falsche Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
Stockvieh
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jul 2005, 20:22
Ich habe in einem Selbstbaubuch einen ziemlich guten BAuplan für eine Hornbox gefunden, leider waren mir die Lautsprecher zu teuer, jetzt habe ich einfach die Lautsprecher durch andere ersetzt.
Das einzige worauf ich geachtet habe war das die Übergangsfrequenzen passen und die Wirkungsgrade der Lautsprecher zusammen passen. Als Tieftöner habe ich einen 30cm Alu autsprecher von Conrad, einen Konusmitteltöner von Tonsil und eine Hochtonkalotte ebenfalls von Tonsil.
Als Dämmung habe ich hinter Hoch- und Mitteltöner eine Art Schaumstoff und im Horn hinter dem Tieftöner eine Art Fließ.
Ich weiß nicht ob die Dämung ausreicht deshalb habe ich mir überlegt hinter Hoch- und Miteltöner so ein Fließ zu geben und in den Hornkanal auch noch zusätzliches Dämmmaterial zu geben.
Was meint ihr dazu oder was könnte ich sonst noch verbessern.

mfg Stocki
depeschie
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Jul 2005, 20:40
hallo??? du kannst doch nich einfach die Chassis austauschen? Damit ändert sich doch so gut wie alles.
Deine Chassis haben ganz andere TSPs als die ursprünglichen (gehe ich mal von aus, dass die nich gleich sind). Damit ist der Bauplan für die Katz.

Gute Nacht!

gruß

fred
Jogi42
Inventar
#3 erstellt: 14. Jul 2005, 22:00
Ne, das kann nicht klappen. Du kannst doch nicht in einen Sportwagen den Motor eines Traktors und die Räder einer Dampswalse bauen. Das das einigermasen klingt, wäre Zufall.
iredboarisch
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Jul 2005, 22:36
Wow, das hört sich aber interessant an!

Meiner Meinung nach kann aus den Teilen doch was Vernünftiges werden.

Es kommt nur auf die Lautsprecherkabel an. Wenn man z.B. dafür das Kimber Kable KS-3038 verwendet, natürlich auch als Innenverkabelung, werden die Änderungen die Stockvieh vorgenommen hat mit Sicherheit ausgemerzt.

Da er allem Anschein nach sehr Experimentierfreudig ist, wäre ihm auch noch der Einsatz von C37 ans Herz gelegt.
Das kitzelt bestimmt noch die allerletzte Reserve aus den Lautsprechern.



Gruß

Franz


[Beitrag von iredboarisch am 14. Jul 2005, 22:39 bearbeitet]
geist4711
Inventar
#5 erstellt: 14. Jul 2005, 22:44
ired, der mensch ist offensichtlich neuling, deine wenig informativen(und unwaren) äusserungen kannst du gern für dich behalten, wenn du dabei nich eindeutig schreibst, das du das nicht ernst meinst.
stock, hat deine box ein eigenes volumen für den mitteltöner?
welche TSP(wirkungsgrad,vas,resonanzfrequenz,etc)hat der bass?
wafür ein horn hast du denn gebaut?
mfg
robert
iredboarisch
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jul 2005, 23:00
Sag mal geist4711,

verstehst du denn etwa keinen Spass?
Oder glaubst du etwa allen ernstes, ich würde ein Kabel (konfektioniert) für ca. 17000.- Euro ( in Worten: siebzehntausend Euro )an einer Box mit Conrad/Tonsil-Chassis empfehlen?

Gruß

Franz

P.S.: Außerdem dachte ich, meinen Beitrag mit dem " " hinreichend als Spass gekennzeichnet zu haben.


[Beitrag von iredboarisch am 14. Jul 2005, 23:05 bearbeitet]
Thorsten-Fischer
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jul 2005, 02:03
Hallo iredboarisch,
Echt jetzt, das war nur spaß?
Ich wollt mir auch grad die Conrad Chassis kaufen und den Hornplan von Stockvieh Mailen lassen.
Schade, aber so was kommt davon wenn fragen und antworten immer nur wenig Informationen enthalten. Hauptsachen keine Nüsse!
Aber gut war der dennoch!

@ Stockvieh,
Kauf dir zumindest den original Tieftöner fürs Horn, Mittelhochton können wir eventuell retten. Schreib mal welche Tonsil und welches Horn.

Gruß
capacitor
Black_Death
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jul 2005, 02:21
Keine Angst Stockvieh, die beissen nicht.
(ihr könnt doch nicht gleich einem Einsteiger so ein Brett vor den Kopf hauen, das Kabel hat er jetzt warscheinlich auch schon bestellt )*zusammenbrech
Was ist denn das für ein Buch, und ab welcher Seite hast du angefangen zu Lesen, da wo die Bilder anfangen?
Im Ernst, du solltest dich mal mit den Grundlagen beschäftigen. Ich verweise hiermit mal auf http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=53
ist zwar ein Stück zu lesen, aber sehr informativ zum Thema Thiele Small Parameter (TSP).(dann wird dir vielleicht klar, warum man nicht einfach einen Lautsprecher gegen einen anderen mit dem gleichen Durchmesser austauschen kann)

Der Plan bzw. der Buchtitel und die Originalbestückung der Box wäre sehr hilfreich um überhaupt Schadensbegrenzung betreiben zu können.
Ansonsten immmer fragen, du weisst ja, wer nicht fragt bleibt dumm

Hab' noch was vergessen, die Anleitungen zum berechnen von Boxen mit dem Taschenrechner musst du nicht unbedingt lesen. Ich denke die Zusammenhänge lassen sich mit einem Simulationsprogramm einfacher durchschauen.


[Beitrag von Black_Death am 15. Jul 2005, 02:25 bearbeitet]
depeschie
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Jul 2005, 08:42

iredboarisch schrieb:
Wow, das hört sich aber interessant an!

Meiner Meinung nach kann aus den Teilen doch was Vernünftiges werden.

Es kommt nur auf die Lautsprecherkabel an. Wenn man z.B. dafür das Kimber Kable KS-3038 verwendet, natürlich auch als Innenverkabelung, werden die Änderungen die Stockvieh vorgenommen hat mit Sicherheit ausgemerzt.

Da er allem Anschein nach sehr Experimentierfreudig ist, wäre ihm auch noch der Einsatz von C37 ans Herz gelegt.
Das kitzelt bestimmt noch die allerletzte Reserve aus den Lautsprechern.



Gruß

Franz



also ich fand den gut :-)
Evil_Samurai
Stammgast
#10 erstellt: 15. Jul 2005, 09:08
ist zwar lustig aber wenn ich an seiner stelle wäre würde ich mir verarscht vorkommen!
schade, das läuft hier oft so ab =/ manche hier sollten sich mal an ihre anfänge erinnern!!! und andere die wie ich z.b nicht viel ahnung haben , sollten dann eben mal ihre finger still halten und nicht irgendwelche kommentare ablassen oder ihr halbwissen verbreiten!
iredboarisch
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Jul 2005, 09:31
@ Stockvieh:


Entschuldigung


Ich wollte Dich hier nicht beleidigen, oder vera......!

Ich bin halt mal ein urgemütlicher Bayer, der hin und wieder einen Spass auf den Lippen hat.

Nachdem hier Deine Lautsprecher sogar mit einem

jogi42 schrieb:
.......Sportwagen den Motor eines Traktors und die Räder einer Dampswalse....

verglichen wurden, hab ich halt den Faden aufgegriffen.

Also nocheinmal: Entschuldigung

Und zum Schluß nochmal an alle Spaßbremsen:

Ein bißchen Humor würde auch Euren Beiträgen gut tun!


Gruß

Franz


[Beitrag von iredboarisch am 15. Jul 2005, 09:32 bearbeitet]
depeschie
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jul 2005, 09:59
ich möchte aber auch dazu sagen, dass bevor man solche fragen stellt, sich hier belesen kann. und dann hätte stockvieh auch von alleine ganz schnell rausgefunden, das das so nicht passt. die passenden threads stehen hier sogar gleich an erster stelle und wenn er schon ein buch hatte, hat er wohl wirklich erst dort angefangen zu lesen, wo der bauvorschlag vom horn war. denn eigentlich werden in jedem halbwegs guten selbstbaulautsprecherbuch zuerst die grundfragen vermittelt. ebenfalls fehlen uns auch weiterführende angaben wie bezeichnung der chassis, tsps etc. um ihm wirklich kompetente antworten zu geben. so ist es dann auch nicht verwunderlich (finde ich) wenn dies mit humor beantwortet wird. ich finde das auch nicht schlimm. da hat stockvieh irgendwo auch selber schuld dran.

wenn nämlich jemand in einem autoforum fragt, ob er in seinen traktor einen ferrari motor einbauen kann wird er den selben spott ernten. denn jeder der sich ein wenig (!) mit autos und motoren auskennt, weiß das das nicht geht. und hier ist es dasselbe.

dennoch: schönes wochenende! :-)))

fred
Evil_Samurai
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jul 2005, 11:05
[quote="iredboarisch
Und zum Schluß nochmal an alle Spaßbremsen:

Ein bißchen Humor würde auch Euren Beiträgen gut tun!


Gruß

Franz[/quote]

naja als spaßbremse würde ich mich nicht bezeichnen

ich bin der meinung das ein forum nunmal da ist um fragen zu stellen! wenn jeder zuvor fachliteratur wälzen würde wäre so ein forum überflüssig.
stockvieh ist den "normalen" weg gegangen, er hat ne idee aufgegriffen und weil er sich nicht sicher war ob er das richtige macht wollte er "spezialisten" um ihren rat bitten.
ein hinweis das daß thema etwas komplexer ist als er sich das vorstelle und ein guter lautsprecher nur mit großer sorgfalt und hintergrundwissen entstehen kann (o. ugebaut werden kann) hätte ihm sicherlich mehr geholfen.
vielleicht ein hinweis mit link zu unseren grundlagen threads und ein paar buchtipps dann hätte er bescheit gewusst.

möchte da hier nix vom zaun brechen oder als spaßbremse fungieren , ich habe halt in letzter öfters solche sachen hier mitbekommen , hab halt nur nix gesagt und jetzt wollte ich halt mal mitteilen was ich davon halte...

war auch nicht persönlich an jemanden gerichtet und gemeint!

also nix für ungut und allen ein schönes WE



tim

p.s. @ iredboarisch bin übrigens auch bayer nur mal so am rande ^^
UglyUdo
Inventar
#14 erstellt: 15. Jul 2005, 15:04
Nah, nah @iredboarisch,
hau' eana mol fescht aufi Hulzköpf, nix mid , dos mocht des Hirn frei!
Bayrischa Humor is nur auffe erschde Blick a weng grob, in Werklikeid isser scho a hintersinni!

Lederhosenträger,
iredboarisch
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Jul 2005, 15:11
ooops, da is mir glatt was passiert.

Ich wollte nicht , sondern machen!

Gruß (aber an keine Spaßbremsen!)

Franz


[Beitrag von iredboarisch am 15. Jul 2005, 15:13 bearbeitet]
geist4711
Inventar
#16 erstellt: 15. Jul 2005, 18:12
für mich ist 'spass machen' und 'reine verarschung' schlicht zweierlei, dieses als 'bayrischer humor' deklarierte posting, war letzteres und hat mit spass oder bayrischem humor nix zu tun.
aber vieleicht passiert ihm ja selber mal ähnliches, wenn er hier was fragt und eigentlich fundierte antwort erwartet...
stock, hast du nun die TSP's und wasfürn horn das ist, mal zur verfügung?
mfg
robert
Stockvieh
Stammgast
#17 erstellt: 15. Jul 2005, 21:26
Danke für eure Antworten.
Das Buch aus dem ich den Plan habe ist von Berndt Stark und heißt Lautsprecher Handbuch.
Der Originaltieftöner ist der Isophon PSL 265 KXP, der wirklich viel zu teuer ist und ich werde mir auf keinen Fall einen neuen Tieftöner kaufen. Außerdem die Box ist nur für meine Schwester, da brauch ich nicht so teures Zeug.
Die genauen Bezeichnungen für hoch- und Mitteltöner habe ich gerade nicht bei der Hand.
Und jetzt zum Buch, das Buch habe ich gelesen, aber Berechnungen habe ich nur für geschlossene und Bassreflexgehäuse gefunden, die hätte ich auch Berechnen können was ich auch tun hätte sollen.
Zu der Frage ob der Mitteltöner ein eigenes Gehäuse hat, ja er ist in eiem Gehäuse gemeinsam mit dem Hochtöner.

Nachdem ich die Lautsprecher und das Gehäuse nicht grundlegend ändern will sind sonstige Angaben der Lautsprecher doch sinnlos oder?
geist4711
Inventar
#18 erstellt: 15. Jul 2005, 21:53
ich habe das stark-buch auch, da steht sehr ausführlich drin wie was und warum berechnet wird, um ein horn zu berechnen, ab seite 150, exponential-gehäuse.
besprochen werden expo-reflex, eckhorn und mehr.
welches horn hast du denn vor zu bauen, das 3-wege expo-transmissionline?
ich schätze, das man diese box auch mit anderen chassis aufbauen kann, zb dem W250S oder dem tiw250 von visaton.
selbstverständlich muss man dann die mittel- und hoch-töner passend dazu wählen zb BG17 und DHT9.diese beiden chassis, weil sie einen hohen, zum horn passenden wirkungagrad haben.
trennung bei 200-500hz und 4-6khz, je 12db.
so, das war mein vorschlag dazu.
mfg
robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Falsche Box!!!
Stockvieh am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  8 Beiträge
Dämmung von Inwall Lautsprecher
Phartas am 19.08.2017  –  Letzte Antwort am 21.10.2017  –  16 Beiträge
lautsprecher Anleitung bauplan gesucht
Lautsprecher_bau_Anfänger am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  36 Beiträge
Welcher Hochtöner von Tonsil ?
Osi am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  41 Beiträge
Tonsil GTC 12-19/100 Help!
Chainzo am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  15 Beiträge
Conrad Lautsprecher Bausatz 250W
lennart90 am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  14 Beiträge
Dämmung von Braun L1
-Fabio- am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  9 Beiträge
tonsil 8-13/tonsil GTC8/50 defekt
Audiklang am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  6 Beiträge
Conrad "Alu-Cone" ???
molekül am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  16 Beiträge
Daten zu Tonsil LT-300
Tom011276 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.434 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedStefan5977
  • Gesamtzahl an Themen1.472.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.005.669

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen