Molto MDF-Grundierung?

+A -A
Autor
Beitrag
LarsAC
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jun 2005, 12:20
Hallo,

was taugt eigentlich die MDF-Grundierung von Molto? Ist die als Untergrund für Lack aus der Sprühdose okay? Oder doch lieber den Fachhandel aufsuchen...?

Lars
paragrafix
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2005, 12:21
Hi Lars,

ich hab sie letztens ausprobiert und war damit zufrieden.


Grüße
M.
Klaus_N
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jun 2005, 12:45
Nach Spachteln der Schnittkanten mit Molto MDF Spachtel und MDF Grundierung wurde die Lackierung sauber - ich kann auch nicht klagen.
eBernd
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jun 2005, 13:08
Hallo,

habe die Molto MDF-Grundierung auch schon häufiger verwendet und darauf Lack gerollt (Kunstharz und Acryl)und auch gesprüht (Dose, matt schwarz). Die Qualität dieser "poor man's" Lackierung ist OK - auch an den Schnittkanten. Es bleibt jedoch immer ein Unterschied zur professionellen - und wesentlich teureren - 2K Lackierung.

Grüße, Bernd
audiofisk
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2005, 13:14
Habs jetzt auch mal probiert für den 2ten Satz meiner Baßarrayboxen und bin ganz zufrieden.
Ist aber ein seltsames Zeug, enthält unter anderem PVC.

Die Oberfläche ist nicht glatt, läßt sich schlecht schleifen und erfordert (eigentlich) einen Zwischengang mit Vorstreichfarbe o.ä.

Ansonsten gilt das von eBernd gesagte.
]-audiofisk°<
CASA
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jun 2005, 13:17
Das Ganze ist recht zähflüssig und wenn man mit dem Pinsel aufgetragen hat muss man erst mal den Schwingschleifer darüber jagen.Aber die Endoberfläche ist aktzeptabel.

Gruss
eBernd
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jun 2005, 14:57
Hallo,

was audiofisk und CASA sagen, kann ich ebenfalls bestätigen, daher empfehle ich unbedingt eine gute Schaumstoffrolle (mit abgerundeten Kanten) zu verwenden und "kreuzweise" zum besseren Verteilen zu rollen.

Meine perönliche Meinung: Das anschließende Schleifen (wie auch alle Zwischenschliffe beim Lackieren) unbedingt von Hand - also ohne Maschine - erledigen mit Körnung von 180 (oder sogar höher) und dabei sofort mit der Hand den "Vorher-Nachher-Effekt erfühlen. Strichmuster, die durch Pinselauftrag enstehen, kann man m. M. nicht entfernen, oder die Grundierung ist wieder ganz runter - daher rollen! Und bitte bedenken: die Trockenzeit ist von Schichtdicke, Temperatur und Luftfeuchte abhängig - und nicht vom Dosenaufdruck. In der prallen Sonne "trocknen" lassen ist nicht gut, die Schicht ist zwar schneller "trocken" aber dafür weich (Das ist auch kein Trockenvorgang, sondern so eine Art Polimerisation). Dann ist es besser, wenn der Zustand "staubtrocken" erreicht ist, für "Durchzug" zu sorgen. Ich hab mir dafür in ein Werkstattfenster einen großen Lüfter gebaut, das hat unter Umständen noch den Vorteil, daß Lackgerüche nicht durch die ganze "Bude" ziehen . Wenn beim Schleifen kein Schleifstaub ensteht - sondern sogar eher solche kleinen "Rubbelwürmchen" - sofort aufhören, dann ist die Schicht noch nicht durchgehärtet.

Noch eine Empfehlung zum Schluß: Für das Schleifen sogenanntes "Finishing-Schleifpapier" nehmen, das gibts in den gleichen Korngrößen wie normales hat aber weniger Körner pro cm² und setzt sich daher nicht so schnell zu. Für Lackzwischenschliffe nehme ich immer gebrauchtes (240-320er), das ist nicht mehr so "scharf".

Grüße, "Lackfinger" Bernd
Cyburgs
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jun 2005, 16:08
Sagt, hat jemand das schon einmal in Österreich gesehen? Selbst wenn der Baumarkt Molto-Produkte führt, ernte ich immer nur mitleidiges Unverständnis, wenn ich nach dem MDF-Grund frage.

Schöne Grüße, Berndt
eBernd
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jun 2005, 16:23
Hallo Berndt,

da ich das in einem anderen Thread schonmal geschrieben habe, nur kurz:

Das nehmen viele Baumärkte nicht ins Sortiment - selbst die mit Zuschnittabteilung und die, die auf der Molto-WEbsite angegeben sind. Ich hab es damals in meiner Region durch einige Telefonate mit Molto (Marketing) "eingeführt", nachdem Molto das Ergebnis meiner Baumarktabfrage bekam.

Grüße, Bernd
paragrafix
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jun 2005, 08:56

eBernd schrieb:
Hallo,

daher empfehle ich unbedingt eine gute Schaumstoffrolle (mit abgerundeten Kanten) zu verwenden und "kreuzweise" zum besseren Verteilen zu rollen.

Meine perönliche Meinung: Das anschließende Schleifen (wie auch alle Zwischenschliffe beim Lackieren) unbedingt von Hand - also ohne Maschine - erledigen mit Körnung von 180 (oder sogar höher) und dabei sofort mit der Hand den "Vorher-Nachher-Effekt erfühlen.



...ja, dass mit der Schaumstoffrolle kann ich bestätigen.

@ cyburgs: gibts in Österreich eigentlich die Bauhaus-Kette ? Dort nämlich (also in BRD) hab ich die Grundierung gekauft.

Grüße
M.
LarsAC
Stammgast
#11 erstellt: 07. Jun 2005, 21:55
Danke schonmal für die vielen Antworten. Werde das Zeug mal probieren.

Lars
LarsAC
Stammgast
#12 erstellt: 19. Aug 2005, 00:18
Sodele, hab eine Box damit erfolgreich gebaut, aber mühsam zu verarbeiten ist das Zeug schon.

Clou Schnellschleifgrund (2. Box) deckt auch die Kanten gleich gut und trocknet wesentlich schneller. Ist zudem einfacher zu verarbeiten.

Lars
Arnop
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jan 2006, 14:33
Hallo,

was kostet den das Molto Zeugs?
Ich hab bisher auch den Clou Schnellschleifgrund genommen und war einigermaßen zufrieden.

Was ist nun besser? Lohnt es sich, das Molto mal zu testen?


mfg
Arno
cyr1ll
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jan 2006, 16:39
Ist nicht sonderlich teuer, kann mich jetzt aber gar nicht mehr richtig an den Preis erinnern. Waren aber wohl so um die 10 Euro

Was besser ist kann ich die nicht sagen aber von molto gibt es ja eine ganze Reihe von Produkten nur für MDF-Behandlung. Wenn man schon etwas spezielles Produkt dafür bekommt ist es warscheinlich auch besser.
LarsAC
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jan 2006, 15:04
Das Clou-Zeug ist IMHO deutlich leichter zu verarbeiten (besser zu streichen) und kann sehr flott wieder geschliffen werden. Das Molto-Zeug war eher teurer und braucht ewig zum trocknen. Ich würde es nicht mehr nehmen. Im Ergebniss habe ich keinen Unterschied bemerkt.

Lars
Arnop
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jan 2006, 16:48
Ich glaube, da werde ich eher bei Clou bleiben. Danke für eure Erfahrungsberichte.

Und was ist mit dem Spachtel, ist der brauchbar?
eBernd
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jan 2006, 20:21
Hallo,


Und was ist mit dem Spachtel, ist der brauchbar?

Ich nehme an,du meinst den Molto-MDF Spachtel. Bei den letzten zwei Tuben hatte ich das Problem, daß er trotz Durchkneten nicht gut aus der Tube zu bekommen war. Hab sie aufgeschnitten und den Inhalt in luftdichte Dose umgefüllt.

Wichtig ist, daß man ihn fest andrückt. Ich feuchte die Stellen vorher etwas mit Verdünner an (bin ich vom alten "Holzkitt" noch so gewohnt).

Trochnen/Härten tut er zuverlässig, auch das Schleifen ist OK.

Gruß, Bernd
LarsAC
Stammgast
#18 erstellt: 09. Jan 2006, 00:40
Mir sind bei normalem Holzspachtel auch keine Wünsche offen geblieben. Wozu dann der Mehrpreis...

Lars
tom164
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jan 2006, 16:35
Also hier bei uns (Siegen/NRW, 110.000 Einwohner) gibt es 8 Baumäkte verschiedenster Ketten (OBI, BAHR, Hagebau, u.w.)
Laut der Molto HP gibt es die MDF-Serie in fast allen Märkten. Pustekuchen! Keiner der Mäkte hat oder hatte das Zeug im Programm!
Peinlich!
Na ja zumindest die anderen Molto Produkte gibt es.
Habe mir also nun den MOLTO Holz-Fein-Spachtel geholt. Ich will hoffen das der gleich gut ist wie der spez. MDF
Leider hab ich jetzt nicht die MDF-Grundierung.
Also stellt sich die Frage: was nehmen? Tip´s??
Möchte die LS (19er MDF auf Stoß) in den nächsten Tagen spachteln und schleifen. Für das Finish hab ich mich noch nicht enschieden. Lackieren, funieren oder......
Granit-Effekt wäre ein Favorit von mir aber das soll recht teuer werden. Mal sehen was ich mache....!
Arnop
Stammgast
#20 erstellt: 10. Jan 2006, 17:08
Naja, wie schon geschrieben, der Clou Schnellschleifgrund hat bei mir recht gut hingehauen.
Du brauchst auf jeden Fall ne Grundierung.
eBernd
Stammgast
#21 erstellt: 11. Jan 2006, 01:42
Hallo,


Du brauchst auf jeden Fall ne Grundierung


Beim Furnieren etwa auch?! Das zieht tom164 ja auch in Erwägung.

@tom: "Graniteffekt": Wenn du die Box im Grundton des Graniteffektlackes mit einfachem Lack (manche nehmen sogar einfache Dispersionsfarbe = "Wandfarbe") vorstreichst (-rollst) brauchst du viiieel weniger von dem teuren Spray!

Natürlich hinterher noch ne Schutzschicht Klarlack drüber

Übrigens, der Feinspachtel ist nur für dünne Schichten ("Kratzer") aber nicht für "Löcher" ("sinkt ein" und Aushärten dauert elend lange).

Gruß, Bernd
Arnop
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jan 2006, 01:06
Beim Lackieren. Zu funieren kann ich nix sagen.
tom164
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jan 2006, 01:11
@ eBernd ....danke für die Info´s!
Nun, ich tendiere im Grunde zu der Granit Lackierung.....obwohl.....Funier macht schon was her, allerdings traue ich mich nicht so an die Sache ran
Ich habe mir in letzter Zeit bei einem bekannten Auktionshaus die angebotenen Funiere angeschaut. Meißt sind die Funierstreifen aber etwas schmaler als ich benötige. Also muß ich auf Stoß arbeiten und davor hab ich etwas Muffensausen. Zudem mache ich mir etwas Gedanken über die Probleme von anderen Usern gerade beim größfläschigen Funieren.
Beim "normalen" Lackieren (auch mit allen nötigen Vorarbeiten) stören mich die vielen Schwierigkeiten mit den Stoßkanten die später immer noch/wieder sichtbar sind, von denen ich hier oft höre.
Also tendiere ich halt zum lackieren mit Granit-Lack, da dabei die Prob´s mit den Kanten sich in Grenzen hält.
Hier sind halt nur die Kosten einiges höher als ich eingeplant habe.
Gibt es diesen Granitlack eigentlich nur als Srühlack oder auch zum Rollen o.ä.??
Ich meine schon mal eine ähnliche Oberflächenbehandlung gesehen zu haben die einiges stärker war die Lacke aus der Spühdose. Habe aber keine Ahnung was das war oder wie das aufgebracht wurde. Recherche im I-Net hat auch nicht viel gebracht
Na ich werde wohl noch etwas grübeln und das jeweilige "für und wider" abwägen bevor ich mich entscheide
eBernd
Stammgast
#24 erstellt: 12. Jan 2006, 01:55
Hallo,

Ich meine schon mal eine ähnliche Oberflächenbehandlung gesehen zu haben die einiges stärker war


Du meinst wahrscheinlich den Warnex-Strukturlack, der im PA-Bereich verwendet wird (~20 €/kg).

Info unter http://www.wb-lacke.de/

Gruß, Bernd
tom164
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Jan 2006, 19:21
hey eBernd genau soetwas suche ich! Tja, man muß halt nur wissen wie das "Schlüssel"wort lautet. Ich habe immer nach Effektlack oder Granitlack o.ä. gesucht......auf "Struktur" bin ich leider nicht gekommen.
20 Euro das Kilo ist auch vom Preis her OK und der grosse Vorteil ist das man den Lack ohne besondere Vorarbeiten verarbeiten kann. Steht jedenfalls so auf der Warnex-HP
Sogar vom Spachteln raten die ab!
Wenn du mir jetzt noch sagen kannst wie oder wo ich den Lack bekommen kann dann wäre alles Perfekt
Ich denke mal 1 KG sollte reichen, oder?
(2 Gehäuse á: 1000 x 200 x 300 mm)
eBernd
Stammgast
#26 erstellt: 12. Jan 2006, 19:49
Hallo tom,

da ich das vor Jahren einmal für PA-Boxen verwendet habe und es im örtlichen Handel zu kriegen war habe ich jetzt keine aktuelle Adresse, aber ich denke, wenn du nach "Warnex" und z. B. "Handel" oder "Shop" googelst müßtest du einen Versender finden (z. B. Musik Produktiv, Music Store, Thomann und wie sie alle heißen). Sonst frag doch im PA-Forum, die müßten das wissen. Du weißt hoffentlich, daß das Zeug ne recht grobe Struktur ("Rauhfaser") ergibt und die Oberfläche knallhart ist. Ich hoffe, du hast kein Parkett in deiner Bude liegen

Gruß, Bernd
tom164
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Jan 2006, 21:00
Nee, hab Fliesen aber ich will eh 2 Stand-LS lackieren und die stehen ja nun mal besser auf Spikes also "No Prob´s"!
Werde mal etwas googln und schauen was zu finden ist.
Hoffe das ich auch an kleinere Mengen ran komme.
Danke nochmals für deine TOP Info´s!!
tom164
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 27. Jan 2006, 15:28
...also da kann man schon einen Hals bekommen
ich habe die letzten Tage vergeblich versucht an Clou Schnellschleifgrund zu kommen.
Keiner der Baumäkte in der Umgebung, und das sind nicht wenige (110.000 Einw.), hatte den Clou SSG im Sortiment. Ich fass das nicht. Weder OBI, Bahr noch Hagebau.
Woher bekomme ich den denn jetzt
Gibts bei euch auch so Probleme an manche Sachen ran zu kommen?
Die selben Schwierigkeiten hatte ich auch mit der MOLTO MDF Serie. Nix zu bekommen......wenn es überhaupt jemand kannte
Schöne Sch...!
eBernd
Stammgast
#29 erstellt: 27. Jan 2006, 15:57
Hallo tom,

ja ja, das Halsen kenn ich

Zu Clou: Ich bin mir nicht ganz sicher (aber bei dem Wetter geh ich nicht raus und überprüf das), aber toom hat z. B. Clou-Produkte. Ich kenn aber die regionale Verbreitung dieser Kette nicht.
Was meistens hilft (und in einer Stadt mit 110.000 Einw. muß es das geben) ist ein Blick ins Branchenbuch unter Farbenfachgeschäfte oder Handwerkerbedarf. Da gibts auch die "Profi-Marken" Zweihorn oder Hesse-Lignal.

Der Fachhandel sagt zwar schon mal, daß sie nur an Handwerker verkaufen, ich argumentiere dann, daß "wir" so was nur selten brauchen und deshalb "Barzahlung/Selbstabholung" angesagt ist .

Molto-Mdf: Bauhaus hats.
Ansonsten mal mit der Marketing-Abteilung von Molto telefonieren/mailen.
Nach gut einer Woche hatten plötzlich 3 Märkte in unserer Region das Zeug (Mittlerweile hats aber nur noch einer )

Gruß, Bernd
tom164
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Jan 2006, 16:10

eBernd schrieb:
Hallo tom,

ja ja, das Halsen kenn ich

Zu Clou: Ich bin mir nicht ganz sicher (aber bei dem Wetter geh ich nicht raus und überprüf das), aber toom hat z. B. Clou-Produkte. Ich kenn aber die regionale Verbreitung dieser Kette nicht.
Was meistens hilft (und in einer Stadt mit 110.000 Einw. muß es das geben) ist ein Blick ins Branchenbuch unter Farbenfachgeschäfte oder Handwerkerbedarf. Da gibts auch die "Profi-Marken" Zweihorn oder Hesse-Lignal.

Der Fachhandel sagt zwar schon mal, daß sie nur an Handwerker verkaufen, ich argumentiere dann, daß "wir" so was nur selten brauchen und deshalb "Barzahlung/Selbstabholung" angesagt ist .

Molto-Mdf: Bauhaus hats.
Ansonsten mal mit der Marketing-Abteilung von Molto telefonieren/mailen.Nach gut einer Woche hatten plötzlich 3 Märkte in unserer Region das Zeug (Mittlerweile hats aber nur noch einer )

Gruß, Bernd


Die Marketing Abt. von Molto hab ich gleich nach dem Reinfall per Mail angeschrieben. Die haben mir die Liste der angeblichen Händler, die man auch auf der Molto-HP abrufen kann, zugesendet.Na toll
Hab denen zurück geschrieben das die das Zeugs nicht haben.......seitdem kam nicht´s mehr von denen
Servicewüste Deutschland
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warnex Grundierung?
nolie am 01.11.2018  –  Letzte Antwort am 21.11.2018  –  12 Beiträge
Alpina 2 in 1 MDF lackieren
Alechs am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  17 Beiträge
Mdf wasserschützen
am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  28 Beiträge
MDF lackieren Grundierungsfrage
Marcool am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  10 Beiträge
Saugen, saugen, saugen - MDF Grundierung und kein Ende
DigitalKeeper am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  38 Beiträge
Hochglanz Lack auf MDF
rechtsstehtdertext am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  30 Beiträge
MDF Lackieren
Mc_N00b am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  21 Beiträge
Günstige und gute Grundierung und Farbe
nolie am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  2 Beiträge
MDF und Granitspray
$Micha$ am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  18 Beiträge
MDF lackieren, wie vorbehandeln?
schlusenbach am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedKatana89
  • Gesamtzahl an Themen1.472.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.134

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen