Vifa 10 BGS 199/8 und IT MDS 10DVC für FAST geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
inges
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Okt 2005, 12:59
Ich möchte nun endlich mal ein Projekt mit dem Vifa 10 BGS 119/8 umsetzen, und zwar am liebsten ein FAST-System, denn etwas lauter soll es ab und zu mal werden

Ich habe dazu noch ein Paar IT MDS 10DVC rumliegen, die ja auch optisch sehr gut zum kleinen Vifa passen. Nur krieg ich´s nicht auf die Reihe mir auszurechnen, ob die beiden vom Wirkungsgrad her zusammenpassen. Ich habe Probleme mit den Daten der Tieftöner, da diese Doppelschwingspulen besitzen, und ich die nötigen Berechnungen nicht kenne.
Hier habe ich mal die Parameter bereitgestellt: http://inges.de/temp/mds10dvc.htm
Hier der TT bei Intertechnik: http://intertechnik....etail=5923&suchwort=

Geplant ist, die Subs auf die Seitenwand zu verbannen, und das Gehäuse dabei möglichst klein zu halten. Um den evtl. zu hohen Wirkungsgrad des TT zu kompensieren bietet sich ein geschl. Gehäuse an, oder ist dieser auf eine andere Art herunterzubringen (Reihenschaltung der Spulen?!)?

Über ein paar Denkanstöße wär ich dankbar, auch über Aussagen die mir zeigen, das mein Vorhaben von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Zeit nicht für unnützen Kram vergeuden ist ja immer gut
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2005, 13:07
Moin, man bräuchte eine TSP-Messung mit in Reihe geschalteten Schwingspulen, dann wäre der TT ein 8Öhmer. Mit nur einer angeschlossene Schwingspule und einem Qts von 0,24 wird das nichts mit Basswiedergabe in einem geschlossenen Gehäuse, Bassreflex müsste man mal durchsimulieren!
Leider finde ich keine Angaben zum Wirkungsgrad, aber er könnte passen, der Vifa macht imho um 89dB im vom FAST genutzten Bereich, der TT kann ruhig minimalst lauter sein.

Harry

Edit:


Geplant ist, die Subs auf die Seitenwand zu verbannen, und das Gehäuse dabei möglichst klein zu halten.


Davon solltest du dich gleich verabschieden! Wenn du schon ein FAST baust, solltest du auch höher trennen, um die Belastbarkeit zu steigern, Minmum wären IMHO 300-350Hz, jeweils mit 12dB Weiche, bloß bei dieser Trennfrequenz kannst du den Bass nicht seitlich einbauen, da Frequenzen höher 100-150Hz ortbar sind!


[Beitrag von Granuba am 06. Okt 2005, 13:10 bearbeitet]
timo_bau
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Okt 2005, 13:19
Hallo Harry,
der Vifa hat einen sehr schlechen Wirkungsgrad, ich habe den schon etliche Male eingesetzt, hier das Datenblatt aus www.spectrumaudio.de

Technische Daten(Herstellerangaben)

104 mm Breitbandlautsprecher, 80-16000 Hz Übertragungsbereich, 86 dB Kennschalldruck, 20 mm Schwingspule, 60 Watt belastbar, 3,2 Gramm bewegte Masse, NRSC-Glasfasermembran, plastizierte Stoffsicke, Leichtmetall-Druckgusskorb, geschirmter Ferritmagnet,Polkernbohrung, auch in 4 Ohm lieferbar

Thiele-Small Parameter(Herstellerangaben)

Nennimpedanz/Gleichstromwiderstand: 8/5,5 Ohm
Resonanzfrequenz: 81 Hz
Gütefaktoren(Qms/Qes/Qts): 3,4 / 0,62 / 0,52
Äquivalenzvolumen(Vas): 2,5 Liter
Effektive Membranfläche(Sd): 36 cm²
Antriebsfaktor(BL): 3,3 Tm
Schwingspulenüberhang(Xmax): 0,65 mm


Mein Kommentar: im Mittelton, je nach Schallwandbreite sollte korrigiert werden so komme ich auf gemessene 85 dB, also Achtung mit zu lauten Bässen.

Ich sage jetzt nicht dass es nicht funktionieren könnte, dazu muss aber ein hochgetrenntens (um die 200 bis 300 Hz) Aktivsystem benutzt werden um den Kennschalldruck anzupassen.
Bei so einem Aufwand kann man auch gleich einen Bass kaufen der besser passt, so er Alcone AC10 HE in Cb oder der SLS 8, oder der OMNES AUDIO MW 8.01 PC-S oder .....

Mit dem letzten bin ich grade dabei mir eine Fast zu konzeptionieren, alles in allem um die 100 Euro je Box, ich möchte aber den neuen Vifa mal antesten.

Gruß Timo


[Beitrag von timo_bau am 06. Okt 2005, 15:30 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2005, 13:23
Zum Wirkungsgrad: Dann hat der aber einen recht niedrigen wirkungsgrad, sorry, ging wohl von falschen Tatsachen aus!


Mit dem letzten bin ich grade dabei mir eine Fast zu konzeptionieren, alles in allem um die 100 Euro je Box, ich möchte aber den neuen Vifa mal antesten.


Oller Nachmacher, mal schauen, ob der auch zu Fostex FE103e passt....
timo_bau
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Okt 2005, 13:23
Zitat: Geplant ist, die Subs auf die Seitenwand zu verbannen, und das Gehäuse dabei möglichst klein zu halten.

Das geht bei Trennungen um die 200 Hz, mit dem Alcone hab ich 200 Hz gewählt dann aber mit 18 dB /okt getrennt, so geht das auch. die Maximale Lautstärke ist immer noch groß genug für den "Normalen" Lauthörer, gemessene 110dB kommen hierbei raus, im Raum, unter freifeld natürlich weniger.


Gruß Timo


[Beitrag von timo_bau am 06. Okt 2005, 13:24 bearbeitet]
inges
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Okt 2005, 13:26
Moin und danke erstmal! Messen wird bei mir leider nichts, dazu fehlt mir die Ausstattung. Werde bei IT direkt anfragen, die sollten eigentlich ja wissen was sie verkaufen Das mit dem Seiteneinbau ist mir beim Anblick der Jota aus HobbyHifi eingefallen. Dort spielt der Bass ja auch zur Seite, und die Pegelfestigkeit ist IMHO mit ausreichend laut bezeichnet worden. Disco-Lautstärken benötige ich auch nicht, halt nur um einiges lauter als die Piccolino soll´s schon sein. Die sind in ihrer Maximallautstärke wohl so wie die Lancetta angesiedelt, die ich zuhause stehen habe - daher der Vergleich.

Wird meine Idee mit dem Seiteneinbau dadurch besser?

BTW: Grüße aus "auch rechts von Holland"

@timo
Gibt es mit anderen Bässen (günstiger als in der Jota) denn schon fertige Konzepte? Mach mich da ja gerne schlau...
timo_bau
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Okt 2005, 13:33
Noch nicht veröffentlichte einige.

Ich habe grade CAISA mein LS verkauft, da war der AC10 HE eingebaut, der passte ganz hervorragend dazu, in ca. 20 Liter CB, die Weiche war eitwas Komplizierter.

Meine Jetzige Konzeption ist mit einem 30 Eurobass von OMNES AUDIO, der bei ungefähr 200 Hz auch auf der Seite sitzt.

Heute hab ich grade mal berechnet, und gezeichnet, und FW Konzeptioniert,

Standgehäuse änlich JOTA, aber größerer Bass für mahr power, und leicht höhere Grenzfrequenz,

Der IT-Bass ist meiner meinung nach ungeeignet.

Meine Erfahrung in dem Bereich ist dass der Bass ungefähr doppelt so groß sein soll als der BB und da bist du mit dem 10 Zoll leicht darüber, gut der AC10He hat auch funktionier, aber nur weil ich ihn in CB und tief getrennt habe.

Verbau lieber ein 8 Zoll , ich denke der passt besser.

Bei der Konzeptionierung sind hier sicher einige bereit dir zu helfen.

Mail an mich und los gehts, andere sind sicher auch bereicht dazu.

Gruß Timo

Edit: Mist, überlies die Rechtschreibfehler, wenn ich schnell schreibe wirds undeutlicher......


[Beitrag von timo_bau am 06. Okt 2005, 13:35 bearbeitet]
inges
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Okt 2005, 13:39

timo_bau schrieb:

Mail an mich und los gehts, andere sind sicher auch bereicht dazu.


Danke, das macht Mut an die Sache ranzugehen. Werde gerne auf dein Angebot zurückkommen Den 8er von Omnes hatte ich mir auch schon angeschaut, scheint auf den ersten Blick ja ganz gut zu passen, und er ist auch ein optisch schönes Chassis.

Oh mann, nu juckt´s aber gerade so richtig in den Fingern...
timo_bau
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Okt 2005, 13:46
Konzeption allerdings mit dem neuen Vifa

Vifa BB in 3 Liter CB
Omnes Audio in ca. 30 Liter CB
Trennung jeweils mit 12 dB bei ungefähr 200 Hz

untere Grenzfrequenz bei simulierten f-3 45 Hz

Seitenbass

Frequenzweiche muss ich erst noch am Prototyp entwickeln, aber ich denke mit 4 Bauteilen komme ich aus.
Mittenkorrektur, weiß ich nicht da ich den neuen Vifa nicht kenne.

Gehäuse 14 mal 120 mal 30 cm3, also schmales Gehäuse.

Sehr viel Wolle wird gebraucht da beide in CB nicht Optimal laufen, qt um die 1.

sollte aber trotzdem funktionieren.

Und wie juckts jetzt, interessant oder????


Ich hab mir ein Budget von 100 Euro festgelegt, was ich nicht ganz schaffen werde, mal sehen was die Weiche verschlingt, sehr viel mehr wirds aber nicht werden.
Gruß Timo
inges
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Okt 2005, 13:56
Lecker lecker! Ich würde das Gehäuse wohl etwas niedriger ansetzen, so ca. 1 Meter, und dann in die Tiefe ausweiten. Aber das ist ja zweitrangig. Mit dem neuen Vifa meinst du sicher den 10 BG 120-06, oder? Sieht ja so aus als würde er den 119/8 in den Höhen ausstechen können, für FAST also besser geeignet.
Und vom Budget her passt das bei mir allemal, daher nochmal ein "lecker" hinterher =)
timo_bau
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Okt 2005, 14:21
ich hab die ersten Weichen mal simuliert, allerdings noch mit dem alten Vifa und dem TIW200 von visaton.

Der alte Vifa braucht fast immer eine Mittenkorrektur, der neue vielleicht nicht mehr. Hier die erste Konzeption in Bildern





Aber Achtung das ist die Simulation mit dem alten Vifa, der neue muss erst noch gemessen und erneut simuliert werden.

Gruß Timo
inges
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Okt 2005, 16:36
zI an die alle Interessierten: Timo und ich stehen in Kontakt, und werden das Konzept mit dem Vifa 120 und dem 8er Omnes umsetzen, und dann hier auch Bericht erstatten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vifa 10 BGS
_zieGe am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  5 Beiträge
Spule für vifa 10 bgs 119 8
MuppiHeimer am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  2 Beiträge
alternative zu Vifa 10 BGS 119/8
am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  5 Beiträge
Vifa 10 BGS 119/8 (>>>??Mini Viech??<<<)
onkelolly am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  3 Beiträge
Vifa 10 BGS 119/8 Picolino
PeHaJoPe am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  7 Beiträge
Passender Partner zum Vifa BGS 10/8
DerMeinereiner am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  15 Beiträge
Vifa Bgs 10 und 9
Knegge am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  24 Beiträge
VIFA Breitband BGS 10 Picoline
grashoerer am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  8 Beiträge
Frage Vifa BGS
Marsel am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  28 Beiträge
Projekt: 2x Vifa 10 BGS + Peerless SLS10
blubbermensch am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedchuck01
  • Gesamtzahl an Themen1.473.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.836

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen