Wer kennt diese Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
bonesaw
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Apr 2005, 20:52
Habe heute beim aufräumen meines Dachbodens diese zwei seltsamen Exemplare gefunden. Kennt irgent jemand diese Teile. Ich nehme an das sie aus irgent welchen alten Röhrenradios raus sind. Die Teile können schon gut 20 Jahre bei mir auf dem Dachboden verbracht haben. Also wohl ehr eine Frage an die älteren Member hier. Die LS sind in absolut tadellosem Zustand und klingen nichtmal schlecht. Nehme mal an das es Breitbänder sind. Der Magnet ist wohl auf der Vorderseit angebracht, und nicht wie üblich hinten. Oder ist etwa vorne hinten und hinten vorne?. Da es wohl nicht mehr möglich sein wird, an irgentwelche Parameter ranzukommen und ich weder Messmikrofon noch sonstiges Equipment habe, bin ich am Überlegen, was ich damit mache soll. Zum wegschmeißen sind sie mir eigentlich zu schade.

http://www.arcor.de/...3763383165613862.jpg
georgy
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2005, 21:10
Wenn ich den Stempel richtig lese steht da was mit AD, das deutet auf Valvo/Philips hin.
Genauer kenne ich das Teil nicht.
das_n
Inventar
#3 erstellt: 02. Apr 2005, 21:15
echt ne seltsame konstruktion.......
athlontakter
Stammgast
#4 erstellt: 02. Apr 2005, 21:25
als erstes dachte ich, das sollten passivmembranen sein, aber bei genauerem hinsehen denke ich, das sind welche für bandpass, weil die sich nicht so sehen lassen können...

naja, alles IMHO
das_n
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2005, 21:31

athlontakter schrieb:
als erstes dachte ich, das sollten passivmembranen sein, aber bei genauerem hinsehen denke ich, das sind welche für bandpass, weil die sich nicht so sehen lassen können...

naja, alles IMHO


hehe gute begründung^^aber früher wars eh in, boxen mit bespannstoff zu verschleiern.
athlontakter
Stammgast
#6 erstellt: 02. Apr 2005, 21:33
guck mal genau hin: dieser stoff müsste dann einen riesenbuckel machen oder 10cm vor dem chassis angebracht werden
Heinrich_der_Eiserne
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Apr 2005, 22:54
Hallochen,

ich hatte vor ewigen Zeiten auch mal ein Änliches Teil in der Hand gehabt (hatte ich schon völlig vergessen, jetzt fällt mir das wieder ein..na sowas)Also, das war auch ein Konuslautsprecher mit dem Magneten vor der Membrane. Dadurch baut der Lautsprecher sehr flach!!
bonesaw
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Apr 2005, 07:40

Wenn ich den Stempel richtig lese steht da was mit AD, das deutet auf Valvo/Philips hin


Ich bin begeistert. Richtig, da steht AD 3725 drauf und das Teil ist wohl von Philips. Google hat mir sogar was rausgeschmissen, leider in holländisch. Sollte vielleicht mal Frau Antje fragen. Ich kann nur soviel rauslesen, dass das Teil wohl so flach ist, damit es in einen Grammophondeckel reinpasst. Impedanz, Größe, Durchmesser und Gewicht kriege ich auch noch hin, aber was ist der Rest?.

http://www.hupse.nl/radio/speakers/AD3725.htm
georgy
Inventar
#9 erstellt: 03. Apr 2005, 08:29
Hättest du blos mehr Gouda gegessen

Ausserdem steht da dass das Chassis magnetisch abgeschirmt ist .
das_n
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2005, 08:34
hat nen resonanzpeak bei 110Hz von 10dB.

auf grund des recht kleinen magneten scheint es wohl eher nicht für gehäusebetrieb gewesen sein-- wirklih nur fürn grammophondeckel.
bonesaw
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Apr 2005, 09:11
und nach etwas googlen habe ich jetzt noch rausbekommen

Pdiss = die im System dissipierte Leistung

dis|si|pie|ren <aus lat. dissipare "auseinander werfen, zerstreuen">: 1. zerstreuen. 2. umwandeln. 3. (veraltet) verschwenden.

Also das Teil hat wohl eine Leistung von 3 Watt.

Ist "Res" dann die Resonanzfrequenz (110Hz) ?, und was ist dann Freq 14,000. Oberste Grenzfrequenz 14KHz?.

PS: magnetisch geschirmt sind meine nicht.


[Beitrag von bonesaw am 03. Apr 2005, 12:31 bearbeitet]
sick
Stammgast
#12 erstellt: 03. Apr 2005, 13:43
da ist deas grammophon zu sehen:
http://www.hupse.nl/...56w.htm&ContentFrame
bonesaw
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Apr 2005, 20:09
Danke. Da stehts ja auch

"3 Watt, 5 Ohm, 110-14.000 Hz, diameter 16 cm, diepte 4 cm"

jetzt weiß ich bescheid.
doctormase
Inventar
#14 erstellt: 03. Apr 2005, 21:05
und, wie klingen sie?
funktionieren sie überhaupt noch?
ist der frequenzgang einigermassen gerade?
interessante teile!

gruss!
dr.m
das_n
Inventar
#15 erstellt: 03. Apr 2005, 21:23
3W fürn 17er...mannmann.....noch ausm röhren-zeitalter.....
georgy
Inventar
#16 erstellt: 03. Apr 2005, 21:30

das_n schrieb:
3W fürn 17er...mannmann.....noch ausm röhren-zeitalter.....


Transistoren sind offiziell auch schon 58 Jahre alt.
doctormase
Inventar
#17 erstellt: 03. Apr 2005, 21:37
und soviel zum thema wattangaben:

...schonmal jemand probiert, die viecher mit echten 3 watt zu befeuern? das reicht auch für die netten nachbarn von gegenüber.
das_n
Inventar
#18 erstellt: 03. Apr 2005, 21:44
ich kenn das mit den wattangaben......
bin auch kein verfechter von monster-amps.....
bonesaw
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 04. Apr 2005, 07:13
Die Teile klingen nichtmal schlecht und mit 3 Watt machen die schon ganz schön Dampf. Der Hochtonbereich lässt allerdings zu wünschen übrig. Ich denke mal das ist durch den Magneten bedingt. Mal schauen was ich mit den Teilen mache. Habe leider keine Meßmöglichkeiten, kann also über den Frequenzgang nix sagen. Noch ne Frage am Rande. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Bandpass und Breitband ?. Oder ist das das gleiche ?.
Waschhausernst
Stammgast
#20 erstellt: 04. Apr 2005, 08:45
mann könnte sagen, das beide begriffe exakt gegenteilig zueinander sind.
bandpaß-> schmales frequenzband
breitband-> naja...

meine fresse, dieser plattenspieler ist ja hässlich...


was sollen den echte 3 watt sein? ihr fangt jetz aber ni mit dem spass an, von wegen 1 watt röhre= 4 watt transe?


[Beitrag von Waschhausernst am 04. Apr 2005, 08:47 bearbeitet]
doctormase
Inventar
#21 erstellt: 04. Apr 2005, 10:51
ja, der begriff ist blöd. aber du weisst doch, was gemeint ist.
Waschhausernst
Stammgast
#22 erstellt: 04. Apr 2005, 13:53
@ doctormase:

kann deine antwort ni ganz in den kontext einbinden.
welcher begriff is blöd und wer weiß was gemeint ist?
Laraviech
Stammgast
#23 erstellt: 23. Apr 2005, 10:07
also echte 3watt würd ich 3watt R.M.S.
oder 3watt sinus sagen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt diese Lautsprecher?
Wolfman76 am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  10 Beiträge
Wer kennt diese LS?
Darkdamnedsoul am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.06.2005  –  5 Beiträge
Wer kennt diese Kalotten?
Sundrybyrds am 31.05.2020  –  Letzte Antwort am 03.06.2020  –  36 Beiträge
Wer kennt diese Chassis?
charls19 am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  2 Beiträge
Wer kennt diese Frequenzweiche ?
christian_sonn am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  12 Beiträge
Kennt wer diese Speaker?
Prydae am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  7 Beiträge
Wer kennt diese Chassis?
Fux123 am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  29 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher (Görlich, Focal)?
stevejudge am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  2 Beiträge
Wer kennt diesen Lautsprecher ?
MicroMagic am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  10 Beiträge
Hilfe !!! Wer kennt diese MTK ???
alfa.1985 am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglieddicki18_
  • Gesamtzahl an Themen1.473.187
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.866

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen