Audio Konzept im Neubau

+A -A
Autor
Beitrag
Evil_Samurai
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2017, 10:54
Hallo zusammen

es steht bald ein Hausbau an und weil man sich dabei um Millionen Sachen den Kopf dabei zerbrechen muss, hoffe ich auf ein klein wenig eurer Hilfe, was das Thema Lautsprecher angeht.
Bis jetzt habe ich dafür "gesorgt" das ausreichend Platz zur Verfügung steht, ein Stereodreieck zu realisieren ist und außerdem möchte ich viele Leerrohre legen lassen um alle Optionen offen zu lassen.

Die Lautsprecher hätte ich gerne, möglichst unsichtbar, in die beiden Stützsäulen integriert (siehe Grundriss).

Stichpunktartige Schwerpunkte:

- Sehr guter Stereoklang
- Gerne Vollaktiv
- Unsichtbar
- Surround in Rückwand

Als Equipment, das ich auch weiterverwenden möchte, habe ich eigentlich nur den Emotiva XMC-1 Vorverstärker mit Dirac. Bei allem anderen bin ich völlig frei.
Erst habe ich über B&W, KEF InWall Sachen nachgedacht.... aber bei den Säulen vielleicht nicht das Beste. Da gibt es sicher bessere Möglichkeiten im DIY, die dann auch noch günstiger wären.
Meine Neumann KH120 will ich dort nicht stellen, die wandern ins Kinderzimmer und meine Capaciti Element X2 Vollbereichselektrostaten kann ich nicht stellen weil ... Kinder

Von der Beschreibung könnte mir sowas wie die Menhir-L ganz gut gefallen. Also Hifi tugenden und dennoch brachiale Dynamik ...

Freue mich über jeden Input den ich bekommen kann

Grundriss


[Beitrag von Evil_Samurai am 12. Okt 2017, 10:55 bearbeitet]
SRAM
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2017, 14:25
Wenn du es kannst (und das Ganze zwei Geschosse hat), lasse eine Öffnung in Boden oder Decke, damit du ggf. einen zwei-Raum-Sub mit virtuell unendlichem Volumen realisieren kannst.... (unter / über deiner "Videowand").

Sorge für ausreichend Dämpfung in Form von abgehängter / aufgedoppelter Decke / Podest mit Basotect Absorbern (das geht bei Querkanälen auch für recht tiefe Frequenzen gut mit nur geringer Aufbauhöhe......).

Baue in die Decke große (!) Kaiser-Töpfe ein (dein Architekt weis, was gemeint ist), damit du rear und Seitenlautsprecher ggf. als Deckeneinbau realisieren kannst.

Gruß SRAM

Kaiser-Topf: (Beispiel) http://www.kaiser-el...C8F3610F28055EB03C4E


[Beitrag von SRAM am 12. Okt 2017, 14:39 bearbeitet]
SRAM
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2017, 14:31
Sind die Säulen in Stahlbeton ausgeführt ? Kannst du diese als U-förmigen Grundriss mit Öffnung des U-s zur Hörseite hin konzipieren ? Darf ein Schenkel des U-s auch etwas kürzer sein, um die Schallwand (die würde ich aus einer dicken MPX Platte fertigen und in der Oberfläche dem Rest der Säule angleichen) auf den Hörplatz einzuwinkeln ?

Gruß SRAM
Evil_Samurai
Stammgast
#4 erstellt: 12. Okt 2017, 19:25
Hi SRAM,

Vielen Dank für dein Feedback.

Gibt es zu der Subwoofer Geschichte vielleicht ein Beispiel?

Es wird zweigeschossig und im Erkerbereich ist eine Galerie mit Empore. Ich weiß, aus akustischer Sicht nicht das Beste, aber gefallen muss es halt auch

Die Säulen könnten auch U-Förmig ausgelegt werden, hab ich mir auch schon überlegt. Muss auch nicht gleichseitig sein. Man könnte auf der kürzeren Seite eine dünne Stange oder ähnlichen einbauen und dann mit akustikstoff bespannen, dann würde es optisch kaum auffallen.

Die Rears am Besten in die Decke? Dachte erst an Wandeinbau.


[Beitrag von Evil_Samurai am 13. Okt 2017, 07:16 bearbeitet]
SRAM
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2017, 21:26
SRAM
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2017, 21:27
Die Säulen würde ich trapezförmig ausführen: sieht auch designmäßig pfiffig aus.....

Gruß SRAM
Evil_Samurai
Stammgast
#7 erstellt: 13. Okt 2017, 08:19
Interessante Geschichte das! Danke für den Link!

Das lässt sich allerdings hier nicht vernünftig unterbringen. Nach unten habe ich keinen Raum und nach oben habe ich die offene Galerie, also kein "unendliches" Volumen und auch keinen Platz.

Im Moment überlege ich noch was genau ich in die Säulen setze.... Inwall Speaker sind ja eher für unendliche Schallwand ausgelegt. Das ist hier ja nicht zutreffend. Ein "normaler" Bauvorschlag kann man aber auch nicht verwenden, weil sich ja die Schallwand massiv ändert.
Eine komplette aktiv Eigenentwicklung trau ich mir nicht zu, vor allem nicht mit dem derzeitigem Zeitmangel und endlichem Zeitfenster.

Unsichtbar integrierbare akustische Maßnahmen wären auch noch so eine Geschichte die ich mir überlegen möchte.

Möchte mir halt nicht im Vorfeld irgendeine Möglichkeit komplett verbauen die in der Planungsphase noch einfach und kostengünstig integrierbar gewesen wäre.
SRAM
Inventar
#8 erstellt: 13. Okt 2017, 08:56
Ich würde einen Bausatz mit annähernd gleicher Schallwandbreite und per se bündelnden Chassis in MT und HT verwenden (also z.B. Mittel und Hochton - Hörner). Der Resteinfluß der Schallwandgeometrie ist dann sicher kleiner wie der der Wahl des Aufstellungsortes bei konventionell untergebrachten Boxen.

Gruß SRAM
SRAM
Inventar
#9 erstellt: 13. Okt 2017, 12:50
Der hier würde glaube ich gut in die Säulen passen:

menhir-l-1-klein_607627


Gruß SRAM
Evil_Samurai
Stammgast
#10 erstellt: 13. Okt 2017, 13:12
Den hatte ich auch schon im Auge (siehe meinen ersten Beitrag)
SRAM
Inventar
#11 erstellt: 13. Okt 2017, 17:49
Hatte ich übersehen: sorry...

SRAM
Evil_Samurai
Stammgast
#12 erstellt: 13. Okt 2017, 18:52
Kein Thema

Dann lag ich mit meinen ersten Überlegungen mal gar nicht mal do falsch

Wobei man dazu sagen muss das die Stützen auch schmäler sein können!

Könnte also auch sowas wie die Nada integrieren... Die Quint Mjölnir schaut auch nicht uninteressant aus.

Weiß leider nicht womit ich am besten fahre :-/
SRAM
Inventar
#13 erstellt: 16. Okt 2017, 17:33
Ich würde der hier näher treten:

http://lsv-achenbach...637&products_id=5789

Bass und Modul auf die Front unter die Abdeckung der Tops.
Nimm das stärkere Modul.


Gruß SRAM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sub neubau
biernot1 am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  6 Beiträge
Neubau Lautsprecher 3 Teilig
batisda90 am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  19 Beiträge
5.1 - Neubau wegen fehlender Kaufmöglichkeiten
expatriate am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  3 Beiträge
Neues Konzept: brauche Hilfe
Dj-BBoy am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  4 Beiträge
FAST + DSP Konzept
Asci-F am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  27 Beiträge
ordentliches fast-konzept gesucht
am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  74 Beiträge
Lautsprecher/Konzept gesucht.
stoske am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  21 Beiträge
Gute Räumlichkeit - welches Konzept?
Rufus49 am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  34 Beiträge
Großer Bretterhaufen - welches Konzept?
Giustolisi am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  128 Beiträge
Mig Ribbon 5 refoaming oder neukauf/neubau ?
t0sm0s am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedLarsomato
  • Gesamtzahl an Themen1.386.714
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.411.681

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen