Ersters Boxensystem-->Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
dermac'z
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Mrz 2005, 14:23
Hallo,
ich bin kurz davor mein erstes Boxensystem zu bauen. Ich habe vor einen Subwoofer als Verteilerstelle zu benutzen und danzu 2 2-Wege-Standboxen.
Kann ich hier Chassis mit verschiedenen Wattzahlen,Impedanzen benutzen? Wenn ja was muss ich beachten? Wenn nein wie groß sind die Toleranzwerte da man ja wohl kaum Chassis mit genau den gleichen Werten findet. Und habt ihr Chassis die ihr mir empfehlen könnten? Sollten nicht so teuer sein
Schonma danke im vorraus!
ducmo
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2005, 14:33

dermac'z schrieb:
Sollten nicht so teuer sein


Da fallen mir Cheap Trick oder Clever Concept ein! Schau mal bei www.lautsprechershop.de vorbei!

Was selber zu entwickeln wird dir keine Freude machen, das ist mal klar!!!


mfG Jan
dermac'z
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Mrz 2005, 15:01

ducmo schrieb:


Was selber zu entwickeln wird dir keine Freude machen, das ist mal klar!!!

Wie meinst du das? Soll ich den Selbstbau lassen? Und kann mir noch jemand mit meinen anderen Fragen helfne?
Jogi42
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2005, 15:06

Wie meinst du das? Soll ich den Selbstbau lassen? Und kann mir noch jemand mit meinen anderen Fragen helfne?


Mein Vorredner meint, dass du lieber auf einen ferigen, Bausatz zurückgreifen sollst und den LS nicht selber entwickeln. Würde ich dir auch empfehlen, dem zum Selberentwickeln braucht man das nötige Wissen, Erfahrung und Messequipment.
dermac'z
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Mrz 2005, 15:38
Hmmm ja das muss ich mal schaun...villeicht. Aber kann mir trotzdem noch jeamnd das mit der Impedanz und der Leistung sagen
W.F.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Mrz 2005, 17:07

Aber kann mir trotzdem noch jeamnd das mit der Impedanz und der Leistung sagen


Die Frage ist unklar - weißt Du nicht was Impedanz ist ? Dann solltest Du auf jeden Fall ersteinmal ein Buch mit Thema Lautsprecherbau lesen - die muß man nicht gleich kaufen, sowas verleihen auch Büchereien.
Ohne das nötigste Grundwissen solltest Du - wie bereits gesagt wurde - auf fertig entwickelte Bausätze zurückgreifen.



Mit highfidelem Gruß
W.F.
ducmo
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2005, 17:16
Man ließt hier relativ oft, das sich leute irgendwelche Chassies kaufen (oder kaufen wollen) und versuchen daraus etwas zu machen! Ich frag mich immer warum?!? Es gibt fast unbegrenzt viele Bausätze mit jeder erdenklichen Konstruktion. Man findet doch eigentlich immer etwas, was einem gefallen könnte. Und dabei ist es egal ob das Aussehen oder die Größe der Box, die Anzahl und Anordnung der Treiber, der Klang im Bass oder gutes Detailvermögen im Hochton im Vordergrund steht... und man könnte noch endlos viele andere Suchkriterien erstellen! Fakt ist, das es echt viele gute Sachen gibt und warum sollte man deshalb als Anfänger selbst entwickeln, wenn man doch eigentlich gar keine Ahnung hat wie das geht oder was man alles benötigt! Das Ergebnis ist außerdem immer relativ offen und hängt nicht zuletzt von den eigenen Fähigkeiten und Ansprüchen ab!

Leistung, ist durch nicht zu ersetzen, außer durch noch mehr Leistung! Ne sorry, das hat mit HIFI nichts zu tun. Es gibt tausend andere Sachen die wesendlich wichtiger sind! Ich denke das die Angabe von Wattzahlen, nur fürs Marketing wichtig ist! Jemandem, der sich nicht mit Lautsprechern auskennt, kann man damit super etwas aufschwatzen! Denn mit Watt kann er was anfangen!!!

Bei der Impedanz, ist es ähnlich! Ein Chassies hat nicht generell 4 oder 8ohm!!! Das ist lediglich eine Angabe über das Minimum. Im verbauten Zustand, also die Kombi aus z.B. HT, MT, TT und Frequenzweiche, erzeugt einen sich ständig, über die Frequenz, ändereden Widerstand. Kombinationen sind somit, immer unter Einhaltung bestimmten Voraussetzungen, relativ beliebig möglich, man muß halt wissen was man macht.


mfG Jan

ps. Ich will dich bestimmt nicht von Selbstbau abbringen, denn es ist echt ein tolles Hobby! Aber deine Herangehensweise ist einfach falsch! Meiner Meinung nach!

Wenn du uns sagst, was du eigentlich willst, kann man dir sicher besser helfen, als eine generelle Frage X und eine andere Frage Y zu beantworten, mit dem Ergebnis das du nicht das bekommst was du wolltest und gefrustet den ganzen Scheiß hinschmeißt! Anschließen sagt man dir dann: "ich habs dir doch gesagt, aber du wolltest ja nicht hören"
dermac'z
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Mrz 2005, 17:18
Nein so meine ich das nicht...Es ist nur die Sache was ich machen muss wenn ich Chassis mir verschiedener Leistung oder Impedanz Parallel an einen Kanal Schalte...Was passiert dann? muss ich dann bei denen mit geringerer Leiszung Wiederstände vorschalten?

EDIT: Nachdem ich dann auch deins gelesen hab (an meinen Vorredner muss ich sagen ich bin Tontechniker und wollte mich ma ans Boxenbauen ranmachen, also ein bischen Ahnung habe ich schon nur eben die Frage die ich jetzt oben gestellt habe war mir etwas unklar und ich will mir nicht meine ersten Chassis raushaun


[Beitrag von dermac'z am 13. Mrz 2005, 17:20 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Mrz 2005, 17:32
... ich möchte erst nochmal dringend empfehlen ein Buch zum Thema zu lesen!


wenn ich Chassis mir verschiedener Leistung oder Impedanz Parallel an einen Kanal Schalte...Was passiert dann?


Nun wenn Du Lautsprecher verschiedener Impedanz parallel schaltest, dann solltest Du unbedingt darauf achten daß Du die zulässige Last-Impedanz deines Verstärkers nicht unterschreitest.
Ein anderer Faktor wäre da noch der Wirkungsgrad, der Lautsprecher. Ist der Wirkungsgrad nicht gleich, hört man vermutlich nur den lauteren Lautsprecher.
Die Leistung ist eigentlich das uninteressanteste an der ganzen Geschichte.


muss ich dann bei denen mit geringerer Leiszung Wiederstände vorschalten?


Willst Du Leistung verbraten oder Musik hören schaltest Du einen Widerstand davor, dann wird der Lautsprecher erstmal leiser.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
dermac'z
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Mrz 2005, 20:13
Nunja danke erstmal!
Ein Buch werde ich mir saicher noch zu Gemüte führen! Nunja das mit der Leistung war nur das ich mir nicht sicher war was ein 70W-Chassis macht wenn ich nen 120W-Verstaärker dranhänge.
Danke an alle die mir geholfen haben! Mal schaun was draus wird, wenn es was wird dann gibts Photos
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Chassis vom gleichen Hersteller oder von verschiedenen??
Realchaos am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  2 Beiträge
selbstbau boxensystem mit Röhren!?
Leviathan am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  12 Beiträge
Chassis
DJTouffe am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  24 Beiträge
standboxen mit auto hifi chassis
d3rpate am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  20 Beiträge
2. chassis bei needle?
seifi am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  4 Beiträge
boxensystem zusammenstellen
LilaWolke am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  10 Beiträge
Was für Chassis benutzen die Fertiglautsprecherhersteller?
Hai-End am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  2 Beiträge
2 Wege PA.welche Chassis?
ad2006 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  55 Beiträge
2- Wegerich mit OmnesAudio chassis
Sero_Cool am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  14 Beiträge
Chassis abdichten
pillendreher am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder882.988 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedviagra_for_sale
  • Gesamtzahl an Themen1.472.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.990.897

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen