Hilfe bei Weichenentwicklung zur Frequenzgangkorrektur / Sperrkreise & Bassreflex-Abstimmung

+A -A
Autor
Beitrag
WhiteLucker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Aug 2012, 03:15
Hallo,

ich plane eine Box mit 8L Volumen und 4 Visaton FR 10 4Ohm Breitbändern, die allesamt an der Front (ca. 20x20cm) neben- bzw. untereinander angebracht sind. Jeweils zwei in Reihe und das dann parallel.

Ich habe die Chassis jetzt jeweils auf 100Hz Bassreflex abgestimmt. Wie man ganz unten sieht ist der Frequenzgang alles andere als optimal ohne Weiche. Wichtig ist mir ein ausgeglichener Frequenzgang und etwas Bass bzw. Grundton bis ca. 100Hz sowie ein hoher Wirkungsgrad.

So, jetzt habe ich mich als Anfänger im Boxenbau (komme aus dem PA-Bereich, Grundahnung von Lautsprechern, Elektronik etc. ist also vorhanden) daran versucht, eine Weiche in Boxsim zu entwickeln, die den Frequenzgang etwas begradigt.

Frequenzgang und Weiche

So sehen im Moment Weiche und Frequenzgang aus. Oberhalb von 6 kHz ist es noch ziemlich wellig und von 1-2kHz ist so ein Einbruch. Und das größte Problem: Einige Bauteile gibt es in dieser Ausführung gar nicht (die Spulen mit so kleinen Werten bspw.) und kleine Änderungen in Boxsim bewirken große Änderungen im Frequenzgang ... Da brauche ich Nachhilfe ...

Box ohne Weiche

So sieht der Frequenzgang ohne die Weiche aus.

Dann noch eine Frage zum Bassreflex-Konzept: In Boxsim kann man ja die Länge und Größe des BR-Kanals ausrechnen. Reicht da ein Kanal für die 4 Chassis? Und ist es von Bedeutung, ob der auf der Vorder- oder Rückseite liegt?

Danke im Vorraus und viele Grüße


[Beitrag von WhiteLucker am 08. Aug 2012, 03:15 bearbeitet]
Soundfreak85
Stammgast
#2 erstellt: 08. Aug 2012, 10:54
Bevor du mit mit solchen korrekturüberlegungen anfängst, solltest du die Box erstmal bauen und hören. Wenn es dir dann nicht gefältt, solltest du diese messen und dann kannst du dir überlegungen dazu machen. Denn ne Simulation ist und bleibt eine Simulation!
WhiteLucker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Aug 2012, 15:18
Leider fehlt mir das nötige Equipment und Know-How um später irgendwelche Messungen durchzuführen. Deshalb möchte ich das so gut wie es geht vorher planen.

In wiefern kann man sich denn auf so eine Simulation verlassen? Falls der Originalfrequenzgang so hinkommt, würde mir die Box damit wohl deutlich zu mittig klingen
jhohm
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Aug 2012, 15:42
Hallo WhiteLucker,

lade doch mal die Boxsim-Datei hoch, damit ich mir ein Bild machen kann...

Es ist auf alle Fälle ungünstig, die 4 fr10 parallel bis in den Hochton laufen zu lassen, das gibt Interferenzen und dadurch klingen die Boxen dann mistig....

IMHO reichen 8L gerade für einen FR10, jedenfalls in den Simus, die ich für meine kleine Box mit dem FR10 fürs Schlafzimmer angestellt habe...

Gruß Jörn
WhiteLucker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Aug 2012, 17:24
Die Box soll mobil werden, also viel Wirkungsgrad und dabei klein. Ein FR10 macht zu wenig Wirkungsgrad, 8L für jeden wird zu groß und größere Breitbänder machen auch 0 Bass bei 8l.

In Schallzeilen o.ä. lässt man doch auch zig Breitbänder parallel laufen

Boxsim-Datei


[Beitrag von WhiteLucker am 08. Aug 2012, 17:25 bearbeitet]
jhohm
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Aug 2012, 18:07
Hi,

Ich sehe da ein paar Probleme bei Deiner Box; erstens wirst Du die 4 Chassis nicht auf eine 20cm x 20cm - Schallwand bekommen, dann ist es wie gesagt ungünstig, 4 Chassis im Hochtonbereich zu betreiben; siehe den Reiter "F-Gang Richtungen" bei Boxsim..
Bei Schallzeilen sitzen die Chassis untereinander, und sind auf spezielle akustische Eigenschaften hin konzipert, die aber nichts mit partybeschallung zu tun haben...
als mobile Box würde ich eher den BG20 nehmen..... siehe hier -> http://www.visaton.d...1&highlight=partybox ,

damit bist Du besser bedient, auch wenn die Box erheblich größer ist....

Von den Faktoren Klein, Bass, Laut, mußt Du immer einen streichen, die Physik lässt sich nicht überlisten...

Gruß Jörn
Ars_Vivendi
Inventar
#7 erstellt: 08. Aug 2012, 18:37
Noch zum Thema Tonsäulen:
diese haben entweder separate Hochtöner oder sind zusätzlich mit einem Tiefpass beschaltet, dessen Frequenz von außen nach innen ansteigt. Die/der Mittlere(n) laufen widerum ohne Tiefpass.

Außerdem würde ich wegen des Abstrahlverhaltens gut konstruierte Tonsäulen für Partybeschallung jederzeit konventionellen PA-Lautsprechern vorziehen.
WhiteLucker
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Aug 2012, 21:35
Wäre es eine Möglichkeit, die 4 mit einem Tiefpass zu beschalten und dann einen zusätzlichen Hochtöner mit ca. 93db/W/m zu verbauen?

Wo müsste man trennen, was gäbe es für Hochtöner, wo müsste der hin?

Ich habe eine ganze Zeit rumprobiert aber mit einem 6,5" / 8" Chassis bekomme ich kein vernünftiges Ergebnis, die brauchen sehr viel Volumen und fallen in den Höhen deutlich ab.

Oder kennt ihr vergleichbare 4" Chassis, müssen ja dann auch keine Breitbänder sein ...

Viel mehr Volumen geht nicht, vielleicht 4cm mehr zu einer Seite oder so und 1cm an eine andere, so dass die Chassis passen. Das Teil soll auch mal in einen Reisekoffer passen.
jhohm
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Aug 2012, 15:05
Hallo WhiteKucker,


jhohm schrieb:


Von den Faktoren Klein, Bass, Laut, mußt Du immer einen streichen, die Physik lässt sich nicht überlisten...



Bitte Lesen und verstehen!

was Du willst GEHT NICHT.

Wenn es klein werden soll, nimm einen FR10 in 5-6L BR, wenn es laut sein soll, muß es größer werden.......

Die Physik zu überlisten wird nicht klappen...

Und wenn Du zu den 4 Chassis, die eh schon nicht auf Deine Schallwand passen, noch einen Hochtöner hinzubauen willst, wird Deine Box noch größer, schon mal daran gedacht?

Gruß Jörn
WhiteLucker
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Aug 2012, 15:16
Ja, immer mit der Ruhe

Wie gesagt kann ich die Schallwand noch ein bisschen vergrößern, so dass alles passt.

Nur um mit einem 6,5" / 8" Chassis einen vergleichbaren Kompromiss aus Wirkungsgrad und Tiefgang zu erreichen brauche ich immer noch deutlich mehr Volumen.

Ihr habt ja geschrieben, dass es nicht sinvoll ist, die Chassis bis in den Hochtonbereich parallel laufen zu lassen und dass in Schallzeilen einige der Breitbänder einen Tiefpass haben. Daraus habe ich jetzt (evtl. fälschlicherweise) geschlossen, dass man das Problem evtl. mit einem zusätzlichen Hochtöner lösen könnte.

Ich habe das auch mal ausprobiert mit einem Visaton Hochtöner, Hochpass bei 5000Hz 12dB Butterworth und Tiefpass für die 4" Chassis 3500Hz 12dB Butterworth und in der Simulation sieht das nicht übel aus, auch auf der Seite Frequenzgang-Richtungen habe ich bis ca. 50° keine großen Abweichungen.

Wenn ihr aber sagt, in der Realität wird sich das trotzdem nicht anhören, werde ich den Plan verwerfen.
Soundfreak85
Stammgast
#11 erstellt: 09. Aug 2012, 15:24
Ohne Messquipment wirst du keine vernünftige Weiche bekommen. Höchstens vielleicht mit ganz viel Glück. Und dir ist schon klar, dass jede Art von Weiche immer Wirkungsgrad kostet! Also wenn man schon nen Breitbänder in so nen mobiles Projekt packt, dann doch bitte ohne!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Weichenentwicklung
Drrum am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  8 Beiträge
Hilfe bei Weichenentwicklung
P.L.B. am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  55 Beiträge
Sperrkreise bei Needle (HILFE!!)
SpockDoo am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  3 Beiträge
bassreflex abstimmung
norsemann am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  10 Beiträge
Abstimmung Bassreflex und Raumresonanzen
Tribalvoice75 am 07.05.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2013  –  12 Beiträge
Sperrkreise / Saugkreise
ichdarfdas am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  13 Beiträge
Frequenzgangkorrektur mittels DSP, welche Tücken?
PoWl am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  4 Beiträge
Fostex Sperrkreise
gürteltier am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
wozu sperrkreise
technikfreak90 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  45 Beiträge
Weichenentwicklung Inwall System
Drrum am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliednixfürungut_63
  • Gesamtzahl an Themen1.475.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.682

Hersteller in diesem Thread Widget schließen