Mitteltöner für 4-Wege Transmissionsline

+A -A
Autor
Beitrag
6sic6
Stammgast
#1 erstellt: 19. Aug 2005, 00:24
Hallo,
ich habe gerade ein Projekt am laufen. Ich baue eine 4-Wege Transmissionline-Box. Das ganze ist einfach der "Zyklop TL" aus der neusten Hobby-HiFi mit einem 3-Wege anbau. Jedenfalls brauche ich einen neuen Mitteltöner, da der, den ich jetzt habe echt bescheiden klingt (was es genau für einer ist, weiß ich nicht. Habe ihn GEFUNDEN und es steht nichts drauf).
Der Mitteltöner sollte im Bereich 500-3000Hz eingesetzt werden und sollte mindestens einen Einbaudurchmesser von 11cm haben (das Loch ist leider schon gesägt). Außerdem sollte er logischerweise gut klingen.
Gibt es einen passenden Mitteltöner?

Gruß, Philipp
Thorsten-Fischer
Stammgast
#2 erstellt: 19. Aug 2005, 01:01
Hallo 6sic6,
bisschen wenig Info oder?
Na, also min. 11 cm. Einbaudurchmesser. Da gibt es den Monacor SPH-130 mit 12,9 cm. Einbaudurchmesser.
Oder rund, den SPH-130AL mit 11,3 cm. auch Monacor. Beide als MT´s sehr gut.
Peerless CSC-145G mit 11,7 cm.

Vielleicht schreibst du noch mal was er sonst noch so erfüllen muss.
Wirkungsgrad, Impedanz, Preis, rund oder eckig, grün, blau oder doch lieber rot?

Gruß
capacitor
DDaddict
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Aug 2005, 11:18
Hallo!
Ich will Hund. Hauptsache guten Hund. Muss nur Hund! Hauptsache gut Hund!

Mit so wenigen Brocken kannst du keine ernsthafte Antwort erwarten. Darauf gebe ich dir die Antwort "Benutz mal google. Da findeste Hund mit 11 cm".
6sic6
Stammgast
#4 erstellt: 19. Aug 2005, 13:15
Hallo,
ok, an den Informationen habe ich wohl etwas gespart, sorry.
Frequenzbereich: von 500-3000Hz muss machbar sein.
Durchmesser: mindestens 11cm, Rund würde ich bevorzugen.
Farbe: weiß, dann passt des auch mit dem Mivoc XAW 310 HC zusammen.
Impendanz: sollte 8 Ohm sein.
Wirkungsgrad: sollte so bei 89dB liegen.
Preis: ich dachte da so an 50€ rum.

Stehn sonst noch irgendwelche Fragen offen?

Gruß, Philipp
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2005, 14:28
Hallo Philipp,
willst du dann den XAW 310 bis 500 Hz laufen lassen?

Gruß Udo
6sic6
Stammgast
#6 erstellt: 19. Aug 2005, 14:34
Nein, natürlich nicht. Deswegen ja die 4-Wege Konstruktion. Der XAW 310 HC in der Transmissionline läuft bis ca 100Hz. Danach ein Tief-Mitteltöner bis 500Hz, dann der Mitteltöner bis 3000Hz und danach der Hochtöner.
Gruß, Philipp
donhighend
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Aug 2005, 14:34
Die Informationen hinsichtlich Deines Bauvorhabens sind wirlich sehr spärlich. Die Idee jedoch, eine Zyklop-TL zu einer vollwertigen Box umzurüsten, halte ich für durchaus überdenkenswert. Allerdings sollte man sich im Klaren darüber sein, dass man dann zwei wirkliche "Titanen"-Möbel zu bezwingen hat...



so long
6sic6
Stammgast
#8 erstellt: 19. Aug 2005, 14:37
@ donhighend:
genau das war mein Ziel. Dann habe ich 2 "richtige Männerboxen" in der Größenordnung der Titan.
Gruß, Philipp
DDaddict
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Aug 2005, 15:07
Hmmkay ... also Sprung ins kalte Wasser:

Mivoc 310 - 150 Hz
Mivoc 180 - 800 Hz
Morel MDM 55 - 4000Hz
Morel MDT 40 - 20000Hz

Dann stellen wir uns dumm und gehen auf Nummer sicher - für die Morel Kalottenkombi gibts ein "Vorbild" , die Klang & Ton Duplex. Diese ist mit eben dieser MT / Ht Bestückung (MDM 55 , Mdt40) ausgestattet, sodass du da eine Weiche als "Sicherheitsvorlage" wenn du es nicht selber machen magst auch schon hast.
Und den TT bei 150 Hz abtrennen schaffen wir auch noch. EInzige bauzliche Änderung ist ein geschlossenes Kämmerlein für einen eventuellen Mitteltöner (der Mivoc 180 ist nur ne Idee gewesen wegen gleicher Optik und sos chlecht soll er ja nicht sein).

So könnte ich mir das vorstellen.

Ciao
donhighend
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Aug 2005, 15:14
@ddadict

warum muss es denn bei einem solchen aufwand dieses mivoc zeugs sein????

menno

gruß
DDaddict
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Aug 2005, 15:51
>Der XAW 310 HC in der Transmissionline läuft bis ca 100Hz

Weil offensichtlich der 6vs6 sich schon Mivoc ausgesucht hat? Klar in so einen schönen TML Sub kann man auch andere Chassis reinbauen aber ich habs etz so verstanden das er Mivoc haben will !??! Oder hab ich wa verpasst?
6sic6
Stammgast
#12 erstellt: 19. Aug 2005, 15:54
Doch doch, du hast schon recht. Der Mivoc ist schon fest eingeplant. Die Löcher sind gesägt und das Paket mit dem Mivoc 310 ist auf dem Weg.

@donhighend:
was hast denn gegeb Mivoc?

Gruß, Philipp
donhighend
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Aug 2005, 16:02
@ddadict

ok, das hatte ich nicht gelesen. wenns dann wenigstens der originale tt wäre, aber den restlichen mivoc kram halte ich für lowest budget...



gruß
6sic6
Stammgast
#14 erstellt: 19. Aug 2005, 16:25
Mit original meinst du den Mivoc HCM 12 T, oder?
Der ist leider nichtmehr zu bekommen, überall ausverkauft. Und so ein großer Unterschied giebt es dann auch nicht später im Gehäuse, außer halt das Aussehen.
Gruß, Philipp
donhighend
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Aug 2005, 16:30
@6sic6

ab november gibt es wohl wieder 200 stück. letztmalig...

gruß
DDaddict
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Aug 2005, 23:53
@don

Hast gefühlsmässig irgendwo recht, wobei ich die Ravedings und Mivoc Treiber garnichtmal verdammen kann uas eigener begrenzter Erfahrung. Einen Zebulon Subwoofer hab ich mal gebaut (war so ein Sub mit einem Teil von Mivoc den Hobby Hifi mal gemacht hatte) und das Teil ging gut. War schon schick das Ding...

Ich denke bei denen wirds auch "gute" Chassis geben und weniger gute ... aber da er sie eh schon fest eingeplant hat *schulterzuck* ansonsten hast recht ...
Kwesi
Stammgast
#17 erstellt: 21. Aug 2005, 12:11
Hallo Phillip,

dein Projekt hört sich ja interessant an. Ich sehe allerdings ein Problem, nämlich die Trennung zwischen Sub- und Tieftonbereich.

1. Durch die sehr tiefe Trennfrequenz benötigst du Bauteile mit sehr großen Werten

2. Die Resonanzfrequenzen des Subs und des Tieftöners liegen im Bereich der Trennfrequenz, sodass die Impendanzhöcker dir die Übertragungsfunktion der Filter stark beeinflussen (starke Überhöhungen, Einbrüche -> Dröhnen). Um dies zu vermeiden, benötigst du weitere Bauteile mit großen Werten zur Impendanzlinearisierung der Chassis. Filter im Bereich der Resonanzfrequenzen sind aber auch ungünstig, da ein Chassis gerade dort die Bedämpfung durch den niedrigen Verstärkerinnenwiderstand benötigt.

3. Durch die niedrige Trennfrequenz entstehen im Tieftonbereich steilere Phasendrehungen mit entsprechenden Blindströmen, die den Verstärker belasten (er muss diese kurzschliessen)

Du benötigst also viele, teure Weichenbauteile und handelst dir zudem viele Probleme ein.
Alternative: den Sub aktiv betreiben mit einem Submodul das auch ein regelbares Hochpassfilter hat. Damit ist die Trennung im Tieftonbereich kein Problem, wird auch nicht viel teurer als die Weichenbauteile, und du vermeidest viele Probleme.

Oder passiv nur ein Dreiweg mit 15er-17er Mitteltöner, getrennt bei 200-300Hz - ist besser als ein im Bassbereich "falsch" gefilterter Vierwegerich.

Meine Mitteltönerempfehlung bei vier Wegen: Monacor MSH 116/4 (ab ca. 29€), IMHO der beste kleine MT bis 100€

Grüsse
Peter
usul
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2005, 12:19

Kwesi schrieb:
Alternative: den Sub aktiv betreiben mit einem Submodul das auch ein regelbares Hochpassfilter hat.


Ich bin bisher davon ausgegangen, dass der Sub aktiv betrieben wird. Ansonsten würde das ganze auch ordentlich am Verstärker zerren.
Kwesi
Stammgast
#19 erstellt: 21. Aug 2005, 12:34
P.S.: Fällt mir gerade noch ein:
In der nächsten K+T erscheint ein Bauvorschlag mit XAW310 im Bass, XAW180 als MT und dem XGH-Alu Hochtöner (Passivbox). Wenn du auf eine ähnliche Treiberpositionierung und Schallwandbreite achtest, könntest du die Weiche übernehmen.

Gruß
Peter
usul
Inventar
#20 erstellt: 21. Aug 2005, 12:44

Kwesi schrieb:
P.S.: Fällt mir gerade noch ein:
In der nächsten K+T erscheint ein Bauvorschlag mit XAW310 im Bass, XAW180 als MT und dem XGH-Alu Hochtöner (Passivbox). Wenn du auf eine ähnliche Treiberpositionierung und Schallwandbreite achtest, könntest du die Weiche übernehmen.

Da er ja den TML-Subwoofer als Basis benutzen will und dieser bei 100Hz getrennt werden muss, dürfte diese Variante eher nicht klappen.
Kwesi
Stammgast
#21 erstellt: 21. Aug 2005, 13:05
Hallo usul,

da hast du recht, oberhalb von 100Hz gibts Resonanzen in der Line....

Grüsse
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transmissionsline und AMT
markus_Be am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  6 Beiträge
Greencone in Transmissionsline ?
Krautundrüben am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  43 Beiträge
Transmissionsline mit mehreren Lines parallel
Jeso am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  30 Beiträge
4 Wege Standboxen ?! Lautsprecher?!
wuworld am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  18 Beiträge
4 Wege Lautsprecher
iHack am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  59 Beiträge
Mitteltöner Empfehlungen (3-Wege mit AMT)
Dexter606 am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  18 Beiträge
4-Wege
bigjannis am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  5 Beiträge
4"/10cm Mitteltöner gesucht
Farad am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  13 Beiträge
Welcher Mitteltöner ?
Rabta am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  5 Beiträge
4-Wege Boxen. Visaton/Monacor. Wer hilft?
sellinghausen am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedToHe2307
  • Gesamtzahl an Themen1.472.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.175

Hersteller in diesem Thread Widget schließen