Frequenzweiche

+A -A
Autor
Beitrag
Jim!
Inventar
#1 erstellt: 26. Apr 2005, 21:03
Guten Abend liebe Musikfreunde!!!
Wie ich aus fast allen Threads im Forum höre macht es wenig Sinn bei einem Selbstbauprojekt eine fertige Frequenzweiche zu verwende(es sei den es handelt sich um einen Bausatz mit der passenden FW).
Wie entwerfe ich bzw. berechne ich den eine passende Weiche?
Benötige ich dazu alle Daten des Chassi´s (TMP) oder richtet es sich nach anderen Werten?


[Beitrag von UweM am 26. Apr 2005, 21:17 bearbeitet]
Jim!
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2005, 21:10
UPS direkt im Threadname fehlt ein E
Kann es nicht mehr ändern
Dead-Rabbit
Stammgast
#3 erstellt: 26. Apr 2005, 21:13
hallo jim!
guck mal auf der seite hier!

http://www.hifi-selb...d=Onlineberechnungen

nur so zur info....hab mir da auch die weiche ausrechnen lassen (bin auch zu frieden!) allerdings werde ich das nächste mal nach gehör machen und nicht nach der berechnung!

GreeZ Daniel
UweM
Moderator
#4 erstellt: 26. Apr 2005, 21:19

Jim! schrieb:
UPS direkt im Threadname fehlt ein E
Kann es nicht mehr ändern


Erledigt!

Grüße,

Uwe
Jim!
Inventar
#5 erstellt: 26. Apr 2005, 21:49
Hallo Uwe! Recht herzlichen Dank
Wie würde ich Legasteniker nur dastehen

Hallo Daniel!Danke dafür.
Wie grenze ich den die Frequenzen ein? Auf meinen Mitteltöner steht(zwei zur auswahl)1. 1200-15000Hz
2. 350 -15000Hz
Sollte man den unteren Wert als Trennfrequenz annehmen?
Und was ist den bitte Filtersteilheit oder Tiefpass
Wie du siehst fehlt mir mal wieder was
Dead-Rabbit
Stammgast
#6 erstellt: 26. Apr 2005, 22:02

Wie grenze ich den die Frequenzen ein?


genau das ist die kunst! *gg*


Sollte man den unteren Wert als Trennfrequenz annehmen?


nein sollte man nicht...weil dein mitteltöner bis 350hz runter geht...und dann kannst du nicht anfangen da zu trennen!

was sind das überhaupt für ls?

GreeZ Daniel
Jim!
Inventar
#7 erstellt: 26. Apr 2005, 22:06
1. Visaton Mitteltonhorn HTM 10.27 60/70 Watt 8 Ohm


2. Visaton Mittettonkalotte DMS 15 AW 120/180Watt 8Ohm
Dead-Rabbit
Stammgast
#8 erstellt: 26. Apr 2005, 22:14
du sorry aber mit hörnern konnte ich mich noch nicht anfreunden werde ich wahrscheinlich auch nicht...

willst du nur ein mitteltöner als ls nehmen oder was?

GreeZ Daniel
Jim!
Inventar
#9 erstellt: 26. Apr 2005, 22:24
Das ist wohl auch Geschmackssache.Habe gehört das sie gut zu Röhrenverstärkern passen,und da ich sie noch rum liegen habe dachte ich mir:mach was draus.

Als Hochton dachte ich an einen JBL(genaue Bezeichnung weis ich jetzt nicht ich glaube DC 12 oä).
Ist ´ne Titankalotte werde sie morgen mal ausbauen aus dem alten Gehäuse und mal auf´n Kern schauen.

Für den Bass sind zwei 15 " Lautsprecher gedacht wo ich noch keine TSP hab , diese aber noch ermittel.daraus wollte ich eigentlich Eckhörner bauen aber das steht noch nicht fest.Vieleicht werde ich sie auch in ein geschlossenes Gehäuse einbauen.Kommt auf meine TSP an. Versuche mal ein link dazu zu geben.

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=3014


[Beitrag von Jim! am 26. Apr 2005, 22:25 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2005, 22:36
Mit Horn ist meistens (zumindestens im Zusammenhang mit Röhrenverstärkern... ) ein Breitbänder im Horn gemeint, z.B. dieses schnucklige Gerät:





Murray


[Beitrag von Granuba am 26. Apr 2005, 22:36 bearbeitet]
Jim!
Inventar
#11 erstellt: 26. Apr 2005, 22:43
Meisten.Nicht immer!
Ich denke das es dabei überwiegend um den hohen Wirkunsgrad geht und die direktheit.Diese vorzüge bieten soweit ich weiß
so ziemlich alle Hörner (hoch mitte bass).
Dein "schnuckeliges Gerät" hört sich bestimmt toll an aber davon habe ich ja keine Treiber rum liegen .
Ich weis sie sind nicht so Teuer aber die anderen habe ich halt.


Neu gebaut und noch nicht zum Desingn gekommen?
Granuba
Inventar
#12 erstellt: 26. Apr 2005, 22:47

Jim! schrieb:
Meisten.Nicht immer!
Ich denke das es dabei überwiegend um den hohen Wirkunsgrad geht und die direktheit.Diese vorzüge bieten soweit ich weiß
so ziemlich alle Hörner (hoch mitte bass).
Dein "schnuckeliges Gerät" hört sich bestimmt toll an aber davon habe ich ja keine Treiber rum liegen .
Ich weis sie sind nicht so Teuer aber die anderen habe ich halt.


Neu gebaut und noch nicht zum Desingn gekommen? :L


Kriegen die Tage mal ne ordentliche Lackierung...
Was genau willst du denn wissen? Du willst ein Mehrwegehorn bauen?
Und ja, man kann Frequenzweichen berechnen, nur hat man dann zwar Bauteilwerte, die in der PRaxis aber meistens nie passen! Also ist Messen und hören angesagt!

Murray
detegg
Inventar
#13 erstellt: 26. Apr 2005, 23:05
... scheint mir irgendwie ein Zielkonflikt zu sein! Was nun ? - Eckhorn/CB - MT-Horn - Titankalotte ? und vorher die Frequenzweiche entwickeln?

Bringe doch mal bitte ein bisschen Ordnung in Dein Vorhaben, dann wird Dir auch geholfen.

Gruß - Detlef
W.F.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Apr 2005, 07:48

Benötige ich dazu alle Daten des Chassi´s (TMP) oder richtet es sich nach anderen Werten?


Thiele-Small-Parameter (TSP) sind das eine und der individuelle Amplituden-, Phasen- und Impedanzfrequenzgang der Lautsprecher das Andere.


Erst wenn man annähernd weiß was das ist, kann man auch sinnvoll damit umgehen - bevor es also losgeht, einmal in die Bücherei pilgern und das Buch...



... ausleihen und lesen.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche/ Chassi / Fragen über Fragen ?
saad am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  14 Beiträge
Frequenzweiche für Visaton-Selbstbauprojekt
c0rvette am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  24 Beiträge
Benötige Hilfe bei Frequenzweiche
Hifi-Monster am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  10 Beiträge
Wie berechne ich ne Frequenzweiche?
TorstenDA am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  10 Beiträge
Frequenzweiche für 2 Wege berechnen
polosmarc am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  55 Beiträge
Neuaufbau der Frequenzweiche
MAG63 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  3 Beiträge
Frequenzweiche analysieren
lottitotti am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  15 Beiträge
Frequenzweiche umändern
MisterUndercover am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  37 Beiträge
Frequenzweiche 2 Wege einbauen
Shtef1995 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  9 Beiträge
Suche Frequenzweiche!
-Electro_hippo- am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlightning666
  • Gesamtzahl an Themen1.472.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.861

Hersteller in diesem Thread Widget schließen