Lautsprecherbespannung

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2005, 13:53
Hallo erstmal, (ich weiß ist geklaut)

also ich wollte mal fragen ob es jemanden gibt der professionell Lautsprecherbespannungen ändert.
Habe nämlich LS mit einer schwarzen Frontbespannung die ich gerne in Silber umändern lassen möchte, da meine anderen LS ebenfalls Silber Bespannt sind.
Gibt es da vielleicht Geschäffte die so etwas machen (da ich möchte das es nach etwas aussieht)

Danke schonmal !!!
W.F.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Apr 2005, 14:28

ich wollte mal fragen ob es jemanden gibt der professionell Lautsprecherbespannungen ändert.


Hat ja nicht gerade was mit "Do it yourself" zu tun dein Anliegen.
Sowas solltes Du doch selbst hinbekommen - meinste nicht ?



Mit highfidelem Gruß
W.F.
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Apr 2005, 14:46
Sollte schon gehen aber wie gesagt es soll ja nach was aussehen und ich bin da eher der Tim Taylor in punkto Geschick
Deswegen hätts mich interessiert ob es so jemanden bzw. etwas (Geschäft) überhaupt gibt der sowas PROFFESSIONEL macht.


[Beitrag von Mr.DTS am 28. Apr 2005, 14:48 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Apr 2005, 14:53

Sollte schon gehen aber wie gesagt es soll ja nach was aussehen ..


Wer nie was probiert macht zwar nie was falsch , verschenkt aber auch die Chance auf das Erfolgserlebnis.



Mit highfidelem Gruß
W.F.
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Apr 2005, 15:21
Hilft mir zwar nicht weiter aber trotzdem DANKE
Problem ist nur wenn ich es probiere und es dank Tim Taylor Gen nicht vernünftig mache habe ich vielleicht keine zweite Chance mehr und bei LS dieser (für mein Budged) Preisklasse sollte man sich keine Fehler erlauben.
Da mir jedoch mein Wunsch der Hilfe entsagt wird hilf du mir doch vielleicht weiter und sage mir ob ich z.B. bestimmten Stoff zwecks Akkustik brauche ober speziellen Kleber oder welche Sachen man bei einer solchen Aktion generell beachten muss
boarder
Stammgast
#6 erstellt: 28. Apr 2005, 15:27
Also, Akustikstoff ist eigentlich sehr flexibel und dehnbar, so dass selbst Tim Taylor in der Lage sein sollte, den Stoff über den Rahmen straff zu spannen.

Wegen Kleber solltest Du einen nehmen der nicht so stark ausdünstet. Wahrscheinlich würde sogar Teppichdoppelklebeband reichen.

Let's try...
wastelqastel
Inventar
#7 erstellt: 28. Apr 2005, 20:59
ist der rahmen aus holz ?
wenn ja ist es wirklich einfach selber zu machen (fals wirklich tim) gehst du in ein bilderahmenstudio
denke nur das du keinen stoff in silber bekommen wirst ich habe daauch schon gesucht gibt ihn scheinbar nicht
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Apr 2005, 09:20
Vielen Dank erst einmal!

Na gut ich gebe zu ich wurde ein wenig ermuntert es nun doch selbst zu probieren.

@boarder was heißt ausdünsten bei Klebstoffen

@wastelqastel nein ist leider aus Kunststoff
Aber silberfarbenen Stoff gibt es und zwar bei den Car-Hifi Sachen im Promarkt dieser Bespannstoff für die MDF Platten.
Aber ist der ok ?

Würde es vielleicht auch mit einer Heissklebepistole funktionieren ?


[Beitrag von Mr.DTS am 29. Apr 2005, 09:23 bearbeitet]
sakly
Inventar
#9 erstellt: 29. Apr 2005, 10:06
Der Stoff ist ok, ist ja für akustische Boards auf der Ablage.
Ich würde mal darüber nachdenken, die komplette Einheit, also Rahmenund Bespannung selbst zu machen. Denn Kunststoffrahmen ist natürlich nicht sooo toll.
Bei nem Holzrahmen könntest du tackern, was zur Verarbeitung ein paar Takte einfacher ist. Beim Kleben ist es nicht so einfach gleichmäßige Spannung reinzubekommen.
Ich weiß allerdings nicht, wie die Front bei dir aussieht, also ob sich eine Konstruktion eines neuen Rahmens als großes Problem darstellt. Wenn nicht, ist das Risiko des Versagens auch ncith so hoch, da du dann einfach den alten Rahmen wieder aufsetzen kannst.

Vielleicht machst du mal ein Foto vom Rahmen, der Front und den LS?
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Apr 2005, 10:41
Also das ist ein Foto der Boxen jedoch nicht von mir direkt sondern von einer Website (habe noch keine Digicam)
Hilft aber glaube ich nicht wirklich weiter.



