mini-box für unterwegs

+A -A
Autor
Beitrag
plz4711
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Aug 2005, 12:56
Bin grad wieder mal am Basteln - auch um des Bastelns willen.
Was schwebt mir vor?
Akkubetrieb (z. B. NiMH - Entladungsstrom erreicht locker 600mA bei 1,5W/4Ohm)
Bassreflex - wer kann sich schon bei Batteriebetrieb 8-10dB weniger Bass leisten?
Hochpass - zur Entlastung der Batterie und Schonung des Chassis.

Chassis: Monacor SPH-30X/4 - ergibt wohl im 1 (1,2?)Liter-Gehäuse bis ca. 115Hz -3dB.
Verstärker: LM(National)4861M; 2-5,5V (ideal für 4x1,2=4,8V), bis 1,5Watt an 4Ohm; Ruhestromaufnahme 6mA.

Verbesserungsvorschläge?
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 26. Aug 2005, 15:25
Hi plz4711,

mein einziger Einwand wäre der Bassreflexkanal!! Denn für unterwegs ist das vielleicht nicht geeignet... wenn du dann plötzlich Sand vom Baggersee oder Erdkrümmel in der Box hast und es jedesmal anfängt zu rascheln wenn du sie bewegst!! Und richtig schützen kannst du den Kanal vermutlich auch nicht... irgendwie wirds der Dreck immer reinschaffen.

Ich würde davon Abstand nehmen und ein wenig Bassverlust in Kauf nehmen.

Ansonsten kann ich nur den anderen Thread hier reinstellen, bei dem kannst du dich auch mal noch umgucken. Vielleicht ist da die ein oder andere interessante Anregung für dich drinne:

>KLICK<

Weiter kann ich nur sagen: Versuchs einfach mal so wie du die Anordnung schon hast. Holz ist in der Größe ja meist vorhanden , und den Rest kannst du Nicht-Gefallen wieder ausbauen und anderweitig weiterverwerten.

Na dann, viel Spaß!!
plz4711
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Aug 2005, 19:41
Ja... Bleigelakku gefällt mir wegen der Energiedichte nicht so. NiMH kommt da locker auf 180mWH/g, Bleigel nicht mal auf 50mWH/g ...

Das mit dem Bassreflex ist durchaus bereichtigt, andererseits hab ich eigentlich nicht vor, das dingens an den Strand mitzunehmen ... Aber guter Einwand.

Ein Schutzgitter scheint mir für den Rucksacktransport wichtiger.

Sind die von Monacor angegebenen TSPs eigentlich grundsätzlich "sehr" verläßlich? Schließlich ist Bassreflex empfindlich bei der Abstimmung ...
plz4711
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Aug 2005, 19:44
Und nochmal Bassreflex:

Man denke nur an den Baffle step, d. h. wenn das Chassis dann nicht mehr auf der unendlichen Schallwand sitzt, haut der Bass auch nach hinten/zur Seite ab... im freien bleiben dann nur noch -10dB vom Bass (vergl. boxsim von visaton: einmal mit/ohne Schallwandeinfluß)

Bassreflex scheint mir geradezu unverzichtbar - bei Batteriebetrieb.
Ein MP3-Stick mit Equalizer scheint mir auch vonnöten, um evtl. Oberbassmängel auszugleichen.
chiLLi
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2005, 19:16
meine Minibox für unterwegs hab ich mit Tangband-Speakern gebaut, die machen erstaunlich viel Bass für ihre Größe. Volumen ca. 1,5Liter jeweils.
http://img260.imageshack.us/img260/1677/p10102373rr.jpg
Läuft mit 12-15V.
Grüße
chiLLi


[Beitrag von chiLLi am 11. Sep 2005, 19:17 bearbeitet]
hermes
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2005, 21:42
hey plz4711 über genau dieses Thema hab ich bei meinem letzten Urlaub auch mal nachgedacht als ich mir in einer LAnge-Weile-Phase am Strand meine Anlage dort hin gewünscht hab. Ich hab mir überlegt, wie ich ein Sat-Sub System bauen würde, das in einen Flugkoffer passt und nicht mehr als 5 Kg wiegt:

Die Sats:

2 x Omnes BB 3.01 (4 ohm) 0,4 liter closed (eventuell 1,6 Liter BAssreflex), -6 db bei 155 Hz, eventuell mit 300 farad Kondensator für höhere Belastbarkeit. Aufstellung Boden/Wand, so dass keine Frequenzweiche nötig ist. DAmit hab ich mit meinen W 3 871 S super effekte erzielt.
Guggst du hier:

http://www.hifi-foru...239&postID=last#last

Für den Sub hab ich mir was besonderes überlegt, das ich cool finde, schon deshalb, weil ichs noch nirgends gesehen hab: ein Sub hat ja viel zu viel Volumen als dass man ihn ins Flugzeug nehmen kann, deshalb etwas nachgedacht und raus kam der Sub zum Falten!
Also genau genommen wird er nicht gefaltet, sondern teleskopartig zusammen geschoben. Er besteht aus einem 8" Chassis (wenns geht mit neodym wegen Platz)vorne, das in ein 30cm durchmessendes Kunststoffrohr mit 0,5 cm dicke eingebaut ist. Das Rohr ist ca. 20 cm lang und innen drin liegen dann noch 2-3 kleinere Rohre mit 29,5cm/29cm/28,5 cm. Diese Rohre hab ich mal in unserem Baumarkt gesehen, sind aus recht hartem Polyethylen und glaube ich als Abflussrohre gedacht. Die passen extrem genau ineinander! MAn müsste die rohr-teile am besten mit je zwei drei schrauben im ausgezogenen Zustand fixieren. Auf der Rückseite sitzt dann das Verstärkermodul und ein eventuell rausnehmbares BR-Rohr. Am besten wäre es, wenn die 0,4 Liter-Satelliten dann innen zwischen Magnet und Subwand in den Sub gelegt werden können, sodass dann im zusammengeschobenen zustand alles ein Päckchen ist. Die Sats würde ich aus 0,5 cm dickem Multiplex mit versteifungen bauen.

Wie gesagt, es war eine Urlaubsidee, die ich dir nicht vorenthalten wollte, wäre aber sicher nicht einfach, hätte dann aber wegen der Teleskopfaltung sicher Kultstatus! Über Tieftönerwahl und Verstärkermodul hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, hab eh nicht das GEld für solche Spiele. Ein Akku müsste jedenfalls noch im Sub PLatz haben. Da ein Rohr von der Kräfteverteilung her eine sehr gute Form hat, viel besser als Würfel(!), dürften die 0,5 cm Wandstärke der Rohre ausreichen.

Grüße
Hermes
eBernd
Stammgast
#7 erstellt: 11. Sep 2005, 21:59
Hallo,

also mit 100er KG-Rohr (Abflußrohr) habe ich schon TMLs gebaut, das geht gut - obwohl die Wandstärke eher 2-3 mm ist.
Ich sehe das Problem darin, drei abgestufte RohrØ zu bekommen, die genau ineinander passen

Wie wärs denn mit dem Prinzip "Klappbox", wie man sie zum Einkaufen benutzt?

Gruß, Bernd
hermes
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2005, 22:12
Hi,
in unserem Baumarkt standen die so rum und mein spieltrieb hat mich dazu bewogen sie ineinander zu stecken und es passte gut. Das hat mich später dann erst auf die Teleskopidee gebracht.
Übrigens, wo wir grade dabei sind: Es gibt im Baumarkt auch alurohre bei den Trägern, die perfekt ineinander passen. Könnte man vielleicht mal für ein stufenlos einstellbares BR-Rohr verwenden. Gibts aber eh zu kaufen...

Wenns interessiert frag ich im Baumarkt mal, wo die Kunststoff Rohre herkommen.
Ansonsten gibts das sicher auch in einem Kunststofffachhandel...

Über klappbox hab ich auch zuerst nachgedacht, allerdings hat man da immer das Problem, dass der MAgnet in der Mitte beim Falten stört. Aber vielleicht mal mit einem Origami-Spezialisten zusammensetzen , prinzipiell ginge auch falten, dann eben nach außen...

PS
Was machen denn deine TangBands Bernd?
boko24
Neuling
#9 erstellt: 14. Sep 2005, 14:45
Hallo, suche Bauvorschläge für Monacor SPH-30X/4!!
Ich dachte so an eines Buschhorn, oder kleines horn, oder art ct209??
Bin Neuling und kenne mich mit der Software nicht aus!!

Impedanz (Z) 4Ω Resonanzfrequenz (fs) 105Hz Max. Frequenzbereich f3-17000Hz Maximale Belastbarkeit 50WMAX Nennbelastbarkeit (P) 20WRMS Mittl. Schalldruck (1W/1m) 87dB Nachgiebigkeit (Cms) 0,84mm/N Bewegte Masse (Mms) 2,63g Mechanische Güte (Qms) 9,35 Elektrische Güte (Qes) 0,41 Gesamtgüte (Qts) 0,39 Äquivalentvolumen (Vas) 1,06 l Gleichstromwiderst. (Re) 3,55 Ω Kraftfaktor (BxL) 3,91Tm Schwingspulenind. (Le) 0,5mH Schwingspulendurchm. 21mm Schwingspulenträger Kapton Lineare Auslenkung (XMAX) ±2mm Eff. Membranfläche (Sd) 30cm2 Magnetgewicht NEODYM Gewicht 150g
eBernd
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2005, 17:04
Hallo Hermes,

Was machen denn deine TangBands Bernd?

Danke der Nachfrage. Aber was meinst du genau?:

TB-"Effektaufstellung"
W4-Hörnchen
Dr. Mase 2TB
Die reizen mich alle... Aber ist nur aufgeschoben

Bin im Moment "auf der Elektronik-Schiene".

Entwickle u. a. gerade einen "Billich"-AC-Meßvorsatz für für "Lowest Cost" -Multimeter.
Das war wohl das größere Problem für die Interessierten an meinem Thread "L und C messen".

Gruß, Bernd
larsm
Stammgast
#11 erstellt: 17. Sep 2005, 21:48
Mein Vorschlag:

angefangener Baubericht

Bilder

ist gebaut, läuft mit akku oder steckdose, klingt hervorragend ! macht sehr viel bass für die größe und kann auch ganz schön laut.
8ig-8en
Stammgast
#12 erstellt: 18. Sep 2005, 11:53
also die idee mit den las in den plastikm rohren ist garnicht mal so schlecht
nur würde ich die wahl etwaskleiner treffen

also nicht nen 30er chassis einbauen und dann auch erstmal nicht 20 cm tief
ich würde eher so 10 cm abstufungen machen
und dafür dann eben ein paar mehr rohre nnehmen
die länge ist ja später vollkommen egal da du es ja für den transpot zuisammen schiebst
aber der urchmesser ist gravieren
ich würde das gane mit einbem 20er oder noch kleinerem durchmesser versuchen denn man will sie konstruktion vieleicht ja auch mit ine den rucksack stecken und da sollte dann auch noch was passen


ist nur nen vorschlag ;-)
ich werde mir das ganze auf jeden fall abgucklen da das eine absolut geile idee ist auf die ich bisjetzt auch nicht gekommen wäre *danke*

jetzt kann ich mir auch was gescheiztes für unterwegs machen und auch hoffendlich für wenig geld :-)


greets 8ig-8en
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monacor SPH-30X/4 rauscht!
loudi am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  19 Beiträge
Anfängerfrage 4ohm Chassis und 8ohm Chassis kombinieren
ottola am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  2 Beiträge
Suche passende Chassis für 50 Liter Box
TheNyan am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  4 Beiträge
Abstimmung Monacor SPH-255
Frozen_Parrot am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  4 Beiträge
Monacor SPH-250KE
Heissmann-Acoustics am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  18 Beiträge
Bassreflex oder geschlossene Box Sica 8 D 1,5 CS - 4Ohm
/HiFiAlex/ am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  25 Beiträge
Alternative zu Monacor SPH-165CP
scheichkind am 26.04.2018  –  Letzte Antwort am 23.05.2018  –  25 Beiträge
Monacor XRAY
Frank.Kuhl am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2018  –  62 Beiträge
8Ohm Chassis durch 4Ohm ersetzen ?
hollomen am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  3 Beiträge
Center mit 2x FRS 8 4Ohm u. 1 DTC80
Nightchild am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedtomtoo
  • Gesamtzahl an Themen1.472.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.449

Hersteller in diesem Thread Widget schließen