knacken der 20Hz grenze

+A -A
Autor
Beitrag
Killjoy
Inventar
#1 erstellt: 28. Aug 2005, 19:13
hi,
ich möchte mir in nächster zeit einen neuen heimkinowoofer bauen der ECHTE 20Hz darstellen kann. größe ist egal. frequenzgang sollte recht linear sein. es kann auch ein tml werden. kennt ihr selbstbauwoofer die meine kirterien erfüllen?
mfg
cyr1ll
Stammgast
#2 erstellt: 28. Aug 2005, 19:23
Wenn du schon tml erwähnst, versuchs doch mal mit dem Woofer aus der aktuellen Hobby Hifi.

Zyklop TL oder so.



edit: http://www.lautsprechershop.de/hifi/zyklop_tl.htm

funktioniert aber nur gescheit mit dem teuren Sub-Modul und Equalizern


[Beitrag von cyr1ll am 28. Aug 2005, 19:31 bearbeitet]
tamtam
Stammgast
#3 erstellt: 28. Aug 2005, 19:26
hoi,


der hier:
http://www.inosic.de/cinema460info.htm

oder halt der susa, der dem sehr ähnlich ist.


mfg tam
Caisa
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Aug 2005, 19:27
the_Interceptor
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Aug 2005, 21:25
Der Magnat Megasub würde auch die Kriterien erfüllen, auch wenn er hier (meiner Meinung nach unberechtigterweise) wenig Anklang findet:

http://www.hifi-foru...read=4306&postID=0#0

Gruß
the Interceptor


[Beitrag von the_Interceptor am 28. Aug 2005, 21:25 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2005, 01:55
moin...

zuerst würde ich mich mal fragen wie die 20hz grenze und linearität in zusammenhang stehen?
der zyklop tl hat z.b. 20hz -8db.
und man sollte evtl noch nen preisrahmen festlegen, macht diverse "überspekulation" wohl hinfällig raumgröße und rest der anlage könnte evtl auch erwähnt werden..


gruß pinkus
Killjoy
Inventar
#7 erstellt: 29. Aug 2005, 11:12
ich will die 20hz grenze mit mindestens -3db erreichen. ich bin bereit um die 600€ auszugeben. der raum ist circa 26m² gross. als surroundanlage fahre ich ein dalisystem.
Caisa
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Aug 2005, 11:14
Hi, für 600€ bekommst du auch einen AW880 von Nubert! Der schafft die 20Hz -3db!

Gruß Caisa
Killjoy
Inventar
#9 erstellt: 29. Aug 2005, 11:21
ich will aber keinen fertigsub haben . ich habe mir geschworden nie wieder fertiglautsprecher zu kaufen!
Caisa
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Aug 2005, 11:22
Ok, kann ich verstehen!

Gruß Caisa
Valentindeluxe
Neuling
#11 erstellt: 29. Aug 2005, 12:00
Hallo,

hab mit dem Mivoc HCM 12 T (aus dem Zyklop) einen Baßrefeflexsuboofer (120l) gebaut, mit Monacor SAM 2 Aktivmodul.

Kosten:
150 Euro TT
190 Euro Aktivmodul
100 Euro Zubehör
---------
440 Euro Gesamt

Ergebnis: Brachial genial, saubere 20 hz!#+
Gruß Valentin
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 29. Aug 2005, 12:27

Valentindeluxe schrieb:
Hallo,

hab mit dem Mivoc HCM 12 T (aus dem Zyklop) einen Baßrefeflexsuboofer (120l) gebaut, mit Monacor SAM 2 Aktivmodul.

Kosten:
150 Euro TT
190 Euro Aktivmodul
100 Euro Zubehör
---------
440 Euro Gesamt

Ergebnis: Brachial genial, saubere 20 hz!#+
Gruß Valentin


Mit welchem Programm hast du die Messungen durchgeführt?
20 Hz mit -3 oder -8 dB?

Marko
Marco_Frentzen
Stammgast
#13 erstellt: 29. Aug 2005, 12:36
Ich sage nur "ECKHORN"!

Habe es zuhause stehen und mit CAMS32 + PBox eingemessen!

20Hz mit -1,3dB!!!!!!!!!

Das haut dir den Zimmt aus der Zwiebel! Und es braucht sehr wenig Leistung! es reichen 2,83V für 85dB/20Hz!!
Der max Schalldruck liegt dann bei etwa 128dB was ich aber nicht probiert habe! Bin ja nicht irre - das hält man eh nicht lange aus! Mein Hörraum ist in meinem Keller und mit 22m² nicht gerade groß! Da tobt der Bär!

Bei dem Zyklop mußt du schon 500-600Watt anschleppen damit er funktioniert! Ein tolles Teil aber wahnsinniger Leistungshunger! Und dann ist der Max. Schaldruck nicht wirklich prickelnd! Die Dynamik im Bass ist auch nict mehr so irre gut - es sei denn du hast Lust etwa 2000,- €ronen für einen "wirklich" guten Verstärker auszugeben!!

Ich sage nur!

ECKHORN!!

Viel Spaß - und wenn du weitere Infos brauchst - meld dich!

Liebe Grüße Marco
Killjoy
Inventar
#14 erstellt: 29. Aug 2005, 13:15
ja n eckhorn hab ich hier auch stehen...das von geist4711
Fidelio
Stammgast
#15 erstellt: 29. Aug 2005, 13:52
Hallo!

Hm, ein Eckhorn hätte ich auch anzubieten.

Das macht allerdings 20Hz mit -100dB oder so.


Kleine Gegenfrage:
Wie gross muss ein Raum sein um <20Hz darstellen zu können?
Habe ich da halbe Wellenlänge richtig im Kopf?

Zweite kleine Gegenfrage:
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit unter 20Hz bei einem Film (oder Musik) zu kommen? Sind nicht die meisten "tieffrequenten" Effekte über 40Hz angesiedelt?
Killjoy
Inventar
#16 erstellt: 29. Aug 2005, 14:44
bei filmen ist die wahrscheinlichkeit sehr gross! bei musik eher weniger
selector24
Inventar
#17 erstellt: 29. Aug 2005, 14:52
Hallo,

man möchte gar nicht glauben wie tief es oft geht.

Siehe unter Punkt 11:

http://www.svsubwoofers.com/faq.htm#moviedemos


lg

Wolfgang
Thunder-Wolf
Stammgast
#18 erstellt: 29. Aug 2005, 15:47
bau nen BSW 154-II in nem bandpass oder bau den showsub^^
pinkmushroom
Inventar
#19 erstellt: 29. Aug 2005, 15:55
showsub hat ne f3 von um 32hz, sollte somit ausfallen..
bandpass auf 20hz abstimmen wird wohl arg umständlich.

eher iso-barik würde ich da wohl mal raten damit kommen wir schonmal ein stück tiefer

gruß stefan
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#20 erstellt: 29. Aug 2005, 18:53
K&T hat doch vorgemacht, wie es geht, auch wenn es BR ist. Such Dir passende Chassis, z. B. Visaton W250S (4 Ohm), davon klebst Du Dir 4 Stück in 30l CB an die Stirnwand, eine einigermaßen ordentliche Endstufe und die DCX2496 und dann entzerrst Du eben auf 20Hz.

4 W250S schaffen bei 20Hz dann ~100dB mechanisch (xmax +-5mm), elektrisch benötigt der dazu knapp 80W (alles ohne Gewähr).

Gruß
Cpt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
20Hz - Mitteltöner schwingt mit???
6sic6 am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  7 Beiträge
Theorie: Monitore mit 20Hz-20kHz
eoh am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  30 Beiträge
Knacken im Lautsprecher
a_drati am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
Lautes Knacken (Krachen?)
Bokuden am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  20 Beiträge
20Hz mit zwei Mivoc Titan-Chassis?
Hankey am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  73 Beiträge
Knacken bei hoher Lautstärke - Gehäuse optimieren?
sycoj am 24.07.2017  –  Letzte Antwort am 04.08.2017  –  35 Beiträge
Canton CT 90 Knacken des Tieftonchassis
stormanimmal am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  8 Beiträge
unter resonanzfrequenz betreiben?
fjmi am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  9 Beiträge
topfiger Klang bei der Coherence 12 - wo kommt der her?
Bonk am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  8 Beiträge
Wie tief ist tief genug?
NHDsilkwood am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedBen_Baruh
  • Gesamtzahl an Themen1.472.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.014

Hersteller in diesem Thread Widget schließen