stereo aktiv modul????

+A -A
Autor
Beitrag
8ig-8en
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2005, 22:18
hi leuts
ich wollte mal anfragen ob es sowas wie ein stereo aktiv modul

bisher habe ich beiauch nur von "single" modulen gelesen für subs und so
ich hatte mir da wasüberlegt ob ichmir einpaar lautsprecher nicht mit einem stereo aktiv modul ausrüsten könnte

jedoch weis ich 1. net ob es das überhaupt giebt und 2. weis ich net wo es die giebt und 3. hab ich kein plan von den preisen

thx im voraus
lg 8ig-8en
usul
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2005, 22:49
Hmm, das ist ein gewöhnlicher Stereo-Verstärker. Oder was erwartest du spezielles?
8ig-8en
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2005, 22:54
na nicht viel
eigendlich einen verstärker den ich hinten in meine lautsprecher ienbauen kann und dann eben 2 anschliesen kann
also muss eigendlöich nur vielleicht eine bassregelung treble und volume dran haben wenn es sowas giebt
eben nen ganz normaler verstärker
denn ich will nicht immer ne extra andstufe m,itnehmen müssen wenn ich mit den dingern ne lan mache oder so
usul
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2005, 23:35
In dem Fall solltest du eh in jeden Lautsprecher ein einzelnes Mono-Modul einbauen.
Solche Dinger gibt es natürlich auch. Schau mal z.B. bei lautsprechershop.de
8ig-8en
Stammgast
#5 erstellt: 28. Nov 2005, 23:49
hm...
also die bei lautsüprecher shop sind doch etwas hastig für den preis
giebt es vieleicht etwas zum selberbauen? oder so?
denn ich würde gerne den preis von 50 € net überschreiten ansonsten muss ich mir ne endstufe ergattern
usul
Inventar
#6 erstellt: 28. Nov 2005, 23:55
Nein, für 50 Euro bekommst du nichts. Aber für 100 Euro bekommst du auch keine neue Stereo-Endstufe.
8ig-8en
Stammgast
#7 erstellt: 28. Nov 2005, 23:59
na die würde ich mir ja dann bei ebay ersteigern oder so

aber in dem bereich lässt sich nix anständiges machen???
usul
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2005, 00:06
Nein, mit 50 Euro kommst du wirklich nicht weit.

Viel teurer aber richtig klasse: der UCD180 von Hypex ( www.hypex.nl ) . Die Module gibt es ab 70 Euro pro Stück, aber dazu kommt natürlich noch eine gute Stromversorgung, die selbst in einer einfachen Version nicht unter 40 Euro pro Stück kosten dürfte (und das ist arg billig gerechnet),
8ig-8en
Stammgast
#9 erstellt: 29. Nov 2005, 00:08
was meinsten mit einer guten strom versorgung ich würde einfach die steckdose nehmen
usul
Inventar
#10 erstellt: 29. Nov 2005, 00:10
Der UCD 180 ist ein reines Verstärkermodul, das noch eine +-40Volt Stromversorgung braucht. D.h. also noch Trafo, Gleichrichter und ein paar grosse Elkos. Und natürlich Ahnung, wie ein Lötkolben funktioniert.
8ig-8en
Stammgast
#11 erstellt: 29. Nov 2005, 00:17
also ich habe da mel nen bisel rum geklickt und hatte einen verstärker mit 120w total output gefunden
nur ist gerade mein problem das es da keine preise auffindbar sind
8ig-8en
Stammgast
#12 erstellt: 29. Nov 2005, 13:09
giebt es denn eine website wo ich günstig welche erwerben kann???

es soll einfach ein verstärker mit der frequenzübertragung bis 20 khz also kein sub amp
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 29. Nov 2005, 16:21
8ig-8en
Stammgast
#14 erstellt: 29. Nov 2005, 18:10
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/verst_vi.htm

dieser hier bringt 2,5 watt pro lautsprecher
hat das zu bedeuten das dieser 2,5 echte watt liefert?
also zu den lautsprechern abgiebt? oder sind des die er aus der steckdose zieht
Apalone
Inventar
#15 erstellt: 29. Nov 2005, 18:36

usul schrieb:
Nein, für 50 Euro bekommst du nichts. Aber für 100 Euro bekommst du auch keine neue Stereo-Endstufe.


Der kleine T-Amp S v Thomann! 99,- € und eine normale richtige neue Endstufe mit drei Jahren Garantie!
Vergesst die kleinen Mono-Module!

Viele Grüße
Marko
Boriz
Stammgast
#16 erstellt: 29. Nov 2005, 18:37
nöö, 2.5W Pro Lautsprecher (wenn du 4 Ohm Teile hast)
GandRalf
Inventar
#17 erstellt: 29. Nov 2005, 21:00
Moin auch,

Hier gibt es auch noch etwas.

http://www.sitronik-...d699005adc98e756c005

Aber auch hier gilt: Dein Preisrahmen ist etwas zu eng gesteckt....





[Beitrag von GandRalf am 29. Nov 2005, 21:01 bearbeitet]
8ig-8en
Stammgast
#18 erstellt: 29. Nov 2005, 22:27
also die lautsprecher haben glaube einen wirkungsgrad von um die 88 db /1w/1m
bei 8 ohm
des wären dann ca 1,75 watt wenn ich richtig gelesen hab
oder?

reicht das um die beiden lautspreche auf einen einigermaßen hohen pegel zu bringen?
usul
Inventar
#19 erstellt: 29. Nov 2005, 22:32
Nein
8ig-8en
Stammgast
#20 erstellt: 29. Nov 2005, 22:35
auf welchen pegel würde ich die denn dann bekommen?
auf die 88 db?
weis net wie ich mir das vorstellen kann
usul
Inventar
#21 erstellt: 29. Nov 2005, 22:39
Auf ca. 90. Aber damit ist der Verstärker am Anschlag. Das ist für Computerboxen schon ok, für "richtige" Boxen sollte es potentiell schon etwas mehr sein, denn einen Verstärker treibt man nicht bis zur letzten Reserve.
8ig-8en
Stammgast
#22 erstellt: 29. Nov 2005, 22:41
na wenn ich mit denen stoß weise mal für ne halbe stunde auf 88 db komme dann bin ich glücklich
denn mehr will ich erstmal nicht von den lautsprechern
8ig-8en
Stammgast
#23 erstellt: 29. Nov 2005, 22:47
wie ist das eigendlich? wenn ich dem lautsprecher 2 watt gebe macht der doch nicht die doppelte lautstärke oder???

weil ich mal gelesen hatte das wer mit 20 watt an die schmerze seiner ohren gekommen war

und das fand ich doch schon etwas viel
8ig-8en
Stammgast
#24 erstellt: 02. Dez 2005, 18:43
also ich habe hier einen kleinen stereo amp gefunden für 34 euronen
und ich wollte fragen ob ich mit dem auf min. die gleiche leistung kome wie bei dem kleinem von lautsprecherschop.de???

http://www.pollin.de...OTk=&w=ODk4OTg5&ts=0

da sind die daten

lg 8ig-8en
Robert_K._
Inventar
#25 erstellt: 02. Dez 2005, 19:09
Der Einfachheit halber würde ich mich für den Pollin-Amp entscheiden.
Ist zwar wahrscheinlich auch Murks, aber mehr kann man für den Preis nicht erwarten.
Ich besitze noch eine alte Soundkarte mit aktivem Verstärker. Die passt nur an keinen modernen PC mehr. Vielleicht gibt es so etwas noch in neuerer Ausführung.

Gruß

Robert
8ig-8en
Stammgast
#26 erstellt: 02. Dez 2005, 20:25
ich glaube eher nicht
aber würde der dem kleinem verstärker der ca 1,7 watt in den ls jaut übertreffen???
Robert_K._
Inventar
#27 erstellt: 02. Dez 2005, 20:27
Wahrscheinlich.
8ig-8en
Stammgast
#28 erstellt: 02. Dez 2005, 20:29
cool

des wäre goil
dann haben ich fast alle von pollin --> versandt gespart
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv Modul Für Peeless
Peerlessfreak83de am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  10 Beiträge
Passendes Aktiv-Modul
BlackBird15 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  5 Beiträge
100W Conrad Aktiv-Modul
terrordaddy am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  23 Beiträge
Welches Aktiv-Modul ?
TimoSchmidt am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  17 Beiträge
welches aktiv-modul?
d-fens13 am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  7 Beiträge
Welches Aktiv-Modul?
Feanor_x am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge
Welches Aktiv-Modul fürs Eckhorn18?
hartgasbiker am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  8 Beiträge
Aktiv-modul gesucht
Klangfreak am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  12 Beiträge
Gutes Aktiv-Modul für SW?
Tobias_Claren am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  11 Beiträge
Aktiv-Modul von alter Aktiv-Box in Passiv-Box einbauen?
bernnbaer am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedIcodense
  • Gesamtzahl an Themen1.473.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.407

Hersteller in diesem Thread Widget schließen