Canton LE109 defekt - wie aufwerten / neu aufbauen?

+A -A
Autor
Beitrag
Husi87
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Dez 2013, 20:28
Hallo Allerseits

ich habe hier zwei defekte Canton LE109 von meinem alten Herrn stehen, deren Reparatur mit Originalersatzteilen nicht mehr unbedingt lohnt.
Er war nie richtig zufrieden damit und 260€ für neue Teile sind schon happig (2 MT, 1 HT, 3 Drosseln).
Hinzu kommt aber, dass die Chassis im Vergleich zu den Monacors aus meinen Boxen von der Haptik her eher lüttig erscheinen..

Nun hab ich hier also zwei Gehäuse (ca 69L Bassreflex) und Weichen (trennen wohl bei ca 300 und 3200Hz), die ich für ein neues System nutzen könnte.
Vorhandene Einbaulöcher für Chassis(mit Zollstock gemessen): 2x 192mm, 1x 174mm, 1x 101mm.
Hat jemand eine Idee, was ich damit anstellen könnte?

der Fragebogen:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden ( Pro Stück/insgesamt - mit/ohne Gehäuse)
gute Frage... spontan gesagt wäre 500€ meine Schmerzgrenze, lasse mich aber gern eines Besseren belehren

-Wie groß ist der Raum?
ca 45m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
L-förmiger Raum. Lautsprecher ca 4m auseinander in der Spitze des _ Hörplatz ein paar Meter davor


-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder sonst was werden?
-

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
-

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Poineer A-676 (stereo)
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_A-676

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rock in allen Arten und Sorten

-Wie laut soll es werden?
richtig krachen lass ichs selten, hab ja noch Nachbarn...

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
nein

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
s.o.


und zum Schluss: nein, ich wars nicht
Gruß
Till


[Beitrag von Husi87 am 07. Dez 2013, 21:11 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2013, 03:44
hallo till,
ich sags mal so: das wird knifflig

500€ für jeweils eine seite, oder insgesamt für beide LS zusammen?

hab jetzt mal ne stunde im netz bei den üblichen verdächtigen gesucht und fand...nichts passendes. erst dachte ich ja an die hi-spirit von omnes audio, jedoch ist diese einerseits nicht mehr lieferbar (das 6"-chassis gibts dzt. nur in schwarz oder gebraucht), andererseits ist das festgestellte hauptproblem dabei die korbabmessungen (6" im bass fällt durch, 8" ragt über die seitenwand hinaus) in kombination mit der chassiskombination, welche ein austausch mit anderen chassis leider nahezu unmöglich macht.

daher sehe ich ad hoc lediglich folgende möglichkeiten:
a) um 300€ gibts in der bucht die gleichen LS gebraucht, sprich als teilespender. dürfte ausfallen?
b) die LS als teilespender in der bucht verkaufen.
c) die schallwand ebenfalls ersetzen oder zumindest mitbearbeiten - dann hast du chassismässig wiederum deutlich mehr möglichkeiten offen.
die nut in der schallwand gibt dir hierbei zumindest die möglichkeit, dies halbwegs unauffällig zu bewerkstelligen. als vorschlag siehe z.b. die tura
d) wenn die bässe i.o. waren (leider sind diese bei den ganzen fertig-LS eher übertrieben abgestimmt), wäre teilaktivierung unter austausch der TMT-HT-einehit (bausatz) evtl. noch eine option - allerdings auch budgetmässig problematisch aufgrund zwei benötigten modulen, welche nicht die billigsten sein sollten; ich würds in dem fall daher nicht machen, sondern vorher zu C raten.


nein, ich wars nicht

würd ich an deiner stelle auch behaupten
Husi87
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Dez 2013, 15:48
Hallo Martin
erstmal vielen Dank für deine Mühen!

Habe aus dem Bauch heraus etwa das doppelte der Ersatzteilkosten insgesamt veranschlagt. Dass ich damit nicht sehr weit komme hab ich mittlerweile auch gemerkt.

a) Rekursion ist keine Option. Dann steh ich hier doch wieder mit zwei Gehäusen
c) die Schallwand ersetzen wäre möglich.
Größere TT Chassis bekomme ich in der bestehenden nicht unter, da sind nur wenige mm Luft. Die Ohren für Chassis a la Mission CP-168 (wie in den Tura) könnte ich aber ausfräsen, das ist keine schlechte Idee!
Nur: die Größen bei Strassacker sind Außenmaße, richtig? Dann würde das Volumen der Gehäuse nicht passen.
d) richtig, Bass ist mehr als genug vorhanden.

also ist die eigentliche Frage: lohnt es überhaupt, den Gedanken weiter zu verfolgen oder muss ich am Ende so viele Kompromisse eingehen, dass ich besser bei Null anfange?

Gruß
Till
herr_der_ringe
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2013, 17:21
hallo till,
ja, die cantons waren recht teuer. trotzdem: in meinen augen lohnt sich das nur bedingt, das läuft eher unter "wirtschaftlicher totalschaden".

die frage ist, was du machen willst. gehts dir ums DIY selbst, so kann man dein vorhaben durchaus trotzdem umsetzen, die cantons de facto pimpen.

das problem bei beibehaltung des TT-zweigs ist die zwingend erforderliche anpassung der frequenzweiche. das würde >ich< mir -trotz dem ich mich schon seit mehreren jahren mit DIY beschäftige- nicht zutrauen. bliebe nur die variante mit aktivmodul (beispiel) und den damit anfallenden kosten => dürfte daher ebenfalls nicht wirklich zielführend sein. allenfalls ein reckhorn A-407 etc. und die bässe als monosub könnte mit dem preisrahmen noch halbwegs funktionieren.
mich selbst würde vermutlich die abstimmung der bässe stören; erfahrungsgemäß ist, um im hörstudio hervorzustechen, der bassbereich alles andere als "richtig" abgestimmt


bliebe als imho einzig sinnvolle möglichkeit, das gehäuse soweit als möglich zu retten und die restlichen chassis in die bucht zu stellen.


bernd timmermanns hatte in einer seiner gazetten einen ähnlichen vorschlag zu einem alten braun-LS gemacht: klick. ebenfalls die front raus und einen bausatz reinentwickelt.

bei solchen bausätzen beträgt die toleranz 10%. innerhalb dieser 10% sollten die schallwandbreite als auch das gehäusevolumen liegen
=> die tura würde passen

weitere möglichkeiten:
live time L

downgrademöglichkeit, allerdings muß hier die schallwand komplett runter.
FAST gefällig? (schallwand muß ebenfalls runter)

ebenfalls weitere möglichkeiten, allerdings oberhalb des von dir angegebenen budgetrahmens:
p&p 364c
pareto

gibt mit sicherheit noch einiges mehr
Husi87
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Dez 2013, 22:10
Hallo Martin

entschuldige die späte Rückmeldung

Soo teuer waren die nun auch nicht, gute 400 werden sie gekostet haben.
-> Richtig, das ist ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Klar gehts um DIY, doch auf Teufel komm raus 3/4 der Gehäuse erhalten zu wollen ist auch irgendwie Quark. Da baut mans doch besser direkt neu und wirklich passend. Ein paar vielversprechende Vorschläge hast du ja gemacht
Werde also mal erst versuchen die Boxen so wie sie sind als Teilespender zu verkaufen.

Danke nochmal!
Gruß
Till
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweichenbauteile aufwerten?
mart1n am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  3 Beiträge
Boxen wieder neu aufbauen aber wie?
geandu am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  3 Beiträge
boxen aufwerten
koolzuurhoudend am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  6 Beiträge
Klang aufwerten
Daniel_94 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  40 Beiträge
Canton Fonum 301 -> Frequenzweiche defekt
walraslaw am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  18 Beiträge
Canton Lautsprecher defekt? reparieren?
mopsymops am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  3 Beiträge
peerless applause aufwerten
punica am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  3 Beiträge
Billigsystem aufwerten (Universum Boxen)
jellobiafra am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  11 Beiträge
canton fonum 330 elko Widerstände defekt
dennism12 am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  5 Beiträge
standlautsprecher optisch aufwerten
quadrophonus am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedmachado1982
  • Gesamtzahl an Themen1.414.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.342

Hersteller in diesem Thread Widget schließen