Klasse Basshorn bauen

+A -A
Autor
Beitrag
Jim!
Inventar
#1 erstellt: 19. Apr 2005, 15:10
Schönen guten Tag.
Also diese Sache kann etwas länger dauern und ich hoffe auf Beistand.
Ich beabsichtige mir Lautsprecher selber zu bauen und brauche dazu einige Informationen.
Ich möchte erst mal zwei Basshörner bauen und wollte fragen, da ich noch 2 paar Lautsprecher liegen habe, ob ich diese überhaupt dazu verwenden kann.
Zum einen handelt es sich um zwei Bässe mit einem Durchmesser von 30 cm, Schaumstoffsicke, ziemlich weich aufgehängt, Papiermembran und 8 Ohm. Auf dem Magneten steht LSP 328 8 Ohm.Die Marke weiß ich leider nicht.

Bei dem anderen Pärchen handelt es sich um zwei Bässe mit einem Durchmesser von 38 cm.
Auf dem Kern steht: BUHLER D-15110 HC 80 Watt 8 Ohm.

Ich kann mit dieser Bezeichnung leider nicht viel anfangen und hatte auch beim googel´n kein Gück .Ich hoffe das dort draußen „alte Hasen“ sind die mir helfen können.

Die Lautsprecher sollten eine Höhe von max 1,20 m haben da ich dazu das passende Holz besitze (25mm Eiche geeignet???).

Ich hatte überlegt ob es möglich ist ein Ähnliches Gehäuse bauen könnte wie ich bei den Jericho´s gesehen habe oder ob man dieses Prinzip überhaupt nicht für ein Basshorn verwenden kann.

Das ganze soll optisch sehr edel werden und mit Liebe umgesetzt werden . Sollte ich den nötigen Beistand bekommen, werde ich dieses Projekt bis ins kleinste in Bild und Wort für alle interessierten festhalten.
Das handwerkliche Geschick ist mir gegeben nur leider nicht das wissen zur Berechnung der Gehäuse und deren Maße.

Wenn das erst mal soweit ist beabsichtige ich den Mittel- und Hochtonbereich evtl. mit Kugelwellenhörner o.ä. zu füllen, doch soweit sind wir noch nicht.
Also liebe Leute, nehmt euch bitte Zeit und helft mir!!!


Granuba
Inventar
#2 erstellt: 19. Apr 2005, 16:07
Du gehst den falschen Weg...
Ok, du willst ein (oder zwei ) Basshörnchen bauen,d .h. welches Chassis willst du verwenden? Die von dir genannten Treiber sind unbrauchbar, da du keine TSP hast, d.h. man kann nicht sagen, ob sie in einem Horn laufen... Vielleicht kennt jemand die Chassis, er möge gerne posten!
Zur Entwicklung eines (Bass)Horns: Das Jericho ist auch ein Basshorn, es verstärkt nur Frequenzen bis ca. 200Hz, ob ein anderes (Bass)Chassis drin läuft, ist immer schwer zu beantworten... Ursprünglich wurde es für den FE208Sigma von Fostex entwickelt, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, daß der FE206e bzw. der Vorgänger FE204 gut damit funktionieren... Das ist aber eher Glückssache, d.h. eine Neuentwicklung ist vielleicht sinnvoller... Und wenn dann bitte Frontloaded, für den reinen Bassbetrieb sicherlich sinnvoller, unter anderem erhältst du einen glatteren Frequenzgang.... Guck dir z.B. das Eckhorn18 an (www.lautsprechershop.de unter HobbyHiFi), vielleicht wäre das ja was für dich... Gar nicht mal so teuer, für das, was es bietet!
Oder willst du wirklich was komplett neues entwickeln? Dann schaff dir erstmal AJ-Horn an, Messmikro etc. ...

Murray
Neutz
Stammgast
#3 erstellt: 19. Apr 2005, 16:37
Also ich würde auch, gerade bei einem Horn, auf ein bereits fertig konzipiertes Konzept zurrückgreifen.

Das hat jetzt nix mit falschen Ehrgeitz zutun aber ein "gescheites" Horn zuentwickeln ist sozusagen schon "Königsklasse".
Sicher, es gibt auch andere aufwendige Gehäusearten aber ein Horn hats in sich..

Ich würde mir mal gedanken über ein paar Eckdaten machen und Kriterien die es erfüllen soll und gezielt danach suchen oder einfach nochmal hier nachfragen was da in Frage kommt.

Kriterien sollten sein:

-Schalldruck
-Frequenzgang
-Abmaße
-Kosten
-"Bauaufwand"
...nur um das mal anzureißen.

Es bringt Dir nix ein PA-Horn nachzubauen das ein Schalldruck von 110dB/1W/1m bringt und das in ein 20qm Raum zustellen in der Hoffnung das Heimkino "aufzupeppen".
Das Teil trommelt Dir den Putz von der Wand ohne sich weiter anzustrengen

Sach am Besten mal was Du vorhast, Raumgröße, Abhörwunsch(Heimkino, Musik, etc.) und dann schasum wir mal weiter.

btw.: ein Mehrweghorn, so wie ich das verstehe, wird teuer.
Rechne mal mit 1000-1500€ pro Seite wenns was "gescheites" werden soll.

Hier hat jemand sowas verwirklicht
Klick da mal in der Linken Spalte rum, die Seite ist sehr ausführlich.
btw.: 25 mm Eiche ist auch net so der richtige Weg: Eher MDF und das funieren oder streichen.
Massivholz hat so sein Eigenleben


Edit: Das hier ist ein schönes Hornproject zum Einsteigen, da kannst Du mal guckn ob Dir der Klang und alles auch so gefällr wie Du es Dir vorstellst, es ist mit max. 120-150€ für beide sehr günstig und vom Aufbau, Klangeindruck her hat es schon "Jericho-Style".
...in etwa, zmindest


[Beitrag von Neutz am 19. Apr 2005, 16:41 bearbeitet]
Jim!
Inventar
#4 erstellt: 19. Apr 2005, 16:40
Vielen dank erst mal für deine Antwort!!!
Ich schätze ich habe mir sie Sache ein wenig einfacher vorgestellt.
Dachte es gibt ein Horn welches universell eingesetzt werden kann für Bässe.

Frontloaded?Ist das immer ein Eckhorn?
Leider kann ich die Ecken in den vorgesehenden Raum nicht nutzen

Habe mir das Eckhorn 18 angeschaut.Schön, schön aber leider immer noch zu kostspielig für mich.
Dann kommt noch dazu das ich die Chassis bei mir rum liegen habe.Sie haben schon einige Jahre auf dem Buckel haben aber selten gespielt und sind wie neu!
Mein Vater hat sie mal verbaut, wei? aber leider auch nichts mehr über die Angaben, nur das sie mal 900,- DM das Stück gekostet haben.
Wäre doch schade drum

Neutz
Stammgast
#5 erstellt: 19. Apr 2005, 16:50
Yo, schon klar, aber ohne die TSP hast Du sogut wie keine Chance dass das was wird.

TSP: Hier lang...


..und überleg Dir das mit den Viehchern, ich kanns Dir nur raten!!!

Da hast Du erstmal alles was Du brauchst, glaubs einfach
derboxenmann
Inventar
#6 erstellt: 19. Apr 2005, 16:54
auf www.egbeck.de findestdu ein paar Baupläne mit Chassis Tipps...

Das "CALIFORNIA" wäre so ein Teil...

Echtholz istübrigens denkbar ungeeignet, da es sich zu sehr verzeieht, Holz "arbeitet"... deswegen... MDF und dann Furnieren...
Jim!
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2005, 17:38
Ok! dank dafür.habe mir die Sachen angeschaut.
Nicht wirklich schön.(meine Meinung )
was kann ich sonnst noch so mit den Chassis anfangen?
Ich will ja eine Lautsprechersäule haben(bzw. zwei)
Also chassis für hoch und mittelton habe ich reichlich.(kann ja mal die Sachen raus schreiben die ich zur verfügung habe.ich möchte halt ziemlich in den keller mit dem Bass aber auf direktheit und dynamik nicht verzichten(daher die idee mit dem Horn)vieleicht sollte ich mal alles aufschreiben was ich so habe,aber erfahrungsgemäß werden bei solchen Aktionen die kommentare folgen:schmeiß alles weg und kauf was komplettes oder neues.....
Habe die Sachen halt und es juckt in den Fingern.
Ach so, würde es generell etwas bringen die Eiche mit Spanplatte zu bekleben bzw verschrauben?Das holz ist schon 20 Jahre alt und bissher noch nicht verzogen.
derboxenmann
Inventar
#8 erstellt: 19. Apr 2005, 17:41
Das siehst du nicht, ob sich und wie sich das verzieht... aber eine Dichte Box wird da ganz schön schwer...

MAch einfach ein großes Gehäuse... für die 30er irgendwas um 60L geschlossen und für dei 38er nochmal einen druff... so um die 100-150 Liter... dann passt das

Allerdings wirst du ohne entsprechende KEnntnise de rchassisi keinen besonders guten Klang erreichen.
Aber mit guter Dämmung wird auf jeden Fall mal Bass rauskommen...
Jim!
Inventar
#9 erstellt: 19. Apr 2005, 19:55
Ich noch mal.Habe gerade im Geist mein Wohnzimmer umgestellt, und siehe da ich habe noch eine Ecke frei bekommen
Ich habe mal irgentwo gehört das man ein Bass nicht orten kann,sprich nicht sagen kann wo er steht(wenn man ihn gut tarnt )
Ist das so?
Kann ich mir bald garnicht vorstellen
Neutz
Stammgast
#10 erstellt: 19. Apr 2005, 20:21

Jim! schrieb:


Ich habe mal irgentwo gehört das man ein Bass nicht orten kann,sprich nicht sagen kann wo er steht(wenn man ihn gut tarnt )
Ist das so?



Yep, das ist so.
Aber vertu Dich da al net: Ein Eckhorn kann ganz böse zuteten.
Sowas ist eigentlich zur Großraumbeschallung bestimmt.Die Teile haben Feuer!!

Bau Dir erstmal die Viehcher, die machen Spass/Bass, sind super zu bauen und günstig.
Wenn Du meinst kannst Du immer noch ein Eckhorn dazustellen, aber ein Verstärker hat gewöhnlich ein Loudnessknopf und ein Drehregler wo Bass+- drübersteht.
Das sollte bis 40qm Zimmergröße "dicke" auseichen.
du wirst nacher frohsein das Du net mitm Eckhorn angefangen hast

Man kann ein Eckhorn auch auf den bodenlegen so das es die Ecke zwischen der Wand und dem Boden nutzt.
Jim!
Inventar
#11 erstellt: 19. Apr 2005, 20:37
Das hört sich schon mal sehr gut an!!!
Ab und dann brauche ich einen Tritt . Das ist ja sper das man es auf den Boden legen kann, dass erspart mir jede menge Arbeit.
Habe den Thread zu den Viechern gelesen,kann mich aber irgentwie nicht mit denen anfreunden.Ich weiß,ich sollte sie erst mal hören(Hat jemand im raum Höxter Viecher???),was sicherlich richtig ist.aber irgentwie passen sie mir rein Optisch schon nicht.
möchte doch etwas außergewöhnliches haben .
Ich betreibe einen Gegentakt Röhrenverstärker mit zwei mal 50 Watt(wie kann ich da Überhaupt ein einzellnes Horn anschließen,vieleicht ein Horntyp mit zwei Chassis verwenden )
detegg
Inventar
#12 erstellt: 19. Apr 2005, 21:39

Dann kommt noch dazu das ich die Chassis bei mir rum liegen habe.Sie haben schon einige Jahre auf dem Buckel haben aber selten gespielt und sind wie neu!
Mein Vater hat sie mal verbaut, wei? aber leider auch nichts mehr über die Angaben, nur das sie mal 900,- DM das Stück gekostet haben.


Bei der angenommenen Qualität Deiner Chassis solltest Du ein bisschen Mühe investieren - wegschmeißen kannst Du immer noch ...

Also - erst die TSP der Chassis ermitteln (lassen) und dann über die Verwendung entscheiden!

Gruß - Detlef
Jim!
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2005, 14:23
Mahlzeit!!!
Wo kann man den TSP der Chassis ermitteln lassen.

Schön das mal jemand ein wenig hartnäckig ist


detegg
Inventar
#14 erstellt: 20. Apr 2005, 14:31

Wo kann man den TSP der Chassis ermitteln lassen?

... da, wo es Lautsprecher zu kaufen gibt?!

Im Ernst, der Aufwand ist nicht sonderlich hoch. Kann man selber machen (CDP, Verstärker, Widerstand, TestCD , dig. Multimeter und Knetgummi), oder vielleicht bei www.klangmeister.de - ist m.E. im Hannoveraner Raum für 10..15 EURO machen lassen.

Gruß - Detlef
Jim!
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2005, 14:43
Hört sich so an als sei es hin zu bekommen.
-CDP
-Verstärker (vorhanden Yaquin MC10-L,Röhrenverstärker 2 mal 50 Watt)
-Wiederstand( kein Problem wie viel Ohm?)
-Test CD (kann ich mir bestimmt irgentwo leihen)
-dig. Multimeter(vorhanden)
-Knetgummi (kein Problem,hört sich aber komisch an in der Reihe benötigter Sachen )

Sven
detegg
Inventar
#16 erstellt: 20. Apr 2005, 16:12
Hi Sven,

... CDP = Compact Disk Player
... auf die Test-CD müssen ca. 50 Tracks (ca. 1min) mit Frequenzen (Tönen) von ca. 20...100Hz - kannst Du selber brennen ( www.nch.com.au/tonegen )
... das Knetgummi benötigst Du wirklich!

... wie es geht, steht z.B. hier: http://www.autohifi-club.de/HANDBUCH2.html

Gruß - Detlef
lens2310
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2005, 20:39
Kann es sein das es sich bei den 38èrn um Lautsprecher von "Bühler" handelt ? Sind sie weich (Schaumstoff) oder hart (Leinensicke, Pappsicke) aufgehängt ?
detegg
Inventar
#18 erstellt: 20. Apr 2005, 21:29
Bühler mit "eigenen" Chassis? Die haben m.E. doch mit Postenware gehandelt ...
markusred
Inventar
#19 erstellt: 21. Apr 2005, 08:35

detegg schrieb:
Bühler ... Die haben m.E. doch mit Postenware gehandelt ...
Yo, und zwar auch mit schönen Chassis eines jap. Herstellers
detegg
Inventar
#20 erstellt: 21. Apr 2005, 08:52

Yo, und zwar auch mit schönen Chassis eines jap. Herstellers


... die sich wohltuend aus dem Meer durchschnittlicher Chassis hervorhoben - gleich einer leuchtenden Koralle inmitten grünem Seetang ---> http://www.hifi-foru...1980&back=&sort=&z=1
Jim!
Inventar
#21 erstellt: 21. Apr 2005, 14:27
Hallo da bin ich wieder,und mal wieder im Stress.
Die Lautsprecher haben Leinensicken und sind dennoch ziemlich weich aufgehangen.Falls es "Bühler" sind,fehlen die Ü-Striche
hir ist mal ein Foto dazu,vieleicht hilft das ja.


Hallo Detlef auch ein dich ein Dank für deine Mühe.werde mich später mit deinen Link´s auseinandersetzen und schauen ob ich Klug genug bin .
Jetzt muss ich erst mal die Alten "Boxen" zerreißen und schauen was noch verwendbar ist!



[img=http://img147.echo.cx/img147/3350/boxenbauprojeckt10064ls.th.jpg]






(Ich wünschte es würde nicht Taiwan auf den Lautsprechern Stehen )


Gruß Sven!!!
derboxenmann
Inventar
#22 erstellt: 21. Apr 2005, 14:33
Mit dem TAIWAN musst du dir keine Sorgen machen - sieht a) nachher keiner und b) machen die auch gute Speaker dort drüben...
Jim!
Inventar
#23 erstellt: 22. Apr 2005, 11:44
Das freut mich zu hören.
Ich habe mal eine Firma angeschrieben und nach Baupläne gefragt.
Da wollen die 100€ Für haben!!!!!!!!!
Unfassbar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Basshorn
Stroker46 am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  6 Beiträge
basshorn
ODBX am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  13 Beiträge
basshorn bauen, aber,welches?
hangman am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  11 Beiträge
15" Basshorn bauen
disarming am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  4 Beiträge
Basshorn
.Kevin. am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Basshorn
Neutz am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  24 Beiträge
Bassrutsche/Basshorn
ESX_V._1000D. am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  16 Beiträge
Basshorn Grande
Apis am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  12 Beiträge
Basshorn-Bau
Gajuner am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  47 Beiträge
PA Basshorn
schubidubap am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedDilling
  • Gesamtzahl an Themen1.472.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.088

Hersteller in diesem Thread Widget schließen