Eine Holzkonstruktion selber zu bauen stelle ich mir wegen
denn Pins, die in die Löcher zum befestigen der Abdeckung kommen, etwas schwierig vor da es schon ein paar mehr sind.
Vorallem was ich als ich nenne Sie mal "Befestigungspins" nutzen soll wäre mir dann noch schleierhaft

Aber der Vorschlag an sich, da ich ja dadurch meine Original Abdeckung nicht kaputt mache, ist gar nicht sooo schlecht MERCI
sakly
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2005, 10:49
Ich kann das Bild leider nicht aufrufen...

Aber das Problem mit den Pins ist an sich nicht so hoch. Mit nem Zollstock kann man solche Abstände messen
Es gibt auch Rahmendübel, die dafür verwendet werden können. Falls solche bei den Abdeckungen genutzt wurden, kannst du diese Rahemndübel kaufen und nur das Gegenstück für den Holzrahmen nutzen. Wäre dann kein Problem. Dafür müsste man aber ein Bild sehen, das die Dübel zeigt
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Apr 2005, 10:56
Dann hier mal die URL

http://www.pult.ru/upload/images/39700.jpg

Ansonsten einfach mal in Google unter "Bilder suchen"
JBL E100 eingeben.
sakly
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2005, 11:06
Ich kann zwar die Hompage-Startseite aufrufen, aber deinen Link nicht. Keine Ahnung warum, ich bekomme diese Zeile beim Aufruf als Antwort: http://127.0.0.1:1028/clear.cgi?
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Apr 2005, 12:19
Ich hoffe die die funktioniert.

http://www.hometheat...peakers-11-2004.html
sakly
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2005, 12:58
Jau, die geht.
Und optimale Voraussetzungen. Rechteckiger Rahmen und Standardrahmendübel. Also einfach ne MDF oder Spanplatte mit passendem Maß zusägen lassen (vielleicht 10mm Stärke, oder 12, je nach Geschmack) und die inneren Bereiche aussägen (Stichsäge). Positionen für die Rahmendübel ausmessen, einbohren und einsetzen, kurz schauen, ob's passt. Wenn ja, dann gut. Jetzt vielleicht die Außenkante des Rahmens bearbeiten, wenn die nicht so eckig bleiben soll. Hier geht Oberfräse oder Handarbeit, was auch immer.
Zuletzt den Stoff einseitig gleichmäßig auf der Rückseite antackern, dann zur anderen Seite gleichmäßig spannen und dort mittig nach außen hin festtackern. Aus der Mitte deshalb, weil man dann die Spannung gleichmäßiger hinbekommt.
Zuletzt den Stoff an die obere Kante und untere Kante festtackern, auch hier wieder von Mitte nach jeweils außen. Darauf achten, dass die Spannung nicht zu hoch wird, sonst kann der Stoff falten werfen, da er quer ja schon festgetackert ist. Oben und unten brauchst du aber eh nicht mehr viel Spannung, da diese schon durch das Querspannen erreicht wird. Hinten die überstehenden Reste wegschneiden, fertig.
taube_nuss
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Apr 2005, 16:22
Hola,

in irgendeiner Ausgabe(musse mal gucke) von HobbyHifi gibt's 'ne Anleitung in Schrift und Bild zum Bau von Bespannrahmen. Ging genauso wie sakly beschrieben hat.
sakly
Inventar
#17 erstellt: 29. Apr 2005, 17:36

taube_nuss schrieb:
Ging genauso wie sakly beschrieben hat.


Und ich hab die Zeitung nichtmal gelesen, sondern nur selbst ausprobiert
Mr.DTS
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Mai 2005, 11:41
Vielen Dank euch Allen !!!

Werd es dann nächstes WE mal ausprobieren und schauen wie es wird.
Werde auf jedenfall BERICHT erstatten ob und wie es Funktioniert hat!!!

MERCI
Target9274
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Mrz 2008, 15:39
Hat anscheinend doch nicht geklappt.
borland123
Stammgast
#20 erstellt: 09. Dez 2008, 12:30
der ist noch dabei ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherbespannung
Horus am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  10 Beiträge
LS mit neuer Folie überkleben?
Colnrader am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  4 Beiträge
fragen zu ls umbau
isegal-niemand am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  3 Beiträge
Frontbespannung in weiss
vespino75 am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  11 Beiträge
Stoff zur Frontbespannung
DiscoStu am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  13 Beiträge
Frequenzweiche umändern
MisterUndercover am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  37 Beiträge
LS-Umbau
Marlowe_ am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  4 Beiträge
möchte meine ls lackieren- aber wo ?
derbensen am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
Die etwas anderen Schneewittchen
visualXXX am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  3 Beiträge
MDF silber (matallic) lackieren?
aloa am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.434 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPatricksims
  • Gesamtzahl an Themen1.472.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.004.412

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen