wozu sperrkreise

+A -A
Autor
Beitrag
technikfreak90
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jan 2007, 00:09
Hi
ich wollte mir die viecher baun und wollt deshalb wissen wofür die sperrkreise sind.
bin neu auf dem selbstbau sektor
Caisa
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Jan 2007, 00:11
Hallo, Sperrkreise sind nötig um Chassisbedingte/Einbaubedingte Überhöhungen im Frequenzgang glatt zu bügeln.

Gruß Caisa
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 03. Jan 2007, 00:15
wobei "einbaubedingte überhöhungen" kein sperrkreis dieser welt lösen kann
technikfreak90
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jan 2007, 01:02
ach so
aber sind die wirklich nötig oder kann man sie weglassen?
kboe
Inventar
#5 erstellt: 03. Jan 2007, 01:19
@technikfreak:
natürlich kann man die weglassen. nur wies dann klingt? aber sowas ist immer in gewissem maß geschmackssache. man kann auch bei einem auto den auspuff weglassen....
@markus 767:
was soll die meldung? jedes chassis reagiert auf JEDE einbausituation! und um einen glatten frequenzgang hinzubekommen werden nicht nur bei BBs sperrkreise verwendet?

gruß
kboe
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 03. Jan 2007, 01:36
es gibt einbausituationen und darus folgendende interferenzen, die durch elektronische filter - und dazu gehören sperrkreise - nicht zu egalisieren sind.
doctormase
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2007, 05:15
hallo!

der sperrkreis beim viech ist für die nervige überhöhung zwischen 3 und 4khz gedacht. linear wird der beyma dadurch aber noch nicht. mittlerweile wissen wir aber, dass man dieser überhöhung wohl auch radikaler beirücken kann. durch entfernen der dustcap soll sich auch eine linderung einstellen. getestet hab ich das allerdings nicht. wenn dich also beim viech etwas im mittelton anätzen sollte, weisst du, was zu tun ist...

beste grüsse!
dr.m
Spatz
Inventar
#8 erstellt: 03. Jan 2007, 05:29
Ich habe zwar meine Viecher beschnitten, aber noch keine Messung vorher machen können... Wenn mir jemand aus dem Raum Erlangen oder sonst gegen Porto einen Beyma zukommen lassen würde, täte ich Vorher-Nachher-Messungen machen.

Aber der Beyma klingt mit den einfachen Maßnahmen im Viech-Solution-Thread wesentlich feiner...
Jacky_Lee
Gesperrt
#9 erstellt: 03. Jan 2007, 05:49
Warum is der Konus dann überhaupt da???
...komisch..
naja es gibt doch merhere die hier messungen von ihrem Viech gemacht haben
Guck doch mal in den Viech thread, da findeste sicher was
un zeig deine nochma her
averett
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jan 2007, 14:25

technikfreak90 schrieb:
aber sind die wirklich nötig oder kann man sie weglassen? :?


...aus Gründen der Betriebssicherheit sind sie nicht nötig, anders als die die Weichenfunktion definierenden Bauteile vor
einem Hochtöner zum Beispiel. Aus klanglicher Sicht machen sie Sinn, oder zumindest sollten sie, wobei Klang bis zu einem
bestimmten Grad natürlich Geschmackssache ist. Was ein Sperrkreis macht, kann man natürlich aus den ausführlicheren
Beschreibungen zu den veröffentlichten Bausätzen herauslesen, als Beispiel mal was aus dem Baubericht der "Cento":


HobbyHifi 1/2006 schrieb:
...Sperrkreis für den Mitteltöner. Der erlaubt sich um 800Hz...eine gewisse Unlinearität...
Klanglich macht sich dieses Phänomen...als eine Art Quengeln bemerkbar. Erst ein Sperrkreis...
...brachte die Störung zur Strecke. Klanglich ist der Effekt verblüffend: Stimmen gewinnen an Klarheit...
technikfreak90
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jan 2007, 14:31
muss man eigentlich diesen treiber verwenden oder kann man auch was anderes einbauen (wie klingt das dann?) und hat das scchon jemand ausprobiert??
Jacky_Lee
Gesperrt
#12 erstellt: 03. Jan 2007, 14:37
Obwohl hier viele sagen das gehäuse is genau auf den treiber zugeschnitten..stimmt schon..aber ein genau gleich großer treiber geht da drin fast genauso.
n geschlossenes gehäuse is richtig wählerisch gegen ein richtiges horn !
sag mir mal an wie groß der hornmund is (die fläche wo der schall "rauskommt" )und wie groß der hornhals is (wie groß die anfangsfläche des horns is) nimm ambesten die direkt hinterm treiber, da da keine extra rückkammer is.

Die treiber sollten aber bestimmten parametern entsprechen, und um das Horn an sich unverändert zu lassen sollten sie die gleich (fast gleiche) membranfläche haben, da sonnst der hornverlauf geändert werden müsse (oder man will die veränderung des freq. verlaufs)

sag mal nen treiber an der dir so grade passend einfällt^^

mir wär der BG 17 von Visaton sympatisch, nich teuer, aber leider auch net anders als der 8AG/N
technikfreak90
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jan 2007, 14:49
ich mein die bg 20
krieg ich von nem user hier für 20 euro das paar
Ars_Vivendi
Inventar
#14 erstellt: 03. Jan 2007, 16:05
Hat der noch mehr davon? Würd ich für den Preis auch nehmen...
technikfreak90
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jan 2007, 16:07
macht er nur für schüler mit knappen budget (is echt freundlich zu schülern)
Ars_Vivendi
Inventar
#16 erstellt: 03. Jan 2007, 16:10
Oh ich bin auch Schüler und Azubi zugleich...
technikfreak90
Stammgast
#17 erstellt: 03. Jan 2007, 21:34
lööööööööööööööööööööööööööööööööööhööööööööööööööl
technikfreak90
Stammgast
#18 erstellt: 03. Jan 2007, 22:31
kann ich son sperrkreis auch zusammenbauen wenn ich nur löten kann aber noch nie einen schaltplan gelesen hab?????
Heinerich
Inventar
#19 erstellt: 03. Jan 2007, 22:43

technikfreak90 schrieb:
kann ich son sperrkreis auch zusammenbauen wenn ich nur löten kann aber noch nie einen schaltplan gelesen hab?????


Versuch es doch einfach mal, einen Sperrkreis nach einem Schaltplan zusammen zu bauen!! Dann die Bilder von dem gelöteten Gebilde hier reinstellen. Da wird dann schon einer der Experten sehen, ob Du einen Fehler gemacht hast. War so z. B. bei mir!
Ars_Vivendi
Inventar
#20 erstellt: 03. Jan 2007, 22:43
Allzu anspruchsvoll ist das nicht. Wenn du weisst was Reihen- und Parallelschaltung ist, sollte es kein größeres Problem werden. Polarität gibt es ja nicht zu beachten.

Für was soll denn der Sperrkreis sein? Du willst die Visatöner in das Viech einbauen oder wie?
technikfreak90
Stammgast
#21 erstellt: 03. Jan 2007, 23:15
jo genau oder eher in die geisthörner
Ars_Vivendi
Inventar
#22 erstellt: 03. Jan 2007, 23:19
Also meiner Meinung nach kannst bei den Geisthörnern den Sperrkreis weglassen. Ich habe sie schaltbar integriert und kann beim ein- bzw. ausschalten keinen Unterschied feststellen. Kannst aber gerne das Geld investieren und dann selbst urteilen.
_Floh_
Inventar
#23 erstellt: 03. Jan 2007, 23:19
Also der Original Sprerrkreis für das Viech besteht aus 3 Bauteilen, die Hintereinander gelötet werden müssen. Das sollte nicht schwer sein.
Jacky_Lee
Gesperrt
#24 erstellt: 04. Jan 2007, 00:20
KAUF DIE BG20
ein ! neuer kostet scho gut 30€
für 20€ das paar n nettes schnäpchen.
Sind eigentlich auch sehr horngeeignet da sie im HT bereich an lautstärke gewinnen.
Ultra HT is n bisl schwach un bucklig, aber das hört man eh nich
technikfreak90
Stammgast
#25 erstellt: 04. Jan 2007, 01:00
ok so mach ich das
kboe
Inventar
#26 erstellt: 04. Jan 2007, 01:07
ACHTUNG:
die bauteile des sperrkreises werden NICHT hintereinander gelötet sondern NEBENEINANDER!!! = parallel!!
d.h. an jedem lötpunkt treffen sich je ein bein eines jeden bauteils...
andersrum geht zwar nix kaputt aber es wird nicht klingen....
gruß
kboe
Metallsau
Stammgast
#27 erstellt: 26. Jun 2013, 16:38
Ich häng mich mit meiner frage hier mal dran.

Möchte ein BB- horn bauen und nachträglich entscheiden können
Ob ich mit oder ohne sperrkreis hören möchte.

Kann ich nur mit dem mivoc terminal welches schaltbar ist
Wechseln zwischen direkt und mit sperrkreeis?

Oder könnte ich einfach 2 paar Polklemmen. Einbauen und 2 kabel
An jeden pol des BB chassis löten? Einmal direkt einmal mit weiche.

Oder wäre das schlecht weil das signal auch immer über den chassis pol in das andere
Kabel mit strahlt?

Gruss


[Beitrag von Metallsau am 26. Jun 2013, 16:43 bearbeitet]
pelowski
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 26. Jun 2013, 17:10
Hallo,

wenn du wirklich immer wieder beide Varianten verwenden willst, gibt es mehrere Möglichkeiten:

- Schalter, der den SpK überbrückt.
- 3 Polklemmen, eine direkt zum LS, eine zweite ebenfalls, eine dritte, die zum Spk geht.
- deine Variante mit zwei Paar PK.

...Oder wäre das schlecht weil das signal auch immer über den chassis pol in das andere
Kabel mit strahlt?

Da "strahlt" nix.

Grüße - Manfred
Q4-Horn
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jun 2013, 17:26
Hi ein Bild vom Sperrkreis Gruss Thomas
Metallsau
Stammgast
#30 erstellt: 26. Jun 2013, 18:11
Top antworten!! Merci.

Dass da keine signalsrke verloren geht weil am chassis ein 2. paar kabel angelöt ist,
Ist definitv?

Stimmt die variate mit dem schalter wäre auch möglichh.

Wie soll ich denn nachträglich ohne sperrkreis hören?

In meinem letzten projekt dem kleine bretterhaufw. Z. B
Komme ich nur noh sehr müselig an den soerrkreis. Ein ordentlicher
A/B vgl. Ist also unmöglich


Gruss
Q4-Horn
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jun 2013, 20:53
HI den Sperrkreis ausserhalb des Lautsprechers!!!!!!!! Den Schalter oder zu deinem Abhörplatz führen,fast wie Fernbedienung.Noch fragen? Gruss Thomas
Metallsau
Stammgast
#32 erstellt: 26. Jun 2013, 22:34
hm sperrkreis ausserhalb ist mir zu unaufgeräumt, da ich eh noch nicht weiß wo die boxen hinkommen, bzw.
wo sie bleiben wäre das mti dem schalter wie bei ner fernbedienung alles zu Vage.

aber gute Idee daran habe ich natürlich garnicht gedacht :D.


würdet ihr einen speziallen schalter emfpehlen oder einfach einen stinknormalen

2 poligen kippschalter für ein paar cent?

gruß


[Beitrag von Metallsau am 26. Jun 2013, 22:36 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#33 erstellt: 27. Jun 2013, 08:43
ob der schalter vor oder nach dem sperrkreis diesem sitzt ist übrigens völlig banane
(wo sollte der strom auch hinfliessen, wenns kein kontakt gibt?)

2 poligen kippschalter für ein paar cent?

wär mir im sinne der betriebssicherheit hingegen nicht zuverlässig genug.


alternativ kannst du auch mit mehreren einbaubuchsen arbeiten:

big needle 01_sperrkreis

umschalten erfolgt durch einfaches umstecken


sperrkreis ausserhalb ist mir zu unaufgeräumt

phantasie walten lassen...siehe obiges bild


[Beitrag von herr_der_ringe am 28. Jun 2013, 08:16 bearbeitet]
Metallsau
Stammgast
#34 erstellt: 28. Jun 2013, 05:58
Sperrkreis NACH dem chassis? Was soll das sein?!

Betriebssicherheit zu ungewiss? Wie darf ich dass verstehen?

Was würdest du den nehmen?
jhohm
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 28. Jun 2013, 08:08

Metallsau (Beitrag #34) schrieb:
Sperrkreis NACH dem chassis? Was soll das sein?!
...
Was würdest du den nehmen?


Da gibt es nichts zu lachen!
Da Musiksignale Wechselspannungen sind, gibt es kein Plus und Minus, auch wenn es überall draufsteht...
Von da her gibt es auch kein vor/nach dem Chassis.

Gruß Jörn
herr_der_ringe
Inventar
#36 erstellt: 28. Jun 2013, 08:26
asche auf mein haupt, hab obigen satz mal richtiggestellt

zur polarität hat jörn bereits alles gesagt - es ist schlicht und ergreifend egal, wie herum du das BB-chassis (bzw. den sperrkreis / den LS) anschliesst. du musst lediglich darauf achten, daß alle LS gleich gepolt sind.

ps: ich würd wie bereits geschrieben einbaubuchsen nehmen - ein billiger schalter hat oft nur eine recht kleine kontaktfläche.
Metallsau
Stammgast
#37 erstellt: 29. Jun 2013, 07:40
Achso nach dem chassis soll minus heissen.

Ich hab mir nur gedacht da kommt bis auf das innenleben des
Speakers ja nichts mehr :DD

Ok dann werde ich wohl einfach 2 paar buchsen
Und kabel an den chassis nehmen.

Danne
ton-feile
Inventar
#38 erstellt: 30. Jun 2013, 07:47
Hallo Zusammen,

Mit drei Buchsen lässt sich das gut und einfach lösen.
Schalte_Sperrkreis

Gruß
Rainer
owujike
Stammgast
#39 erstellt: 30. Jun 2013, 10:54
Und auch mit einem 2x Ader-Kabel und Schalter zur Fernbedienung umbauen.
Solltest du unbedingt machen. So kann man am Hörplatz schnell umschalten.
sperr fern
Rainer, entschuldige, das ich deine skitzze benutzt habe

Gruß
Frank
pelowski
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 30. Jun 2013, 11:35
@Rainer u. Frank:

--> Beitrag #28

klar, man kann auch alles 3x erklären...

Grüße - Manfred
owujike
Stammgast
#41 erstellt: 30. Jun 2013, 12:43
So wie ich das sehe, ist die Variante 3 x Polklemmen
und Variante Schalter (1 x Schließer) noch nicht genannt worden,
demzufolge informativ (sinnvoll).

......
ton-feile
Inventar
#42 erstellt: 30. Jun 2013, 18:50
Hi,


owujike (Beitrag #41) schrieb:
So wie ich das sehe, ist die Variante 3 x Polklemmen
... noch nicht genannt worden,

Dachte ich auch.

Gruß
Rainer
herr_der_ringe
Inventar
#43 erstellt: 30. Jun 2013, 19:01
doch - abgesehen davon daß die zahl "3" fehlt:

herr_der_ringe (Beitrag #33) schrieb:
alternativ kannst du auch mit mehreren einbaubuchsen arbeiten:

big needle 01_sperrkreis

umschalten erfolgt durch einfaches umstecken
ton-feile
Inventar
#44 erstellt: 30. Jun 2013, 19:13
Hi,

Zwischen drei und vier Buchsen liegt ja ein gewisser Unterschied im Aufwand.
Deshalb mein Beitrag.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 30. Jun 2013, 19:14 bearbeitet]
owujike
Stammgast
#45 erstellt: 30. Jun 2013, 20:29
Ist ja gut
Da fällt mir ein, das ich erst einen Sperrkreis hiermit
Kondensator
am laufen habe. Da muß ich wohl wieder ran
Bei Rosa-Rauschen hört man einen deutlichen Unterschied,
wenn man beim FE206EN den Peak bei 2650 Hz weg nimmt.

Gruß
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sperrkreise / Saugkreise
ichdarfdas am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  13 Beiträge
Fostex Sperrkreise
gürteltier am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
Sperrkreise bei Needle (HILFE!!)
SpockDoo am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  3 Beiträge
Beschreibung unterschiedlicher Sperrkreise
ct237 am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  7 Beiträge
Sperrkreise für JX 92S
marcel601lx am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  37 Beiträge
Stick Sperrkreise in der CT217
clp99 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  2 Beiträge
Würde jemand die Viecher für mich baun???
Roquemaschine am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  25 Beiträge
Viecher Selbstbau
Smiley2693 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  16 Beiträge
Hilfe bei Weichenentwicklung zur Frequenzgangkorrektur / Sperrkreise & Bassreflex-Abstimmung
WhiteLucker am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  11 Beiträge
Erster Selbstbau - Gehhilfe
xlupex am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.124 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.143

Hersteller in diesem Thread Widget schließen