

Kann man den Bassboost/Tiefbassanhebung, den manche Submodule ja besitzen, irgendwo mit angeben? - Oder anders gefrag. Wie simuliert man einen Sub in dem Prog unter Berücksichtigung einer Tiefbassanhebung? Kann das das Prog bzw. wenn nicht welches kann das?

[edit]Gleiche gilt für einen Subsonicfilter!?[/edit]

Wie simuliert ihr solche Geschichten?


Ronny


[Beitrag von HulleBulle am 17. Feb 2005, 21:15 bearbeitet]
Waschhausernst
Stammgast
#2 erstellt: 17. Feb 2005, 23:12
den subsonic filter kann/braucht man nicht simulieren. es wird aus der gehäuse-berechnung (membranhub und impedanzspitzen) ersichtlich, wo der filter greifen muss.

mit der bassanhebung... naja könnte man ausprobieren und die gehäuseabstimmungen auf eine feste frequenz mit bassanhebung hin experimentieren.
aber ob es da eine bestimmte vorgehensweise gibt weiß ich auch nicht.


[Beitrag von Waschhausernst am 17. Feb 2005, 23:13 bearbeitet]
HulleBulle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2005, 23:53
hmm...

Noch ne Frage. - Wie breitbandig ist eigentlich so eine Anhebung? Wenn es heißt +6db bei 32Hz, hat man da bei z.B. 29Hz/35Hz nur noch +1db oder wie ist das? Hat da jemand Erfahrungen?


Ronny
Waschhausernst
Stammgast
#4 erstellt: 18. Feb 2005, 00:08
kann dir das leider nicht exakt beantworten.
es ist schon breitbandiger. man benutzt solche anhebungen ja wenn z.b. ein sub in einem gehäuse bei 50hz von der 0dB marke absinkt und bei 30hz seine -3 oder -4dB hat. nach unten hin wird das aber weniger breitbandig als nach oben hin angehoben... naja so in etwa.
vieleicht hat da ja jemand besser fachkenntnis als ich
HulleBulle
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Feb 2005, 00:19

... naja so in etwa.


Trotzdem - Danke!


Ronny
detegg
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2005, 00:24
Hi Ronny,

bitte benutze die Version WinISD pro alpha - dort kannst Du elektronische Filter zusätzlich zum "gemeinen" Gehäusebau simulieren.

... berichte mal!

Gruß - Detlef
HulleBulle
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Feb 2005, 00:28
Hallo Detlef,

na das is doch'n Tip! - Mal schauen ob ich die Pro Version auftreiben kann.


Ronny
Waschhausernst
Stammgast
#8 erstellt: 18. Feb 2005, 00:30
diese version hat natürliche nen wesentlich größeren umfang.
gibts da irgendwelche fehler, da alpha version?
und kann man seine eigene datenbank aus der alten version übernehmen?
HulleBulle
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Feb 2005, 00:32
...

die Pro is ja auch Freeware!!

Ronny
detegg
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2005, 00:35
www.linearteam.org

... mir sind keine Fehler (eher sind die alten Fehler weg ) aufgefallen. Die Datensätze scheinen die selben zu sein - test it!

Gruß - Detlef


[Beitrag von detegg am 18. Feb 2005, 00:36 bearbeitet]
UglyUdo
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2005, 02:25

Kann man den Bassboost/Tiefbassanhebung, den manche Submodule ja besitzen, irgendwo mit angeben?


Die EQ-Filter der Pro Version sind wirklich wunderbar, so lassen sich sogar mehrere Filter gleichzeitig simulieren, wie sie z.B. bei Subausgängen von AV Verstärkern in Verbindung mit verschiedenen Flanken und Trennfrequenzen von Submodulen vorkommen. Anderes herum geht's natürlich auch: Satelliten BR oder geschloßen, d.h. verschiedene f3 Punkte in Verbindungmit Hochpässen und den damit verbundenen Membranauslenkungen bei verschiedener Leistungszufuhr.
Und das alles easy zu bedienen und als Freeware.

Hut ab!
ducmo
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2005, 04:02

HulleBulle schrieb:
Noch ne Frage. - Wie breitbandig ist eigentlich so eine Anhebung? Wenn es heißt +6db bei 32Hz, hat man da bei z.B. 29Hz/35Hz nur noch +1db oder wie ist das? Hat da jemand Erfahrungen?


Im Prinzip wird das durch die Qualität (Q-Wert) der Entzerrung angegeben, da das aber bei den mir bekannten Modulen nicht angegeben wird, kannst du eigentlich nur schätzen, ich würde so 1,5 bis 2,0 versuchen! Im Übrigen hat der Raum eine wesendlich größere Bedeutung und verändert so die Abstimmung stärker als es jedes Programm berücksichtigen könnte...

mfG Jan
detegg
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2005, 12:14

....Im Prinzip wird das durch die Qualität (Q-Wert) der Entzerrung angegeben


.. wahrscheinlich meinst Du das so: der Wert der elektr. Güte Q beschreibt in diesem Zusammenhang die -3dB-Bandbreite eines Filters im Frequenzbereich und das Einschwingverhalten im Zeitbereich - das hat mit der "Qualität" des Filters absolut nichts zu tun!

Gruß - Detlef
ducmo
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2005, 14:03
Genau das meinte ich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WinISD simuliert keinen Höhenabfall
Mxlptlk am 22.01.2019  –  Letzte Antwort am 22.01.2019  –  13 Beiträge
Tiefbassanhebung mit Kondensator??!! WIE?
Gero_H. am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  29 Beiträge
Tiefbassanhebung simulieren bei SLS10 ???
Heissmann-Acoustics am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  15 Beiträge
Tiefbassanhebung
P.L.B. am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2010  –  78 Beiträge
WinISD-Kann das sein?
Karsten_NE am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  8 Beiträge
welches sim-prog am verlässlichsten?
Waschhausernst am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  14 Beiträge
Gehäusefrage mal anders rum
miko am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  6 Beiträge
WINISD Neuling
Quangish am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  5 Beiträge
BassCADe und WinISD Eingangsfrequenz ändern
captain_carot am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  4 Beiträge
Ravemaster und WinISD
luschenchef am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedJamieCip
  • Gesamtzahl an Themen1.472.166
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.426

Hersteller in diesem Thread Widget schließen