Billige Chassis für Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
powell
Stammgast
#1 erstellt: 07. Aug 2005, 14:04
Hallo, erstmal, bin neu hier!
Ich will mir eine standbox bauen mit einem Hochtöner(klar),
einem 130mm Chassi und 2 170mm chassis für den Frequenzbereich von 80Hz bis 270Hz!
Es sollte möglichst günstig sein!!!
Habt ihr gute chassis zu empfehlen?

Danke schön!
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Aug 2005, 14:06
Hallo,
erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum
Hast Du konkrete Vorstellungen?
ducmo
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2005, 15:04
Auf die paar Vorgaben passt der CT 188 von Klang und Ton perfekt!

http://www.lautsprechershop.de/hifi/images/ct188n.jpg

mfg Jan
*chris*
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Aug 2005, 15:11
powell
Stammgast
#5 erstellt: 07. Aug 2005, 20:32
erstmal danke für die antworten!
Ich will nur chassis vorschläge!
Frequenzweiche, gehäuse berechne ich selbst!

ich hoffe ihr habt auch vorschläge nur zu chassis!
Jack-Lee
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2005, 20:38
Aus erfahrung (2 im Horn, 4 in Standlautsprecher)

Gardient B16Pro

geht so bis ca 50 runter in gesch. gehäuse, ich habe sie eingespielt und sorgfältig verpackt bekommen (nach 2 Tagen)

wirkungsgrad ist nicht berauschend (87db/w/m) aber in Standbox gut zu gebrauchen

20cm
ducmo
Inventar
#7 erstellt: 07. Aug 2005, 21:42

powell schrieb:
Ich will nur chassis vorschläge!
Frequenzweiche, gehäuse berechne ich selbst!


Da du dir die Entwicklung einer 3-wege Boxe ja so einfach vorstellst, sollte die Wahl der geeigneten Treiber das keinste Problem für dich sein! Mal im ernst... das ist nicht so einfach wie du dir das vorstellst! Gehäuse zusammenkloppen, ein paar Chassis rein, ne Weiche bereichnen und fertig! Kannst es ja probieren!!! Aber ich garantiere dir das du keine Freude haben wirst.

Der von mir vorgeschlagene Bausatz entspricht deinen Vorgaben und ist zudem mit 130€ auch nicht gerade teuer...

Was willst du eigentlich???


mfG Jan
powell
Stammgast
#8 erstellt: 07. Aug 2005, 21:55
Das es nicht so schnell geht ist mir schon klar!
Ausserdem habe ich nicht vor die WEiche nur zu berechnen!
Eigentlich probiere ich das immer aus, versuchen bis es passt!

Habe auch schon komponenten zur auswahl, würde gern nurnoch andere vorschläge hören!

Mein erster vorschlag:
HOchtöner: MIvoc HGH 258 FN
130mm chassi: speaka von conrad
160mm chassi: auch 2 speaka chassis
wastelqastel
Inventar
#9 erstellt: 07. Aug 2005, 22:23

Mein erster vorschlag:
HOchtöner: MIvoc HGH 258 FN
130mm chassi: speaka von conrad
160mm chassi: auch 2 speaka chassis


komm davon mal schnell wieder ab bis auf den hochtöner kannst du die anderen beiden höchstens als erdnussschalen benutzen nicht böse sein ist so wird dir bestimmt noch von einigen bestetigt
powell
Stammgast
#10 erstellt: 07. Aug 2005, 22:26
Ist mir klar, dass die net gut sind aber für den wo ich des bau der will des so! Sollte halt extrem billig sein!
powell
Stammgast
#11 erstellt: 07. Aug 2005, 23:54
WAs haltet ihr von folgender kombination:
HT: T 2.01
130mm: MW 5.01 PC-S
160 2mal:MW 7.01 PC-S

alle komponenten sind von Omnesaudio!
Hab noch nie was von der marke verbaut!
WAs meint ihr?
DarkestHour
Stammgast
#12 erstellt: 08. Aug 2005, 01:59
Wenn es wirklich billig sein soll guck bei Pollin mach, die haben da nen paar westras ziemlich günstig.
Wahrscheinlich immernoch besser als die speaka
knikknak
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Aug 2005, 03:29
Warum aber drei-wege. Ich denke eine kombination aus 2 mall MW 7.01 PC-s und den mivoc hochtöner währe gut. Dann kannst du dass geld waste an den mitteltöner sparst an die weiche spendieren. Dann wird es führ den preis ja viel besser klingen als nen drei-wege box.
powell
Stammgast
#14 erstellt: 08. Aug 2005, 10:20
Hab mir schon fest vorgenommen eine drei WEge Box zu bauen!
Die Teile für die frequenzweiche ist nicht das Problem, das ist ja net so teuer!
Jack-Lee
Inventar
#15 erstellt: 08. Aug 2005, 13:06
2 Wege is besser in der Preisklasse. noch besser 1 Wege
powell
Stammgast
#16 erstellt: 08. Aug 2005, 14:47
hab mich aber auf 3-wege festgelegt!
DarkestHour
Stammgast
#17 erstellt: 08. Aug 2005, 15:11
Sei nicht so stur, das was bei dem budget an einer 3 wege box herauskommt wird nicht annähern so gut wie eine 1wege oder 2wege lösung klingen. Am besten wäre zu greifst zu einer Breitband lösung, also 1 weg. Kann man auch optisch aufwerten, snd jameistens hörner.
Jack-Lee
Inventar
#18 erstellt: 08. Aug 2005, 15:40
Viech ^^
DarkestHour
Stammgast
#19 erstellt: 08. Aug 2005, 15:43
Quatsch^^
Naja also da er nun wirklich wie es aussieht nix anderes als ne 3 wege lösung nehemen will, muss er sich wohl was zusammen frieklen
Ansonsten wie schon gesagt viech, Bl Horn.
wenn nen bissche weiger wirkungsgrad sein draf Neelde, Lancetta, Buschhorn. Oder mal beim lausprechershop gucken. ide haben verdamt gute Ct'S
Oder das biliig Projekt mit den pollin westras, gibts es hier auch nen thread. Is nen 2 wege d appo standlautsprecher. sehr interessant glaube ihc.
doctormase
Inventar
#20 erstellt: 08. Aug 2005, 17:15
wieso muss sowas denn selbstgebaut sein? es gibt doch genügend schlechte 3wege lautsprecher für einen bruchteil des geldes. hast du zu viel zeit?
powell
Stammgast
#21 erstellt: 08. Aug 2005, 23:16
Ja, ich hab zuviel ZEit!

Nee, hab schon lange überlegt!
Jetzt will ich mal ne 3-wege BOx bauen um mich mit meinem neuen Messprgramm vertraut zu machen!
powell
Stammgast
#22 erstellt: 09. Aug 2005, 00:03
Was meint ihr jetzt,
hab mich jetzt mal auf
T 2.01 Hochtöner
MW 5.01 PC-S Mitteltöner soll von 280Hz bis 4bis 5KHz spielen
dazu noch 2 MW 7.01 PC-S diese spielen dann von 80Hz bis 280Hz!
Due chassis sind alle von Omnesaudio!

Was meint ihr jetzt dazu???
Thorsten-Fischer
Stammgast
#23 erstellt: 09. Aug 2005, 01:45
Hallo powell,
Wenn schon dann richtig.
OmnesAudio MT 2.02 á 50 Euro,
MW 5.01 PC á 19 Euro und
MW 8.01 PC á 39 Euro.
5“er und 7“er machen nur wenig sinn weil im Bass beide sehr gleich.
Ein 12“ wäre auch zu überlegen.
Die Magnetostaten lassen sich deutlich Tiefer ankoppeln als die Kalotte, was bei einem 5“ im Mitteltonbereich schon zu bedenken ist. Trennung um 2 kHz wäre hier angebracht oder Tiefer.
Auch eine TangBand BB 2“ Lösung für den Hochmittelton wäre denkbar. z.B. W2-800SF
Gruß
capacitor
usul
Inventar
#24 erstellt: 09. Aug 2005, 08:47

powell schrieb:
Die Teile für die frequenzweiche ist nicht das Problem, das ist ja net so teuer!

Sicher? Ich denke, da bist du etwas optimistisch. Gerade Spulen und Kondensatoren höhrere Kapazität können bei Billigprojekten schon einen grossen Anteil an den Gesamtkosten ausmachen. Zumal du bei der Selbstberechnung noch damit rechnen musst, dass gewisses Tuning notwendig ist und der erste Versuch nicht gleich passt!
powell
Stammgast
#25 erstellt: 09. Aug 2005, 11:53
@capacitor

danke schön für die gute antwort! Ich werde mal denn vorschlag anschauen!


WEichenteile habe ich genügend herumliegen! Daher ist das kein Problem!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Billige Partyboxen
Heimwerkerking am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  21 Beiträge
Standlautsprecher mit Seas Chassis
Brutus93 am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  22 Beiträge
Billige Breitbänder gesucht!!
floehr2002 am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  20 Beiträge
Billige Standboxen bauen
*chris* am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  23 Beiträge
Projekt Standlautsprecher mit Tangband Chassis
jonny1505 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  3 Beiträge
Warum immer billige Innenverdrahtung
Jogi42 am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  23 Beiträge
Sticks vs billige 2 Weger
_Stephan_ am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  36 Beiträge
Boxen für Partyrauem, billige Breitbandchassis?
Abbadon am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  9 Beiträge
billige Pc lautsprecher
Balingertiger am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  12 Beiträge
Kleiner Standlautsprecher mit Vifa und Peerless Chassis
kuri88 am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedlabedroomhep
  • Gesamtzahl an Themen1.472.170
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.472

Hersteller in diesem Thread Widget schließen