Magnetische Abschirmung festkleben vom Magneten

+A -A
Autor
Beitrag
MannOhnePlan
Stammgast
#1 erstellt: 26. Aug 2005, 07:28
Hallo,
bei meinem Subwoofer hat sich durch Transport der Abschirmmagnet gelöst.

Jetzt lese ich hier im Forum das der Magnet abstoßend auf den normalen Magnet geklebt wird. Welchen Kleber benutzt Ihr, bzw. wie fixiere ich die Beiden Magneten bis der Kleber trocken ist?

MFG
V.I.B
Stammgast
#2 erstellt: 26. Aug 2005, 09:32
Nimm Kontaktkleber!

Beide Oberflächen reinigen, mit dem Kontaktkleber bestreichen (beide Oberflächen!) und abbinden lassen. Danach den Kompensationsmagneten abstossend auf den LS-Magneten pressen. Je grösser der Anpressdruck ist destso fester ist die entgültige Verbindung.
Warten oder trocknen lassen musst du nichts. Nachdem der Magnet mit ordentlich Druck aufgebracht wurde hast du eine feste Verbindung (auch wenns nur 1sek war).


[Beitrag von V.I.B am 26. Aug 2005, 09:33 bearbeitet]
MannOhnePlan
Stammgast
#3 erstellt: 26. Aug 2005, 09:37
Hallo,

vielen dank für die schnelle Antwort. Werde nachher direkt in den Baumarkt laufen.

Bye
Caisa
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Aug 2005, 09:44
u.U. können dir Schraubzwingen helfen den Magneten ordentlich fest zu drücken!
royal-ts
Stammgast
#5 erstellt: 26. Aug 2005, 09:50

Caisa schrieb:
u.U. können dir Schraubzwingen helfen den Magneten ordentlich fest zu drücken!



Sollte man nur aufpassen das man nichts verzieht, wär schade drum....


royal
Caisa
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Aug 2005, 09:54
Na ja, man muss schon mit Menschenverstand zwingen...
Also nicht mit aller Kraft anziehen!
sakly
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2005, 10:00

Caisa schrieb:
Na ja, man muss schon mit Menschenverstand zwingen...


Am Besten die Zwinge auf die Membran aufsetzen
Caisa
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Aug 2005, 10:13
Ich wollts nicht sagen, aber ich hatte schon immer das Gefühl, dass hier einige....nun sagen wir anders sind!

Caisa
Peter_Wind
Inventar
#9 erstellt: 26. Aug 2005, 15:19
Der Anpressdruck bei einem Kontaktkleber bedarf nur einmal des Druckes, auf ein Langzeitdruck kommt es nicht an.
Mit dem "Hammer" darauf schlagen reicht aus.


[Beitrag von Peter_Wind am 26. Aug 2005, 15:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnetische Abschirmung
superdenon am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  2 Beiträge
Magnetische Abschirmung.
elektrolurch_2 am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  19 Beiträge
Magnetische Abschirmung?
volkem am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  2 Beiträge
Magnetische Abschirmung mit Stahlblech
Speakerbuilder am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  7 Beiträge
Mitteltöner-Membran festkleben?
ZE300 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  4 Beiträge
Magnetische Abstrahlung des Eton ER4
Son-Goku am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  11 Beiträge
DIY Abschirmung?
Webdiver am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  19 Beiträge
Intelligenz MIT "dicken" Magneten
Fosti am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  3 Beiträge
Mindestabstand Magneten
Fishbone11212 am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  4 Beiträge
Abschirmung !! Mal ander´s ???
anando am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedAndrikos
  • Gesamtzahl an Themen1.472.714
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.002.315

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen