eckhorn? welches?

+A -A
Autor
Beitrag
TritonusZentrum
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mrz 2005, 16:10
habe das buch von bernd stark und da ist ein eckhorn als bauvorschlag drin.
nun......
habe im internetz etwas geschaut und habe was von ats oder atk eckhörnern gelesen und dass es da mehrere sorten von gibt.

wo liegen die unterschiede bei ats/atk ?
internet-seiten wo ich mir sowas angucken kann?

vielen dank
A-Abraxas
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2005, 16:19
Hallo,
es gibt im Grunde drei verschiedene Eckhörner :
Das Stark-Horn (auch ATS) genannt, bei dem ein 15Zoll Chassis direkt in die Raumecke strahlt,
das Eckhorn 18 mit einem 18Zoll-Chassis (davon gibt es auch kleinere Ausführungen, die sich nur in der Höhe unterscheiden für 15 und 12Zoll Chassis),
und den Klassiker Klipschorn (auch ATK genannt), die Urform der Eckhörner - im Orginal mit einem 15Zoll Chassis.
Damit ist auch die (aufsteigende) Reihenfolge des Aufwandes beim Bau gegeben.
Viele Grüße
TritonusZentrum
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mrz 2005, 16:38
also der aufwand wäre beim stark eckhorn am kleinsten?

welche treiber werden für das stark eckhorn verwendet?
hat jemand gute baupläne/links zum thema eckhorn?
A-Abraxas
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2005, 16:49
Hallo,
hier : http://www.eckhorn.com/subwoofer.php
gibt es ATS und ATK, das Eckhorn 18 ist eine Entwicklung von Hr.Timmermanns in HobbyHiFi.
Allesamt wurden auch hier im Forum besprochen - SUCHFUNKTION benutzen...
Viele Grüße
Herbert
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2005, 22:20
Die Unterschiede zwischen den Eckhörnern liegen in der unteren Grenzfrequenz. Die Forensuche zeigt dir entsprechende Threads.

Gruss
Herbert
MvB
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mrz 2005, 22:42
Ich persönlich habe 2 Tannoy GRF Eckhörner, wo der Bass direkt zum Hörer strahlt, was ja auch klar ist, wenn man weiss, was für ein Lautsprecher der Tannoy ist, der da reingehört. Was diese Hörner so einzigartig macht, ist, dass mit fast allen LS, die ich bisher hatte, wunderbar funktionieren. Z.Zt. betreibe ich diese mit einem 15'' PAS und BMS 4590 Mittel-Hochton Treiber. Alle Achtung, das beste, was ich seit langem gehört habe. Der Bauplan dieser Eckhörner findet sich in einem Klinger -Lautsprecherbuch wieder. Habe ihn selber leider im Laufe der Jahre verloren.


[Beitrag von MvB am 20. Mrz 2005, 22:43 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#7 erstellt: 20. Mrz 2005, 22:47
@MvB

Du suchst diese Pläne?: http://users.bigpond.com/tunnelgap/Tannoy/grf.html

--->

Gruss
Herbert
MvB
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Mrz 2005, 22:59
@Herbert

Hey, danke. Der Plan ist zwar etwas schwer zu lesen und Zollangaben, aber mit etwas Arbeit läßt sich mit diesem warscheinlich wieder eins bauen. Den Plan gibt es aufgearbeitet in einem alten Klinger LS-Buch, bereits in cm usw.

MvB
Herbert
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2005, 23:20

Den Plan gibt es aufgearbeitet in einem alten Klinger LS-Buch,


ich weiss.......




Herbert
TritonusZentrum
Stammgast
#10 erstellt: 21. Mrz 2005, 03:16
danke an alle!

wo finde ich denn den bauplan für das kleine eckhorn 18 mit dem bsw 124 ?

welches eckhorn ist denn am einfachsten zu bauen? bzw am billigsten und verbraucht nicht so viele m2 holz..

georgy
Inventar
#11 erstellt: 21. Mrz 2005, 09:51
Das Eckhorn von HobbyHifi hat Herbert auch schon mal hier reingestellt http://www.hifi-foru...read=2468&postID=2#2
TritonusZentrum
Stammgast
#12 erstellt: 22. Mrz 2005, 11:12
nun gut danke

doch welches soll ich nun bauen das eckhorn 18 mit 12er bzw 15er oder das stark-eckhorn?


welches ist weniger aufwendiger bzw effektiver? das ist mir einfach nochnicht klar geworden.
Spatz
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2005, 12:23
Wenns dir auf Lautstaerke ankommt: Das HoHi-Horn!

Das ATS hat bei maximalem Tiefgang auch nur einen Wirkungsgrad von ca. 85 db...
Das kommt daher, dass der Frequenzgang des ATS ueber den gesamten Bassbereich ansteigt, wenn man die Trennfrequenz auf ca. 30 Hz stellt, ist er dann linear. Wurde allerdings in letzter Zeit auch schon mal besprochen.

Fuer das ATS fragst du am besten Fidelio, und fuer das Eckhorn18 mich...!
TritonusZentrum
Stammgast
#14 erstellt: 22. Mrz 2005, 13:16
nun gut, welches verbraucht denn weniger holz, das eckhorn 18 oder das starkhorn? ?

was hast du an holz ausgegeben für dein eckhorn 18? hast du das mit dem bsw 184 gebaut? @spatz
Spatz
Inventar
#15 erstellt: 22. Mrz 2005, 14:42
Holz war ca. 100 € (7 m2, soweit ich mich erinnere).

Und ja, ist das Eckhorn 18...


Herbert
Inventar
#16 erstellt: 22. Mrz 2005, 22:06

welches verbraucht denn weniger holz, das eckhorn 18 oder das starkhorn?

Das Stark-Horn hat den geringeren Holzverbrauch. Noch geringer ist der Verbrauch bei einer Reflexkiste, die im Tiefbass mindestens genauso laut ist wie das Stark-Horn.

Gruss
Herbert


[Beitrag von Herbert am 22. Mrz 2005, 22:07 bearbeitet]
Tom_am_See
Stammgast
#17 erstellt: 23. Mrz 2005, 12:59

Herbert schrieb:
Noch geringer ist der Verbrauch bei einer Reflexkiste, die im Tiefbass mindestens genauso laut ist wie das Stark-Horn.


Versteh' ich nicht, wie vergleichst Du denn jetzt ein Eckhorn mit 'nem BR-Sub?




Grüße

Thomas
TritonusZentrum
Stammgast
#18 erstellt: 23. Mrz 2005, 13:42
denke das war ironie, weil ich mit so einer frage komme wie viel holz das eckhorn braucht.

finde ich aber berechtigt, da ich nicht mal eben 100euro für holz ausgebe.

also danke jungs ich werde mir das stark eckhorn bauen

meine nächste frage: brauche eine alternativ bestückung für das eckhorn!
nun es bietet sich der kappa 15lf von eminence an, doch der ist mir immernoch zu teuer.
welche möglichkeiten gibt es noch? vorschläge?


[Beitrag von TritonusZentrum am 23. Mrz 2005, 13:50 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#19 erstellt: 23. Mrz 2005, 21:05

Versteh' ich nicht, wie vergleichst Du denn jetzt ein Eckhorn mit 'nem BR-Sub?


denke das war ironie, weil ich mit so einer frage komme wie viel holz das eckhorn braucht.


Leider keine Ironie. Schaut Euch mal den Frequenzgang unterhalb 50-60 Hz des Stark-Horns und einer Bassreflexkiste mit dem gleichen Treiber an.

Gruss
Herbert


[Beitrag von Herbert am 23. Mrz 2005, 21:06 bearbeitet]
Spatz
Inventar
#20 erstellt: 23. Mrz 2005, 22:19
Siehe hier:

http://img94.exs.cx/my.php?loc=img94&image=e0062sq.jpg

Traurig aber war: weniger als 90 db...
Tom_am_See
Stammgast
#21 erstellt: 24. Mrz 2005, 09:40
Wenn dem so ist, wo ist denn dann der Vorteil beim Eckhorn gegenüber einer BR-Kiste?



EDIT: Ist ja schon ein bisschen aufwändiger zu bauen. Hat ein Eckhorn dann überhaupt noch eine Daseinsberechtigung, wenn das durch einen BR-Sub einfacher und genauso effektiv erledigt werden kann?


[Beitrag von Tom_am_See am 24. Mrz 2005, 13:25 bearbeitet]
Spatz
Inventar
#22 erstellt: 24. Mrz 2005, 14:17
Ein Eckhorn klingt halt "trockener" als BR.
Und andere Eckhörner haben ja auch höhere Wirkungsgrade:
Das Eckhorn18 hat zum Beispiel 107dB/W/m... und das im Tieftonbereich!
donhighend
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Mrz 2005, 15:56
hallo,

in den 80ern gab es einmal einen beitrag in der zeitschrift elrad. vorgestellt wurde dort ein nicht uninteressantes eckhorn, das seinerzeit von h.j. lüschen entwickelt wurde. es war eine 4-wege ausführung, mit einem 25er volt-treiber für den bassbereich. über den 2ten und 3ten weg verliere ich besser kein wort, der superhochtonbereich wurde von einem coral hochtöner abgedeckt. abgesehen von der tatsache, dass die treiber nicht mehr erhältlich sind, halte ich das horn als solches für nicht uninteressant. ich müsste mal graben, ob ich noch die bauanleitung finde...

gruß


[Beitrag von donhighend am 24. Mrz 2005, 15:57 bearbeitet]
Audiovalvola
Neuling
#24 erstellt: 22. Sep 2006, 14:10
Guten Tag Herbert, kann ich die Referenz von der Buch haben (Titel, autor, ersteller und ISBN), eventuel mir sagen wo ich kann noch ein exemplar finden ?

Danke für die Hilfe
Carlo
geist4711
Inventar
#25 erstellt: 22. Sep 2006, 20:31
möchte an dieser stelle mal erwähnen, das das 'geister-eckhorn' (ja ich weiss das klingt jetzt nach eigenwerbung soll aber keine sein) ähnlich dem stark-eckhorn gebaut ist, aber im gegensatz zu diesem, auf eine untere hornfrequenz von 35hz ausgelegt ist.
bauplan und treiber-vorschläge findet man im entsprechenden thread
mfg
robert
ad2006
Inventar
#26 erstellt: 22. Sep 2006, 21:27
www.audiotools24.de

direkt Tür an Tür mit www.eckhorn.com

Der Herr hat ein Paar Stark Hörner die er evtl. auch abgibt weil er sich ein paar Tannoy Prestige Series gekauft hat...

Kannst ihn ja mal ansprechen, der kennt sich auch aus damit und evtl. Hören....

Gruss

Andreas
Herbert
Inventar
#27 erstellt: 22. Sep 2006, 23:24

Audiovalvola schrieb:
Guten Tag Herbert, kann ich die Referenz von der Buch haben (Titel, autor, ersteller und ISBN), eventuel mir sagen wo ich kann noch ein exemplar finden ?

Danke für die Hilfe
Carlo


Hallo Carlo,

das Buch mit dem Tannoy-Plan ist:

Hans Herbert Klinger
Lautsprechergehäuse-Baubuch RPB 311
3. Auflage, 1981
Franzis-Verlag GmbH München
ISBN 3-7723-3113-0

Gruss
Herbert
kboe
Inventar
#28 erstellt: 23. Sep 2006, 09:35
hallo tritonus! ( wie kann man sich nur so einen namen geben? )
ich würd die 3 hornkonstruktionen folgendermassen reihen:
das stark-horn ist am wenigsten aufwand zum bau und bringt dementsprechend am wenigsten.

das klipschhorn bringt mit einem 15 zoll-treiber wahrscheinlich ein ähnliches ergebnis wie das eckhorn18 von bernd timmermanns wobei der dafür benötigte 15er wahrscheinlich nicht billiger ist als der für das eckhorn 18 benötigte 18er von mivoc.

und das klipschhorn ist vom bauaufwand her das allerkomplizierteste.

herr timmermanns hat halt bei seinem entwurf auf preis und nachbaubarkeit wert gelegt.....

gruß kboe
Morfeus
Stammgast
#29 erstellt: 23. Sep 2006, 12:43

Audiovalvola schrieb:
Guten Tag Herbert, kann ich die Referenz von der Buch haben (Titel, autor, ersteller und ISBN), eventuel mir sagen wo ich kann noch ein exemplar finden ?

Danke für die Hilfe
Carlo


Hallo Carlo,

das Buch ist vergriffen, aber auf amazon.de gibt es das Buch gebraucht für 8 Euro.

HTH,
Heinz
Herbert
Inventar
#30 erstellt: 23. Sep 2006, 14:33

kboe schrieb:
das klipschhorn bringt mit einem 15 zoll-treiber wahrscheinlich ein ähnliches ergebnis wie das eckhorn18 von bernd timmermanns wobei der dafür benötigte 15er wahrscheinlich nicht billiger ist als der für das eckhorn 18 benötigte 18er von mivoc.


Irrtum, der Klipsch K33 ist der Blligste.
100 Dollar

Gruss
Herbert
Neutz
Stammgast
#31 erstellt: 23. Sep 2006, 16:00
@ TZ: Wie groß ist den der zu beschallende Raum?
Ich hatte die 12" Variante von Timmi in 20m², absolut unsinnig, der Bass haut alles kurz und klein, von Raummoden mal nicht geredet.

hier lang


[Beitrag von Neutz am 23. Sep 2006, 16:08 bearbeitet]
Audiovalvola
Neuling
#32 erstellt: 25. Sep 2006, 14:54

Herbert schrieb:

Audiovalvola schrieb:
Guten Tag Herbert, kann ich die Referenz von der Buch haben (Titel, autor, ersteller und ISBN), eventuel mir sagen wo ich kann noch ein exemplar finden ?

Danke für die Hilfe
Carlo


Hallo Carlo,

das Buch mit dem Tannoy-Plan ist:

Hans Herbert Klinger
Lautsprechergehäuse-Baubuch RPB 311
3. Auflage, 1981
Franzis-Verlag GmbH München
ISBN 3-7723-3113-0

Gruss
Herbert


Danke und Gruss

Carlo
Audiovalvola
Neuling
#33 erstellt: 25. Sep 2006, 15:07

Morfeus schrieb:

Audiovalvola schrieb:
Guten Tag Herbert, kann ich die Referenz von der Buch haben (Titel, autor, ersteller und ISBN), eventuel mir sagen wo ich kann noch ein exemplar finden ?

Danke für die Hilfe
Carlo


Hallo Carlo,

das Buch ist vergriffen, aber auf amazon.de gibt es das Buch gebraucht für 8 Euro.

HTH,
Heinz


Hallo, ja, ich habe jetzt gesehen. Sehr interessant.
Herbert
Inventar
#34 erstellt: 25. Sep 2006, 20:03
Hallo Carlo,

wenn Dir der Tannoy-Plan wichtig ist: Achte auf die Auflage. Die Klinger-Bücher bieten (zumindest teilweise) unterschiedliche Pläne. In der 1. Auflage z.B. ist dieser Plan nicht enthalten.

Gruss
Herbert
Gelscht
Gelöscht
#35 erstellt: 25. Sep 2006, 21:18
Na ,
es gibt noch einen Preis und
Größenbrecher:
http://www.hm-moreart.de/95.htm

mit Messungen, free download,
preisgünstiges Chassis.
essi11
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Sep 2006, 16:17
Hallo

Mal ne grundsätzliche Frage zu Eckhörnern:
Wie stellt man die Dinger am besten auf? In´s Eck ist ja klar, aber muß es unbedingt vorne sein oder klingt das ganze genausogut wenn ich sie links bzw. rechts neben´s Sofa in die Ecke stell. Es wär nicht gut wenn mann den Bass orten könnte. Sicher auch ne Frage der Trennung.
Oder tut´s das ganze auch freistehend (Rückwandnah) neben den Satelliten ?

Wie habt ihr eure Eckörner stehen?
Gelscht
Gelöscht
#37 erstellt: 26. Sep 2006, 17:20
essi 11,
wenn du meinem Link folgst und es
durchliest, findest du auf deine Fragen Antworten.
essi11
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 26. Sep 2006, 17:37
Danke,
ich kenn die Seite schon und mir geht es eigentlich speziell um Eckhörner der klassischen Art. Hat jemand das Eckhorn 18 und kann etwas zur Aufstellung sagen ?
Neutz
Stammgast
#39 erstellt: 26. Sep 2006, 23:43

essi11 schrieb:
Hat jemand das Eckhorn 18 und kann etwas zur Aufstellung sagen ?


Nimm mal den Link aus Beitrag 31, da sollten deine Fragen der Aufstellung beantwortet werden
geist4711
Inventar
#40 erstellt: 27. Sep 2006, 02:28
je nach trennung(bei mir zb bei ca 50-70hz) hört man nicht woher der bass kommt.
allerdings war es bei mir so, das ich wegen auslöschungs-erscheinungen, nicht zwischen den beiden sitzen konnte -das hat aber mit raumakkustik zutun und kann bei dir ganz anders sein
mfg
robert
Audiovalvola
Neuling
#41 erstellt: 28. Sep 2006, 06:49

Herbert schrieb:
Hallo Carlo,

wenn Dir der Tannoy-Plan wichtig ist: Achte auf die Auflage. Die Klinger-Bücher bieten (zumindest teilweise) unterschiedliche Pläne. In der 1. Auflage z.B. ist dieser Plan nicht enthalten.

Gruss
Herbert


Hallo Herbert, Ja Klar. Danke für diese Info. Ich habe der Buch (1985) in die Bibliotek von eine Hochschule gefunden. Ich werde ihn bestellen.

Wenn jemand interesse hat, hier sind zwei Plan von der Autograph (der Gröste Corner Horn) von Tannoy.

http://www.geocities.com/tannoy_autograph/autograph.zip (Autocad version)
http://www.geocities.com/tannoy_autograph/Tannoy_Autograph.pdf

http://myurata.hp.infoseek.co.jp/en/grf/grf_02.zip (Autocad version)
http://myurata.hp.infoseek.co.jp/en/grf/grf_en.pdf

Nich einfach zu bauen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eckhorn ATS
Zündapp am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  12 Beiträge
ATS/Stark Eckhorn
mikhita am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  47 Beiträge
PD158 im ATS Horn?
Kieran am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  5 Beiträge
PA C18 650 EL im Eckhorn
ThomasB. am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  16 Beiträge
Neue Bestückung für Stark Eckhorn?
Bändchenw am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  12 Beiträge
Eckhorn Stark/Klipsch/HobbyHifi
Gotenkoenig am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  5 Beiträge
Eckhorn-Chasis
Zündapp am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  2 Beiträge
eckhorn 18
fiesta_st am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
Eckhorn 12"
mgo am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  8 Beiträge
Eckhorn-Frage
bulla am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  29 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedSchlawinski27
  • Gesamtzahl an Themen1.472.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.999.844

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen